LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
PAT SIMON - KOMPLIMENTE
Digitalisieren von Vinyls
suche ein techno lied
ABBA Teil 1
Chart-History Singles D-GB-USA mit S...
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
224 Besucher und 28 Member online
Members: b0rnt0k1ll, bruinlouiseke, charlotte44, christelengerry, dhauskins, DROSSELBOY, fakeblood, felice10, fordbethshaya, Gielenvg, Hamburg-Oldie, Hijinx, Jumanji31, kirstenaudrey, klamar, Koen Dickmans, laliw, martinv, matador, nmr50, radiodonna, remy, ultrat0p, vancouver, Widmann1, williamson, zeller45, ZENONZENON

HOMEFORUMKONTAKT

KALIOPI - CRNO I BELO (SONG)


Cover

TRACKS
05.2012
"Promo" - CD-Maxi MPT -
1. Crno i belo
2. Black And White
   

AUF FOLGENDEN TONTRÄGERN VERFÜGBAR
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
Crno i belo ["Promo"]MPT
-
Single
CD-Maxi
05.2012
3:04Eurovision Song Contest - Baku 2012CMC
06025 3701412
Compilation
CD
04.05.2012
MUSIC DIRECTORY
KaliopiKaliopi: Discographie / Fan werden
SONGS VON KALIOPI
Aman
Bato
Black And White
Crno i belo
Da more zna
Dona
Grev
Ja nisam kao ti
Jutro
Kesteni
Lokomotiva
Melem
Mojot dom
Ne zaboravaj
Pozeli
Presuda
Rodjendan
Samo ti
Silna
Vrisnem
Vucica
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 3.42 (Reviews: 55)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
****
ESC 2012 - Macedonia

4/6
Zuletzt editiert: 20.06.2012 22:20
*
Den här låten är värdelös. Den kommer inte att gå till final.
Zuletzt editiert: 07.04.2012 16:35
***
Dieser Titel wird Mazedonien am ESC 2012 in Baku vertreten.

Beginnend als Ballade dann kommt der übergang zu einem Pop.Track mit rockigen Elementen versehen, dazu die spezielle Stimme der Interpretin...
Zuletzt editiert: 07.05.2012 19:26
*****
nicht nur ok sondern schon jetzt für mich eine klare Siegerkanditatin
*
Was für ein Müll, die Instrumentalisierung ist mies und die Stimme der Sängerin gefällt mir gar nicht. 1*
**
Oh Gott! Die Stimme ist ja eine echte Katastrophe! Weil der Anfang des Songs noch einigermassen vernünftig geklungen hat eine gnädige 2*.
****
Nein, die Stimme ist keine Katastrophe, eher speziell. Auch mit ihrem Song kann ich etwas anfangen.
***
Mazedonien stagniert seitdem die Jury wieder mitreden darf, Zufall? Eher nein.

Mit Kaliopi wird sich nichts daran ändern.

EDIT: So kann man sich irren, war aber auch definitiv bei den kleineren Übel dabei. Wird im Finale aber wohl keine grossartigen Stricke zerreissen.
Trotzdem 2* -> 3*


Zuletzt editiert: 25.05.2012 11:09
****
Nicht wirklich schlecht.
**
Schon nach den ersten Sekunden dachte ich: "nerviges Timbre". Und spätestens nachdem dieser billige Rocksound dazu kam, hatten die schon keine Chance mehr bei mir. Hoffentlich auch bei den ESC-Wählern nicht.
**
awful arrangement.
******
Sehr gut
***
weniger
*****
Mazedonien gefällt mir mittlerweile wirklich gut
Zuletzt editiert: 08.01.2013 18:58
***
Speziell, aber nicht schlecht oder schlimm, im Gegenteil! Gibt soviel schlechteres dieses Jahr.

3+*
***
Der Song weiß nicht, wo er hinwill. 3 Sterne für Калиопи Букле.
Zuletzt editiert: 08.05.2012 15:39
*****
Kling schwach am Anfang. Aber der Song steigert sich sehr. Wird richtig gut am Ende
Zuletzt editiert: 08.05.2012 19:12
**
...diese Kombination gefällt mir nicht...
**
Will Mazedonien das fünfte Scheitern im Halbfinale hintereinander schaffen? Wenn man sich den Song Kaliopis anhört, könnte man glatt auf diese Idee kommen, denn irgendwie scheint sich der Song so gar nicht entscheiden zu können, in welche Richtung er gehen möchte. Am Anfang Ballade, zwischendrin flotter Pop, in instrumentalen Part eher Rock. Das Problem ist: Es läuft auf kein stimmiges Gesamtwerk hinaus. Chaotischer Singsang, teilweise Geschrei, aber wenig, das hängen bleibt.
***
Das geht noch.

Ist das die jüngere Schwester von Gianna Nannini :)
Zuletzt editiert: 26.05.2012 20:30
**
knapp der 1 entrunnen
****
wenigstens mal eine die singen kann.
vielleicht gar nicht mal so falsch so falsch diverse genres im song unterzubringen.
ist mal was anderes...
gefällt mir.
Zuletzt editiert: 24.05.2012 21:13
****
Solid gesungen, aber absolut belanglos. Sowas geht unter.

Offensichtlich gut genug für den Final. Oder sagen wir mal, die Balkan-Connection hat gute Unterstützung geleistet. Heute aber ganz bestimmt chancenlos.
Zuletzt editiert: 26.05.2012 22:43
***
3-
***
Gut arrangierte Rock-Ballade aus Mazedonien. Jedoch ist diese Stimmfarbe der besagten Künstlerin ein wahrer Grauß. Erinnert mich stellenweiße an eine Hexe... 3-*
***
Ein echter Star in ihrem Land bzw. auf dem Balkan, kann sich dementsprechend gut verkaufen. Ihre Stimme gefällt mir allerdings überhaupt nicht - extrem schrill und "hexig". Auch der Song will einfach nicht zünden, so pseudorockig.
**
"Nerviges Timbre" trifft es gut. Der Song wäre sonst nicht total übel, so jedoch kann ich nicht mehr als abgerundete 2* geben.
***
hat sie engaschmeng bei nuclear blast mazedonien?
***
omg diese Stimme...
**
Typische Balkan-Kacke...
***
Damit kommt man ins Finale?
***
Naja...
****
Nicht wirklich mein Fall. Der klassische Gesang ist nicht sehr gut, der rockige zweite Teil des Songs ist jedoch deutlich besser. *4-
***
na ja
****
fand ich recht gut 4+
**
Freut vielleicht Südosteuropa. Mich nicht.
***
Okey
*****
Schade, dass der Song so schlecht abgeschnitten hat.
Zuletzt editiert: 27.05.2012 08:54
**
Very poor!
***
Beginnt wie andere Balladen mit Pianospiel, danach einsetzendes Geigenspiel… plötzlich erfolgt jedoch ein Bruch und das Ganze wird rockiger 3*…
****
Während den ersten 70 Sekunden keimen beim diesjährigen ESC-Beitrag aus Mazedonien Hoffnungen, dass aus der Masse ähnlich angelegter austauschbarer Balladen doch noch ein besonders hübsches Kleinod dieser Art herauszuragen vermag. Der blöde Tempowechsel vermasselt viel. Aufgrund der handwerklichen Solidität der Studio-Aufnahme runde ich doch noch zur 4 auf. Okay!
*****
meiner meinung nach einer der besten titel am diesjaehrigen concours d'eurovision!
****
Nach nett-balladeskem, wenngleich ein bisschen arg dramatischem Intro, erfolgt die schockierende Mutation zu einer lärmigen Rockröhrennummer, welche mich tonal an die kratzbürstige Schaffensart Catherine Laras erinnert. Gesamthaft ein nicht vollumfänglich integral wirkendes Stück, für das eine eher knapp bemessene Vier passend erscheint.
******
ich liebe dieses lied, ich liebe dieses lied
******
Optisch eher an eine Geschäftsfrau erinnernd, war dieser Beitrag einer meiner Favoriten im Jahre 2012.

Klasse Wechsel vom langsamen Anfang zum außerordentlich starken und kraftvollen Rest des Songs. Auch die kraftvolle und interessante Stimme von Kaliopi konnte mich begeistern. Toller Titel.
*****
das gefällt mir irgendwie einfach - gut!
*****
Echt ein geiles Lied - es hat mir von Anfang an gefallen! Bin froh das sie einen einigermassen guten Platz bekommen hat!
****
Hab mich damals über den Finaleinzug von FYRM sehr gefreut. Powerfrau! 4+
*****
Sehr sehr schön.
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2018 Hung Medien. Design © 2003-2018 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.08 seconds