LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
Deutsche Singlecharts: Remixe, Neuau...
RnB Songs gesucht, eure Lieblingstra...
Suche Musikvideo, Teil 4
Techno-Tracks gesucht
Songs in verschiedenen Versionen auf...
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
Besucher und 20 Member online
Members: 192tv, agentlee, begue, Chartsfohlen, christian1980, fakeblood, Haui, Heinz Karl, Matzebear79, Oiseau, Ökkel, qeeqag, RailMat, Reto, Rothus, sbmqi90, Steffen Hung, UdoBrinkmann, Werner, Widmann1

HOMEFORUMKONTAKT

HOZIER - TOO SWEET (SONG)


Digital
Rubyworks -



AUF FOLGENDEN TONTRÄGERN VERFÜGBAR
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
4:11UnheardRubyworks
-
Album
Digital
22.03.2024
4:11Bravo Hits 125Polystar
060075399750
Compilation
CD
26.04.2024
MUSIC DIRECTORY
HozierHozier: Discographie / Fan werden
SONGS VON HOZIER
Abstract (Psychopomp)
All Things End
Almost (Sweet Music)
Angel Of Small Death & The Codeine Scene
Anything But
Arsonist's Lullabye
As It Was
Be
Better Love
Blood Upon The Snow (Hozier and Bear McCreary)
Blood Upon the Snow
Butchered Tongue
Cherry Wine
Cherry Wine [Live]
Damage Gets Done (Hozier feat. Brandi Carlile)
De Selby (Part 1)
De Selby (Part 2)
Dinner & Diatribes
Eat Your Young
Empire Now
Fare Well
First Light
First Time
Foreigner's God
Francesca
From Eden
I, Carrion (Icarian)
In A Week (Hozier feat. Karen Cowley)
In The Woods Somewhere
It Will Come Back
Jackie And Wilson
Like Real People Do
Moment's Silence (Common Tongue)
Movement
My Love Will Never Die
NFWMB
Nina Cried Power (Hozier feat. Mavis Staples)
No Plan
Nobody
Northern Attitude (Noah Kahan & Hozier)
Run
Say My Name
Sedated
Shrike
Someone New
Son Of Nyx
Sunlight
Swan Upon Leda
Take Me To Church
Talk
Tell It To My Heart (Meduza feat. Hozier)
The Bones (Maren Morris & Hozier)
The Parting Glass
Through Me (The Flood)
To Be Alone
To Noise Making (Sing)
To Someone From A Warm Climate (Uiscefhuaraithe)
Too Sweet
Unknown / Nth
Wasteland, Baby!
Who We Are
Why Would You Be Loved
Wildflower And Barley (Hozier, Allison Russell)
Work Song
Would That I
ALBEN VON HOZIER
De Selby (Part 2)
Hozier
Unheard
Unreal Unearth
Wasteland, Baby!
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 4.46 (Reviews: 35)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
*****
<br>"Too Sweet" klingt nach Hit. --> Aus der "Unheard" EP.
****
Ganz nett, aber bestimmt nicht hinreissend.
*****
Neues von Hozier das mich etwas staunen lässt, da es mir zu wenig nach Hozier klingt, was aber nicht heissen mag, dass es nicht hörenswert ist. Too sweet aber doch recht schön, mit gutem Drive, schöner Melodie und belanglosen Lyrics. Und dennoch sind sie so sweet:<br>"You know, you're bright as the morning, as soft as the rain<br>Pretty as a vine, as sweet as a grape<br>If you can sit in a barrel, maybe I'll wait<br>Until that day..........." -5++
Zuletzt editiert: 13.04.2024 17:54
*****
Ach ist das schön. :-)
*****
Aus dem Nichts heraus landet Hozier damit nach langer Zeit wieder mal einen Hit, ach, die TokTok-Ära ist immer für Überraschungen zu haben. Aber hey, aktuell gibt es ja einige Hits für welche Take Me To Church als Blueprint diente, von daher gönne ich es dem Iren sehr - und Too Sweet ist ja auch ein wirklich toller, gelungener Song. -5*
****
gut
****
Ganz nett.
*****
Super gemacht: super gesungen, super instrumentiert. Am meisten fasziniert mich der Rhythmus, den ich nicht in gängige Muster einzuordnen vermag; hat was von Funk, hat was von Electro und Latin (Cha-Cha-Cha) und was sonst noch...
****
Hier sollte eigentlich niemand Hass entwickeln.
****
Noch angenehm.
***
Ok, but not one I'll remember. UK#1 and Ireland#1.
*****
Unvorstellbar, dass "Take Me To Church" nun auch schon wieder fast 10 Jahre her ist. Freut mich, dass es nun doch noch mit einem zweiten Besuch in den Top 30 geklappt hat. Leicht aufgerundete 5.
****
!
***
Wirklich toll ist das nicht.
******
Einmal gehört, gleich begeistert
*****
Ja, dieser Titel ist tight eingespielt und überzeugend gesungen. Wenngleich auch kein Geniestreich wie "Take Me To Church". <br>Aber auch ich gönne ihm einen weiteren Erfolg mit diesem Hit von Herzen.
******
Finde ich richtig gut.
****
Angenehme, lässige Nummer, gut gesungen.<br>Vorerst eine 4.<br>Schön, dass es Hozier nach langer Zeit mal wieder in die Charts schafft. Ich gönne es ihm😉
*****
sehr gelungen
*****
Knappe 5.
****
Guter Song, auch wenn ich nicht ganz so begeistert bin. Aber freut mich das sie mal wieder so einen richtigen Hit landen konnten - #1 in den USA, UK, Irland, Australien und Norwegen bisher.
*****
Wow, ein über 4-minütiger Song in den vorderen Positionen im Jahr 2024… Dieser hat’s aber verdient. Eine gute Popnummer mit einem Refrain, der sich festsetzt. 5* kommen hin.
***
Netter Pop, der bei mir aber keinen Eindruck hinterlässt. 3+
*****
Auch ich gönne ihm diesen Hit, der nicht so direkt zu erwarten war. Gefällt mir ziemlich gut.<br>
****
Popular on tik tok. Who’d think the guy who did “Take me to church” would bounce back a decade later? 3.8*
*****
Starker Song.
*****
Yes this is a pretty damn good song!!!
*****
Ich finde es ja gerade so schön an dieser Plattform, dass man hier so gnadenlos mit seinen Fehleinschätzungen konfrontiert wird, weshalb ich gerne einleitend erwähnen möchte, dass ich diesen Song bereits am 30.3. mit vier Sternen und folgendem Text bewertet hatte:<br>--- Nein, nach Hit klingt dieser neue Hozier-Song nun wirklich nicht - wobei das keine sonderlich mutige Aussage ist, schließlich wartet er ja nun mehr seit einem Jahrzehnt auf einen zweiten "echten" Hit. Dieser Song treibt immerhin sehr straight voran und vermag mich zwar nicht zu begeistern, aber angetan mitzuwippen. Nicht schlecht. ---<br><br>Da ich hinter dieser Review heute nicht mehr stehen kann (nicht nur, weil sich der Song against all odds eben doch zu einem Hit entwickelt hat), schreibe ich sie aber trotzdem nochmal neu, denn in den letzten Monaten hat sich dieser Song zu einem gerne gehörten Dauergast in meiner Playlist entwickelt. Ich mag den Rhythmus hier ebenso sehr wie Hoziers Stimme und die Tatsache, dass "Too Sweet" in angenehmer Abgrenzung zum sonstigen 2024er-Song-Einerlei cool und trotzdem sehr klassisch instrumentiert wirkt. Vor allem aber - und darauf achte ich beim musikalischen Erstkontakt mit einem nicht-deutschsprachigen Song eben so gut wie nie, weil ich mich sonst nicht in die Musik einfühlen kann - liebe ich den Text. Einen so höflichen Mittelfinger in Richtung all der missionarischen Frühaufsteher, Selbstoptimierer und Life-Coaches hätte ich im Leben nicht formulieren können.<br><br>Und auch wenn ich nach wie vor nicht finde, dass dieser Song an "Take Me To Church" heranreicht (dessen immenses Potenzial ich damals übrigens auf Anhieb erkannt hatte ;) ), kann auch ich mich nur vielen meiner Vorredner anschließen: Ich habe mich lange nicht mehr über einen Zweiterfolg so sehr gefreut wie bei Hozier, der in den letzten zehn Jahren immer und immer wieder solide bis gute Songs herausgebracht hatte, damit aber nie wirklich durchgedrungen ist.<br>Schaffen wir es jetzt vielleicht noch, "Nina Cried Power" doch noch zum Späterfolg zu machen? Den mochte ich glaube ich von allen Post-"Take Me To Church"-Songs von ihm am liebsten.<br><br>Achja: Hoch von 4 auf 5.
Zuletzt editiert: 07.06.2024 20:22
****
guter sound, sehr airplay-freundlich, ohne zu glatt gebügelt zu sein. nicht ganz mein ding, aber gut gemacht.
*****
Never excepted his comeback but im here for it
***
leider langweilig wie eine ungewaschene socke
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2024 Hung Medien. Design © 2003-2024 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.66 seconds