LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
ABBA Teil 1
Deutsche Rundfunk Hitparade "Schallp...
50 Top Hits aus Zeitschrift Münzauto...
Chart-History Singles D-GB-USA mit S...
Wer ist die erfolgreichste Sängerin?
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
650 Besucher und 30 Member online
Members: 392414, Andie123, annieke, AquavitBoy, BassGuitarSlide, Cerclezot, dejongh1, drogida007, ericaatje, Ferrari0824, fleurske, Gazetteman, geert.vanrenterghem@telenet.be, gherkin, Jumanji31, keithfromcanberra, koenvh, lenggeleranto, louboutinsspike, Rewer, ron3000, rotzlöffel, sbumbeek, ShadowViolin, SportyJohn, Uebi, ultrat0p, Werner, Zacco333, zircon

HOMEFORUMKONTAKT

POLARKREIS 18 - PRISONER (SONG)


AUF FOLGENDEN TONTRÄGERN VERFÜGBAR
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
4:42The Colour Of SnowMotor
06025 1785360
Album
CD
17.10.2008
4:42The Colour Of SnowVertigo
1790247
Album
CD
02.03.2009
MUSIC DIRECTORY
Polarkreis 18Polarkreis 18: Discographie / Fan werden
SONGS VON POLARKREIS 18
130/70
After All, He Was Sad
All That I Love
Allein allein
Allein, alene (Polarkreis 18 vs. Nephew)
Chiropody
Comes Around
Crystal Lake
Dark And Grey
Deine Liebe
Dreamdancer
Elegie
Evergreen
Frei
Happy Go Lucky
Letting Go
Look
Mother Sky
Name On My ID
Operation Sun
Prisoner
Rainhouse
River Loves The Ocean
Sleep Rocket
Small Space Between
Somedays, Sundays
Stellaris
The Colour Of Snow
The Information
Tourist
Under This Big Moon
Unendliche Sinfonie
Untitled Picture
Ursa Major
ALBEN VON POLARKREIS 18
Frei
Polarkreis 18
The Colour Of Snow
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 4.33 (Reviews: 18)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
*****
PRISONER hat eher Atmosphäre als Eingängigkeit zu bieten - aber was an Stimmung mit Hilfe des opulenten Orchesters dargeboten wird ist schon klasse für eine deutsche Band - hier wird geklotzt, nicht gekleckert.
****
Überproduziert.
*****
Hier wird mit grossem Geschütz aufgefahren: Bombastische Orchesterklänge, bedrohliche Synthies und stets im Kontrast dazu die zerbrechliche Stimme von Felix Räuber. Feine Sache, das!
4.75
****
interessant + klug
******
das nenn ich mal großartig gemachte musik.
*****
fast gleich gut wie allein allein
****
Gehört für ich zu den schwächeren Lieder auf dem Album.
Das gewisse Etwas fehlt.
****
...gut...
****
...recht gut..polarkreis 18 haben aber bessere songs...
*****
was für ein Sound, was für eine Stimmung... müsste mal ein E Nomine Remix davon geben... die Stimme ist mir hier doch etwas zu zerbrechlich und zart, müsste mehr Power rein
***
Kann gut darauf verzichten.
*****
Sehr gut!
*****
Das ist mal ein krasser Sound ... den Song spielen Polarkreis 18 schon ewig live, anfangs war an ein Orchester überhaupt nicht zu denken, da klang das geradezu brav. Mittlerweile hab ich sie den Song auch mit Orchester live spielen sehen, und spätestens da bläst es einen weg, mit ausreichend aufgedrehter Lautstärke aber auch schon die Studioversion. Auf diesem Titel ist der Einsatz des Orchesters eindeutig am besten gelungen. Höchst interessanter Song, und dass er mehr oder weniger aus der Frühphase der Band stammt, hört man ihm an: er ist noch ziemlich sperrig und kommt nicht wirklich auf den Punkt. Letzteres ist auch mein einziger Kritikpunkt: sehr gute 5*, drittbester Titel des Albums!
***
Steht quer zu meinem Geschmack.
*****
5+
****
...
***
mir zu krass
****
solide Nummer
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2018 Hung Medien. Design © 2003-2018 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.16 seconds