LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
Suche ein Lied mit Klavier
Chart-History Singles D-GB-USA mit S...
Single-Charts Jan 1960 - Dez 1964
Aktuelle 50
!! Suche, Hilfe, Musik & Chart Platz...
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan im Chat: Hijinx
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
439 Besucher und 19 Member online
Members: actrostom0, Ainikki, bryc3, celoyy, co.patrick, entorresokath, hannah10, Hijinx, ilias1997, Marie-Anna, martiningram, Meglos, mfranquien, OBOne, rinleybrennan, Rocketgirl, sanremo, thewitness, Zacco333

HOMEFORUMKONTAKT

METALLICA - THE CALL OF KTULU (SONG)


AUF FOLGENDEN TONTRÄGERN VERFÜGBAR
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
8:52Ride The LightningElektra
60396-1
Album
LP
27.07.1984
Live9:34S&MVertigo / Mercury
546 797-2
Album
CD
19.11.1999
MUSIC DIRECTORY
MetallicaMetallica: Discographie / Fan werden
Konzertbericht Jonschwil 17.08.2008
Offizielle Seite
SONGS VON METALLICA
(Anesthesia) - Pulling Teeth
...And Justice For All
2 x 4
53rd & 3rd
Ain't My Bitch
All Nightmare Long
All Within My Hands
Am I Evil?
Am I Savage?
Astronomy
Atlas, Rise!
Attitude
Bad Seed
Battery
Better Than You
Beyond Magnetic
Blackened
Bleeding Me
Blitzkrieg
Brandenburg Gate (Lou Reed & Metallica)
Breadfan
Broken, Beat & Scarred
Carpe Diem Baby
Cheat On Me (Lou Reed & Metallica)
Commando
Confusion
Crash Course In Brain Surgery
Creeping Death
Cretin Hop
Cure
Cyanide
Damage Case
Damage, Inc.
Devil's Dance
Die, Die My Darling
Dirty Window
Disposable Heroes
Don't Tread On Me
Dragon (Lou Reed & Metallica)
Dream No More
Dyers Eve
Enter Sandman
Escape
Eye Of The Beholder
Fade To Black
Fight Fire With Fire
Fixxxer
For Whom The Bell Tolls
For Whom The Bell Tolls (The Irony Of It All) (Metallica & DJ Spooky)
Frantic
Free Speech For The Dumb
Frustration (Lou Reed & Metallica)
Fuel
Garage Days Pt. II
Halo On Fire
Hardwired
Hardwired... To Self-Destruct
Harvester Of Sorrow
Hate Train
Hell And Back
Helpless
Here Comes Revenge
Hero Of The Day
Hit The Lights
Holier Than Thou
Human (Metallica with Michael Kamen conducting the San Francisco Symphony Orchestra)
I Disappear
Iced Honey (Lou Reed & Metallica)
Invisible Kid
It's Electric
Jump In The Fire
Junior Dad (Lou Reed & Metallica)
Just A Bullet Away
Killing Time
King Nothing
Last Caress / Green Hell
Leper Messiah
Little Dog (Lou Reed & Metallica)
Little Wing
Lords Of Summer
Loverman
Low Man's Lyric
Mama Said
ManUNkind
Master Of Puppets
Mercyful Fate
Metal Militia
Mistress Dread (Lou Reed & Metallica)
Moth Into Flame
Motorbreath
Murder One
My Apocalypse
My Friend Of Misery
My World
No Leaf Clover (Metallica with Michael Kamen conducting the San Francisco Symphony Orchestra)
No Remorse
Nothing Else Matters (Metallica with Michael Kamen conducting the San Francisco Symphony Orchestra)
Nothing Else Matters
Nothing Else Matters (Live 2013)
Now I Wanna Sniff Some Glue
Now That We're Dead
Of Wolf And Man
One
One (Live)
Orion
Overkill
Phantom Lord
Poor Twisted Me
Prince Charming
Pumping Blood (Lou Reed & Metallica)
Purify
Rebel Of Babylon
Remember Tomorrow
Ride The Lightning
Ronnie
Ronnie Rising Medley
Sabbra Cadabra
Sad But True
Seek & Destroy
Shoot Me Again
Slither
So What
Some Kind Of Monster
Spit Out The Bone
St. Anger
Stone Cold Crazy
Stone Dead Forever
Suicide & Redemption
Sweet Amber
That Was Just Your Life
The $ 5.98 E.P. Garage Days Re-Revisited
The Call Of Ktulu
The Day That Never Comes
The End Of The Line
The Four Horsemen
The Frayed Ends Of Sanity
The God That Failed
The House Jack Built
The Judas Kiss
The Memory Remains
The More I See
The Outlaw Torn
The Prince
The Shortest Straw
The Small Hours
The Struggle Within
The Thing That Should Not Be
The Unforgiven
The Unforgiven II
The Unforgiven III
The Unnamed Feeling
The View (Lou Reed & Metallica)
The Wait
Thorn Within
Through The Never
To Live Is To Die
Today Your Love, Tomorrow The World
Too Late Too Late
Trapped Under Ice
Tuesday's Gone
Turn The Page
Until It Sleeps
Valley Of Misery
Wasting My Hate
Welcome Home (Sanitarium)
We're A Happy Family
When A Blind Man Cries
Where The Wild Things Are
Wherever I May Roam
Whiplash
Whiskey In The Jar
You Really Got Me (Ray Davies & Metallica)
ALBEN VON METALLICA
...And Justice For All
Back To The Front
Bay Area Trashers
Beyond Magnetic
Creeping Death
Creeping Death / Jump In The Fire
Death Magnetic
Exit Sandman
Garage Inc.
Hardwired... To Self-Destruct
Harvesters Of Sorrow
History Of Metallica
Jump In The Fire
Justice For All
Kill 'Em All
Liberté, Egalité, Fraternité, Metallica! - Live At Le Bataclan. Paris, France
Live At Wembley Stadium [EP]
Live In Concert
Live In The 90's
Live Sh*t: Binge & Purge
Load
Lulu (Lou Reed & Metallica)
Master Of Puppets
Metallica
No Life 'til Leather
Orgullo, pasión, y gloria - Tres noches en la ciudad de México
Rarities - The Early Years
Reload
Ride The Lightning
Rock Power - The Documentary
S&M (Metallica with Michael Kamen conducting The San Francisco Symphony Orchestra)
Six Feet Down Under EP
Six Feet Down Under Pt. 2
So What???!!!
Some Kind Of Monster
St. Anger
The $5.98 EP Garage Days Re-Revisited
The Big 4 - Live From Sofia, Bulgaria (Metallica / Slayer / Megadeth / Anthrax)
The Radio Recordings
The Story So Far...
The Ultimate Roots Of Metallica
The Unnamed Feeling EP
Through The Never (Soundtrack / Metallica)
Winnipeg 1986 - The Canadian Broadcast
Woodstock 1994
Woodstock '94 - The Classic Broadcast
DVDS VON METALLICA
A Year And A Half In The Life Of...
Beyond Thunder & Lightning
Broken, Beat And Scarred
Cliff 'Em All!
Cunning Stunts
Français pour une nuit
Live In San Diego
Live Shit: Binge & Purge
Metallica
Nothing Else Matters
Orgullo, pasión, y gloria - tres noches en la ciudad de México
Quebec Magnetic
S&M (Metallica with Michael Kamen conducting the San Francisco Symphony Orchestra)
Shitload / Texas
Some Kind Of Monster
The Big 4 - Live From Sofia, Bulgaria (Metallica / Slayer / Megadeth / Anthrax)
The Videos 1989 - 2004
Through The Never (Soundtrack / Metallica)
Warriors - Live
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 5.39 (Reviews: 46)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
******
Unheimliches, schönes, knapp 9 minütiges Instrumental und letzter Song des 84er "Ride the lightning" Albums. Ein kleines Meisterwerk, welches das musikalische Genie der Herren Hetfield/Hammett/Burton und Ulrich deutlich unter Beweis stellt! Cool mit viel Atmosphäre und feinem Bass. Überigens mitkomponiert von ex-Mitglied und Megadeth-Gründer Dave Mustaine und inspiriert von H. P. Lovecraft (The call of Cthulhu).
Zuletzt editiert: 14.03.2008 21:57
*****
sehr gut!
******
dramatisch!!!
*****
gutes Stück... am Anfang sehr variationenreich.. leider gegen die Mitte hin etwas lasch... aber wird gegen den Schluss mit guter Pointe wieder auf Vordermann gebracht.. gute Ideen hatten die Jungs ja ohnehin schon immer...
Zuletzt editiert: 20.10.2007 14:19
******
ohne worte...siehe oben! die trommeln sind bombastisch!!
******
eines meiner Metallica favorites.
******
9 Sackstarke Minuten-mehr braucht es da gar nicht an Worten...!
*****
find ich sehr schön. einer der schönsten metallica songs
******
Der Song schafft es nicht, mich die kompletten knapp neun Minuten zu fesseln, dennoch aber die 6*, weil ich selten so etwas Eindrückliches gehört habe. Der Anfang ist super, insgesamt gibt es mir ein klein wenig zu viele Wiederholungen, aber wer einschlafen sollte, wird ohnehin dann spätestens mit dem Knall ganz zum Schluss geweckt, haha! Guter Abschluss des grandiosen "Ride the Lightning".
*****
sehr eindrücklich das ganze, aber ich finde, mir fehlt doch der Gesang und die Melodie packt mich auch nicht ganz vollständig.
*****
siehe vorredner
******
Sehr gutes, äusserst abwechslungsreiches Instrumental. Etwa 5.5. Da bin ich mal grosszügig und runde auf.
*****
Ganz starkes Instrumental! Meiner meinung nach das Stärkste überhaupt!! Ein krönender abschluss des Ride the Lightning Albums!
*****
Ein mehr als gelungenes Instrumental allemal, doch ist es mir etwas zu sehr in die Länge gezogen, sodass sich teilweise schon eine Ermüdung oder Sehnsucht nach Abwechslung im Sound, die man sicherlich durch den Einsatz der Stimme Hetfields samt einiger passablen Strophen und einem guten Refrain gehabt hätte, breit macht.
Allzu oft kann ich mir die Nummer beim besten Willen nicht anhören - schließlich ist so eine Nummer im wahrsten Sinne des Wortes nicht alltäglich.

Knappe 5.
******
meisterwerk!!!

aber bitte nicht die S&M version....
*****
Die Metallica-Instrumentals der 80er-Jahre waren so bombastisch inszeniert, dass ihre Monumentalität Metallica wohl daran gehindert hat, nach "To Live Is To Die" etwas in dieser Richtung nachzulegen. Dieser Abschluss von "Ride the Lightning" beweist vor allem eines: schon die frühen Metallica hatten musikalische Klasse.
******
...klare 6 Punkte...
******
Nach dem "Bass-Solo" vom Erstlingswerks "Kill `em all", das erste richtige Instrumental der Band und das schlägt gleich ein wie eine Bombe! Eine exzellente Nummer die einzig nur vom quasi Nachfolger "Orion" von der nächsten Platte überholt werden kann.
******
Qualitativ kein unterschied zu beiden Nachfolgern!

Bessere Musik kann ich mir kaum vorstellen
Zuletzt editiert: 21.05.2008 00:34
******
ja meint ihr ich zieh den Schnitt hier jez runter? =)
geiler Song, Punkt
*****
Etwas kürzer und es wäre eine 6
******
...genial...
******
Finde ich nicht so stark wie "Orion" und auf einer ebene mit "To Live Is To Die"

Aber natürlich ändert das nichts daran, dass ich diesem Hammerteil 6 Punkte geben muss.
Zuletzt editiert: 19.10.2012 14:42
*****
Ich wage jetzt mal einen Vergleich mit "Orion."
Auch wenn bei "Orion" völlig klar ist, dass es keine Melodie braucht, finde ich diesen Song vom Aufbau der Rhythmen nicht ganz so stark wie "Orion." Hier wiederholt es sich irgendwie zu oft und sind zu sehr voraussehbar. Trotzdem ein sehr gelungener Song mit einem absolut genialen Schluss, welcher eine 5 verdient.
******
atemberaubendes instrumentalstück
******
herrlich
**
Aaah, grausam zu hören.
*****
This is awesomely special ;-)
******
genial
****
Nennt mich bitte nicht variety, aber das sind nicht so 100% meine Metallica-Songs.
******
Hat die 6 verdient trotz Länge
******
absolut starkes instrumentalstück. da gibt's genau einen vergleich, und das ist Orion, wobei ich dieses hier noch besser finde!
****
Kein schlechtes Stück, allerdings vermag es mich nicht ganz zu fesseln.
Nach dem schönen Intro kommt nicht mehr viel, irgendwie fehlt was...
...und dann knapp 9 Minuten. Muss ich nicht haben.

Bester Song auf 'Ride the Lightning' ist und bleibt (mit grossem Abstand) 'Fade to Black'.
*****
In Bezug auf den stärksten Song auf dem Album gebe ich
meiner Vor-Reviewerin absolut recht, aber das ist doch
auch ein sehr gelungenenes (Instrumental-) Finale, das
die Jungs hier an den Tag legen....

Knappe 5.
******
Great
******
genial.
*****
Anfang und Ende stark, darum 5-.
****
Gut!
****
Das Gitarrenspiel erinnert mich stark an "Still loving you" von den Scorpions, einer meiner Lieblingssongs aus den 80er Jahren.
*****
starker Titel, ohne Zweifel
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2018 Hung Medien. Design © 2003-2018 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.20 seconds