LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
ABBA Teil 1
50 Top Hits aus Zeitschrift Münzauto...
Deutsche Rundfunk Hitparade "Schallp...
Welcher Sänger hat die schönste Stim...
weiß jemand wie diese serie heißt?
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
791 Besucher und 28 Member online
Members: Chartsfohlen, De Tsjap, Der.Katkus, Dietmar Dengg, drogida007, Farian, Hamburg-Oldie, Hannes, Jan Rens, Janus, klamar, LAboy 456, libertas, Lilli 1, Meglos, Merine34, Pacadi, Palmer76, Phil, Pottkind, pwill, rutgerl, Steffen Hung, steps, SZUNGYUS, tabloidjunkie007, VNN, yodance

HOMEFORUMKONTAKT

THIRTY SECONDS TO MARS - L490 (SONG)


AUF FOLGENDEN TONTRÄGERN VERFÜGBAR
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
4:26This Is WarVirgin
9651112
Album
CD
04.12.2009
4:25This Is War [Deluxe CD/DVD]Virgin
9179212
Album
CD
19.11.2010
MUSIC DIRECTORY
Thirty Seconds To MarsThirty Seconds To Mars: Discographie / Fan werden
Offizielle Seite
SONGS VON THIRTY SECONDS TO MARS
100 Suns
93 Million Miles (30 Seconds To Mars)
A Beautiful Lie
A Modern Myth
Alibi
Attack
Bad Romance (30 Seconds To Mars)
Bad Romance (BBC Live Version) (30 Seconds To Mars)
Battle Of One
Birth
Bright Lights
Buddha For Mary (30 Seconds To Mars)
Capricorn (A Brand New Name) (30 Seconds To Mars)
City Of Angels
Closer To The Edge
Conquistador
Convergence
Dangerous Night
Dawn Will Rise
Depuis le début
Do Or Die
Do Or Die (Remix) (Afrojack vs. Thirty Seconds To Mars)
Echelon (30 Seconds To Mars)
Edge Of The Earth (30 Seconds To Mars)
End Of All Days
End Of The Beginning (30 Seconds To Mars)
Escape
Fallen (30 Seconds To Mars)
From Yesterday
Great Wide Open
Hail To The Victor
Hunter
Hurricane
Hurricane 2.0 (Thirty Seconds To Mars feat. Kanye West)
Kings And Queens
Kings And Queens [Unplugged]
L490
Live Like A Dream
Love Is Madness (Thirty Seconds To Mars feat. Halsey)
Message In A Bottle
Monolith
Night Of The Hunter
Northern Lights
Oblivion (30 Seconds To Mars)
One Track Mind (Thirty Seconds To Mars feat. A$AP Rocky)
Praying For A Riot
Pyres Of Varanasi
Radio Liners
Remedy
Rescue Me
R-Evolve
Rider
Savior
Search And Destroy
Stay
Stranger In A Strange Land
Stronger
The Fantasy
The Kill (Bury Me)
The Kill (Rebirth)
The Mission (30 Seconds To Mars)
The Race
The Story
This Is War
Up In The Air
Vox Populi
Walk On Water
Was It A Dream?
Welcome To The Universe (30 Seconds To Mars)
Where The Streets Have No Name (30 Seconds To Mars)
Year Zero (30 Seconds To Mars)
ALBEN VON THIRTY SECONDS TO MARS
30 Seconds To Mars (30 Seconds To Mars)
A Beautiful Lie
America
AOL Sessions Undercover (30 Seconds To Mars)
Love Lust Faith + Dreams
MTV Unplugged
This Is War
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 3.36 (Reviews: 14)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
****
Melodiöser Abschluss
**
beginnt zunächst mit einem fürchterlichen, unhörbaren Ton, die erste Minute des Songs müsste man eigentlich komplett rausschneiden. Dann ist es zwar ein netter Instrumentaltrack, der jedoch mit eine komischen Mönchschor endet. Schwacher Abschlusstrack von "This is war", den man sich hätte sparen können. Kann ich leider überhaupt nichts mit anfangen. 2*
*****
Hätt ich vielleicht drauf verzichten können, ist aber dennoch ein durchaus runder Abschluss des nicht wirklich runden Albums This Is War. Das Ende ist allerdings wirklich komisch. - 4.98*
*
stupid way to end the album, SHIT
**
The intro and outro are annoying and stupid and the main song is dull and uninteresting.
**
Very silly, it doesn't go anywhere, and that intro is annoying.
****
Absolut hörenswert.
******
Great
***
Seltsamer Abschluss.
Der Mittelteil mit der Gitarre ist aber schön.
****
As a fan of instrumentals this was a nice way to end the album.
***
Erschließt sich mir nicht ganz. Der Anfang des Outros klingt nach heftigem Tinnitus.
*****
Sehr schön - es macht richtig Spass, die übrigen Kommentare durchzulesen. Da merkt man richtig, wer Radio-geschädigt ist und nicht mehr richtig zuhören kann. Dieser Track für sich betrachtet ist in der Tat sehr schwierig zu verstehen. Aber ins Gesamtkonzept des Albums passt er hervorragend. Es wäre spannend gewesen, wenn das Album mehr solcher Aspekte gehabt hätte und nicht zu sehr auf Mainstream zugeschnitten wäre. Was hier vermittelt wird, ist ein Ambiente - und das hervorragend.

Wer mag, darf durchaus mal nach L490 googeln und etwas mehr Zeit zur Interpretation aufwenden.
Zuletzt editiert: 08.09.2017 15:55
**
Mag ja alles sein und ich sträube mich ja gar nicht gegen besondere schwer zu durchschauende Stücke, schließlich kenne ich genügend davon aus der "Psychedelic und Progressive Rock-Zeit" Ende der 60er und Anfang der 70er Jahre. Aber dieser Tinnitus am Anfang des Songs ist wirklich unerträglich.
Ich mag das Album, aber den Song musste ich daraus streichen, weil ich diesen Anfangston überhaupt nicht ertragen kann (junge Menschen hören hohe Töne bekanntlich ja deutlich extremer)
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2018 Hung Medien. Design © 2003-2018 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.14 seconds