LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
Liedsuche
ABBA Teil 1
techno lied gesucht (teil 2)
50 Top Hits aus Zeitschrift Münzauto...
Hitparade aus "Rocky"
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
981 Besucher und 5 Member online
Members: Der Liedsuchende, greisfoile, Klausowitsch, steps, williamson

HOMEFORUMKONTAKT

TACO - PUTTIN' ON THE RITZ (SONG)


7" Single
RCA PB 5978



12" Maxi
RCA SPLD 1176



Cover

TRACKS
1982
7" Single RCA PB 5978
1. Puttin' On The Ritz
4:36
2. Livin' In My Dream World
3:06
   
1983
12" Maxi RCA SPLD 1176
1. Puttin' On The Ritz
6:03
2. Bow Wow Wow - Do You Wanna Hold Me
3:18
   

AUF FOLGENDEN TONTRÄGERN VERFÜGBAR
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
4:36Puttin' On The RitzRCA
PB 5978
Single
7" Single
1982
4:36After EightRCA
PL 28520
Album
LP
1982
4:36Hit MixOK
TVP 750
Compilation
LP
1982
4:3616 Top Hits Extra [1982]Club Top 13
29 092 4
Compilation
LP
1982
4:36Die neue Hit-News [1982]K-tel
TG 1417
Compilation
LP
1982
3:251983...Summer BreaksEMI
GIVE 2009
Compilation
LP
21.11.1983
6:03Puttin' On The RitzRCA
SPLD 1176
Single
12" Maxi
1983
6:03Do You Wanna Hold MeRCA
SPLD 1176
Single
12" Maxi
1983
4:36Hit KarussellSonocord
28 486-9
Compilation
LP
1983
4:36Hits International auf Super 20Ariola
205 333
Compilation
LP
1983
3:00Hit-SommernachtAriola
302 394
Compilation
LP
1984
4:36Pop History 1982Sono Cord
36 123-8
Compilation
LP
1986
4:37Hit History - Vol. 29: 1983EVA
PD74799
Compilation
CD
1990
4:36SunWalkAriola Express
290 113
Compilation
CD
1990
4:35De Pré Historie 1983EVA
261.783
Compilation
CD
03.02.1992
4:3645 One Hit WondersCastle Communications
CBC 8059
Compilation
CD
1993
3:25Just Can't Get Enough: New Wave Hits Of The '80s Vol. 10Rhino
R2 71703
Compilation
CD
18.10.1994
3:51Best Sellers Of The 80's Vol. 5Disky
DC 866392
Compilation
CD
1996
3:26Living In The 80's Vol. 2BMG
74321535752
Compilation
CD
25.05.1998
4:36Fetenkult - Disco 80 - Folge 2Ariola
74321 61909 2
Compilation
CD
28.09.1998
4:36Modern 80's - The Best Of Discopop Vol. 3Polystar
564 413-2
Compilation
CD
12.04.1999
4:36Wickie, Slime und Paiper - Die CD zur ORF TV-ShowAriola
74321 786462
Compilation
CD
14.08.2000
4:3680s - 8CDsDisky
644452
Compilation
CD
13.04.2001
4:36Die Hit-GigantenSMM
514784 2
Compilation
CD
10.11.2003
6:03Freitag Nacht 2Happy Vibes
00031
Compilation
CD
08.12.2003
4:36Super One Hit WondersAriola
88697 096892
Compilation
CD
22.06.2007
4:34Die großen 10 Vol. 2 - The Return Of Mr. Udo HuberUniversal
06007 5307237
Compilation
CD
11.04.2008
4:38Die ultimative Chart Show - Die erfolgreichsten Evergreens aller ZeitenPolystar
06007 5332811
Compilation
CD
11.03.2011
4:38Die Hit-Giganten - Best Of Party HitsSony
88691934922
Compilation
CD
03.02.2012
Original 12" Mix6:05Disco Discharge. EuropaHarmless
HURTCD116
Compilation
CD
23.04.2012
Extended Version6:0180's Revolution Series - Disco Pop Volume | 01Pokorny Music Solutions
PMS 001
Compilation
CD
01.06.2012
4:36Best Of The 80's [2017]Warner
5054197-5130-2-2
Compilation
CD
10.03.2017
MUSIC DIRECTORY
TacoTaco: Discographie / Fan werden
SONGS VON TACO
After Eight
Beautiful Sailor
Blauer Vogel, steig!
Carmella
Chain Reaction
Cheek To Cheek (Heaven)
Chove Chuva
Destination Love
Encore (Sweet Gipsy Rose)
Flash
Got To Be Your Lover
Heartbreak City
Hooked On Life
I Should Care
If Swing Goes, I Go Too
I'm Sentimental
Is It Love
Ist am Ende das Ziel (Taron-X)
Keiner gewinnt
La chambre séparée (A media luz)
La vie en rose
Lady Of My Heart
Lassiter's Theme: Beware Of The Winners
Let's Face The Music (And Dance)
Livin' In My Dream World
Love Is A Dangerous Game
Love Touch
Mae West
Mageña
Married
Mas que nada
Nice Weather
Night And Day
Ocean Deep
Opera-Rap
Puttin' On The Ritz
Running For Love
Samstag nacht unterwegs
Sayonara ('Til We Meet Again)
Singin' In The Rain
Somewhere Over The Rainbow
Standing In The Shadows
Superphysical Resurrection
Taco's Charleston (Medley)
Tell Me That You Like It
Tellin' Everybody
Thanks A Million
They Can't Take That Away From Me
Tico Tico
Timeless Love
Trashwang (Tyler The Creator feat. Left-Brain, No' Kel, Jasper Dolphin, Taco, L-Boy, Lucas & Lee Spielman)
Träume brauchen Zeit
Tribute To Tino
Tuxedo Junction
Under My Tight Skin
Venice An' Moonlight
Where Did Our Love Go
Winchester Cathedral
You Are My Lucky Star
You're Exactly What I'm Looking For
You're My Answer To It All
ALBEN VON TACO
After Eight
Let's Face The Music
Love Touch
Puttin' On The Ritz
Swing Classics - In The Mood For Glenn Miller
Taco
Tell Me That You Like It
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 4.38 (Reviews: 148)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
*****
..sehr gut...
*****
cool
*****
1983 gefiel mir der Song auch noch...

Aber der Auftritt von Taco bei den "Hit Giganten" war eher schwach.
*****
Wie schreiben wir sonst immer, Klassiker verhunzt und so. Aber der war trotzdem schön gemacht von Herrn Ockerse.
*****
Dieser Song durch Taco war in April 1983 in Hitparade in NL... 6 Wochen - # 12.... Klassiker von Graham Russell.
****
gut
*****
I loved it! Got to # 3 in my charts, early 1983.
Zuletzt editiert: 19.03.2004 23:49
****
Gefiel mir schon damals nur durchschnittlich. Wusste allerdings bis eben nicht, dass das ein Cover war, wobei mir der Song schon immer verdächtig bekannt vorkam. Nun ja, gut, aber nicht mehr.
*****
Original ist von Irving Berlin aus dem Jahr 1929. Das erfuhr ich aus den "TOP"-Schlagertexthefter, die es damals noch gab.
*****
Toller, melodiöser Synthie-Track. Aus alt mach neu - auch wenn das ganze heute ein bisschen angestaubt ist.

Hey voex, die TOP-Schlagertexthefte habe ich mir damals auch gekauft :-)
*****
sehr speziell...
****
irgendwie cool.
******
Konnte damlas nicht viel mit diesem Song anfangen. Finde ihn jetzt umso besser.
****
Bei mir ists genau umgekehrt. Früher wäre das eine 5 oder mehr gewesen. Heute tönt der Song angejahrt und künstlich.
****
speziell
******
Sauberer 80er Song

Im put it into 6
****
Nicht schlecht, aber irgendwie konnte ich mich nie richtig anfreunden damit
*****
Ziemlich cool. Aufgerundete 5.
*****
Taco hatte mit diesem Song seinen einzigen und grossen Hit! Heute immer noch toll zum Anhören.
******
Ja, das war für mich ein Überhit! Habe ihn lange nicht mehr gehört und muss sagen: Immer noch Weltklasse!!
*****
Gut gemacht; sauschwierig zu singen, wenn es intonationsrein sein soll.
****
***
Nicht alles aus den 80s war wirklich gelungen.
**
Gefiel mir überhaupt nicht.
Zuletzt editiert: 15.07.2012 11:28
***
Gefiel mir auch nicht. Taco Ockerse (*21. Juli 1955 in Jakarta) ist ein deutscher Popsänger, bis heute am ehesten bekannt durch seine Coverversion des Irving Berlin-Hits Puttin' On The Ritz. Er hat niederländische Eltern und wuchs in Holland, den USA, Singapur, Luxemburg und Deutschland auf. Danach studierte er in Brüssel Innenarchitektur und besuchte anschließend eine Schauspielschule in Hamburg.

*****
sowohl vom Sound als auch vom coolen Understatement eine durchaus hörenswerte Aufnahme. Der Bezug zu den 20ern wird sowohl von der Musik als auch von Taco´s Auftreten nicht verleugnet. Allerdings blieb es ein Einzelerfolg, weitere Versuche mit Cover-Versionen (u.a. "Singin´In The Rain") blieben in den Geschäften liegen .. Später versuchte Taco sich mit dem Projekt "Taron-X", auch nicht gerade weltbewegend ..
******
Ob die Nummer wirklich gut ist? Da bin ich mir nicht so sicher, aber mir gefällt die Interpretation so gut, dass ich zur Höchstnote greife.
****
hitparadenerinnerungen...
*****
Väga normull
*****
auch schon ewig und drei tage nicht mehr gehört ...
***
3+
*****
Fand ich damals so gut, dass es zu meinen Top 15 des Jahres zählte.
#1 der Ö3 Hitparade im Jänner 1983.
Zuletzt editiert: 22.06.2017 15:00
****
sehr speziell
****
Ziemlich crazy.
*****
Spezieller Song an den man sich gewöhnen musste.Sehr gut!
Schon lange nicht mehr gehört.
****
..hat was..
*****
Stimmt...schon ewig nicht mehr gehört... Toll ist vor allem die Passage mit den verschiedenen Melodienwechseln!
****
Konnte nie besonders viel mit diesem Song anfangen. Der zweiten, instrumentale Teil nach der letzten Strophe hätte viel kürzer sein können. Nur dank Erinnerungen gerade noch 4*.
*****
War schon wirklich was besonderes diese "20er/30er-Jahre" Nummer.
*****
Good...
***
ich zähle mich unter anderem als "spezialist" im künstlichen soundbereich. dieser track find ich nicht gelungen. aus der eigentlich starken 1. dekade 80er !!!
Zuletzt editiert: 04.11.2007 18:59
****
Nicht schlecht, eine abgerundete 4.
****
Solange man diesen seltsamen, künstlich wirkenden Typen nicht sehen muß, kann man sich das Lied durchaus mal anhören, ganz nett, aber mehr nicht! Nostalgiebonus!
***
...weniger...
*****
stilvoll und´gut in erinnerung
***
war und ist zum anhören
****
Noch eine Vier wert.
*****
dachte irgendwann mal, der song würde von ihm stammen, als ich die musik gerade zu entdecken anfing. naja, meines erachtens recht gelungenes cover eines uraltsongs (fred astaire, 1929).
****

Es ist zwar nur eine Kopie
des Stückes, das 50 Jahre
vorher Fred Astaire aufführte,
aber man kann es sich
ab und zu mal anhören.

War Taco ein Vorbild
für Max Raabe und sein Palast-Orchester?

***
Davon gibt es aber deutlich bessere Versionen. Diese klingt leblos.
***
Ø
***
iiih...den Typ fand ich immer ober-creepy! Nuja, das Lied war nie so mein Fall. Aber kommt so eiszapfig daher, nicht ganz übel
***
Da tropft die Pomade...
******
Das Lied ist uralt, es ist am Radio nie zu hören, und trotzdem gerät es immer wieder mal auf meine Lippen.
******
Das war richtig gut. Ist schon alt, ist mittlerweile unpopulär, Taco ist gänzlich aus der Mode und unbekannter denn je. Aber es war und ist ein starkes Lied von einem zu Unrecht vergessenen Interpreten mit Gesicht, Charme und Charisma.
****
dachte immer das hier sei das Original...
*****
Starkes Song
****
Taco hatte sich auf Musical-Coverversionen spezialisiert. Die meisten fand ich eher schwach, aber seine Version von "Puttin' On The Ritz" (aus dem gleichnamigen Musical) macht Spaß und ist ein echter 80er-Klassiker.

Der Titel ist eine englische Redewendung, die so viel bedeutet wie "sich herausputzen" oder "sich sehr fein anziehen".
******
hör ich immer auf hoher lautstärke
******
Hat mir sehr gut gefallen.
******
Klasse Song!
****
erträglich
****
weiss irgendwie gar nicht, was ich davon halten soll
*****
ich würde ihn als klassiker aus den 80er jahren bezeichnen
******
Geniales Ding, Kult! ;-)
*****
Hervorragende Version.
*****
Très bon :-9
****
Ziemlich cool.
*****
War schon ein ungewöhnlicher Erfolg, damals. Zwischen NDW und Disco-Funk konnte sich ein Evergreen aus den Golden Twenties etablieren.
******
Spitze! Auch heut' noch hörbar! Sehr gut gemacht. In D. war es nur ein Platz 20 als Peak.
Zuletzt editiert: 19.06.2009 00:22
**
fuerchterlich
**
nerviger Ohrbeisser
*****
Klingt ein bisschen "Banana-Phone"ig.
Aber cooooool...
*****
Mal was anderes. Find ich Super!
*****
Genial anders - ein Schmuckstück aus den 80igern, das sich schon damals deutlich vom Einheitssound abgehoben hat - Der Stil klingt eher nach Varietè Musik der 20er Jahre - gerade das macht ihn so außergewöhnlich - ein Song der in die Beine geht und im Ohr bleibt.
******
Hört mal genau auf den Liedtext! Bei 00:20 sec. gibt es einen Verhörer!

Hört einfach mal auf "Fallschirmsitz"!
*****
sehr gute Mischung aus Disco und Synth-Pop von 1982...Cover von Irving Berlin - 4.75...
**
den Song wollte ich noch nie
***
Fand ich damals super, aber inzwischen ist der Titel einfach verstaubt. ein typisches one hit wonder.
*****
Erinnert mich mehr als nur ein bisschen an das Berlin der
20er Jahre des letzten Jahrhunderts (nicht dass ich damals
schon dabeigewesen wäre...:).

Knappe 5.
**
soeben zum ersten Mal in meinen Leben gehört und hoffentlich auch das letzte Mal. Geht mir brutal auf die Nerven. Knappe 2*
****
nicht übel und tönt irgendwie nach Inspektor Gadget 4+
Zuletzt editiert: 03.04.2010 18:22
***
Ziemlich ausgefallen sich so eine Nummer zum Covern auszusuchen. Die Umsetzung hinkt leider etwas, gibt 3 Punkte.
****
Beklagenswert

Edit: Werte das mal auf von 2 auf 'ne knappe 4. Ist schon speziell, insbesondere die Stepeinlagen. Die Instrumentalisierung ist durchaus spannend und abwechslungsreich.
Zuletzt editiert: 07.08.2013 02:49
*****
Max Raabe von damals.
Ist hier eigentlich ein echtes Instrument gepielt worden?
******
Nice
*****
kommt unheimlich locker daher, dazu ein cooles Synthiarrangement und Background-Vocoderstimmen, ganz stark - 5+

aber das Outro passt überhaupt nicht dazu und schadet dem Song mehr, als dass es gefällt - hätte jetzt nicht unbedingt sein müssen...
***
wenn der Song doch einmal im Radio läuft schalte ich lieber schnell um...
*
Horror. Make it stop. #22 of 1983 in New Zealand.
Zuletzt editiert: 28.08.2017 09:45
****
... gutes Cover ...
******
Starke 80er Jahre Cover Version dieses Songs. Er lässt sich Zeit um den Song ins rechte Licht zu setzen. Die anderen Versionen die ich habe, haben max. 2 Minuten. Diese hat über 4 Minuten und einen schönen Instrumentalteil in der Mitte.
***
Durchschnittlich, gefällt mir aber heutzutage besser als in den 1980ern. 3+
****
gute Nummer
***
3 stars
****
ist schön geworden, das Cover
*****
Recht gut
*****
5 stars

CDN: #2, 1983
USA: #4, 1983
*****
...unvergessener Ohrwurm - unvergessen die Stimme von Taco...
*****
Die Verbindung von Stil & Geschmack mit einem elektronischen Hintergrund - so etwas gefällt mir fast immer.
******
Hatte mein Bruder als Maxi . Tausendfach gehört.
****
Etwas komischer Retrosong, bei dem ich bis heute nicht weiss, ob er mir nun gefällt oder doch nicht... - es bleibt jedenfalls bei einer respektablen 4.
****
Für die Idee 4 Punkte. Ansonsten etwas lässig.
****
fand ich damals cool, mit Abstand betrachtet relativiert sich vieles
****
originell, gut gemacht
****
gerade weil das so´n trocknes Stück war, kam es symphatisch rüber - echt gut schräg gemacht
*****
Ich find den Song total cool und eingängig! Gefällt mir vielleicht heute sogar noch ne Spur besser als damals!
***
Die erste Hälfte klingt cool, danach nervt er. Knappe 3.
****
anhörbar, nettes Liedchen
*****
... fand ich damals wie auch heute besonders gut ...
****
Aufgerundete 4!
****
...ganz knappe vier...
****
Hat was ...
*****
damals fands ich es super - heute mmh ein wenig weniger, aber für ne knappe 5 reichts doch noch
****
irgendwie fühl ich mich an inspektor gadget erinnert...
geht in ordnung...
**
nervt etwas...
***
Gefällt mir nicht.
*****
Mega Klassiker. Abgerundete 5.
****
Auch eine frühe TV-Erinnerung.
Eingängig ist die Melodie natürlich, aber höre ich den Song heute, gefallen mir vor allem die entsprechend jener Zeit ausgefallenen Synth-Pop- und Italo-Einflüsse.
Der Typ mit seinem Hang zu Theatralik und 20er-Jahre-Glamour ist mir eher suspekt ("ober-creepy" schreibt ja einer hier) und es verwundert nicht, dass der ein One-Hit-Wonder (immerhin gar #4 in den USA) war, wie es im Buche steht.
Ums Video, das die Atmosphäre des Songs gut transportiert, gabs eine Kontroverse: An mehreren Stellen sind Tänzer zu sehen, die schwarze Gesichtsmasken tragen, was ein negroides Aussehen "simulieren" soll (Stichwort: Blackfacing; die Diskussion gabs ja neulich auch um den "Versteckte Kamera"-Scherz bei "Happy Day").
Abhilfe wurde geschaffen, indem u.a. an einer Stelle neu ein Foto von Gary Cooper (passend zur GC-Line) eingeblendet wurde ... Zurzeit sind beide Video-Version bei YT zu sehen.
Zuletzt editiert: 04.12.2016 16:53
*****
Gefällt mir ausgesprochen gut. Der Nostalgie-Charme wird von Taco perfekt dargeboten. Stellenweise erinnert der Song an die Stars on 45 Medleys, die zeitgleich überaus erfolgreich waren.
****

Gutes Cover.
****
Der Evergreen ist als Cover gut gelungen, lediglich etwas zu lang geraten. Der Erfolg begann ab Aug 82 mit einem Spitzenplatz in Schweden, lief dann über D und NL und spülte die Single ab Jun 83 gar bis auf # 4 in den US-Charts. Allein dort gingen über 1 Million Einheiten über die Ladentheken.
******
Sehr gut.
****
Originell....aber dennoch kein Überflieger für mich.
*****
Catchy nostalgic track. It's rare to hear a tap dancing influenced song on the pop charts. Even though I'm not usually into that style, I regard this song highly. I like how the song structure goes awol near the end.
#5 peak in Australia, 1983; #4 peak USA.
⌜ᴰᴬ⌝ Ꮲk.⌠#5⌡ ◷ 20wk ⌠My #30 of 1983⌡
*****
Wie auf dem Plattenlabel deutlich zu lesen und weit oben schon einmal erwähnt worden ist, stammt das Original aus dem Jahr 1929. Diese Aufnahme ist auch gut. Stach damals aufgrund seiner außergewöhnlichen Machart heraus. Gefällt mir auch heute noch. Auf der B-Seite der Titel: "Livin´ In My Dream World".
***
Ein alter Titel aus dem Jahre 1930 im schlichten Elektronikgewand des Jahres 1982 - das klang klang fast wie Neue Deutsche Welle mit einem englischsprachigen Text. Mir hat der Titel seinerzeit nicht sonderlich gut gefallen und bis heute konnte ich mich mit ihm nicht so recht anfreunden. Auf Grund der durchaus originellen Idee sind drei Sterne meinerseits locker drin.
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2018 Hung Medien. Design © 2003-2018 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.13 seconds