LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
PAT SIMON - KOMPLIMENTE
Digitalisieren von Vinyls
suche ein techno lied
ABBA Teil 1
Chart-History Singles D-GB-USA mit S...
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
1486 Besucher und 33 Member online
Members: 392414, 89knowles, actrostom0, amberjillurne, ArizonaMan, bavolbavol, bluezombie, cameronbray, Cerclezot, entorresokath, fleet61, Fuchs im Wald, GavinScott, haleyhamilton, hannah10, kathleenvo, kirstenaudrey, klamar, kornele, lindapinda33, martiningram, music-for-all, nmr50, radiodonna, rotrigodelafuente, saphi, Stevolution, thewitness, twingo999, Uebi, villages, Voyager2, womamail

HOMEFORUMKONTAKT

HERBERT GRÖNEMEYER - STÜCK VOM HIMMEL (SONG)


AUF FOLGENDEN TONTRÄGERN VERFÜGBAR
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
4:06Lied eins - Stück vom HimmelElectrola
3873382
Single
CD-Maxi
02.02.2007
Involtinis Remix4:37Lied eins - Stück vom HimmelElectrola
3873382
Single
CD-Maxi
02.02.2007
4:0612 [Special Edition]Grönland
3874962
Album
CD
02.03.2007
4:0612Grönland
0946 3 87339 2 8
Album
CD
02.03.2007
Involtinis Remix4:37Ö3 Greatest Hits Vol. 37EMI
3 89177 2
Compilation
CD
09.03.2007
4:06Früehlig 2007 - DRS 3 HitparadeEMI
3911432
Compilation
CD
11.05.2007
4:06Was muss muss - Best OfElectrola
2424232
Album
CD
21.11.2008
4:06Was muss muss - Best Of [Sonder-Edition]Electrola
2426222
Album
CD
21.11.2008
Live4:28Live in BochumGrönland / Vertigo / Capitol
060255704402
Album
CD
25.11.2016
MUSIC DIRECTORY
Herbert GrönemeyerHerbert Grönemeyer: Discographie / Fan werden
Offizielle Seite
Konzertbericht AOL-Arena Hamburg 23.06.2007
SONGS VON HERBERT GRÖNEMEYER
After Dinner
Airplanes In My Head
Alcohol
Alkohol
All die Jahre
All That I Need (Grönemeyer)
All Your Good Friends
Als es mir beschissen ging (Charles Aznavour & Herbert Grönemeyer)
Amerika
Angst
Angst [English]
Anna
Annäherung
Auf dem Feld
Bad Dreams
Because Of You (Grönemeyer)
Before The Morning (Grönemeyer)
Behind The Glass (Grönemeyer)
Besser Du gehst jetzt
Bist du da
Bist du taub
Bleibt alles anders
Blick zurück
Bochum
Bochum (Live)
Bochum [english]
Brüder (Thomas D feat. Herbert Grönemeyer)
Bruno
Car Chase
Celebrate The Day (Herbert Grönemeyer feat. Amadou & Mariam)
Chaos
Commander
Currywurst
Da da da
Dance Chaos
Darf ich mal
Deine Liebe klebt
Deine Zeit
Demo (Letzter Tag)
Der Fremde
Der Held
Der Löw
Der Weg
Diamant
Die Härte
Die Welle
Dinner Date
Doppelherz / İki gönlüm (Herbert Grönemeyer mit BRKN)
Dort und hier
Drive To The Exchange
Du bist die
Einmal
Einmal nur in unserem Leben
Einverstanden
End Credits [Guitar]
End Credits [Piano]
Energie
Energy It Up (Michael Rother feat. Herbert Grönemeyer & Sophie Williams)
Energy It Up (Michael Rother feat. Herbert Grönemeyer)
Erwischt
Erzähl mir von morgen
Etwas Warmes
Everlasting (Herbert Grönemeyer, Cheb Mami, George Dalares)
Fall der Fälle
Fanatisch
Fang mich an
Fangfragen
Fernweh
Feuerlicht
Filling The Bullets
Fisch im Netz
Flugzeuge im Bauch
Flugzeuge im Bauch [Live] (Herbert Grönemeyer & Sinfonieorchester)
Flüsternde Zeit
Frag mich nicht
Fragwürdig
Freunde
Full Moon
Für dich da
Glück
Grönland
Gun Assembly
Guten Morgen
Haarscharf
Hallo, was macht'n ihr
Halt mich
Halt mich (Live)
Halt mich (Unplugged)
Hard Cash
Hartgeld
Heimat
Helga
Herbsterwachen
Hier in dem Lokal
Hold Me
I Walk
I Walk (Grönemeyer)
I Want More
Ich bin ein Spieler
Ich bin wieder soweit
Ich dreh' mich um Dich
Ich geb' nichts mehr
Ich hab' Dich bloß geliebt
Ich hab dich lieb
Ich hab dich lieb (Live)
Ich lieb mich durch
Ich versteh
Ich will mehr
Ich will mehr (Unplugged)
Ich will's nicht
Jack Gathers Parts
Jeder für jeden (Felix Jaehn / Herbert Grönemeyer)
Jetzt oder nie
Julie
Kadett
Kairo
Kaufen
Keep Hurting Me (Grönemeyer)
Kein Pokal
Kein Verlust
Keine Garantie
Keine Heimat
Kinder an die Macht
Kino
Komet
Komm zur Ruhr
Komm zurück
Kopf hoch, Tanzen
Kreuz meinen Weg
La bonifica
Lache, wenn es nicht zum Weinen reicht
Lächeln
Land unter
Land unter (Live)
Lass es uns nicht regnen
Leb in meiner Welt
Lebe mit mir los
Leichtsinn und Liebe
Lesmona
Let's Meet Somewhere New
Letzte Version
Liebe liegt nicht
Live Again / Immer und nochmal (Herbert Grönemeyer feat. James Last)
Luxus
Luxus [English]
Main Title [The American]
Mambo
Manche (Herbert Grönemeyer & Ernie und Bert)
Männer
Marie
Marie [Englische Version]
Marie [Französische Version]
Marlene
Maß aller Dinge
Mehr geht leider nicht
Mein Konzert
Mein Lebensstrahlen
Men
Mensch (Grönemeyer feat. Bono)
Mensch
Mensch - ich hau ab
Mensch [English]
Mes emmerdes (Charles Aznavour & Herbert Grönemeyer)
Mit Gott
Moccaaugen
Morgen
Morgenrot
Morning After (Loneliness) (Michael Rother feat. Herbert Grönemeyer & Sophie Williams)
Mr. Butterfly's Last Journey
Musik nur, wenn sie laut ist
Muskeln
Mut
'n Bombenlied
Nach mir
Neue Welt
Neuer Tag
Neuland
November
Nur noch so
Ohne dich
Onur
Pilot
Pompeji
Reines Herz
Roter Mond
Same Old Boys
Same Old Boys (Grönemeyer)
Schiffsverkehr
Schmetterlinge im Eis
Seid ihr noch da?
Sekundenglück
Selbstmitleid
She
Sie
So Close To Falling
So Far Away
So gut
So wie ich
Spring ins wilde Leben
Spur
Stand der Dinge
Stau
Staubkorn (Gang Of Four feat. Herbert Grönemeyer)
Stay Forever
Stück vom Himmel
Tanzen
Taufrisch
Taxi Europa (Stephan Eicher feat. Gazzè & Grönemeyer)
The Chalet
The Dying Rays (Gang Of Four feat. Herbert Grönemeyer)
The Procession
The Sweets Tin
The Tunnel (Grönemeyer)
To The Sea (Grönemeyer feat. James Dean Bradfield)
Total egal
Übers Meer
Unbewohnt
Und immer
Unfassbarer Grund
Uniform
Unser Land
Unter Tage
Unterwegs
Verflucht - es tut mir weh
Vergiß es, laß es
Verloren
Verwandt
Video
Viel zu viel
Viertel vor
Vollmond
Wäre ich einfach nur feige
Wartezimmer der Welt
Warum
Was soll das
What's All This
White Arrogance
Will I Ever Learn (Grönemeyer feat. Antony)
Wunderbare Leere
Young Blood
Your Love's Like Glue
Zeit, dass sich was dreht (Herbert Grönemeyer feat. Amadou & Mariam)
Zieh deinen Weg
Zu dir
Zum Meer
Zur Nacht
ALBEN VON HERBERT GRÖNEMEYER
12
1978 - 1980
4630 Bochum
A Most Wanted Man (Soundtrack / Herbert Grönemeyer)
Alles
Bleibt alles anders
Chaos
Cosmic Chaos
Dauernd jetzt
Gemischte Gefühle
Grönemeyer
Grönemeyer Live
I Walk (Grönemeyer)
Live
Live in Bochum
Luxus
Luxus [English Version]
Mensch
Ö
Schiffsverkehr
So gut (1979-1983)
Sprünge
Stand der Dinge (Herbert Grönemeyer & Sinfonieorchester)
The American (Soundtrack / Herbert Grönemeyer)
Total egal
Tumult
Unplugged Herbert
Was muss muss - Best Of
What's All This
Zwo
DVDS VON HERBERT GRÖNEMEYER
12 Live
Dauernd jetzt Live
Live At Montreux 2012
Mensch - Live
Schiffsverkehr 2011 Tour - Live in Leipzig
Tour '88 (Herbert Grönemeyer & Band)
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 3.73 (Reviews: 172)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
******
ausgesprochen guter grönemeyer-song. den charterfolg garantiert ihm eh schon der name, aber auch die single würde ihn verdienen.
sehr schöner text, der aber auch von einem pfarrer von der kanzel heruntergepredigt werden könnte!
*****
*****
Die neue Gröni-Single ist nicht gerade ein Reisser, aber doch klar mehr als solide Musik. Bin gespannt, ob daraus ein Hit wird.
*****
Seine Songs reissen einen einfach mit, toller Text und auch die Melodie ist sehr schön. Guter Vorbote für sein neues Album!
******
ganz stark
*****
Doch, der gefällt mir wieder besser als die letzten Songs...
****
Man hört sofort, dass es Grönemeyer ist und ohne Zweifel liefert der Meister hier wieder intelligente, reflektierte deutsche Popmusik ab. Einer der ganz wenigen, die noch hochwertige Texte schreiben (im Vergleich zu diversen Jungbands). Insgesamt aber ein wenig zu pathetisch, pastoral geraten.
*****
Sehr schön. Auch ich dachte an eine Predigt.
*****
Oooooh ja! Wenn das ganze Album nur ansatzweise so gut ist wie "Lied 1", dann ist da wieder ein ganz grosser Grönemeyer-Wurf zu erwarten!
*
Naja wers mag...für mich ziemlich daneben. Total überschätzter Sänger mit pseudophilosophischen Texten und nerviger Stimme. Ein paar gute hat er ja, aber durch die Bank weg einfach doof und unnötig der Typ.
hey Urby, du eitler eingebildeter Teenie - hör mal auf rumzusucken bitte :P
Zuletzt editiert: 18.02.2007 12:26
*****
sehr gut
**
ich finde seine stimme und texte auch nicht wirklich toll, unnötig würd ich ihn nicht nennen. ich denk schon, dass er einen großen einfluss auf die deutsche musikszene hat(te), außerdem ist er sozial engagiert... ich respektiere ihn dafür, was er alles geleistet und erreicht hat, seine musik gefällt mir, abgesehen von 'demo-letzter tag' und 'zum meer', nicht.
******
Dies ist bestimmt nicht sein bester Song, trotzdem erreicht er auch hier mit seinen Lyrics und Arrangements einen Tiefgang wie niemand sonst in deutschen Landen.
******
Sehr guter Song.Textlicher einfach super wie immer.Regt zum
nachdenken an.
****
sehr gute 4
****
ich würde niemals ne Grönemeyer CD kaufen, aber wenn er im Radio läuft stellle ich den Ton auch nicht leiser. Wobei mir dieser Titel besser gefällt als die meisten Grönemeyer-Titel, knapp an der 5 vorbei
**
STOPP!
Zuletzt editiert: 17.02.2007 21:18
****
Inwischen mag ich den Song doch ganz gerne, erhöhe nun auf 3*. Für eine vier ist es mir zu pathetisch und klingt zu sehr nach "Mensch".

Edit; Nun von der 3* auf die 4*:)
Zuletzt editiert: 04.03.2007 01:32
****
...gut...

Zuletzt editiert: 12.04.2007 19:23
*****
sehr guter song.
******
Der ist mir beim ersten mal hören eingefahren. Ist mir sofort aufgefallen neben dem Schrott der sonst im Radio läuft...
****
Zeigte zu Beginn kaum bei mir Wirkung..gefällt mir heute besser.
Zuletzt editiert: 19.02.2018 19:38
*
buh
******
1-sterner (und sacreds) gehören hinter gitter.
mich begesteitert grönemeyer von neuem... tiefgründig, ausdrucksvoll, wahr. die melodieführung ist gewohnt stark und schwermütig. nicht zuletzt dank der grandiosen instrumentation. sechs sterne.

...wir sitzen alle in einem boot.

*****
Wo Groenemeyer draufsteht, ist er nun mal drin. Typischer Song von ihm, der erst beim mehrmaligem Hinhören richtig gut wird, wie ein Wein.

Aktuelle Nummer 1 in Deutschland!
Zuletzt editiert: 21.02.2007 16:44
**
Ich kann seine Lieder nicht ab ... sorry
******
super song
in altbewährter gröni manier
*****
ja, mir gefällt der Song ja auch, aber es hört sich doch sehr nach "Mensch" an ?!
*****
Wohl wohl! Der Song ist toll!
*****
Mir gefällt der Song besser als Mensch.. wird bestimmt ein gutes Album sein.
***
tönt wie andere songs von im..
****
Guter SOng vom Grönemeyer!
Allerdings zu kalkuliert und zu langweilig aber für 4* reichts;)
*
Grönemeyer mit dem hundertsoundsovielten Aufguss des gleichen Songs. Er singt (oder krächzt) seit über 20 Jahren immer das Gleiche, singen hat er nie auch nur ansatzweise gelernt. Wer kauft so etwas?????
*****
Der Song ist nicht schlecht.
*
ganz ganz schlimm! mein Albtraum von Musik..
*
wirklich sehr unangenehm für meine ohren
17.02.2007 13:01
Schwizerin
portuguesecharts.com
****
Schon schön, aber nicht irgendwie kommt da auch nichts neues mehr.
*
doof
****
Gröni kann's immer noch, wenngleich ich einigen Recht geben muss, die hier kaum Ähnlichkeiten zu anderen Werken von ihm entdecken. Kein Wunderwerk, aber an sich hörbar.
****
Zunächst dacht' ich mir auch: "Och nein, das haben wir nun wirklich schon x mal gehört." doch nach ca. dem 5. Hören muss ich sagen: Doch, ein schöner Song, den ich gerne im Radio höre. Ein Song mit den berühmten Grower-Qualitäten! Dass er allerdings auf Platz 4 in den Single-Charts einsteigen würde, hätte ich niemals gedacht und mutet doch etwas eigenartig an! Da hatte er wirklich Hitverdächtigeres!
****
"Freundlich" ist das Schlüsselwort für meine Einstellung zum Grönemeyer dieses Jahrzehnts. In den 80ern glühenden Fan und in den 90ern kopfschüttelnder Betrachter, jetzt irgendwo dazwischen.

Wie so oft übersteigt die Qualität der Aussage den musikalischen Gehalt sehr deutlich.
**
...ich habe seine Art zu singen schon immer nicht gemocht...so ist auch dieser Track in 'guter' Tradition...ich ertrage das einfach nicht...egal wie gut oder schlecht der Text sein mag...sorry Herbie, ich weiss ja, dass du ein guter Kerl bis...aber ich kann nicht anders....
*****
Irgendwie strube Qualität, sein Gesang ist doch ziemlich schlecht aufgenommen oO. Ich find's nicht toll, obowhl ich ihm und seine Musik im grossen Ganzen mag. Ok live bei Gottschalk gut.
Zuletzt editiert: 03.03.2007 22:46
***
WENIGER
**
normalerweise mag ich grönemeyer. aber wenn er ewig die gleiche textliche pseudoliterarische - und ihr dürft mir glauben, von literatur hab ich eine menge ahnung - masche auspackt, dann wirds auf dauer ein wenig eintönig.
****
ok, solide Nummer, abgerundete 4
****
hat was.. aber ich seh da kaum ein veränderung oder entwicklung.. aber ist angenehm im radio zu hören
**
Grönemeyer hat auch schon besseres rausgebracht.
***
Grönemeyer mag ich allg. nicht so...Seine Musik entspricht überhaupt nicht meinem Geschmack(obwohl der ziemlich vielfältig ist;)) und auch wenn die Texte wirklich gut sind, seine Stimme gefällt mir nicht und der ganze Song auch nicht.
*****
Gefällt mir mal wieder sehr gut, mach weiter so Herbert.
****
Eigentlich sehr gut, aber die Strophen erinnern zu sehr an "Mensch".
*****
Eines der wenigen Stücke, das mir schon von Anfang an sehr gut gefiel. Während mir bei seinen Songs in den 90ern oft die Melodie zu sperrig war, gefallen mir seine neuen Sachen wirklich sehr gut. Abgerundete 5.
**
Finde ebenfalls das Grönemeyer total überschätzt wird. Wenn ich schon sein Stimme höre... Grässlich! Und dieser Song ist wie fast alle von ihm, textlich ok, aber mit der Melodie und Umsetzung hapert es gewaltig. Seine Lieder sind einfach zu sperrig und öde. Hoffe mal das er bald in den Ruhestand geht.
****
Ich mag mit Philosophie überfrachtete Lieder nicht. Für mich kein Grund, den Sender zu wechseln, aber der Grönemeyer der 80er Jahre hat mir (textlich wie musikalisch) besser gefallen.

Ich erhöhe mal auf 4 Sterne. Im Vergleich zu dem Schund, der in den letzten Jahren die deutschen Charts dominiert, doch recht gut.
Zuletzt editiert: 01.03.2007 16:03
***
Der Text ist gut und regt zum Nachdenken an. Aber die Stimme...

Wenigstens weiß er es selbst. Macht ihn sympathisch. Aber dann soll er sich wenigstens gesangliche Unterstützung ins Boot holen. Dann bekommt er auch mehr Punkte...
****
Ich mag seine Stimme auch nicht besonders, aber das Lied ist gut, fast schön.
***
an und für sich ein sehr schöner text und der mann hat ja auch eine tolle stimme, kein zweifel. bin aber dennoch kein grönemeyer-fan. irgendetwas kann ich an ihm und seiner musik nicht leiden.
****
Ich bin nicht wirklich Grönemeyer Fan aber der Song hat was. 4 Punkte sind eigentlich zuviel, 3,5 würde passen, geht aber nicht.

Schöner Song, schöner Text aber nicht mehr.

P.
****
Nur ein durchschnittlicher Song.
**
gefällt mir überhaupt nicht! sehr schwach und durch die Streicher wirkt das gesamte wie ein überflüssig kitschiges Lied...ich finde herbert grönemeyer sonst eigentlich gut, aber dieses Lied ist ihm überhaupt nicht gelungen!
*****
Starker Auftritt - etwas zu viel Pathos ... kommt aber ganz gut!
****
solide aber habe schon bessere Lieder von Gröni gehört
***
...erster gedanke: der gröni ist schon ein netter...
...zweiter gedanke: der song tönt wie "mensch"...
...dritter gedanke: weiter skippen
**
Einmal "Mensch" durch den Waschautomaten gescheucht und fertig ist der neue Song...
**
Mühsam
***
*gähn*
****
...gut...
*
katastrophal.
**
na ja, wie alles von herbert grönemeyer
stimme nervt
******
Wunderbarer Song, Grönemeyer macht das gut...
***
Weder schlecht noch überragend = 3*.
***
Ist das "Mensch" mit neuen Lyrics? Tönt so.. ich warte immer bis er "uuund der meeeensch als meeeensch" singt.. nö!
**
ziemlich daneben - bin etwas enttäuscht
****
Durchschnittliches Grönemeyer - Machwerk. War schon deutlich besser
******
wohl für die meisten zu anspruchsvoll. anscheinend hat gröni zu wenige "yo man's" und "fuck's" im text... geile nummer
***
Schmalz
***
kann mit seiner Stimme nichts anfangen, dennoch besser als vieles in den charts...
****
Stinknormaler Grönemeyer-Song.
Passabel aber mehr nicht.
****
bewerte es auch mal "freundlich"
*****
mir gefällts
******
Sehr gute Nummer, Grönemeyer verdient sich hiermit wieder eine klare 6. Seine Songs sind so beständig gut, ein Wahnsinn.
**
nicht sonderlich eingängig
*****
Verdammt starke Lyrics! Auch ansonsten typisch Grönemeyer... der eine mags, der andere nicht.
****
Guter Text, aber singen kann er nicht
*****
Gefällt mir immer besser!
******
*
neeeeeeeeeee
*
ich hasse diesen typen genau so wie xavier naidoo. jammer jammer jammer
******
An Herbert Grönemeyer scheiden sich die Geister. Auch wenn ich nicht unbedingt ein Fan von ihm bin, seine Lieder gehören, sowohl textlich als auch musikalisch, zum besten, was aus dem deutschsprachigen Raum kommt. "Stück vom Himmel" ist nun wirklich gut und hat -ob man den Menschen bzw. die Stimme von Herbert Grönemeyer mag oder nicht- mehr als einen jämmerlichen Stern verdient.
*
Oje!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Hilfe!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
****
ok
***
eher schlecht
Zuletzt editiert: 12.09.2009 11:05
******
wunderbar...
***
nein der gröni, ist einfach nicht auf meiner welle, gelinde gesagt
******
Sehr gut! Ein sehr bombastischer Refrain, das Ganze steigert sich zum Ende hin immer mehr, viele Instrumente setzen ein - sehr gelungen!
******
Gänsehaut factor wieder anwesend !...
"du bist überdacht von einer Grandiose Welt !....es wird zuviel geglaubt !!!"....
*****
Gänsehaut factor wieder anwesend !...
"du bist überdacht von einer Grandiose Welt !....es wird zuviel geglaubt !!!"....
****
das hat was
*****
Gut, auch live (in Leipzig) ein Hammer !
****
Ganz guter Text und musikalisch so-là-là.

Ich mochte den alten Grönemeyer aus den 80ern, der "Männer rauchen Pfeife", "Alkohol ist dein Fallschirm und dein Rettungsboot" oder "Sein Schaamhaar liegt in meinem Bett" gegröhlt hat, einfach mehr.
****
...als erste Single des Albums zwar etwas dürftig, aber für eine vier reicht es...
*****
Recht gut
******
finde seine pseudointellektuelle stücke gut weil es platz schafft für interpretationen. einfluss und schaffen von grönemeyer verhelfen diesem song zu einer 6!!

schöner song um über etliche sachen zu sinnieren.
****
etwas zu pathetisch geraten.
*
Was für ein erbärmlicher Mist.
***
Bei diesem Song bin ich mir wirklich recht unschlüssig.
Der Text ist wie immer literarisch, spricht in schönen Bildern und drückt etwas aus, das wichtig ist - und mir auf der anderen Seite gegen den Strich läuft, weil es zu predigend, zu bemutternd, zu pathethisch herüber kommt.
Musikalisch ist der Song auf der einen Seite etwas Schales, das zwanghaft in ein Arrangementpaket geschnürt wurde, das nach einigen malen hören sympathischer wird... und gegen Ende dann doch wieder so überladen ist, dass es schnell die kritische Grenze zum "zu oft gehört haben" überschreitet.
Alles in allem knapp an der vier vorbei...
*****
sehr gut.
***
***
****
durchschnittlich
**
HG war früher erheblich besser
****
Okay, auch wenn seine Lieder an Qualität verloren haben, in meinen Augen^^
*****
Schon zum Nachdenken!!!! Sehr schön!!!!
*****
Einer der besseren Songs von Grönemeyer.
***
Sehr überladen - er fängt mit der ständigen Wiederholung des Stils seiner Stücke sogar an, zu langweilen.
****
Kommt aber hier schlecht weg. Ganz ok.
***
Textlich wie fast immer stark. Aber der Song drumrum... Er covert sich dauernd irgendwie selbst, deswegen starke Abrundung.
*****
Die Strophen sind sehr gut!
Zuletzt editiert: 02.01.2009 17:38
****
Gut aber nichts mehr!
***
öde
*
entsetzlich. der text is zum davonlaufen
***
gibt besseres von ihm
****
...ja nicht so besonders gut...
****
Nicht so stark wie andere seiner Song.
***
Mal sehr gut, dann wieder lahme Plörre.

Erträglich!
****
Hörbar. War sein dritter Nummer-Eins-Hit.
Zuletzt editiert: 06.12.2009 17:20
*****
Eine gute Melodie. Auch der Text ist mal wieder sehr interessant.
Grönemeyer mal wieder in Hochform aber nicht in Höchstform.
*
*.,Nicht Gut.,*
******
jep, das lied hat mehr als einen jammerlichen stern verdient
*****
Gut
***
ein mässiger Song, erinnert anfangs doch sehr an 'Mensch' - 3+...
*****
Seine Stimme mag ich nicht wirklich, aber bei einigen seiner Songs kann ich guten Gewissens darüber hinwegsehen. Bei "Stück im Himmel" beispielsweise.
Neben dem befreienden Refrain, gefällt mir vor allem der Text, mit dem es Grönemeyer gelingt ein ziemlich klischeebehaftetes Thema in ehrliche, unprätentiöse und eindringliche Worte zu fassen.

"Wer nichts beweist, der beweist schon verdammt viel."
Zuletzt editiert: 22.04.2010 15:59
******
Je bekannter ein Interpret desto mehr "Feinde" bewerten ihn dann auch ... schade für diesen tollen Titel.
****
Grönemeyer wird ja im Radio fast totgespielt, da muss sich ja ein Wiedererkennungswert einstellen, aber mehr als 4 Sterne sind trotzdem nicht drin
*****
... muy buena ...
***
Damals überraschend erfolgreiche erste Single aus "12". Mag seine Stimme jedoch nicht...

3*
*****
Mümmelgreis hat am Ende seines Reviews genau jene Textpassage zitiert, die mir bei dieser wuchtigen Gröni-Hymne ebenfalls besonders zusagt. Neben der Eindringlichkeit von Melodie und Text ist das auf Wucht bedachte Arrangement ein weiterer Grund für die glasklare, sogar etwas abgerundete 5. Stark!
*****
gefällt mir sehr gut!
***
Weil es Herbert ist, bin ich mal gnädig.
*****
schön
*
Gefällt mir nicht.
***
miss something
***
... nur textlich gut, 3 + ...
*****
...da stehen für mich Text und Melodie im Vordergrund - mit Grönemeyers Stimme kann ich mich nie anfreunden -...
***
wenigstens passt hier seine dramatische stimme
*
igitt, igitt
****
Mensch 2.0. Nicht so gut!!
*****
Ja, hat schon was, der Vergleich.....mahnende Worte vom
Gröni, aber zum Glück ohne erhobenen Zeigefinger!

Alles in allem wohl die beste Nummer auf dem "12" Album.

P.S. Zum Notendurchschnitt hier kann man nur eines
sagen: Ich downvote, du downvotest, er/sie hat gedownvotet...:)

Knappe 5.
*****
Schön!
****
Immerhin nicht ganz so "politisch korrekt" wie manch' andere Liedermacher-Pop-Beiträge aus neueren Tagen ist diese Nummer, die im Drei-Uhr-Loch der ARD-Hitnacht heute klar an der ganz falschen Stelle gesendet wurde. Gutes Lied von 2007.
*****
Find ich sehr stark, Gänsehaut. Eine schöne Ballade!
*****
hat nicht den Charme der 80er Songs, ist aber dennoch überdurchschnittlich
***
Unter seinen vielen anderen Liedern fällt dieses nicht weiter auf. Klingt wie eine Mischung aus längst dagewesenen Titeln von ihm und lässt daher an Individualität zu wünschen übrig.
****
ordentliche Ballade
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2018 Hung Medien. Design © 2003-2018 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.11 seconds