LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
Altes Profil reaktivieren?
Suche den Namen von dem Lied
Chartbuch
bitte mehr Patriotismus
Between 10th And 11th Album von THE ...
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
Besucher und 15 Member online
Members: actrostom0, AsItWas, bluezombie, deppo, Hijinx, Innocent_Eyes, Kanndasdennsein, Lilli 1, oldiefan1, pede1, rhayader, staetz, Trille, vancouver, Werner

HOMEFORUMKONTAKT

NADIR RUSTAMLI - FADE TO BLACK (SONG)


Digital
BMF -


TRACKS
21.03.2022
Digital BMF -
1. Fade To Black
2:57
   

AUF FOLGENDEN TONTRÄGERN VERFÜGBAR
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
2:57Fade To BlackBMF
-
Single
Digital
21.03.2022
2:57Eurovision Song Contest - Turin 2022Polystar
060244559811
Compilation
CD
22.04.2022
MUSIC DIRECTORY
Nadir RustamliNadir Rustamli: Discographie / Fan werden
SONGS VON NADIR RUSTAMLI
Fade To Black
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 3.42 (Reviews: 31)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
****
Gut
****
Dieser Titel wird Aserbaidschan am ESC 2022 in Turin vertreten.<br><br>Nadir Rüstəmli wuchs in Salyan in Aserbaidschan auf, wo er bereits in seiner Kindheit die Gulu Asgarov Musikschule besuchte. Er nahm dann ab 2017 in heimischen Castings-Shows teil. gute Stimme, zusammengewürfelter Song mit Anlehnen an den letztjährigen Schweizer-Beitrag
***
Starke Stimme, die Nummer ist aber ziemlich fade und weckt kein Gefühl.<br>3*+
Zuletzt editiert: 23.03.2022 08:18
***
kalkuliert, seelenlos
***
Langweilig.
***
Mit zumeist wenig Seele und großem Kalkül tritt Aserbaidschan bereits seit 2008 jährlich beim ESC an - und ob man es nun sympathisch finden mag oder nicht, die Erfolge sprechen für das uns Mitteleuropäern relativ ferne Land. Auch in diesem Jahr muss man nicht gerade Ethnologie studiert haben, um diesen Song konsumieren zu können, bekommt man doch in erster Linie einen auf Perfektion getrimmten Popsong mit viel Pathos und Kitsch geboten. Das ist stimmlich kraftvoll, aber mir persönlich viel zu überladen und herzlos.<br><br>Prognose: Würde mich freuen, wenn das hier nicht bis ins Finale durchkäme, aber wirklich dran glauben kann ich nicht. Ich kann mir allerdings auch nicht vorstellen, dass es am Ende in der oberen Tabellenhälfte landen wird, dafür dann doch zu blutleer. Bei den Odds aktuell auch auf einem eher graumäusigen 21. Platz gerankt.
**
Unglaublich egaler Song.
***
Leider nicht, wie es der Titel eventuell andeutet, eine Rendition zum gleichnamigen Metallica-Stück, sondern eine weitere schwedische Fließbandballade. Bei Aserbaidschan habe ich immer so das Gefühl, dass enorm viel Potenzial drinsteckt und am Ende beim ESC aber eher weniger rauskommt. Und so ist es auch in diesem Jahr. Warum man in Baku so lange auf die Veröffentlichung dieses Beitrags gewartet hat, ist mir ein Rätsel. Könnte ganz knapp ins Finale reinrutschen, wird dort aber im Zweifel auch nicht vermisst. Dennoch ganz solide!
***
Wann sehen wir eigentlich endlich mal Aserbaidschan beim ESC? An deren Stelle trat bisher immer Klein-Schweden an.<br>Spass beiseite, ausser den Sängern fehlt es mir generell an der Identität bei diesem Land. Hat man keine eigenen Songwriter? Was versucht man damit zu erreichen?<br><br>Denn sind wir mal ganz ehrlich, ab 2014 hat man es nur einmal in die Top 10 geschafft mit Chingiz 2019, 2018 hat man sogar (verdientermassen) das Finale verpasst. Da wäre doch endlich mal ein Kurswechsel angebracht.<br><br>Und wenn dieser nichts wird, "You always go and blame the weather" um mal zum eigentlichen Beitrag für dieses Jahr zu kommen. Es ist nicht alles schlecht hier, aber auf der anderen Seite überzeugt auch nichts wirklich. Und wenn man dann mit glorreichen Textpassagen wie erwähnt kommt, das fällt den Leuten halt sofort auf auch wenn sie sich nicht auf den Text konzentrieren.
******
Verstehe den Punkt von N-Joy natürlich, aber meistens zündet solcher glattproduzierter Schweden-Balladen-Pop ziemlich gut am ESC. Ich bin begeistert, wie fast jedes Jahr vom Land im Kaukasus.
****
Lässt mich ziemlich kalt, ist aber im Grunde genommen eine solide Ballade. Könnte mit gutem Staging auch noch steigern. 4*
*****
Der Song könnte auch zur Positiven Überraschung werden. Bei ihm lautet mein Tipp Final und Top 5. Dachte der sei weiter vorne klassiert, Platz 16.
Zuletzt editiert: 15.05.2022 15:34
**
der einzige beitrag, den ich noch nicht kannte.<br>hier ließ ich mich dann doch mal überraschen.<br><br>überzeugend dargeboten.<br>mag mich aber musikalisch überhaupt nicht abholen.<br>bis auf die piano klänge nichts wirklich gewinnbringendes.<br><br>dazu ein skaninavisches songwriter team...wat soll denn das?<br>wenn lieder so aufgekauft werden hab eich meine probleme mit.<br>dabei hat doch ein land wie aserbaidschan so viel zu bieten und hätte sowas gar nicht nötig.<br>
**
3 min halbwegs gepflegte langeweile. das berührt mich null, obwohl der junge mann singen kann. aber das lied ist nichts.
****
Anspruchsvoller Song, zumindest erweckt es den Eindruck.
***
Da kommt irgendwie nicht viel bei mir an - es bleibt eine gewisse Leere...
****
4*
***
3-
*
nöhlhannesserei
***
Bunt wird's hier in der Tat kaum.
*****
Der Song hat Potential - der gefällt mir sehr gut
*****
Stark! Geheimfavorit…
*****
Leise - laut - wieder leise was den Titel etwas unruhig erscheinen lässt. Die Stimme liegt (mir) gut im Ohr.
*
Unfassbar dröge. Der langweiligste Beitrag des ESC 2022. Dazu eingekauft wiedermal in Schweden, und scheinbar nicht nur dort Geld bezahlt, sondern auch bei einigen Länder-Jurys. Die prompte Abrechnung folgte direkt beim Zuschauervoting. Nagel!
****
Weiss echt nicht was ich von dem Song halten soll! Irgendwie nicht schlecht, aber irgendwie auch langweilig, irgendwie lässt mich der Song ratlos zurück - das einzige an was ich mich zurückerinnern werde ist die tolle Stimme!
***
Klang für mich ziemlich aufgesetzt.
***
weniger
******
Eine an sich unspektakuläre Ballade, die aber durch den Auftritt in Turin einen bleibenden Eindruck machen konnte. Auch dank der genialen Choreo in meiner persönlichen Liste ganz weit oben. Hätte ebenfalls noch ein paar Ränge weiter vorne landen dürfen.
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2022 Hung Medien. Design © 2003-2022 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.58 seconds