LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
Suche den Namen von dem Lied
TRANCE Tracks gesucht
UK Top-10-Hits 1960-1989
Techno-Lied
Mixe, Schmankerl usw.
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
Besucher und 14 Member online
Members: da_hooliii, ems-kopp, fkvdmark, LarkCGN, Lilli 1, ouatteke, pede1, remy, rhayader, Snormobiel Beusichem, southpaw, SportyJohn, Trekker, Werner

HOMEFORUMKONTAKT

THE RASMUS - JEZEBEL (SONG)


Digital
Playground -


TRACKS
17.01.2022
Digital Playground -
1. Jezebel
3:10
   

AUF FOLGENDEN TONTRÄGERN VERFÜGBAR
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
3:10JezebelPlayground
-
Single
Digital
17.01.2022
3:00Eurovision Song Contest - Turin 2022Polystar
060244559811
Compilation
CD
22.04.2022
MUSIC DIRECTORY
The RasmusThe Rasmus: Discographie / Fan werden
Interview mit The Rasmus
Offizielle Seite
SONGS VON THE RASMUS
Back In The Picture
Black Days
Blue
Bones
Bullet
Can't Stop Me
Chill
City Of The Dead
Crystalline
Dancer In The Dark
Dangerous Kind
Days
Dead Promises
Delirium
Don't Let Go
Dragons Into Dreams
Empire
End Of The Story
Every Day
Everything You Say
F-F-F-Falling
First Day Of My Life
Friends Don't Do Like That
Funeral Song (The Resurrection)
Funky Jam
Ghost Of Love
Ghostbusters
Guilty
Heart Of Misery
Heartbreaker
Help Me Sing
Holy Grail
ICE
If You Ever
I'm A Mess
Immortal
In My Life
In The Shadows
In The Shadows (Lost Frequencies Remake) (The Rasmus & Lost Frequencies)
In The Shadows (Perttu & Lahos Remix) (The Rasmus, Perttu & Lahos)
It's Your Night
Jezebel
Justify
Keep Your Heart Broken
Last Generation
Last Waltz
Life 705
Liquid
Liquid Demo
Live Forever
Livin' In A World Without You
Lost And Lonely
Lucifer's Angel
Madness
Man In The Street
Myself
Mysteria
Night After Night (Out Of The Shadows)
No Fear
Not Like The Other Girls
Nothing
October & April (The Rasmus feat. Anette Olzon)
One & Only
Open My Eyes
Paradise
Play Dead
Playboys
PS.
Rakkauslaulu
Run To You
S.O.S.
Sail Away
Save Me Once Again
Shot
Silver Night
Sky
Small Town
Smash
Someone Else
Someone's Gonna Light You Up
Something In The Dark
Somewhere
Sophia
Still Standing
Stranger
Swimming With The Kids
Teardrops
Ten Black Roses
The Fight
The One I Love
Time To Burn
Trigger
Used To Feel Before
Venomous Moon (The Rasmus & Apocalyptica)
Wellwell
What Ever
Wicked Moments
Wonderman
Yesterday You Threw Away Tomorrow
You Don't See Me
You Got It Wrong
Your Forgiveness
ALBEN VON THE RASMUS
Best Of The Rasmus 2001-2009
Black Roses
Dark Matters
Dead Letters
Hellofacollection
Hellofatester
Hide From The Sun
Into
Peep
Playboys
The Rasmus
DVDS VON THE RASMUS
Live Letters
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 4.2 (Reviews: 41)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
****
<br>In typischer The Rasmus Manier. 4-
****
Keine Ahnung was The Rasmus die letzten zehn Jahre produziert haben. Ich dachte hier an ein Comeback nach etlichen jahren, aber dem ist nicht so.<br>Kann sich total hören lassen. Kein bisschen schlecht.
***
ESC VE Finnland 2022<br>3-
******
best one for many years
***
****
Ganz okay, ohne viel Neues zu bieten. 4
*****
Mehr Pop als Rock, aber aus einem Guss und unbedingt hörenswert.
****
könnte ein schönes comeback in den europäischen charts geben.<br>eine rockband, der man doch gerne zuhört.
Zuletzt editiert: 26.02.2022 22:04
*****
Habe gestern den finnischen ESC Vorentscheid gesehen und war ganz erstaunt das The Rasmus da mitmachten (ich wusste das vorher gar nicht), und prompt gewannen sie! <br><br>Der Song wurde übrigens von Desmond Child produziert, der ja schon grosse Hits für Kiss, Bon Jovi, Cher oder Aerosmith (mit) geschrieben hat - na da konnte ja nichts schief gehen! Der Song ist aber, muss ich zugeben, auch wirklich ziemlich stark - knappe 5 Sterne von mir!
****
Dieser Titel wird Finnland am ESC 2022 in Turin vertreten.<br><br>Die Band besteht aus den vier Mitgliedern Lauri Johannes Ylönen, Aki Markus ,Pauli Esko Antero Rantasalmi und Eero Aleksi Heinonen. Gegründet wurde die Band 1994. Der endgültig europaweite Durchbruchr war im 2003 u.a. mit dem Chartserfolg "In The Shadows". Gekonnter gut produzierter Rock mit eingängigem Refrain, perfekten Posen ja gefällt mir gut
******
Finnland gehört zweifelsohne zu den Highlights in einem doch eher mauen Grand-Prix-Jahrgang 2022. Viele mögen die Nummer antiquiert finden, ich hingegen gebe mich mit diesem hochwertigen Retro-Rock, der im besten Sinne an 80er-Knaller wie "Livin' on a Prayer" angelehnt ist, mehr als zufrieden. Gefällt mir auch weitaus besser als das letztjährige Angebot der Finnen, weil hochwertiger, eingängiger, zugänglicher. Ein Top-10-Erfolg dürfte abermals beschlossene Sache sein.
*****
geht vom sound her in eine ähnliche richtung wie ihr großer hit " in the shadows", was ich gut finde und was auch sinn macht. geht gut nach vorn, hat trotzdem einen eingängigen refrain. ich gebe erstmal gute 4 punkte, kann mir aber vorstellen, dass der song bei mir noch steigt.<br>edit 12.05.22: der refrain ist wirklich catchy und der auftritt beim esc hat mir auch gut gefallen. ich erhöhe um einen punkt.
Zuletzt editiert: 13.05.2022 10:13
******
Gehört aus meiner Sicht zu den Mitfavoriten dieses Jahres, und das nicht nur weil jeder Zweite direkt an In The Shadows denkt.<br><br>Eine Melodie die ins Ohr geht, eine Truppe die weiss, wie sich auf der Bühne zu verkaufen, wenn Lauri nun seine Vocals mehr in den Griff bekommt, kann das ähnlich erfolgreich sein wie Blind Channel letztes Jahr.
****
ESC 2022 - Finland<br><br>Könnte zu einer guten Platzierung reichen. In Erinnerung bleibt es mir aber nicht gross.<br>4*-
****
Die Finnen setzen dieses Jahr also volle Kante auf Nostalgie-Rock für Millennials. Das dürfte ihnen schon mal einige Zuschauer-Stimmen bringen.<br><br>Starke Nummer, aber Lauris Live-Performance ist auch meines Erachtens das größte Manko. 4+
Zuletzt editiert: 20.03.2022 21:30
****
Sie sind schon etwas in die Jahre gekommen aber könnten beim ESC noch was reißen.
******
Ja, klar ist das etwas altbacken, aber dennoch ist es ein sehr gutes Pop-Rock-Stück, besonders für jemanden wie mich, der mit solcher Musik in den 2000ern aufgewachsen ist. Garantiert im Finale und dürfte dort dann zwar von den Jurys ausgebremst werden, aber durch die Zuschauer nochmal einen ordentlichen Schub nach vorne bekommen. Top 10 ist drin, würde ich sagen!
****
Da konnte man viel besseres erwarten. Klingt sehr lahm mit angezogener Handbremse. *4-
****
Finnland hat seine einzigen beiden Top-Ten-Platzierungen in diesem Jahrtausend mit Rock- / Metal-Songs eingefahren, weshalb es mich nicht wundert, dass sie es damit auch diesmal wieder versuchen - diese musikalische Farbe verbindet man auch sofort mit dem Land. The Rasmus ist nominell ein ziemlicher Riese, der aber Gefahr läuft, im Teilnehmerfeld ähnlich stark unterzugehen wie Flo Rida im vergangenen Jahr. Ich hatte ehrlich gesagt eine noch dünnere Nummer von ihnen erwartet, das hier ist ein zumindest solider Rock-Song, der sehr retro produziert ist und dem man auch die Handschrift von Desmond Child anmerkt. Eine Rock-Ballade, die man sich gut anhören kann und in jedem Fall deutlich energetischer daherkommt als das laue Lüftchen aus Bulgarien.<br><br>Prognose: Wird ins Finale kommen und dann irgendwo im Mittelfeld landen. Das Publikum dürfte diesem Song deutlich mehr Liebe und Punkte geben als die Jurys. Aktuell auf einem leicht enttäuschenden 16. Platz bei den Odds.
****
Ob sich noch genug Leute an "In The Shadows" erinnern? Aber auch so sollte "Jezebel"<br>die Finalhürde eigentlich locker nehmen, ist der Refrain doch ein echter Ohrwurm, <br>und mit solchen Rocknummern erzielt Finnland ja meist Erfolge. Ich sehe den Beitrag<br>von den Wettanbietern leicht unterschätzt; eine Top-10-Platzierung erscheint mir<br>sehr realistisch.
****
Irgendwie ganz ok, aber speziell gut wurde hier nicht gearbeitet.
****
Unaufregendes Radiofutter.
*****
Schöner Song. Erstaunlich das Sie sich noch im ESC beweisen wollen. Denke Finale und ein Top 10 Resultat. Schade hätte den Finnen eine bessere Klassierung zugetraut, Platz 22.
Zuletzt editiert: 15.05.2022 15:40
***
Das ist eine Beleidigung für den ESC und Finnland. Da gibt es doch mehr als die 0815-Musik von Rasmus oder Sunrise Avenue. <br>Dieser Song ist dann auch noch von Desmond Child geschrieben. So leicht lass ich mich nicht übers Ohr hauen.
****
Ob es dieser Rocksong ins erste Drittel schaft, ist zu bezweifeln. Obwohl er es qualitativ absolut verdient hätte, denn für die Produktion ist niemand geringeres als Altmeister Desmond Child verantwortlich. Da bin ich echt gespannt...
****
4,5*<br>Eingängige Melodie.
***
Weit davon entfernt, als The Orgasmus firmieren zu können.
***
Das Ganze klingt ziemlich flach und das Thema ist auch nicht wirklich ESC tauglich
*****
musik von stehengebliebenden für stehengebliebende. finds geil!
***
Macht auf rockig, aber die Gitarren und der Bass sind quasi nicht zu hören. Schade.
****
Da kennt man Besseres von den Finnen. Das rockt, aber ein klein wenig zu möchte-gern-eingängig.
*****
Klingt wie früher. Macht mir aber nichts aus. Mir gefällt das.
****
Positives Comeback mit Stil und Drive, aber ob das beim ESC funktioniert? Schauen wir mal.
*****
Mir war von vorn herein klar, dass es The Rasmus mit ihrem Nostalgie-Rock schwer haben würden beim diesjährigen ESC. So hüpften gestern auch nur zwei gepiercte dickliche abgehalfterte Goreslesben mit ausgestreckter Faust beim Public Viewing abgehend - neben mir selber natürlich - vor mir rum. Ich finde diesen "Retro"-Song" jedenfalls sehr stark und er lässt mich positiv entflammen. Den Desmond hört man klar heraus mit seinen typisch simplen Melancholieharmonien. .... Momentan einmal, ist diese neue androgyne Gitarristin etwa die uneheliche Tochter von Mark Jefferis (T.X.T.)? Sieht fast danach aus. Ein Kandidat jedenfalls für meine Jahres-Charts Top-10. 5=/+
Zuletzt editiert: 15.05.2022 20:00
*****
Da wird einem nicht langweilig.
****
Gehört sicher zu den erträglichen Beiträgen des diesjährigen ESCs. Knapp 4*.
***
für eine Desmond Child Nummer recht schwach... Schade
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2022 Hung Medien. Design © 2003-2022 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.66 seconds