LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
Hitparadeneingabe
Musik Markt Singles Charts 1959 - 1965
Suche Musikvideo
Automatenmarkt LP Top 50
Der Musikmarkt Radio Favourites
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
Besucher und 32 Member online
Members: !Xabbu, Angeloke, BingTheKing, entorresokath, flapper54, Foolio, FranzPanzer, fune, gartenhaus, Kirin, klamar, lato1803, loebeke57, otterobb, Pottkind, Ravensberger, rhayader, Sammyke97, spatz-98, staetz, tabloidjunkie007, ultratopmontop, vancouver, vastag, Vicky97, VNN, votredieueddy1, Voyager2, walkingdead, Werner, Widmann1, youpie

HOMEFORUMKONTAKT

VAMPIRE WEEKEND - CONTRA (ALBUM)


Cover

TRACKS
08.01.2010
CD XL XLCD429 / EAN 0634904042929
1. Horchata
3:26
2. White Sky
2:58
3. Holiday
2:18
4. California English
2:30
5. Taxi Cab
3:55
6. Run
3:52
7. Cousins
2:25
8. Giving Up The Gun
4:46
9. Diplomat's Son
6:01
10. I Think Ur A Contra
4:26
   
08.01.2010
LP XL XLLP429 / EAN 0634904042912
   

MUSIC DIRECTORY
Vampire WeekendVampire Weekend: Discographie / Fan werden
Offizielle Seite
SONGS VON VAMPIRE WEEKEND
2021
All Summer (Kid Cudi, Vampire Weekend & Best Coast)
A-Punk
Bambina
Big Blue
Boston
Bryn
California English
Campus
Cape Cod Kwassa Kwassa
Cousins
Diane Young
Diplomat's Son
Don't Lie
Everlasting Arms
Exit Music (For A Film)
Finger Back
Flower Moon (Vampire Weekend feat. Steve Lacy)
Giant
Giving Up The Gun
Hannah Hunt
Harmony Hall
Hold You Now (Vampire Weekend feat. Danielle Haim)
Holiday
Horchata
Houston Dubai
How Long?
Hudson
I Stand Corrected
I Think Ur A Contra
I'm Going Down
Jerusalem, New York, Berlin
Jonathan Low
Ladies Of Cambridge
M79
Mansard Roof
Married In A Gold Rush (Vampire Weekend feat. Danielle Haim)
My Mistake
Obvious Bicycle
One (Blake's Got A New Face)
Ottoman
Oxford Comma
Rich Man
Run
Spring Snow
Step
Stranger
Sunflower (Vampire Weekend feat. Steve Lacy)
Sympathy
Taxi Cab
The Kids Don't Stand A Chance
This Life
Time To Say Goodbye (Con te partirò)
Unbearably White
Unbelievers
Walcott
We Belong Together (Vampire Weekend feat. Danielle Haim)
White Sky
Worship You
Ya Hey
Young Lion
ALBEN VON VAMPIRE WEEKEND
Contra
Father Of The Bride
Modern Vampires Of The City
Vampire Weekend
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 4.56 (Reviews: 16)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
*****
Bis jetzt haben die Songs vom neuen Album bei mir noch nicht so eingeschlagen wie die grossartigen Hits vom Debüt. Dennoch: VW haben ihre Fantasie, Verspieltheit und Liebe zum Detail auch aufs "schwierige Zweite" gerettet und beweisen schon mal, dass sie keine Eintagsfliegen sind.<br><br>Nicht grosse Hits, sondern viele kleine Momente machen dieses Album aus: von der wunderschönen Pianomelodie in 'Taxi Cab' über den satten Electro-Bass in 'Giving Up The Gun' bis hin zu den himmlischen Geigen in der letzten Minute von 'Horchata' lohnt es sich hier wirklich überall genau hinzuhören damit man die Klasse von 'Contra' erkennt. <br>
Zuletzt editiert: 08.01.2010 13:23
******
Wie schon das Debut beweisen sie auch hier ihre Wandlungsfähigkeit, was dem Album zu einem unglaublichen Abwechslungsreichtum verhilft... ein Highlight nach dem anderen.
****
Komisches Album ... Dennoch inspirierend und kreativ genug um von mir eine 4 zu bekommen.
******
Ein fantastisches Album, mit dem sich die Jungs aus New York für mich in die Topliga der Indiebands spielen.
******
Very good album.
****
2008, als sie die Band der Stunde waren, fand ich Vampire Weekend schon lange nicht so interessant, wie viele es mir weismachen wollten: ganz ehrlich, auf die Indierock-Version von "Graceland" habe ich nicht gewartet. Schon damals waren sie mir am Liebsten, sobald sie drei Gänge zurück geschaltet haben und mit einfachen Popsongs brillierten ("Walcott"). Auf "Contra" ist es genau gleich: das Highlight ist der fast fünfminütige, fast perfekte Popsong "Giving Up the Gun", ansonsten findet man hier gelungene Aufwärmungen des Debüts ("Cousins", "White Sky") eine handvoll nette Weiterentwicklungen ("Horchata", "Diplomat's Son") und nur einen wirklich mühsamen Song ("I Think Ur a Contra"). Die Kritiker flippen darüber immer noch aus, meine Begeisterung hält sich in nicht engen, aber doch vorhandenen Grenzen. 4 Punkte reichen. Das Debüt war mir fast noch etwas lieber.
****
Loved this album upon its release but it hasn’t held up too well for me, maybe I heard it too much, but I’m now glad I never bought it. It’s still a very interesting and enjoyable listen, but not overall as good as it once seemed. The standouts are still excellent, they are Horchata, Cousins and Giving Up The Gun, but the rest is lacking something special. <br>
Zuletzt editiert: 12.01.2012 05:36
*****
pretty good album, no bad tracks at all, my fav being Holiday,Cousins & Giving Up The Gun.
****
Einiges experimenteller als das Debüt. Das machen sie gut und so gewinnen sie bestimmt auch neue Fans. Trotzdäm wäre mir ein Album im Stile des ersten lieber gewesen. Besonders die Melodien gefielen mir dort besser. Dafür sind die Rhythmen hier oft stark. Hierdrauf klingt vieles nach Afrobeat. Was bereits beim Erstling geschriehen wurde und ich persönlich nur selten heraushörte, ist hier sehr ausgeprägt. Album Nummer drei wird hoffentlich eine Mischung aus diesen beiden. Und von mir aus dürften sie dort auch wieder ein wenig Schrägheit rausnehmen.
****
Total nett, total sympathisch, total fröhlich (sieht an von den beiden letzten Tracks die man auslassen kann, ab). Ein Album wie aus einem Guss!<br>Der Erfolg spricht für die New Yorker: US #1, UK #3
****
I'm not sure how to compare this to their debut, except that I do think that one has the more memorable tracks. It's still a solid enough sophomore effort.
****
Komisches Album, genau. Bewertungen zwischen 3 und 5 - das sagt alles.
***
Ha, ich wünschte, ich hätte hier irgendeinen Grund für eine <br>5 gefunden, aber auf meiner Bewertungs-Skala spielt sich<br>alles zwischen einer 3 und einer 4 ab. Nach dem doch recht<br>vielversprechenden Debutalbum von ihnen, ist das für mich<br>ein fast schon erschreckender Qualitätsverlust. What <br>happened to you, guys?<br><br>Dass es auf einem Album keinen einzigen Song draufhat, <br>der mir zumindest ein klein wenig gefällt, ist echt schon<br>lange nicht mehr vorgekommen....<br><br>3 +
Zuletzt editiert: 09.01.2015 23:26
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2020 Hung Medien. Design © 2003-2020 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.89 seconds