LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
Altes Profil reaktivieren?
Suche den Namen von dem Lied
Chartbuch
bitte mehr Patriotismus
Between 10th And 11th Album von THE ...
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
Besucher und 4 Member online
Members: BillyBrett, clublover, greisfoile, Ökkel

HOMEFORUMKONTAKT

MONIKA LIU - SENTIMENTAI (SONG)


Digital
[no Label] -


TRACKS
18.01.2022
Digital [no Label] -
1. Sentimentai
3:00
   

AUF FOLGENDEN TONTRÄGERN VERFÜGBAR
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
3:00Sentimentai[no Label]
-
Single
Digital
18.01.2022
3:00Eurovision Song Contest - Turin 2022Polystar
060244559811
Compilation
CD
22.04.2022
MUSIC DIRECTORY
Monika LiuMonika Liu: Discographie / Fan werden
SONGS VON MONIKA LIU
Sentimentai
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 3.82 (Reviews: 34)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
****
-
****
die ersten töne machten schon neugierig auf mehr.<br>das hat stil.<br>hoffentlich fühlen sich die franzosen nicht betrogen :-)<br><br>nach dem aufritt beim semi final doch ein wenig enttäuscht.<br>hier fehlt doch ein wenig glanz.
Zuletzt editiert: 12.05.2022 22:34
*****
Dieser Titel wird Litauen am ESC 2022 in Turin vertreten.<br><br>Monika Liubinaitė hat in Lithauen Jazz studiert und war dann später an der Berklee College of Music in Boston. Wow sehr spannender Song, gefällt mir sehr gut
****
Man traut sich was und macht das Beste draus. Auch aus der für uns ungewohnten Sprache.
****
Naja, der Titel für sich spricht in seiner Gemächlichkeit schon an - aber ESC-tauglich......?
***
3--
Zuletzt editiert: 10.05.2022 22:59
****
Etwas zu anspruchsvoll für das typische ESC-Publikum.
Zuletzt editiert: 20.02.2022 08:35
****
ESC 2022 - Lithuania<br><br>Ein guter, qualitativ hochstehender Titel.<br>Fährt ziemlich an mir vorbei, auch wenn ich es schätze dass Monika in ihrer Muttersprache singt.
***
originell und gut gemacht, aber nicht so mein persönlicher geschmack.
******
Ach ja, die litauische Sprache kann so romantisch klingen, wenn man sie im richtigen Lied verwendet! Sie war im litauischen Vorentscheid die einzige Wahl, mit der ich hätte leben können und die Litauer haben mir diesen Herzenswunsch erfüllt. Sicher versucht das baltische Land mit diesem Beitrag etwas an den großen Erfolg von Frankreich im letzten Jahr anzuknöpfen, aber nach den letzten zwei Jahren mit den erfrischenden Jungs von The Roop kann man ja gerne wieder was völlig anderes ausprobieren. Ich wünsche mir das Lied im Finale und dort dann mindestens einen Mittelfeldplatz.
***
Langweilig.
****
Nach zwei Anläufen mit den sehr coolen Jungs von The Roop versucht sich Litauen in diesem Jahr mit Monika Liu. Was in diesem Jahr mit diesem sehr sentimentalen Popsong möglich sein wird, finde ich interessant zu ergründen. Für mich klingt der Titel auch total nach einem jazzigen Chanson, wodurch ich ein permanent "französisches" Gefühl während des Hörens habe. Hat Stil und Qualität, aber leider wenig Dynamik und zerfließt nach meinem Geschmack in den drei Minuten etwas in seinem Grundgefühl. Wird Respekt, aber wahrscheinlich wenige Anrufe ernten. Die Jury könnte, ja sollte vielleicht sogar helfen.<br><br>Prognose: Dank der Jury halte ich es nicht für ausgeschlossen, dass es im Finalabend dabei sein wird - ich glaube aber nicht daran. Die Wettanbieter mit #31 aktuell auch nicht.<br><br>Edit: Danke für den Hinweis an N-Joy, das war tatsächlich ein Fehler meinerseits. Wobei Monika Liu 2015 zumindest den Text für den Song geschrieben hatte, dadurch kam wohl die Verwechslung zustande.
Zuletzt editiert: 21.04.2022 22:37
****
Eventuell versucht Monika Liu hiermit, an den letztjährigen Erfolg von Barbara Pravi anzuknüpfen.<br>Deren Magie erreicht sie zwar bei Weitem nicht, aber sie hat eine enorme Ausstrahlung und das Lied<br>bleibt durchaus hängen. Würde ich persönlich ins Finale voten
***
Vorweg an Chartsfohlen: Monika Linkyte (Litauen 2015) und Monika Liubinaite (Litauen 2022) sind zwei verschiedene Personen, sowas findet man recht schnell raus ;)<br><br>Ist ein klarer Jurybait, beim Publikum wird sowas eher durchfallen. Auch bei mir kommts nicht vollumfänglich an, da gibt es doch Besseres aus der ruhigen Sparte als Sentimentai. Das Einzige, was man jedoch klar hervorheben muss, ist dass der Song vollumfänglich in litauisch ist, was tatsächlich erst das zweite Mal nach 1994 der Fall ist (1999 mit Schemaitisch ein litauischer Dialekt und 2001 mit 2 Strophen auf litauisch klammere ich hier bewusst aus).<br><br>Anyway, ist ein klassischer Borderline Beitrag, entweder es kommt knapp weiter oder es scheitert knapp, momentan tippe ich auf Zweiteres.
******
Bin diesem leicht mysteriös wirkenden Song in der litauischen Sprache total verfallen.
*****
Toller Song. Vor allem live kommt es super rüber, da sie eine sehr gute Performerin ist. Und dann noch in der Landessprache? Love it.
****
Ist mir auch nicht so sympathisch. Denke aber das Sie es in den Final schafft!! Dort könnte Sie weit vorne landen. Platz 5-10. Es wurde Platz 14.
Zuletzt editiert: 15.05.2022 15:32
**
Langweilig.
Zuletzt editiert: 14.05.2022 18:55
****
Etwas langweilig
**
Da ist mir Rosa Linn mit Snap um einiges lieber.
Zuletzt editiert: 13.05.2022 06:05
*****
Jawoll. Chartsfohlen hört ganz richtig. Völlig untypisch für das Event inzwischen wartet die Interpretin tatsächlich mit einem Chanson(-artigen) Song auf. Das allein verdient wehmütige 5*, auch wenn es das gute Stück evtl. nicht ganz hergibt.
****
Holt mich nicht richtig ab, habe den Song die letzten Wochen öfters gehört, aber es erreicht mich einfach nicht, sorry, auch wenn sie sehr sympathisch rüberkommt!
***
Der Song hat schon was, mal sehen, wie die Live-Performance ist.<br>Ich fand das Cover sehr ästhetisch.<br><br>14.05.22: Seltsamer Auftritt von Mireille Mathieus Enkelin (O-Ton Peter Urban und s.o.), 4 => 3.
Zuletzt editiert: 14.05.2022 22:43
***
Komischer Song, der mich überhaupt nicht anspricht.
***
So lala...
****
Mireille Mathieu von Litauen - zumindest ist es das erste Lied des heurigen ESC, das echten Chanson Charakter hat
*****
geil ruf ich an. haben die nicht jedes jahr so dubiosen shit?
**
Für mich der langweiligste Song bislang im Wettbewerb. „Mireille Mathieu-Enkelin“ (Peter Urban) trifft es.
*****
Ein sehr starker Song einer charmanten Künstlerin, war mein Favorit im extrem schwachen ersten Halbfinale des diesjährigen ESC - Auftritt war auch gut, den bewerte ich aber nicht, Studioversion ist toll, hat Stil, Charme und ist funky
*****
Ein etwas bizarrer Retro-Auftritt in einer für unsere Ohren unverständlichen Sprache. Dass es in den Final und dort ins solide Mittelfeld reichte, darf als kleine Überraschung bezeichnet werden. Vielleicht lags an der sehr klassischen Erscheinung im Stile von Edith Piaf oder der geheimnisvollen Atmosphäre.
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2022 Hung Medien. Design © 2003-2022 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.61 seconds