LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
Automatenmarkt LP Top 50
Maxi Singles Aktuelle 30 Automatenma...
50 Top Hits aus Zeitschrift Münzauto...
Disco Charts aus "Automatenmarkt"
Boxenfavoriten amerik.Clubs in Deuts...
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
Besucher und 1 Member online
Members: bluezombie

HOMEFORUMKONTAKT

THE WINNERS - GO FOR GOLD (SONG)


7" Single
CBS/652871 7



Cover

TRACKS
1988
7" Single CBS 652871 7 / EAN 5099765287172
1. Go For Gold
3:44
2. Olympic Symphony
3:54
   

AUF FOLGENDEN TONTRÄGERN VERFÜGBAR
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
3:44Go For GoldCBS
652871 7
Single
7" Single
1988
3:48Die Superhits des Jahres - Viktor Worms präsentiert die Hitparade im ZDFAriola
353 456
Compilation
CD
1988
3:45JackPop - Ihre SupervolltrefferCBS
463384 2
Compilation
CD
1989
3:49We Go For Number OneBellaphon
290·04·148
Album
CD
1990
3:48Hitpost der 80er - Music & MoreCBS
982489 2
Compilation
CD
1990
3:44Ulli Wengers One Hit Wonder Volume 4Ganser & Hanke
770 303-2
Compilation
CD
27.01.2003
3:52Disco Fox Party ClassicsZYX
817402
Compilation
CD
08.08.2005
3:4680s Hit-NewsZYX
82015-2
Compilation
CD
02.11.2007
4:37Die ultimative Chart Show - Die erfolgreichsten One-Hit-Wonder (Folge 1)Polystar
06007 5331911
Compilation
CD
26.11.2010
MUSIC DIRECTORY
The WinnersThe Winners: Discographie / Fan werden
SONGS VON THE WINNERS
(Music Is) The Enemy of War
Angel Don't Lie
Bitter Sweet
Black Magic Man
Blue Night
Born To Love
Calling Home
Challenge
Diamonds In Your Eyes
Dust In The Wind (Akina Stevens And The Winners)
Fighting For The Trophy
Fly Away
Go For Gold
Go For Gold In Barcelona
Go Get The Cup
Got A Feeling
Hand In Hand
Happy Holiday
Help Me Rhonda
Holy Water
Island Of Sun
I've Gotta Get A Message To You
Just For You
Losing My Mind
Lt. Walker
No One Loves You More Than I
Olympic Symphony
One Moment In Time
Only The Lonely Know
Reach Out
Rocky
SOS
Stay On Top
Sumiley
Tango Me
The Best Was You
The Winner Will Survive
This Is My Way
This Time (Akina Stevens And The Winners)
Till The Morning Comes
To Be Number One
Tonight
Turn It Up
Under The Sun
Walking In The Sunlight
We Are The Champions
We're Dreaming Of A Better Tomorrow
What About Tomorrows Children
When You Smile
Who Will Bring Her Flowers
Wild Love
ALBEN VON THE WINNERS
Happy Holiday
Island Of Sun (Soundtrack / The Winners)
The Winners
We Go For Number One
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 3.44 (Reviews: 61)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
****
Wie schon "Hand in Hand" von Koreana Hymne für die Olympiade 1988.<br>Allerdings nicht so gut und auch nicht so erfolgreich
*****
Tolle Nummer, die qualitativ eindeutig über das Einerlei der bemüht grandios angelegten TV-Hymnen, die einen Sportanlass für kurze Zeit einer Intensivbeschallung aussetzen und danach flugs in der Versenkung verschwinden, hinausreicht. <br>Habe ich damals geliebt, und tus heute noch! Ein vergessenes Juwel der 80er!<br><br>Der Frontmann der Truppe hiess übrigens Thomas Döring und tingelt heute "mit 20 Jahren Bühnenerfahrung" als Wolfgang-Petry-Double (!) durch die Lande ...<br>Zwei weitere (angebliche) Ex-Mitglieder, "Gary und Jenny", nennen sich heute "2 Winners", empfehlen sich als "Party-Band" für "Veranstaltungen jeder Art" und werben auf ihrer Homepage noch immer in erster Linie mit "Go For Gold".<br>Ausserdem habe ich die Combo von damals noch mit einem weiteren Frontmann (im Don-Johnson-Look) und ein paar Hintergrund-Mädels zur Dekoration in Erinnerung.<br>Und wenn man sich die Cover anschaut, so hat dieses Studioprojekt sogar noch weitere Sänger verbraten ...
Zuletzt editiert: 03.01.2016 02:29
**
...Juwel? Das ist so banal. Einfach schlecht...
****
Ich halte es da mehr mit Schiriki. Das war doch der Song der ARD bzw. der öffentlich-rechtlichen Anstalten für die Olympischen Spiele in Seoul (da gab es für das Aussprechen dieser Stadt auch diverse Varianten). Kein schlechter Song, kein Juwel, sowas mittendrin, mit viel Power. Mir persönlich gefiel allerdings der Song von Leslie Mandoki zum Anlass besser.
****
Für mich weder Juwel noch schlecht... Der Bandname ist etwas hochgegriffen, hahaha! Mir gefiel damals die Melodie, kanns auch heute noch gut hören. Umwerfend isses nicht, aufgerundete 4!
**
da kann ich Rewer nur zustimmen...
******
Aber nö doch...ist ja wohl voll geil!!! Der Chart-Erfolg in Deutschland (#2) gibt dem Track wohl recht. Absolut geniale Mischung zwischen Euro Disco & 80s-Pop. Super!!!
*****
Warum banal? Finde ich nicht...im gegenteil, toller song!
******
Super
**
Wahrlich nichts tolles
****
Durchschnitt
****
Eine nette, aber nicht anspruchsvolle Hymne
*****
Netter Olympia-Song aus 1988. In D erreichte die Platte die Top 10 und landete auf Position 3.
****
Olympiasong von 1988.Ueberzeugt nicht ganz.
****
Zwar mit schnellem Verfall, aber mit hat dieser Song immer deutlich besser gefallen als "Hand In Hand". Reicht jedenfalls für 4*.
**
billig
****
4+<br>Mir hat hingegen Koreana sehr viel besser gefallen. Aber <br>als reiner -Olympiasong- nicht sooo schlecht.
**
ich kann sie einfach nicht mehr hören alle diese olympia- und wm lieder
**
stimme allen 2* gebern zu, das ist schlecht und peinlich..
***
Das ist mir dann doch zu banal. Nur weil's um die Olympischen Spiele ging? Das will doch heute keiner mehr hören...
*****
Klasse,was es damals noch so gab
***
Völlig überflüssige Olympiahymne. Und wenn man dann noch Florence Griffith Joyner sieht, kommt einem das kalte Grausen.
****
schönes Liedchen das mir damals noch gut gefallen hat.
**
Also bei mir gibt es keinen Erinnerungsbonus. Und so, rein objektiv gesehen, ist das "Genuine 80s-Flitzekacke".
*
Hier zu schreiben dass dieser Song Erinnerungen weckt...ok, kann ich verstehen. Aber wenn ich Sätze lese wie "Ein vergessenes Juwel der 80er" oder " voll geil", dann muss ich mir schon ein wenig an den Kopf fassen! *kopfschüttel*<br>
***
Naja nette Dümpel-Nummer.
**
War schon damals ne ganz dürftige Sportlernummer
*****
Trashig, billig, konstruiert, aber irgendwie ein absoluter Klassiker meiner Kindheit. An die Olympischen Spiele denke ich unglaublich gerne zurück. Ganz wunderbar, darum 5 Punkte, auch für die fetzige Komposition.
***
Zwischen 3 und 3,5.
****
Geht so.
******
Schöner flotter Kontrast zu den Olympia-Balladen von Whitney Houston und Koreana. Gefällt mir heute noch sehr gut.
*****
5++
***
wieder so ein machwerk, das nicht wegen der musik erfolgreich war
****
Netter Dance
****
gefällt mir gut<br>
****
sagenhafter #3 in D, sonst eher durchschnittlich
*
Boah, was für ätzende Lieder diese Olympiade damals in die oberen Regionen der Hitparade spülte...<br><br>Dieses Schandwerk hier ist doch echt nur zum Fremdschämen, egal ob es der billige Beat oder die debilen Lyrics sind.
**
die olympischen Sommerspiele 1988 in Seoul bleiben wohl hauptsächlich wegen dem Dopingskandal um Sprinter Ben Johnson in Erinnerung - dieser Titel ist zum Vergessen – 2*...
***
Durchschnittliche Popschlager-Hymne zu den Olympischen Spielen 1988 in Seoul, die mir noch gut in Erinnerung sind.
**
Nicht das Gelbe vom Ei!!
**
Fließbandproduktion, kann ja nichts taugen. 2+
**
Hässlicher Spätachtziger-Billigpop - klingt irgendwie Bohlen-like. War mindestens so unmöglich wie die damaligen Frisuren und ist im Nachhinein mit 'ner Zwei noch sehr gut bedient.
Zuletzt editiert: 10.04.2013 18:33
***
Ohne die Olympischen Spiele wär der Song nie was geworden.
***
... sicher nicht gut, allenfalls gelegentlich hörbar ...
**
Also wenn schon Olympia Song dann "Hand in Hand" von Koreana und "One Moment in Time" von Whitney, das waren starke Songs, aber das ist doch wirklich sehr schwach, der Refrain klingt recht lau! Also mir gefällts überhaupt nicht ...
**
"Hand in Hand"von Koreana ist wesentlich besser als dieser Abklatsch
****
so mittelprächtig, man hätte mehr aus dem Song rausholen können
Zuletzt editiert: 18.03.2021 17:21
*****
Ein Olympics-Kult-Klassiker, der in brutaler Weise aufzeigt, dass seinerzeitige Wahrnehmungen nicht unbedingt mit heutigen Einschätzungen übereinstimmen müssen. Hat mir seinerzeit - im Seoul-Umfeld 1988 - in enormer Weise zugesagt. Beim aktuellen Genuss wirkt die Produktion in arrangementtechnischer Hinsicht in signifikantem Ausmass altbacken. Die Melodik und der innewohnende Ohrwurm sind jedoch auch heute noch zu befürworten, womit es knapp für eine aufgerundete Fünf reicht.
***
Dieser Song gewinnt definitiv keine Goldmedaille.
***
<br>Mit Abstand der schwächste Olympia Song in diesem Jahr!
***
Gefällt mir nicht.
****
Der deutsche Song für Olympia 1988. immerhin hats den Deutschen für 11 Goldmedaillen gereicht. Die Schweiz bekam gar keine.
****
****
****
Go for gold in south korea!
*****
Der bekanntesten Winners-Produktion liegt eine süffige Komposition zugrunde, die im Spiegel des dünnen Arrangements nicht optimal in Szene gesetzt wird. Die zweite Refrainhälfte ist aber Grund genug für eine ungefährdete 5 ("[...] And We're Going For The Medal"). Gefällig!
****
ganz ok
*
Das Lied wurde zweimal bei Olympiaden verwendet.1988 in Seoul und 1992 in Barcelona
******
eine starke sport-pop-hymne wie es sie damals zu vielen sport-events gab. "go for gold" ist knackig arrangiert, catchy und schnell mitzusingen. der zweiteilige refrain ist wirklich richtig gut. fand ich als kind klasse und höre ich auch heute noch gerne. 5,5 aufgerundet.
****
Ich fand die Nummer immer eher farblos. Eine typische Zweck-Komposition. Diesen Zweck erfüllt sie aber auch und tut nicht weh. Aufgerundete vier Sterne.
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2021 Hung Medien. Design © 2003-2021 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.61 seconds