LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
Sehr sehr wichtig!
Küchenhilfe
Film gesucht
Erektionsprobleme
Der Musikmarkt Radio Favourites
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
394 Besucher und 30 Member online
Members: BingTheKing, bluezombie, bolleken, cchris, fkvdmark, fleurske, foja49, fordbethshaya, FrankW, Freddy26, heinbloed, Hijinx, Kamala, lvitielloshawn, Musicfreaky_93, Pacadi, pwill, Rewer, rhayader, Rootje, Schmutzpoet, Sebastiaanmember, Snoopy, southpaw, stonedonkey, swissflake, ultrat0p, vancouver, Voyager2, Werner

HOMEFORUMKONTAKT

KATHERINE JENKINS - BRING ME TO LIFE (SONG)


CD-Single
Warner -



CD-Single
Warner 2564682112


TRACKS
23.11.2009
Promo - CD-Single Warner - (Warner)
1. Bring Me To Life
3:21
   
26.03.2010
CD-Single Warner 2564682112 (Warner) / EAN 0825646821129
   

AUF FOLGENDEN TONTRÄGERN VERFÜGBAR
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
3:46BelieveWarner Bros.
825646859474
Album
CD
26.10.2009
3:21Bring Me To Life [Promo]Warner
-
Single
CD-Single
23.11.2009
3:46BelieveWarner
2564682855
Album
CD
26.03.2010
3:46Believe [Platinum Edition]Warner
505249833652
Album
CD
26.11.2010
MUSIC DIRECTORY
Katherine JenkinsKatherine Jenkins: Discographie / Fan werden
SONGS VON KATHERINE JENKINS
(Quello che farò) Sarà per te
A Flower Tells A Story
A Mother's Wonderment (Plácido Domingo & Katherine Jenkins)
Abide With Me
Abigail's Song
Absence
Adagio
Ae Fond Kiss
All Things Bright And Beautiful
Amazing Grace
Amigos para siempre (Katherine Jenkins mit Laszlo Maleczky)
Ancora non sai (Katherine Jenkins with André Rieu)
And This Is My Beloved
Angel
Angels From The Realms Of Glory
Anthem
Ar lan y mor
Aranjuez
Ave Maria
Avé Maria (Bach / Gounod)
Avé Maria (Caccini)
Away In A Manger
Bailero
Barcarolle
Barcelona (Katherine Jenkins feat. Alfie Boe)
Be Me Love
Be Still My Soul
Because We Believe (Semino Rossi mit Katherine Jenkins)
Beethoven's Ode To Joy (Katherine Jenkins feat. David Garrett)
Black Is The Colour
Blaenwern
Bread Of Heaven (Wales Victorious)
Break It To My Heart
Bring Me To Life
Calon lân
Can't Slow Down
Canto della terra
Caro mio Ben
Carrickfergus
Caruso
Cinema Paradiso (Se)
Come What May (Plácido Domingo with Katherine Jenkins)
Cwm Rhondda
Cymru fach
David Of The White Rock
Dear Lord And Father
Deck The Halls
Ding Dong Merrily On High
Don't Cry For Me Argentina
Don't Stand On My Grave And Weep
Dreaming Of The Days
Ebben? Ne andrò lontana
En Aranjuez con tu amor
Endless Love (Katherine Jenkins with Amaury Vassili)
Fear Of Falling
God Save The Queen
Granada
Gravity
Green Green Grass Of Home
Habanera
Hallelujah
Hark The Herald Angels Sing
Have Yourself A Merry Little Christmas
Heroes
Home
Home! Sweet Home!
House Of No Regrets
How Do You Leave The One You Love?
How Great Thou Art
Hymn To The Fallen
I Believe (Andrea Bocelli with Katherine Jenkins)
I Could Have Danced All Night
I Owe It All To You
I Vow To Thee, My Country
I Wish You Christmas
Il canto
In dulci jubilo
In paradisum
In The Bleak Midwinter
I've Dreamed Of You (Questo è per te)
J'avais rêvé d'une autre vie (I Dreamed A Dream)
Jerusalem
Kiss From A Rose
La califfa (Katherine Jenkins with Chris Botti)
La vie en rose
L'alba verrà (The Dawn Will Come)
L'amore sei tu (I Will Always Love You)
Land Of My Fathers
Lascia ch'io pianga
Laudate dominum
Le cose che sei per me
Lisa Lan
L'ombra del l'Angelo
Love Divine (Hyfrydol)
Love Never Dies
Miserere
Mon cœur s'ouvre à ta voix
Music Of The Night
Musik meines Lebens (Semino Rossi mit Katherine Jenkins)
Nella fantasia
Nessun dorma
No Woman, No Cry (Katherine Jenkins with Cody Carey)
O Come O Come Emmanuel
O Holy Night
O Holy Night (Katherine Jenkins feat. Nathan Pacheco)
O mio babbino caro
'o sole mio
One Fine Day (Un bel di)
Pachelbel's Canon
Panis Angelicus
Parla più piano
Pie Jesu
Questo e per te
Rejoice
Remember
Rule Britannia
Sancta Maria
Sanctus (Elgar's Nimrod)
Santa Baby
Se si perde un amore
Secret Love
Segreti
Sequidilla
Shout In Silence
Silent Night
Sleep Quietly My Jesus
Someone To Watch Over Me
Somewhere Over The Rainbow
Song To The Moon
Stille Nacht
Sweetest Love
Tell Me I'm Not Dreaming
Tell My Father (Bryn Terfel feat. Katherine Jenkins)
The Ash Grove
The Christmas Song (Chestnuts Roasting On An Open Fire)
The Flower Duet (Katherine Jenkins feat. Kiri Te Kanawa)
The Lord Is My Shepherd
The Music Of My Heart (Katherine Jenkins / Semino Rossi)
The Prayer
This Mother's Heart
Till There Was You
Time To Say Goodbye
Va pensiero
Vide cor meum (Katherine Jenkins feat. Rhys Meirion)
We Are The Champions
We'll Gather Lilacs
We'll Meet Again
We'll Meet Again (Katherine Jenkins feat. Vera Lynn)
Wexford Carol
Where The Lost Ones Go (Cortes with Katherine Jenkins)
Who Wants To Live Forever
World In Union
You Are My Miracle
You'll Never Walk Alone
Your Silhouette
ALBEN VON KATHERINE JENKINS
Believe
Believe Live From The O2 [DVD]
Celebration
Daydream
From The Heart
Home Sweet Home
Katherine Jenkins
La diva
L'amour
Living A Dream
Music From The Movies
My Christmas
One Fine Day
Première
Rejoice
Sacred Arias
Second Nature
Serenade
Sweetest Love
The Platinum Collection
The Ultimate Collection
This Is Christmas
DVDS VON KATHERINE JENKINS
Believe - Live From The O2
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 3.48 (Reviews: 27)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
****
jaja, ein Cover von Evanescences Riesenhit...die Version mit Amy Lees Gesang gefällt mir etwas besser als das hier, dennoch ist diese Version sicherlich nicht schlecht ausgefallen...behutsam und liebevoll dargeboten - 3.75...hört sich nach Orchester-Unterstützung ausserdem an...
Zuletzt editiert: 31.10.2009 22:58
******
Masterpiece
***
...unnötig...
*
Im Gegensatz zu Evanescence ein laues Lüftchen!
*
Oh nein, was für ein ohrenbetäubendes Geschrei.
Wer dieses Cover gut findet, dem ist dann nicht mehr zu helfen.
****
ein Cover von einem Hit der erst einer war, finde ich prinzipiell fragwürdig..aber sie singt schon gut.
****
Ein fragwürdiges Evanescence-Cover, aber klingt - bis auf die teilweise sehr anstrengende Stimme - nicht schlecht.
****
merkwürdiger gesang, aber interessant
****
Wirklich gut gesungene Coverversion, leider fehlt das, was den Song zum Hit gemacht hat: Das Zusammenspiel zwischen Rock und Ballade, zarter Frauenstimme und hartem Männergebrüll. Gesanglich allererste Sahne, eigentlich besser als von Amy.
***
Für mich nur ein mittelmäßiges Evanescence Cover. Zwar schön gesungen, aber leider fehlt die Power in der Stimme, sodass viel zu wenig Gefühl vermittelt wird. Außerdem kommt der Song viel zu operettenmäßig daher und mir persönlich fehlen die harten Gitarrenklänge. Deshalb nur eine 3.
Zuletzt editiert: 18.06.2010 17:30
****
Zentralisiert in dem Cover zu sehr die Stimme, die letztlich recht anstrengend ist. Das originale rockigere Arrangement passt hier besser. Die Stimme ist außerdem ebenso recht anstrengend zu hören auf Dauer. - 3.51*
**
Ne - das Original ist um Welten besser. Dieses Cover hätt`s ( Wie die meisten Cover) nicht gebraucht.
**
Die Idee das rockige, melancholische Lied "Bring me to life" (Evanescence) in die Oper zu bringen ist nicht übel - leider in der Umsetzung jedoch völlig missglückt.

In dem Lied geht es um Verzweiflung und Katherine jodelt es so seelenlos u. völlig unberührend daher.
***
sie mag gut singen können, aber 1. ist und bleibt es nur ein coversong und 2. ist die version von evanscence viel besser.
***
Ok but no where near as good as the Evanescence original. UK#74.
****
"Bring me to life" dargeboten von der 29-jährigen Mezzosopranistin aus Wales, hier sind mehr die Klassik-Fans gefragt -- mir gefällt's, Abzug jedoch wegen dem Cover
*****
Sehr gut.
*****
das originial ist zwar etwas besser, aber auch das geht unter die haut
**
schwach
***
Obviously not as good as the original, but I really can't tell much difference until the second verse. Unfortunately she loses it a bit at the end, and takes it well away from the kind of thing I enjoy.
****
Gesanglich gut aber das Original ist einfach besser.
****
Also am Anfang klingt der Song vom Gesang her ja fast wie das Original, zumindest in der ersten Strophe.

Der Gesang ist auch ziemlich gut, aber es fehlt halt die Power und der Drive des Originals, der Rocksound. Ansonsten ab und an anhörbar.
Zuletzt editiert: 03.08.2012 19:12
*****
Steht dem Original in nichts nach. Nur ist weniger Rockig.
****
knapp genügend
**
Solches Crossover gab es schon 20 Jahre zuvor und wurde grandios von Sarah Brightman umgesetzt. Da bedarf es eigentlich keines neuen Aufgusses mit einem blonden Sopränchen.
****
warum nicht? Diesen Song hatte Sarah schliesslich nie gesungen.
...gut... aber klar schwächer als das Originale
Zuletzt editiert: 29.08.2018 18:29
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2018 Hung Medien. Design © 2003-2018 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 1.19 seconds