LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
Der Musikmarkt Radio Favourites
50 Top Hits aus Zeitschrift Münzauto...
Lied mit tanzenden Skeletten im Video
ESC-Fanclub
ABBA Teil 1
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
568 Besucher und 32 Member online
Members: bluezombie, Bruxelles39, Cinebaer, drogida007, fleet61, freemanmala, gherkin, hugo1960, jan256, jolisu, Kamala, klamar, lenggeleranto, Meglos, Mikele158, NationOfZealots, Patrick3, Phil, Pottkind, Ruudboy, Sebastiaanmember, Snormobiel Beusichem, Stan -, SZUNGYUS, tejolang, TomTom2900, TonSchipper, Uebi, ultrat0p, VNN, Volker, Wennc

HOMEFORUMKONTAKT

MANDO DIAO - WELCOME HOME, LUC ROBITAILLE (SONG)


AUF FOLGENDEN TONTRÄGERN VERFÜGBAR
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
4:33Ode To OchrasyCapitol
3699902
Album
CD
25.08.2006
4:07Greatest Hits Volume 1Capitol
0913682
Album
CD
06.01.2012
4:33The Triple Album CollectionParlophone
2564618400
Album
CD
23.01.2015
MUSIC DIRECTORY
Mando DiaoMando Diao: Discographie / Fan werden
Offizielle Seite
Interview mit Mando Diao (2009)
Interview mit Mando Diao (2010)
Konzertbericht Rohstofflager 13.04.2005
SONGS VON MANDO DIAO
A Decent Life
A Hard Days Night
A Picture Of 'Em All
Added Family
All My Senses
All The Things
Alone With Molly
Amsterdam
And I Don't Know
Annie's Angle
Baby
Black Saturday
Blue Lining White Trenchcoat
Break Us
Bring 'em In
Brother
Burning Up
Carbon Place
Catching Up
Chet Baker
Chi
Chi Ga
Child
Christmas Could Have Been Good
Cinderella
Clean Town
Come As You Are
Come On Come On
Crystal
Cut The Rope
Dalarna
Dance With Somebody
Dance With Somebody (Take Me To Rio Collective feat. Mando Diao)
Dance With Somebody [MTV Unplugged]
Dancing All The Way To Hell
Deadlock
Deep Blue Sea
Den självslagne
Down In The Past
Down In The Past [MTV Unplugged]
Driving Around
Duel Of The Dynamite
En sångarsaga
En ung mor
For The Tears
Give Me Fire
Gloria
Go Out Tonight
God Knows
Gold
Good Morning, Herr Horst
Good Times
Gråbergssång
Hail The Sunny Days
High Heels
Hit Me With A Bottle
How We Walk
I Don't Care What The People Say
I ungdomen
If I Don't Have You
If I Don't Live Today, Then I Might Be Here Tomorrow
If I Leave You
In The Valley
India Love
Infruset
Jeanette
Jericho (Klangkarussell feat. Mando Diao)
Josephine
Killer Kaczynski
Kingdom & Glory
Lady
Last Time Infected
Lauren's Cathedral
Leave My Fire
Little Boy Jr.
Lonely Driver
Long Before Rock'n'Roll
Love Last Forever
Macadam Cowboy
Major Baby
Make You Mine
Malevolence
Mama, You've Been On My Mind
Maybe Just Sad
Mean Street
Men
Mexican Hardcore
Misty Mountains
Money
Money Doesn't Make You A Man
Moonshine Fever
Morning Paper Dirt
Motown Blood
Mr. Moon
Never Seen The Light Of Day
Next To Be Lowered
No More Tears
Not A Perfect Day
Nothing Without You
Ochrasy
One Blood
One Two Three
P.U.S.A.
Paralyzed
Popovic
Ringing Bells
Romeo
Rooftop
Sadly Sweet Mary
San Francisco Bay
Searching For Owls
Shake
Sheepdog
She's So
Snigelns visa
Son Of Dad
Song For Aberdeen
Spit On Your Love
Strövtåg i hembygden
Suffer Pain And Pity
Sweet Jesus
Sweet Ride
Sweet Wet Dreams
Telephone Song
The Band
The Malevolence
The New Boy
The Quarry
The Shining
The Wildfire (If It Was True)
This Dream Is Over
This Is The Modern
Titania
To China With Love
Tony Zoulias (Lustful Life)
Train On Fire
TV & Me
Victoria (Ray Davies & Mando Diao)
Voices On The Radio
Watch Me Now
Waves Of Fortune
Welcome Home, Luc Robitaille
We're Hit
White Wall
With Or Without Love
Without Love
You Can't Steal My Love
You Don't Understand Me
You Got Nothing On Me
Your Lover's Nerve
ALBEN VON MANDO DIAO
Ælita
Bring 'em In
Give Me Fire!
Good Times
Greatest Hits Volume 1
Hurricane Bar
Infruset
MTV Unplugged - Above And Beyond
Never Seen The Light Of Day
Ode To Ochrasy
The Malevolence Of Mando Diao (The EMI B-Sides)
The Triple Album Collection
DVDS VON MANDO DIAO
Down In The Past
MTV Unplugged Above And Beyond
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 4.93 (Reviews: 30)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
******
Melodiöser Opener der aktuellen Scheibe! Diesen Song konnte man bereits am Hurricane-Festival geniessen, ich hörte ihn da jedenfalls zum ersten mal. Mando Diao typischer Powersong, zwischendurch leicht schräg, dennoch mit der gewohnten Melancholie, dazu der weittragende zweistimmige Refrain... Fantastisch!
******
grandioser Song!
******
Toller Opener!
****
Jetzt mal abgesehen davon, dass auch dieser Song von ihnen für mich einfach nicht zeitgemäss klingt, geht der aber doch super ins Ohr und ja, macht sogar mir ein wenig Spass. Man spürt förmlich wie eifrig sich die Jungs im Studio dem Song hingegeben haben. 4+
****
Ach, ich cha mi heebe. Toll - ja, fantastisch oder grandios - definitiv nein. Nette Gitarrenmelodien. Aber gesanglich wieder mal etwas dürftig. Die Melodien find ich jetzt auch nicht wirklich besonders. Keine Chance gegen den Opener des letzten Albums.
09.09.2006 13:01
Schwizerin
portuguesecharts.com
******
Sehr schöner, beschwingter Opener der Lust auf mehr macht...

edit; bis jetzt einer meiner Favoriten, ich muss 6* geben...
Zuletzt editiert: 02.10.2006 16:24
****
gut gelungene Riffs und eine dem Stück angemessene Stimme tragen zu einem akzeptablen Song bei... bin beeindruckt... kann sich auch Eishockeystar Luc Robitaille freuen...
******
supa
10.09.2006 19:52
YVE
norwegiancharts.com
******
Hat mich bereits beim ersten Mal hören voll und ganz überzeugt...

Vorallem der Refrain, der Gesang von Björn und Gustaf harmoniert auf eine ganz spezielle Weise, die mir sehr gefällt. Und die Melodie will mir schon gar nicht mehr aus dem Ohr!
******
Cooler Opener, der bei anderen Bands sicher noch als Single ausgekoppelt werden würde. Auf Ode To Ochrasy gibt es allerdings so viele erstklassige Songs, dass dieser wohl weiterhin nur auf dem Album erhältlich sein wird.
***
Struber, mir nicht gefallender Opener des beliebten aktuellen Albums.
******
brilliant
******
toller Opener!
*****
schon der titel ist großartig, wie gut das auch der song einiges kann.
******
Wächst mit der Zeit... Tiefmelancholischer Opener, seltsame Lyrics, wieder einmal gute Gitarren und auch stimmlich überzeugend. Knappe 6.
Zuletzt editiert: 25.05.2007 13:53
****
oke,oke das tönt jetzt aber ein bisschen zu verrückt sogar mir ist das zu verrückt ... 4+
*****
Ein bisschen Verrücktheit hat ja noch nie geschadet, sehr guter Opener!!

edit: witzige sache übrigens, hab ich erst neulich irgendwo gelesen.. Gustaf hat den Song geschrieben als ihm eines Tages eine alte Hockey-Sammelkarte von Luc Robitaille (L.A. Kings) in die Finger gekommen ist..diese weckte in ihm alte Kindheitserinnerungen und er merkte, dass seine Jugend nicht immer so gut und schön war, wie er dachte.. wenn man das bedenkt wird der Text auf einmal klar!!
Zuletzt editiert: 23.02.2007 19:09
*****
gut gelungen. prima.
****
ja, aber 4* tun es auch..
*****
Starker Opener, war auch auf dem Konzert in Wien 2006 der Opener!
****
...gut...
******
die sind echt süüüüüüüss , song ist auch prima!!!
******
Wunderbarer Opener mit viel Kraft und toller Melodie, und die schon angesprochene Melancholie mag ich auch sehr. 6*!
*****
Super Opener! Das Album war dann ein bisschen ernüchternd, aber das ist Gitarren-Rock, der sich sofort ins Ohr schrammelt, unwiderstehlich nach vorn treibt und zum nach Herzenslust Mitgrölen einlädt.
****
ist okay...
****
Eine 4 ist okay.
*****
Gut gelungen Ode an den kanadischen Eishockey-Crack.....

Ganz knappe 5.

(4.75)
Zuletzt editiert: 15.02.2013 23:44
****
ziemlich gut... 4.5
***
Kann mit dieser Formation nicht die Welt anfangen; für mich ist das eher durchschnittliches Formatradio-Handwerk ohne großen Gehalt. So was vergisst man eher schnell, wenn auch dieser Titel keinesfalls schlecht wäre!
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2018 Hung Medien. Design © 2003-2018 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.05 seconds