LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
Musikmarkt Schallplatten Bestseller
50 Top Hits aus Zeitschrift Münzauto...
ABBA Teil 1
Chart-History Singles D-GB-USA mit S...
Ich suche einen Song please help me
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
1008 Besucher und 25 Member online
Members: actrostom0, Bruce13b, bryc3, Daniel.esc, dirk45, dollyparty, drogida007, ems-kopp, fleet61, FranzPanzer, freemanmala, gino40300, Hannes, Hijinx, knilf, marvl, Patrick3, PennyLee, Pikmin Planet, ria.kl, Sander14, SportyJohn, Tarabas, TomTom2900, ultrat0p

HOMEFORUMKONTAKT

WITHIN TEMPTATION - HYDRA (ALBUM)


CD
BMG Rights 538011832


TRACKS
31.01.2014
CD BMG Rights 538011832 (UMG) / EAN 4050538011838
31.01.2014
LP BMG Rights 538011861 / EAN 4050538011869
31.01.2014
Digital BMG Rights 405053801198 / EAN 4050538011982
1. Let Us Burn
5:31
2. Within Temptation feat. Howard Jones - Dangerous
4:52
3. Within Temptation feat. Xzibit - And We Run
3:50
4. Within Temptation feat. Tarja - Paradise (What About Us?)
5:22
5. Edge Of The World
4:55
6. Silver Moonlight
5:17
7. Covered By Roses
4:48
8. Dog Days
4:47
9. Tell Me Why
6:12
10. Within Temptation feat. Dave Pirner - Whole World Is Watching
4:03
   
31.01.2014
Limited Edition - CD BMG Rights 538011842 (UMG) / EAN 4050538011845
CD 1:
1. Let Us Burn
5:31
2. Within Temptation feat. Howard Jones - Dangerous
4:53
3. Within Temptation feat. Xzibit - And We Run
3:50
4. Within Temptation feat. Tarja - Paradise (What About Us?)
5:19
5. Edge Of The World
4:55
6. Silver Moonlight
5:16
7. Covered By Roses
4:47
8. Dog Days
4:47
9. Tell Me Why
6:12
10. Within Temptation feat. Dave Pirner - Whole World Is Watching
4:03
CD 2:
1. Radioactive
3:13
2. Summertime Sadness
4:05
3. Let Her Go
3:43
4. Dirty Dancer
4:15
5. And We Run (Evolution)
5:41
6. Silver Moonlight (Evolution)
6:05
7. Covered By Roses (Evolution)
4:43
8. Tell Me Why (Evolution)
5:00
   
31.01.2014
Limited Edition Box Set - CD BMG 538011940 (UMG) / EAN 4050538011944
   

MUSIC DIRECTORY
Within TemptationWithin Temptation: Discographie / Fan werden
Offizielle Seite
Interview mit Within Temptation (2009)
Interview mit Within Temptation (2011)
SONGS VON WITHIN TEMPTATION
A Dangerous Mind
A Demon's Fate
All I Need
Als je iets kan doen (Artiesten voor Azië)
And We Run (Within Temptation feat. Xzibit)
Angels
Another Day
Apologize
Aquarius
Behind Blue Eyes
Bittersweet
Blooded
Blue Eyes
Caged
Candles
Cold
Covered By Roses
Crazy
Dangerous (Within Temptation feat. Howard Jones)
Dark Wings
Deceiver Of Fools
Deep Within'
Destroyed
Dirty Dancer
Dog Days
Don't You Worry Child
Edge Of The World
Empty Eyes
Enter
Faster
Final Destination
Fire And Ice
Forgiven
Forsaken
Frozen
Gatekeeper
Gothic Christmas
Grace
Great Idea
Grenade
Hand Of Sorrow
Ice Queen
In Perfect Harmony
In The Middle Of The Night
Intro [The Silent Force]
Iron
It's The Fear
Jane Doe
Jillian (I'd Give My Heart)
Let Her Go
Let Us Burn
Lost
Memories
Mother Earth
Murder
Never Ending Story
Our Farewell
Our Solemn Hour
Overcome
Pale
Paradise (What About Us?) (Within Temptation feat. Tarja)
Pearls Of Light
Radioactive
Restless
Running Up That Hill
Say My Name
See Who I Am
Shot In The Dark
Silver Moonlight
Sinéad
Skyfall
Somewhere
Sounds Of Freedom
Stairway To The Skies
Stand My Ground
Summertime Sadness
Tell Me Why
The Cross
The Cry Of Monarch
The Dance
The Heart Of Everything
The Howling
The Last Dance
The Last Time
The Other Half (Of Me)
The Power Of Love
The Promise
The Swan Song
The Truth Beneath Rose
Titanium
Towards The End
Utopia (Within Temptation feat. Chris Jones)
What Have You Done (Within Temptation feat. Keith Caputo)
Where Is The Edge
Whole World Is Watching (Within Temptation feat. Dave Pirner)
Why Not Me
Wish You Were Here
World Of Make Believe
ALBEN VON WITHIN TEMPTATION
An Acoustic Night At The Theatre
Black Symphony (Within Temptation & The Metropole Orchestra)
Destroyed
Enter
Hydra
Let Us Burn - Elements & Hydra Live In Concert
Live At Dynamo Open Air 1998
Mother Earth
Mother Earth + The Silent Force
The Dance
The Heart Of Everything
The Q Music Sessions
The Silent Force
The Unforgiving
DVDS VON WITHIN TEMPTATION
Black Symphony (Within Temptation & The Metropole Orchestra)
Let Us Burn
Mother Earth
Mother Earth Tour
The Silent Force Tour
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 4.93 (Reviews: 15)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
******
Let Us Burn *** **
Dangerous *** **
And We Run *** **
Paradise (What About Us?) *** ***
Edge Of The World *** **
Silver Moonlight *** **
Covered By Roses *** **
Dog Days *** **
Tell Me Why *** *
Whole World Is Watching *** **

5.0 - 6* (runde hier auf, alles in allem ein geniales Album; und das Booklet alleine ist Grund genug aufzurunden!)

"Hydra" ist mittlerweile bereits das sechste Album der niederländischen Symphonic-Metal-Gruppe Within Temptation. Während erstere Alben wie "Mother Earth" und "The Silent Force" noch relativ 'symphonisch' daher kamen, war das letzte "The Unforgiving" relativ 'normal' rockig, aber nicht minder schlecht.

Ich war gespannt, in welche Richtung "Hydra" gehen würde. Einerseits wäre es nett, wenn wieder etwas von "The Silent Force" da wäre, anderseits ist das letzte Album wie erwähnt ja auch nicht schlecht geraten.

Im Voraus wurden ja bereits einige Tracks bekannt; "Paradise" diente als erste, "Dangerous" als zweite Single. Zusammen mit der ersten Single wurden zudem die Demo-Tracks von "Let Us Burn", "Silver Moonlight" und "Dog Days" veröffentlicht. Somit ist die Hälfte des Albums nichts Neues.

Trotzdem macht sich überhaupt keine Enttäuschung breit. Im Gegenteil, "Hydra" ist seit langem eines meines meist-erwarteten Alben. Neben rockigen Stücken wie z.B. "Dangerous" werden einem auch Stücke geboten, die etwas an die alten "The Silent Force"/"The Heart Of Everything" erinnern, wie z.B. "Edge Of The World". Daneben befinden sich dann noch kleine Spezialitäten wie "And We Run" mit dem überraschenden Gast-Star Xzibit.

Alles in allem dürfte "Hydra" das wohl abwechslungsreichste Album der Band sein. Sowohl neue Elemente, einige Schritte vorwärst aber auch einige Schritte rückwärts - im guten Sinne natürlich.

Highlight: "Paradise"
*****
Let Us Burn: *** **
Dangerous: *** **
And We Run: *** **
Paradise (What About Us?): *** **
Edge Of The World: *** ***
Silver Moonlight: *** *
Covered By Roses: *** *
Dog Days: *** **
Tell Me Why: *** *
Whole World Is Watching: *** *

Durchschnitt: 4,7

Mein erstes Album von Within Temptation - und ich bin nun durchaus geneigt, mir endlich auch mal die älteren Werke anzuhören, denn zumindest "Hydra" ist ein wirklich gutes Album aus dem Bereich Symphonic Metal. Besonders stark ist dabei die erste Hälfte des Album bis einschließlich der Wahnsinnsnummer "Edge Of The World", da jagt ein Knaller den nächsten. In der zweiten Hälfte mischen sich zwar ein paar gewöhnlichere Nummern darunter, die nur schwer hängenbleiben, aber alles in allem ist "Hydra" ein wirklich gelungenes Album geworden!
*****
Gelungenes Album, jedoch kommt es für meinen Geschmack nicht an s Letzte Album heran...

1. ***** Guter Album Opener
2. ***** Geht ziemlich zur Sache...passt!
3. **** Nicht ganz mein Fall, aber sicher ein Pluspunkt für diese ungewöhnliche Zusammenarbeit!
4. **** Ok, aber aus dieser Kooperation wäre mehr möglich gewesen!
5. ****** Albumhighlight, permanente Steigerung zum musikalischen Höhepunkt und auch gesanglich top!
6. *** Zu hart und zu wenig eingänglich für mich...
7. ***** Nichts spezielles aber mit gefällt der Song trotzdem!
8. **** Auch nicht speziell, Stimme kommt gut zur Geltung!
9. **** Ebenfalls ein durchschnittlicher Song, den ich mehrmals hören muss damit er hängen bleibt!
10. ****** Für mich ein zweites Albumhighlight. Sicher eher eine Ballade für dieses Genre, aber sehr eingängig und die Stimmen harmonieren bestens!

Insgesamt ***** und eine weitere gelungene Scheibe der holländischen Truppe!
******
Hydra hält das Niveau der beiden Vorgänger. Within Temptation setzen ihre durchaus mutige Entwicklung fort und liefern ein vielseitiges Werk, dass gekonnt zwischen Härte und Eingängigkeit balanciert. WT sind meines Erachtens die innovativste und fortschrittlichste Band des Symphonic Metal was Genreüberschreitungen und Weiterentwicklung betrifft.

Let us Burn 6/6
Dangerous 6/6
And we Run 5.5/6
Paradise 5.5/6
Edge of the World 5.5/6
Silver Moonlight 5/6
Covered by Roses 5.5/6
Dog Days 4.5/6
Tell me why 5.5/6
Whole World is Watching 6/6
******
Es gibt viele gute Gründe warum man Within Temptation lieben kann: Sharon Den Adel's wundervolle Stimme die alles zu singen imstande sein scheint, die musikalisch hochwertigen Fähigkeiten der Bandmitglieder, ihre energievollen und aufwendigen Live-Shows...

Für mich ist aber ein anderer Grund der Ausschlaggebende: WT sind eine Band mit einer fast unvergleichlichen Wandlungsfähigkeit und dem Mut Neues auszuprobieren, was andere Bands in diesem Genre sich nie trauen würden!

"Hydra" ist als Titel dieses Albums perfekt gewählt, ein besserer scheint kaum möglich. Wie das vielköpfige Geschöpf der antiken Mythen zeigt dieses neueste Werk der Band all ihre verschiedenen Seiten; und das so gekonnt wie noch keines davor!

Man hört ihre Anfänge heraus, ihre mystisch-symphonische Seite sowie die hart-rockende Seite und die optimistisch-tanzbare Seite.

Aber auch mit neuen Einflüssen wird nicht gegeizt, wobei man speziell auf die 4 Tracks mit Beteiligung anderer Künstler hinweisen muss: Namen wie Tarja Turunen (deren Duett mit Sharon einen langgehegten Traum von mir erfüllt!), Howard Jones, Dave Pirner und (die grösste, auch sehr positive Überraschung) Xzibit zeigen einmal mehr die Vielfalt dieses Albums.

Besondere Aufmerksamkeit gebührt dabei dem Track "And We Run" mit Xzibit, der wirklich so gut ist wie nicht mal ich es erwartet hätte. Ich applaudiere WT für diesen Schritt, denn der Grossteil der Metal-Gemeinde sieht mit grosser Abneigung auf solche Experimene (jedenfalls wenn Hip-Hop oder Pop involviert ist).

Alles in allem kann ich nur sagen: Wer einfach gute Musik mit härterem Einschlag und Abwechslung mag, sollte an dieser Scheibe nicht "vorbeigehen" :D

Favoriten sind: "And We Run", "Paradise (What About Us?)", "Covered By Roses", "Dog Days" und "Whole World Is Watching".
****
buono
****
Vorgänger gefällt mir besser, hab mir das neue Album paar Mal durchgehört und finde, dass alles etwas harmlos tönt. Harmlos nicht im Sinne von zu ruhig, mir fehlen einfach die melodischen Highlights.
Auf die zweite Albumhälfte habe ich selten Lust, die ersten vier bis fünf Titel sind es, die ich mir immer wieder anhöre.
Und da würde ich nur Let Us Burn, Dangerous und Paradise als Highlights bezeichnen. And We Run ist gut, aber nicht mehr, Edge of The World fehlt eine fesselndere Melodie und was dann kommt, ja, dafür fehlt mir dann leider das Interesse.

Wage sicher noch paar Anläufe, aber im Grossen und Ganzen kein Glanzstück. Leicht abgerundete 4.
***
Die ersten 5 Alben waren auch okay, dieses knüpft am Vorgänger an.
Belanglos.
****
Abgerundete vier. Da hat es noch viel Potential nach oben.
Album-Highlight: Silver Moonlight
*****
gut
******
Klingt doch wieder etwas anders als der Vorgänger. Nach ein bisschen Zeit gefällt mir das Album aber trotzdem richtig gut. Ich hätte mir aber gerne noch eine richtige Knallerballade gewünscht.

Dafür muss man den Abwechslungsreichtum des Albums auf jeden Fall hervorheben.

Die Bonusedition des Albums mit der zweiten CD ist auch ganz lohnenswert. Die Evolutiontracks hätte ich zwar nicht gebraucht, dafür sind die Coverversionen durchaus cool. Klare 6.
Zuletzt editiert: 20.11.2015 18:44
*****
bei weitem nicht so stark wie der Vorgänger,knappe 5
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2018 Hung Medien. Design © 2003-2018 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.14 seconds