LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
!! Suche, Hilfe, Musik & Chart Platz...
Chart-History Singles D-GB-USA mit S...
Wo findet man die meisten Infos zu M...
Lied mit tanzenden Skeletten im Video
PAT SIMON - KOMPLIMENTE
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
1038 Besucher und 17 Member online
Members: Acooper, burycydonia, drogida007, edmalosu, Fer, Hamburg-Oldie, harleyrules170, kirstenaudrey, klamar, lenggeleranto, Moite, nmr50, Roefe, simonf, Teddy Wer Auch Immer, Warthog, Widmann1

HOMEFORUMKONTAKT

JOY FLEMING - EIN LIED KANN EINE BRÜCKE SEIN (SONG)


7" Single
Atlantic ATL 10 573


TRACKS
1975
7" Single Atlantic ATL 10 573
1. Ein Lied kann eine Brücke sein
3:31
2. Die Nacht zeigt nicht jedem ihr Gesicht
3:46
   

AUF FOLGENDEN TONTRÄGERN VERFÜGBAR
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
3:31Ein Lied kann eine Brücke seinAtlantic
ATL 10 573
Single
7" Single
1975
K-Tel's HitparadeK-tel
TG 123
Compilation
LP
08.1975
3:11Golden Star-PortraitAtlantic
ATL 50133
Album
LP
1975
3:31Bridge Of LoveAtlantic
10 590
Single
7" Single
1975
3:3132 Hits des Jahres - Neue FolgeJupiter
89 293 XBT
Compilation
LP
1975
3:31HighlightsGlobal
0063.201
Album
LP
1980
3:31NeckarbrückenbluesZebra
0091.843
Album
LP
1980
3:31Die Sieger des deutschen Grand Prix - 1956 - 1990Polyphon
849 204-2
Compilation
CD
1990
3:35Joy Fleming und ihre grossen ErfolgeGlobal
262 735
Album
CD
09.03.1992
3:31Joy Fleming und ihre grossen ErfolgeGlobal
S 212 735
Album
LP
1992
3:31HalbblutGlobal
665 406
Single
CD-Single
1992
3:31Die Deutsche Superhitparade [1994]Ariola
74321 21452 2
Compilation
CD
1994
3:33Echt kultig - Die besten deutschen Schlager der 60'er und 70'er (Folge 2)Ariola Express
74321 50051 2
Compilation
CD
08.09.1997
3:36CSD Cologne Party HitsEMI
5217602
Compilation
CD
28.06.1999
3:31Das SchlagerbuchUniversal
564 750-2
Compilation
CD
01.11.1999
3:36Alle Sieger des deutschen Grand Prix 1956 - 2000Jupiter
74321 82291 2
Compilation
CD
19.02.2001
3:3250 Years Of The Eurovision Song Contest 1956 - 1980CMC
0166872
Compilation
CD
21.10.2005
3:3330 Jahre SchlagerAriola Express
82876 70286 2
Compilation
CD
11.11.2005
3:32The Very Best Of The Eurovision Song ContestCMC
C 00203-2
Compilation
CD
28.04.2006
3:331975 - Ein Jahr und seine 20 Songs (SZ Diskothek)Süddeutsche Zeitung
4018492239804
Compilation
CD
05.05.2006
3:34Die "Super 20"-Kultbox - 1975/1981/1982Ariola Express
88697 33480 2
Compilation
CD
29.08.2008
3:36NDR fernsehen - Die grössten KultschlagerEdel
0198992
Compilation
CD
28.08.2009
3:36Schlager Stars - Die großen MomenteAriola
88697 76716 2
Compilation
CD
2010
3:34Grand Prix Party - Best Of EurovisionPolystar
06007 5351273 (9)
Compilation
CD
11.04.2014
MUSIC DIRECTORY
Joy FlemingJoy Fleming: Discographie / Fan werden
Offizielle Seite
SONGS VON JOY FLEMING
Al min Froide (Joy Unlimited)
Alabama Stand By
All Heaven And All Earth Silent (Joy Unlimited)
All The Day (Joy And The Hit Kids)
All The Way
All Together Now (Joy Unlimited)
Amazing Grace (Joy Fleming & The Jambalaya Gospel Choir)
Anfang und Ende
Another Door Closing
Arbeitslos
Are You Lonesome Tonight
Are You Ready For Love
Ashes To Ashes
Bacchanal (Joy Unlimited)
Back To The Beginning
Bad Boy Leroy Brown
Believe Me (Joy Unlimited)
Bla, Bla (Joy And The Hit Kids)
Black Sheep
Blue Box (Joy Unlimited)
Breeding Ground (Joy Unlimited)
Bridge Of Love
Bridge Over Troubled Water
Butzekrampel (Joy Fleming & Joana Emetz)
Change It All
Cinctura Virginae (Joy Unlimited)
Colossus Of Steel And Iron (Joy Unlimited)
Contacts: I. Rudiment (Joy Unlimited)
Contacts: II. Connection (Joy Unlimited)
Contacts: III. That's The Key (Joy Unlimited)
Contacts: IV. For You And Me (Joy Unlimited)
Cool Water
Could It Be Magic
Crystal Palace (Joy Unlimited)
Dance Tonight
Das Glück dieser Welt (Joy And The Hit Kids)
Das war noch Jazz
Daytime, Nighttime (Joy & The Hit Kids)
Der din wip alrerst betrouc (Joy Unlimited)
Die alte Frau gegenüber
Die ersten Stunden
Die mexikanische Nacht
Die Nacht zeigt nicht jedem ihr Gesicht
Die verrückte Musik
Divorce
Don't Let Him Touch You
Don't You Agree (Joy Fleming & The Jambalaya Gospel Choir)
Don't You Know
Dreaming
Du bist heute wie neu (Joy Fleming & Juliano Rossi / Manfred Krug Band)
Du bist oben
Du fehlst mir
Du gehst vorbei
Du musst hoch
Early Morning Moanin' (Joy Unlimited)
Ease Your Pain
Ein Abend mit Willy
Ein Leben lang
Ein Lied kann eine Brücke sein
Emotions: I. Eden Park (Joy Unlimited)
Emotions: II. Metamorphosis (Joy Unlimited)
Emotions: III. In Search For The Last World (Joy Unlimited)
Emotions: IV. Rising Mind (Joy Unlimited)
Emotions: V: Eden Park Again (Joy Unlimited)
Endstation
Er ist ein Ehemann
Es tut so gut
Es war einmal
Es war einmal (Joy And The Hitkids "Joy Unlimited")
Feelin' (Joy And The Hitkids "Joy Unlimited")
Feeling Alright
Feuer
Feuer auf dem Asphalt (Fleming & Berry)
Feuer in der Nacht
Fieber
Fire
Flaming Star
Flos Lividus 1 (Joy Unlimited)
Flos Lividus 2 (Joy Unlimited)
Fracesco's Horse (Joy Unlimited)
Funky Revolution
Für dich will ich durch's Feuer geh'n
Gallery
Geld
Give Peace A Chance (Joy Fleming & The Jambalaya Gospel Choir)
Glücksrad-Lied
Go Down Moses (Joy Fleming & The Jambalaya Gospel Choir)
Go Easy Go Bahn (Joy Unlimited)
Gold und Glück (Joy And The Hitkids "Joy Unlimited")
Groove With What You've Got (Joy Unlimited)
Gypsyland
Halbblut
Half-Breed
Halt mich ganz fest
Hand in Hand
Harmonie
Have A Good Time
Have You Met Anyone Lately (Joy Unlimited)
He Is There For Me (Joy Fleming & The Jambalaya Gospel Choir)
Heit scheint de Vollmond (Joy Fleming & Joana Emetz)
Helden werden auch mal älter
Helpless Child (Joy Unlimited)
Herbie (Joy Unlimited)
Here Comes The Sun
Heut' Nacht
Hey Pippi Langstrumpf
Highway Affair (Joy Unlimited)
Homunkulus (Joy Unlimited)
House
How High The Moon
I Hold No Grudge (Joy Unlimited)
I Just Made Up My Mind (Joy And The Hitkids "Joy Unlimited")
I Mattered Too (Joy Fleming & The Jambalaya Gospel Choir)
I Only Wanna Get Up And Dance
I Want It Back
Ich brauch' dich jetzt
Ich flieg mit dir
Ich sing für's Finanzamt
Ich will mei Meisl
I'm In Love
I'm Sorry
I'm Still A Child (Joy And The Hit Kids)
In deinem Traum
It's Not Alright (Joy Unlimited)
I've Stopped Believin' In Believin'
Jahre
Jamara (Joy Unlimited)
Jamie
Jazz
Jigsaw Man (Joy Unlimited)
Joy To The World (Joy Fleming & The Jambalaya Gospel Choir)
Jubeldown (Joy Unlimited)
Kall, oh Kall
Keine Macht der Welt (Sascha Heyna & Joy Fleming)
Killing Me Softly
Kinderhände
King Richard's Court Jester (Joy Unlimited)
Komm mit uns (Joy Unlimited)
Komm wir wollen tanzen
Komm', ich lad' Dich ein zum Frühstück
Laguna Seca (Joy Unlimited)
Lass mich bei dir sein
Leicht war es nie mit dir
Let It Burn
Let Me Be The One
Lieber einen armen Schlucker
Life's Too Short
Lüg' nur
Manifestations: I. Suppression (Joy Unlimited)
Manifestations: II. Rankness (Joy Unlimited)
Manifestations: III. Face Of War (Joy Unlimited)
Manifestations: IV. Free (Joy Unlimited)
Manifestations: V. Sensual Impressions (Joy Unlimited)
Manifestations: VI. Quintessence (Joy Unlimited)
Mannemer Dreck
Married Man
Mei Kuah
Mein Freund
Meiner ist so einer
Mensch, was wird aus den Kindern?
Menschenskind
Minne Wunder kann din guete/Monogam-Polygam (Joy Unlimited)
Misty
Miteinander (Fleming & Berry)
Mosaik (Joy Unlimited)
Motion Is Movement/Hate Nine And Ten (Joy Unlimited)
Mozart (Manfred Krug & Joy Fleming)
Mr. Pseudonym (Joy & The Hit Kids)
Mr. Pseudonym (Joy Unlimited)
Mr. Slater (Joy Unlimited)
Navigationen (Joy Unlimited)
Neckarbrücken-Blues
Never Been To Spain
Nicht mal bis 3 zählen kannst du Zwerg
Nimm's nicht so ernst
Nobody Knows (Joy Fleming & The Jambalaya Gospel Choir)
Null Bock
Ocean Of Ruins (Joy Unlimited)
Oh Darling
Oh! Darling (Joy And The Hit Kids)
Oh, deine Augen
O-Mann-O-Mannem
On (247)
Once I'm Bitten
One Small Step (Joy Unlimited)
One Two Three Four - I Love You
Origo (Joy Unlimited)
Parabolica (Joy Unlimited)
Peace Train (Joy Unlimited)
Peters Zeitmaschine (Joy Unlimited)
Power Of Trust (Lesley, Joy & Brigitte)
Proud Angelina (Joy Unlimited)
Question (Joy Unlimited)
Real Beat
Regentag
Reincarnation (Joy Unlimited)
Respect
Rocktown
Roter Mund, wie du dich swachest (Joy Unlimited)
Run Away (Joy And The Hit Kids)
Santo Pueblo (Joy Unlimited)
Save Me, Save Me (Joy Unlimited)
Schöner fremder Mann
Selbstbildnis
Sentimental Journey
Seven Steps To My Soul (Joy Fleming & The Jambalaya Gospel Choir)
Silently Sung (Joy Unlimited)
Silver Gun (Joy Unlimited)
Silverstone (Joy Unlimited)
Sister Christine (Joy Unlimited)
So bin ich
So wie ein See
So will ich leben
Soll ich oder soll ich nicht
Soul Gravy (Joy Unlimited)
Spektrum (Joy Unlimited)
Strike The Tent
Such' keine and're Welt
Sunshine (Joy And The Hit Kids)
Superstition
Sweet Dreams (Joy Fleming & The Jambalaya Gospel Choir)
Sweet Reality
Swer gieht, daz minne Sunde si/Abrupto (Joy Unlimited)
Swing Low (Joy Fleming & The Jambalaya Gospel Choir)
Take Me To The Pilot (Joy Unlimited)
The Final Thing
The Search Of Father Time (Joy Unlimited)
The Yodel Queen
Thermae (Joy Unlimited)
This Is Your Life
This Time
Traumland
Venus (Joy Unlimited)
Verliebt zu sein
Wahnsinn
Was für ein schöner Tag
We Can Change The World (Joy Fleming & The Jambalaya Gospel Choir)
We Can Do It Better (Lesley, Joy & Brigitte)
We Can't Dance To Your Music
Wenn die Liebe lebt
Wenn man Freunde hat (Caterina Valente / Gianni Morandi / Joy Fleming / Edo Zanki)
Wichita Lineman
Wie ein Felsen
Wo sind die vielen Freunde
You've Got A Friend
Zuviel Gefühl
Zwanzig Uhr Zehn
Zweisamkeit (Joy And The Hit Kids)
ALBEN VON JOY FLEMING
Golden Star-Portrait
Have A Good Time
Helden werden auch mal älter
Highlights
I Only Wanna Get Up And Dance
Instrumental Impressions (Joy Unlimited)
Joy Fleming
Joy Fleming und ihre grossen Erfolge
Joy To The World (Joy Fleming & The Jambalaya Gospel Choir)
Joygeboren
L'attraction
Live
Live Programm
Menschenskind
Minne (Joy Unlimited)
Neckarbrückenblues
Overground (Joy Unlimited)
Reflections (Joy Unlimited)
Schmetterlinge (Joy Unlimited)
So bin ich!
This Is My Life
Traumland
Vocals And Keyboards Only
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 4.95 (Reviews: 86)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
22.04.2004 11:04
LarkCGN
germancharts.com
******
Einer der deutschen Eurovisions Schlager überhaupt! Ein totaler Kult-Klassiker von einer sehr unterschätzten Sängerin, die über ein bombiges Organ verfügt. 1975 gewann sie die deutsche Vorentscheidung und ging dann beim Grand Prix selbst total unter und wurde nur 17. 1986, 2001 und 2002 versuchte Joy Fleming wieder eine Vorentscheidung zu gewinnen. Sie wurde 4. und 2 x 2.
*****
Von der Legende dieses Songs zehrt sie wohl noch heute ... aber sehr gut und stark gesungen war er schon.
Übrigens: 2001 leider 2. (sehr gute Nummer), 2002 zum Glück nur 2. (schwacher Abklatsch), aber Corinna May war natürlich auch nicht besser ;-))
******
Eine der tollsten Stimmen Deutschland in den 70ier Jahren, was in Amerika problemlos ging, war im deutschen Raum dazumals noch nicht möglich, dass auch kräftiger gebaute Künstlerinnen erfolgreich sein konnten. Und der Song ist echt gut
******
Damals wirkte es für mich (10-jährig) speziell - heute ist es schlicht genial !
******
na ja ist wahrscheinlich wirklich kult, darum eine 6
*****
Ja, ihre Stimme!!! Das Lied allerdings ist nicht unbedingt genial. Aufgerundete 5.
*****
Gutes Lied von einer phantastischen Sängerin, das beim Grand Prix Eurovision 1975 von den internationalen Juroren unverdientermaßen abgestraft wurde.
Zuletzt editiert: 12.07.2017 21:26
*****
Stark! Schon solange nicht mehr gehört und die Melodie schwebt mir doch immer noch im Ohr.
******
Die Verse sind gar nicht mal so stark, aber der Refrain ist einfach exzellent, (nicht vorhandene 7 sozusagen), außerdem hat's auch musikalisch eine schöne Bridge - und naja, der Schrei ist definitiv Kult.

Karin Tietze-Ludwig moderierte die dt. VE damals steif wie ein Besenstiel...
Zuletzt editiert: 05.08.2007 21:43
******
Das beste Lied allerzeiten von Joy, nur mit dem unsäglichen "Glücksradlied" (da hat sie sich zur Erna gemacht)verliert sie für mich den 7. Punkt
******
Tolle Stimme, tolles Lied , klasse Frau!
******
alle, die hier nich mind 'ne 5 geben, sind doch auf 'nem tripp...

;o)
Zuletzt editiert: 28.03.2006 23:04
*****
Knappe Fünf, der Refrain hat's wirklich in sich.
******
Tolle Nummer und sehr gut gesungen.
******
Tolles Lied und tolle, starke Stimme!
******
TOLLER SONG!!! Die Joy hätte gewinnen müssen, wahrscheinlich hat der Pietsch alles kaputt gestampft.
******
Zweifelsohne der beste deutsche Beitrag in der Geschichte des Eurovisions Contest, und sicherlich auch ein Meilenstein international gesehen - leider nur nicht die Plazierung...

Joy Fleming musste damals in Stockholm übrigens mit einer Morddrohung im Hinterkopf auf die Bühne - ein fanatischer Fan von Jürgen Marcus wollte einfach nicht einsehen, das die stimmgewaltige Joy und nicht seine heissgeliebte Föhnfrisur für Deutschland singen durfte - Marcus scheiterte im Vorentscheid mit "Ein Lied zieht hinaus in die Welt", konnte aber ähnlich wie Marianne Rosenberg mit "Er gehört zu mir" einen viel größeren komemrziellen Erfolg verbuchen als das eigentliche Siegerlied von Joy... Der "Fan" schwor im Vorfeld, Frau Fleming beim Betreten der Bühne zu erschiessen - "Ich ging da rauf und dachte: macht es jetzt Knall oder nicht?" schildert sie heute, 31 Jahre danach, in ihrer unnachahmlichen Art den eigentlich pikanten Vorfall. Es machte Knall, allerdings war dafür Dirigent Rainer Pietsch verantwortlich - Joy blieb am Leben und uns zum Glück bis heute erhalten. Sie röhrte den Song, unterstützt von "3 Grananten im Background", als ob es keinen Morgen gäbe und hat sich absolut nichts vorzuwerfen.

Plazierungen in Charts und ESC hin oder her, das Lied ist und bleibt kultig!
*****
sicher ihr bester Titel
****
ganz nett
******
Mein Kommentar zu diesem ESC-Beitrag der Mannheimerin markiert den richtigen Zeitpunkt für eine richtig fette Liebeserklärung an all die zahllosen Preziosen, welche uns die Hochblütezeit der Eurovision zwischen 1971 und 1979 beschert hat. Nie waren die Orchestral-Arrangements wuchtiger, selten die Melodien süffiger, meistens die Outfits prächtiger als in dieser Periode. Joys von mir neuentdeckte Killer-Hymne liegt mitten drin in dieser wunderbaren, unerschöpflichen Phase und demonstriert meistergültig, dass auch aus der diachronischen Perspektive ein Musikerzeugnis von ganzem Herzen berühren und begeistern kann. Drum gilt auch in diesen Stunden: Europa lebt, solange die Eurovision lebt! Stark!
****
EIN LIED KANN EINE BRÜCKE SEIN

Stimmt nur eben dieses nicht
******
Wunderbar! Mit Teach-In als Sieger konnte ich damals aber auch gut leben. Beide Lieder sind auf ihre Art gut produziert und live singen konnten beide Damen. Auf jeden Fall ist ELKEBS einer der schönsten Grand Prix-Beiträge, schade um die miese Beratung in Sachen Outfit. Das Froschkostüm und die Kullerkette haben sicher damals auch einige Zähler gekostet.
Zuletzt editiert: 16.02.2007 16:19
*
Heulboje - sorry, aber nein, das ist kein Song
**
Bei ESC und in den Charts ein Riesenflop und das ist auch kein Wunder - das Lied hat einen öden Text, keine Melodie und die Sängerin kann zwar singen, aber der Stil ist nicht meiner
****
ganz okay, aber nicht mein liebster deutscher Beitrag
*****
sehr gut
******
Ein tolles Lied.
*****
grandiose Soul-Stimme ...
***
Ein bombastisches Arrangement und eine kraftvolle Stimme, leider aber auch eine nur mittelmäßige Melodie.
****
Die Percussions gefallen, auch die Sängerin vermag zu überzeugen...hat den Charme von Sister Act.
******
Das Lied hat mein Herz nur ganz ganz langsam erobert. 1975 mochte ich es noch gar nicht - heute fällt mir kein deutscher Beitrag ein, der diesen Titel übertreffen kann.
Vielleicht ist der Text kein intellektueller Senkrechtstarter - aber überaus Grand-Prix-adäquat.
Volle Sechs !!!
*****
wohl Deutschlands bester Grand-Prix-Beitrag. Leider gab es nicht den verdienten Erfolg.
******
super Stimme.
toller Grand Prix Hit
******
Top.
******
Die heutige Vollschlankmode-Macherin Joy Fleming mit einem der besten Stücke bei einem Eurovisions-Spektakel. Dagegen wurde der sog. ESC zum gediegenen Müllabladeplatz
******
6* <- sollte aussagekräftig genug sein
******
Großartiger Titel, tolle Interpretation - und doch total abgeschmiert. Schade. Bleibt einer meinen großen Favoriten.
******
Die 70er waren wohl DIE Zeit des deutschen Schlagers - zwischen all den Klassikern ragt diese Scheibe auch für mich heraus - stimmlich sowieso - und dann bricht sie auch noch mit ihrem Organ aus dem Songkorsett heraus - das hätte Aretha auch nicht besser machen können.
*
Ein Lied kann manchmal aber auch was scheußliches sein, wie in dem Fall.

Wohl eher was für den schlichten Musik-Fan..
*****
schön

Zuletzt editiert: 18.10.2008 16:24
******
Den ESC Auftritt find ich am besten, die Röhrt den Song raus Wahnsinn, das scheppert, und Rainer Pietsch trampelt fast das Dirigientenpult in grund und boden.
*****
was für eine gewaltige Stimme. Klasse! Aber mit Ihrer Garderobe war die Arme echt schlecht beraten, die Platzierung am ESC ist ja echt die Oberkatastrophe.
*****
Es gibt einfach unerklärliche Dinge, der Misserfolg dieses Songs beim Grand Prix 1975 gehört sicher dazu. Vielleicht hat es Joy ein wenig übertrieben, aber trotz allem ist ein 17. Platz bei 19 Teilnehmern eine Schande für einen extrem gelungenen Song.
*****
Soeben gesehen, gleich mal bewerten.

Also für den ESC war das ein absolut hervorragendes Lied. Warum das so miserabel abgeschnitten hat, versteht wohl niemand so recht.
*****
Super Refrain
******
Auch wenn die Grand-Prix-Macher damals entschieden haben, daß eine vollschlanke Deutsche mit einem tollen Stimmvolumen und einer der besten Lieder des Grand Schmu aller Zeiten nicht gewinnen DARF: Danke, Joy.

Tolles Lied.
**
kann man getrost in die Mülltonne kloppen..
*****
Hymne. Mir etwas zu soullastig vorgetragen, sonst 6*.
***
ihre Stimme mag bombastisch sein aber sie nervt zeitweise
*****
da man hier die songs bewertet gebe ich eine 5 für ihren grössten und wohl eigentlich auch einzigen wirklichen hit...symphatisch ist mir die dame aber nicht,sie wirkt immer sehr angepisst und ich hab das gefühl als gönnt sie anderen den erfolg nicht...zumindest wirkt sie so..
*****
sehr gut
*****
kämpferisch und energisch vorgetragene Schlagernummer aus Mitte der 70er - beim ESC 1975 für D schlecht abgeschnitten - 4.5 (knapp aufgerundet auf 5*)...
*****
Joy, das wahr damals sehr erfrischend - und auch heute noch. 5-
*****
besser als die Plazierung am ESC. schön, dass das andere auch so sehen. teilweise etwas arg schrill, dafür gibts Abzug.
****
Ganz in Ordnung.
*****
Kannt ich bis vor einigen Monaten gar nicht (jedenfalls nicht bewusst), ist aber tatsächlich ein richtig großartiges Stück in bester Eurovision-Manier. Über die Platzierung kann ich mich tatsächlich nur wundern.
*****
als Jugendlicher hat mir das Lied sehr viel gegeben (es war nur auf einem Schlagersampler meiner Eltern drauf), der Song hat einen fantastischen Text, eine fantastische Melodie und ist hervorragend interpretiert - heute stört mich die doch etwas schrill geratene Stimme beim Refrain, so dass ich nur 5 Punkte geben kann
*****
... eine Superstimme!!!... Wäre sie etwas zierlicher gebaut gewesen, wäre sie mit diesem Song wahrscheinlich ein Weltstar geworden ... traurig, aber wahr ....
******
Der song ist saustark
Zuletzt editiert: 04.11.2018 10:27
*****
Ein sehr starker deutscher Titel, der leider damals in der schwächeren ESC-Phase an der Reihe war. Ein paar Jahre zuvor oder danach hätte sie sich bestimmt auch eine Top5-Platzierung geholt. Weder der Song, noch ihr Auftritt sind jedenfalls Schuld an der miserablen Platzierung.
*****
Deutscher Schlager von Weltformat. Klappte nicht so recht in Stockholm, aber das war toll.
******
Super, der Klassiker
******
mit Kultbonus gebe ich mal die Höchstwertung
****
Ein guter Schlager.
****
Schlager sind ja nicht so meines und den Song find ich auch nicht so toll, aber Joys Stimme ist einfach toll.
*****
Toller Song, der gute Michael Holm hat mal wieder seine Finger drin.
Kuhns Cover hat viel Schwung.

Gibt's auch im Rahmen der Reihe "Ein Jahr und seine 20 Songs (SZ Diskothek)".

15.06.17: Sehe ich gerade nochmal in der Sendung Pop 75 vom 2. März 1975.
Fast eine 6, wenn nicht ihr Gesang in einigen Momenten zu extrem wäre.
Zuletzt editiert: 15.06.2017 18:45
******
Hammer Stimme, Hammer Song, das die schlechte Platzierung beim ESC 75 eine absolute Beledigung war, darüber sind sich glaub ich die meisten einig und eigentlich unnötig zu erwähnen!
******
Die Mutter aller deutschen Beiträge zum Eurovision Song Contest.

Schon der durchgeknallte Auftritt von Rainer Pietsch als Dirigent beim ESC ist sehenswert. Dann die völlig losgelöste Joy Fleming, wie sie im zweiten Teil des Liedes voll Inbrunst schreit. Eine Sternstunde des Sangeswettbewerbs.
***
eine grandiose komposition, aber mit der interpretin kann ich leider gar nichts anfangen. joy fleming ist immer over the top und singt das tolle lied völlig kaputt. in kombination mit der katastrophalen optik reichte das um dieses tolle lied beim grand pric ganz nach hinten zu singen. schade um das schöne lied.
****
Starker Gesang und guter Refrain. Mir gefällt der Song gut. Hätte beim Grand Prix ein paar Plätze besser abschneiden müssen - in den Charts sowieso. *4.8
******
aah!!! herrlich!!! immer noch - nach all den jahren!

germany, douze points!

joy fleming gehört mit zum besten, was deutsche musik hat/te.
*****
...die wunderbare, stimmgewaltige Joy Fleming mit ihrem wunderbaren Beitrag am ESC - klasse Titel, fantastische Interpretation -...
*****
wenn sich schlager auch so anhören kann, dann liebe ich schlager!
dieser leider total unterbewertete deutsche beitrag am grand prix des chansons d'eurovision im jahre 1975 ist der beweis dafür, dass es hochkarätige produktionen in diesem genre gab und sogar noch immer gibt! und zwar haufenweise!
grossartiger song, hervorragend gesungen!
****
gesanglich stark, der Song im Gesamten aber nur Mittelmaß
****
Anlässlich ihres gestrigen Todes habe ich mir diesen Titel mal angehört. Es ist eine durchaus interessante deutsche Teilnahme am ESC, mit viel Soul und wenig Schlager, die Joy Fleming da performt hat.
Was die Komposition betrifft, habe ich allerdings fast erwartet, dass hier "Coverversion von: Gilbert Becaud - Je t'appartiens'" steht. Das ist Frau Fleming nicht anzulasten, aber mit dem Komponisten könnte man mal ein ernstes Wort reden, die Parallelen sind nun mehr als offensichtlich.
****

Ein guter ESC Song....Machs gut Joy...wo auch immer...
*****
...ist der song von ihr,den ich
momentan grad am besten in Erinnerung hab,da ich
das Eurovision Festival 1975 vor etwa 2 Monaten häufig mir
angehört und angesehen hatte, m Internet..

..sie hatte auch öfters bekannte englisch Songs inter-
pretiert..ich mochte ihre stimme sehr gern..

--nochmals r.i.p. liebe joy--
*****
Zum ESC 1975 war ich 6 Jahre alt. Als Günter Krenz (oder Krentz, habe ich jetzt nicht recherchiert) das Lied einen Tag später im Pop-Report des WDR spielte, fragte ich meine Mutter nur: "Mama, warum schimpft die denn so?"
Ihre Stimme war für deutsche Verhältnisse einzigartig - sie passte auch zum Material. Einer der besten deutschen ESC-Beiträge überhaupt. R.I.P. - du Röhre aus Rockenhausen in der Westpfalz!
******
Hier wurde schon alles gesagt.
******
Großartig
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2018 Hung Medien. Design © 2003-2018 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.09 seconds