LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
ABBA Teil 1
Chart-History Singles D-GB-USA mit S...
Ich suche einen Song please help me
Deutsche Rundfunk Hitparade "Schallp...
50 Top Hits aus Zeitschrift Münzauto...
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
1115 Besucher und 20 Member online
Members: Alxx, BassGuitarSlide, benji2, bluezombie, Denswa, drogida007, gino40300, gpittoors, klamar, Lilli 1, meikel731, rhayader, Snoopy, southpaw, Steffen Hung, suske5, SZUNGYUS, Tarabas, tompoes3, ul.tra

HOMEFORUMKONTAKT

THE OSMONDS - THE VERY BEST OF THE OSMONDS (ALBUM)


CD
Polydor 527 072-2


TRACKS
08.04.1996
CD Polydor 527 072-2 (PolyGram) / EAN 0731452707222
1. Crazy Horses
2:32
2. The Proud One
3:06
3. Donny & Marie Osmond - Make The World Go Away
2:48
4. Love Me For A Reason
4:02
5. Donny Osmond - Young Love
2:27
6. Donny Osmond - When I Fall In Love
2:59
7. Donny Osmond - Puppy Love
3:07
8. Down By The Lazy River
2:43
9. Donny Osmond - The Twelfth Of Never
2:44
10. Donny & Marie Osmond - I'm Leaving It (All) Up To You
2:49
11. Donny Osmond - Why
2:44
12. One Bad Apple
2:46
13. Donny & Marie Osmond - Deep Purple
2:46
14. Donny Osmond - Too Young
3:07
15. Goin' Home
2:30
16. Marie Osmond - Paper Roses
2:42
17. Donny & Marie Osmond - Morning Side Of The Mountain
3:04
18. Having A Party
3:23
19. Let Me In
3:36
20. I'm Still Gonna Need You
3:18
21. I Can't Live A Dream
2:54
22. Little Jimmy Osmond - Long Haired Lover From Liverpool
2:16
23. Donny Osmond - Where Did All The Good Times Go
3:27
24. Crazy Horses [1995] (7" Remix)
3:04
   

MUSIC DIRECTORY
The OsmondsThe Osmonds: Discographie / Fan werden
SONGS VON THE OSMONDS
Å Jänta Å Jag (Osmond Brothers)
A Taste Of Honey
A Taste Of Rythm and Blues
A Very Merry Christmas
Abide With Me (Osmond Brothers)
An American Trilogy
And You Love Me
Aquarius / Let The Sunshine In (Andy Williams & The Osmond Brothers)
Are You Up There?
At The End Of The Road (Osmond Brothers)
At The Rainbows End
Aura Lee (Osmond Brothers)
Baby's Back
Back On The Road Again
Ballin' The Jack
Be My Little Baby Bumble Bee (Osmond Brothers)
Beauty And The Sweet Talk (Osmond Brothers)
Before The Beginning
Big Finish
Blue All Over You (Osmond Brothers)
Blue Christmas
Boogie Down
Bridge Over Troubled Water (Osmond Brothers)
Bring On The Sunshine (Osmond Brothers)
Business
By The Light Of The Silvery Moon (Osmond Brothers)
Bye Bye Blues (Osmond Brothers)
Can't Live A Dream
Caroling Medley
Carrie
Catch Me Baby
Check It Out
Chilly Winds
Chim Chim Cher-ee (Osmond Brothers)
Christmas Means More Every Year (Osmond Brothers)
Clouds (Both Sides Now) (Osmond Brothers)
Come Back To Me (Osmond Brothers)
Come, Come Ye Saints (Osmond Brothers)
Crazy Horses
Crazy Horses [1995]
Darlin'
Deck The Halls With Boughs Of Holly (Osmond Brothers)
Don't Panic
Don't Take It Too Easy
Double Lovin'
Down By The Lazy River
Down Our Way (Osmond Brothers)
Downtown (Osmond Brothers)
Ease The Fever (Osmond Brothers)
Emily
Fem smutsiga små fingrar (Osmond Brothers)
Fever
Find 'Em, Fool 'Em And Forget 'Em
Flirtin'
Flower Music (The Osmond Brothers)
Frightened Lady
Gabrielle
Girl
Goin' Home
Golden Rainbow (Osmond Brothers)
Gonna Be A Heartache Tonight
Good Morning Starshine (Andy Williams & The Osmond Brothers)
Good News (Osmond Brothers)
Gotta Get Love
Groove With What You've Got (Osmond Brothers)
Having A Party
He Ain't Heavy...He's My Brother
Hello Dolly! (Osmond Brothers)
He's The Light Of The World
Hey Mr. Taxi
Hold Her Tight
Hold On
Huldas Karin (Osmond Brothers)
I Can See Love In You And Me
I Can't Get Next To You
I Can't Live A Dream
I Can't Stop (The Osmond Brothers)
I Need The Every Hour (Osmond Brothers)
I Think About Your Lovin' (Osmond Brothers)
I Wouldn't Trade The Silver In My Mother's Golden Hair (Osmond Brothers)
I, I, I
If Every Man Had A Woman Like You (Osmond Brothers)
If Every Man Had A Woman Like You
If Santa Were My Daddy
If You're Gonna Leave Me
I'll Be Home For Christmas
I'm Sorry
I'm Still Gonna Need You
In The Garden (Osmond Brothers)
In The Good Old Summertime (Osmond Brothers)
In The Rest of My Life
It Never Snows In L.A.
It'll Be Me
It's All Up To You
It's Alright
It's Like Falling In Love (Over And Over) (Osmond Brothers)
It's Who You Love
It's You Babe
I've Got Lovin' On My Mind (Osmond Brothers)
Jingle Bells (Osmond Brothers)
Jingle Bells
Joy To The World (Osmond Brothers)
Julie
Just A Song At Twilight (Osmond Brothers)
Keep On My Side
Keep The Customer Satisfied (Osmond Brothers)
Keep Your Eye On The Girlie You Love (Osmond Brothers)
Kentucky Babe (Osmond Brothers)
Kind Of A Woman That A Man Wants
Lead Me Gently Home Father (Osmond Brothers)
Learnin' How To Love Again
Let It Snow! Let It Snow! Let It Snow!
Let Me In
Life Is hard Enough Without Goodbyes
Life Is Just A Bowl Of Cherries (Osmond Brothers)
Lonesome They Call Me, Lonesome I Am
Love Ain't An Easy Thing
Love Is
Love Me For A Reason
Love On The Line
Make The Music Flow (Osmond Brothers)
Mary Elizabeth (Osmond Brothers)
May Each Other (Osmond Brothers)
Medicine Man
Mighty Lak' A Rose (Osmond Brothers)
Mirror, Mirror
Mollie "A" (Osmond Brothers)
More Than Yesterday (Andy Williams & The Osmond Brothers)
Most Of All
Motown Medley
Movie Man
Movin' Along (Osmond Brothers)
Mr. Sandman (Osmond Brothers)
My Drum
My Mom (Osmond Brothers)
My Task Softly And Tenderly (Osmond Brothers)
Never Ending Song Of Love (Osmond Brothers)
Now The Day Is Over (Osmond Brothers)
O Little Town Of Bethlehem (Osmond Brothers)
Oh My Father (Osmond Brothers)
Old Fashioned Christmas
One Bad Apple
One Way Rider (Osmond Brothers)
One Way Ticket To Anywhere
Open Up Your Heart (Osmond Brothers)
Ovan regnbågen (Osmond Brothers)
Peace
Pine Cones And Holly Berries / It's Beginning To Look A Lot Like Christmas
Pop Power
Put Your Love On The Line
Ragtime Cowboy Joe (Osmond Brothers)
Raindrops Keep Falling On My Head (Osmond Brothers)
Raining
Rest Your Love
Rock 'n' Roll Medley
Santa No Chimney (Osmond Brothers)
Scarborough Fair (Osmond Brothers)
Send A Little Love
Sha La La (Osmond Brothers)
She Danced Her Way Into My Heart (Osmond Brothers)
She Makes Me Warm
She Would Be Nice
She’s Ready For Someone To Love Her (Osmond Brothers)
She's Back In Town Again (Osmond Brothers)
Shuckin' And Jivin'
Silent Night
Silent Night (Osmond Brothers)
Silver Bells
Sing A Rainbow (Osmond Brothers)
Sleigh Ride
Softly Now The Light Of Day (Osmond Brothers)
Someone To Go Home To
Speak Like A Child (Osmond Brothers)
Steppin' Out
Stuck On You
Sun, Sun, Sun
Sweet And Innocent
Sweet And Low (Osmond Brothers)
Take Love If Ever You Find Love
Take Me Back To Babyland (Osmond Brothers)
Take This Heart (Osmond Brothers)
Takin' A Chance On Love (Osmond Brothers)
Takin' Country To The City
Takin' On A Big Thing (Osmond Brothers)
Thank You
That's My Girl
That's What I Want (Osmond Brothers)
The Christmas Song
The Christmas Waltz
The First Noel / O Come All Ye Faithful (Osmond Brothers)
The Girl I Love
The Last Day Is Coming
The Last Days
The Little Drummer Boy (Osmond Brothers)
The Promised Land
The Proud One
The Travels Of Jaimie McPheeters (Osmond Brothers)
Think
This Christmas Eve
Traffic In My Mind
Two Kinds Of Crazy (Osmond Brothers)
Utah
Walkin' In The Jungle
Wanted
War In Heaven
We All Fall Down
We Can Make It Together (Steve & Eydie feat. The Osmonds)
We Never Said Forever
We Work Hard (To Make Love Easy) (Osmond Brothers)
What Are You Doing New Year's Eve
What Could It Be
What Do Lonely People Do (Osmond Brothers)
When He Comes Again
When The Red, Red, Robin Comes Bob, Bob, Bobbin' Along (Osmond Brothers)
Where Are You Going To My Love
Where Does An Angel Go
Where Does An Angel Go When She Cries (Osmond Brothers)
Where Would I Be Without You
Whispering Hope (Osmond Brothers)
White Christmas (Osmond Brothers)
White Christmas
Who Do You Know In California
Winter Wonderland (Osmond Brothers)
Winter Wonderland
Yes Ma'am
Yo Yo
You Be The Judge (Osmond Brothers)
You'll Be Seeing Me (Osmond Brothers)
Young Love Swing (Osmond Brothers)
Your Leaving Was The Last Thing On My Mind (Osmond Brothers)
You're Getting To Me Again
You're Mine
You're The Best
ALBEN VON THE OSMONDS
20 Greatest Hits
Around The World
Brainstorm
Can't Get There Without You
Christmas Album
Crazy Horses
Down By The Lazy River
Gonna Be A Heartache Tonight
Greatest Hits [1973] (Osmonds)
Greatest Hits [1977]
Greatest Hits [1992] (Osmond Brothers)
Greatest Hits [1994]
Hello! (Osmond Brothers)
Homemade
Live
Love Me For A Reason
One Way Rider (Osmond Brothers)
Osmonds
Our Best To You
Phase III
Pop Power: The Fantastic Osmonds
Sing The All Time Hymn Favorites (Osmond Brothers)
Songs We Sang On The Andy Williams Show (Osmond Brothers)
Steppin' Out
The Best Of The Osmonds
The New Sound Of The Osmond Brothers (Singing More Songs They Sang In The Andy Williams Show) (Osmond Brothers)
The Osmond Brothers (Osmond Brothers)
The Plan
The Proud One
The Very Best Of [2008]
The Very Best Of The Osmonds
The Wonderful World Of The Osmond Brothers (Osmond Brothers)
Today (Osmond Brothers)
Ultimate Collection
We Sing You A Merry Christmas (Osmond Brothers)
DVDS VON THE OSMONDS
The Best Of MusikLaden - Live
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 4 (Reviews: 1)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
****
Teenidole hat es eigentlich in allen Epochen der populären Musik gegeben. War es im Amerika der 40er Jahre ein Frank Sinatra, der junges, überwiegend weibliches Publikum ansprach, so waren in den 50er Jahren Elvis Presley und in den 60er Jahren The Beatles die Favoriten des jugendlichen Publikums. Was diese drei Größen den Teenidolen ab den 70er Jahren voraus haben ist, daß sie in ihrer Zeit völlig unerwartet nach oben kamen, Trends setzten und nebenbei über hohes musikalisches Können und Kreativität verfügten. Darüber hinaus erfreut sich ihre Musik auch noch nach Jahrzehnten enormer Beliebtheit. Ab der zweiten Hälfte der 60er Jahren schickten clever Musikproduzenten Retortengruppe wie z.B. The Monkeys ins (internationale Hit-) Rennen, um mit speziell für ein jugendliches Publikum diesem die überflüssigen Taschengelder aus den Taschen zu ziehen. Schließlich waren die Jugendlichen die Hauptkonsumenten von Pop- und Rockmusik. Anfang 1970 schoß die amerikanische Familiengruppe The Jackson 5 aus Gary, Indiana, mit „I Want You Back“ an die Spitze der amerikanischen Hitparade. Mit Titeln wie „ABC“, „The Love You Save“ und „I’ll Be There“ landeten die farbigen Brüder Sigmind, Toriano, Jermaine, Marlon und Michael 1970 einen US-Hit nach dem anderen. Mit ihren fröhlichen Soulschlagern kamen sie besonders gut bei einem Publikum zwischen 12-15 Jahren an. Allerdings waren The Jackson 5 außerhalb der USA nur in England erfolgreich. Da lag es für die Prozenten auf der Hand, ein weißes Gegenstück für ein weißes Publikum auf die Beine zu stellen. Denn mit einer weißen Geschwistertruppe ließ sich weltweit wesentlich mehr Geld verdienen als mit farbigen Jungs. Erstes Ergebnis war die Partridge Family, die allerdings keine echte sondern eine Fernsehfamilie waren. Mit „I think I love you“ landete die Partridge Familie, deren Star David Cassidy war, im Herbst 1970 prompt eine Nummer 1. Die Osmonds gab es bereits seit 1961. Der amerikanische Schlagersänger Andy Williams hatte die Brüdergruppe entdeckt und ließ sie regelmäig in seinen Fernsehshows auftreten. Sie namen einige Platten auf, die sich aber nicht verkauften. Erst im Kielwasser des Erfolgs der Jackson 5 schlug ihre große Stunde. Wayne, Alan, Merrill, Jay und Donny kamen aus Utah und waren zwischen 13 und 24 Jahre alt. Gleich mit ihrer ersten Single „One bad apple“ landete sie einen Nummer 1 Hit in der amerikanischen Hitparade. Nun ging alles Schlag auf Schlag. Mit „Double Lovin“, „Yo Yo“, „Down by the lazy river“ und „Hold her tight“ landeten sie Hit auf Hit. Star der Gruppe war von Anfang an der damals 13jährige Donny, der prompt zum Mädchenschwarm avancierte. Das war für die Produzenten Grund genug, um ihn frühzeitig mit Soloplatten ins Rennen zu schicken. Gleich seine erste Single „Sweet and innocent“ erreichte die amerikanische Top 10. Donnys Spezialität waren Neuaufnahmen von Schnulzen der 50er und frühen 60er Jahren. Zwar waren seine Versionen immer um mindestens eine Klasse schlechter als Originale, daß störte die Mädels aber kaum. Schmachtend lauschten sie seinem Gesang. „Go away little girl“, „Hey Girl“ und „Puppy Love“ waren zwar recht simpel gestrickte Lieder, waren aber immens erfolgreich und machten Donny zum Teenageridol. Weltweit war er neben David Cassidy der Mädchenschwarm schlechthin. Allerdings zog er gegen David Cassidy den Kürzeren, war dieser doch stets eine Klasse besser als Donny. 1972 schafften die Osmonds dann auch den weltweiten Durchbruch. Mit „Crazy Horses“ führten sie und Donny mit „Puppy Love“ die internationalen Hitparaden an. Wo die Jungs auch auftraten, überall wurden sie von kreischenden und hysterischen Teenagern empfangen. Wohlwissend das ihr Erfolg und Ruhm nur von kurzer Dauer sein wird setzten die Produzenten, das Management und die Osmonds zum ultimativen Schlag an. 1973 war dann ihr erfolgreichstes Jahr. Den Anfang machte Ende 1972 Jimmi mit „Long haired lover from Liverpool“, mit diesem Titel stand er im Januar 1973 auf Platz 1 der britischen Hitparade. Jimmy war zu diesem Zeitpunkt 9 Jahre alt und der Jüngste aus dem unerschöpflichen Osmond Stall. Bei jedem ihrer Konzerte präsentierten ihn seine Brüder dem staunenden Publikum als Attraktion. Grund genug für clevere Produzenten, ihn auch auf Platte zu vermarkten. Eine eiligst mit heißer Nadel produzierte LP mit dem Titel „Killer Joe“ präsentierte ihn als Mittelding zwischen weinerlichen Muttersöhnchen und frühreifen Ladykiller. Das das Singen nicht gerade Jimmy’s Stärke war störte die britischen Teenager herzlich wenig, bescherten sie ihm mit „Tweedle dee“ und „I’m gonna knock on your door“ zwei Nachfolgehits. Die Osmonds hatten mit „Going Home“ und „Let me in“ zwei internationale Tophits. Ihre Alben „Crazy Horses“, „Osmonds Live“ und „Phase III“ belegten Spitzenplätze in den internationalen LP-Charts. Donny führte mit „The twelfth of never“ und „Young Love“ die britische Hitparade an. Im gleichen Jahr machte auch noch seine Schwester Mary mit „Paper Roses“ von sich reden. Nur ein Jahr später kühlte die weltweite Begeisterung für die Osmonds schon merklich ab. Lediglich mit „Love me for a reason“ gelang den Osmonds ein Tophit, ihr letzter internationaler Nummer 1 Hit. Auch Donnys Platten verkauften sich nur noch schleppend. Seinen letzten Top 10 Erfolg hatte er Ende 1973 mit „When I fall in love“. Um die Fans noch möglichst lange abzukochen nahmen, die Produzenten Platten mit Donny und Mary auf. Das Konzept ging auf, „I’m leaving it all up to you“ und „Morning side of the mountain“ wurden internationale Bestseller. 1975 hatten die Fans die Gruppe als auch Donny satt. Mit „The Proud One“ hatten die Osmonds ihren letzten internationalen Hit. Ihre Fans, inzwischen älter geworden, wandten sich mit Grausen von ihnen und Donny ab. Jüngere Fans konnten sie nicht mehr für sich gewinnen. Mit „Make the world go away“ und „Deep Purple“ hatten Donny & Mary bis Anfang 1976 mittlere internationale Hits, bevor sie wie auch ihre Brüder vom Rest der Welt zu den Akten gelegt wurden. Im Herbst 1976 tauchten die Osmonds mit „I can’t live a dream“ letztmalig in der amerikanischen Hitparade auf. All diese Hits sind auf der Compilation „The Very Best Of The Osmonds“ plus einer 1995er Version von „Crazy Horses“ versammelt. Mit Sicherheit ist das keine große Musik und die meisten Donny Solotitel kann man getrost vergessen. Was auffällt ist, daß Donny, Mary und Jimmy meist Coverversionen allbekannter Hits trällerte, während The Osmonds sich zwischen flockigen Popnummer (z.B. „One Bad Apple“), hinreißenden Easy-Listening-Balladen (z.B. „Let Me In“, Love Me For A Reason“ oder „The Proud One“) oder krachendem Rock (z.B. „Crazy Horses“) bewegten. Musikalisch ist alles sehr sauber produziert (Michael Lloyd und/oder Mike Curb), so daß –speziell die Titel von The Osmonds- auch nach über 30 Jahren erstaunlich frisch klingen. Alles in allen bietet „The Very Best Of The Osmonds“ keine große Kunst, aber ein schönes Stück 70s.
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2018 Hung Medien. Design © 2003-2018 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.08 seconds