LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
PAT SIMON - KOMPLIMENTE
Digitalisieren von Vinyls
suche ein techno lied
ABBA Teil 1
Chart-History Singles D-GB-USA mit S...
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
319 Besucher und 30 Member online
Members: 392414, actrostom0, Agni, Alxx, amberjillurne, Big Mack, bluezombie, fleet61, frank.vanderhulst@pandora.be, gherkin, gie, GroteM, harleyrules170, herline de groote, Hijinx, kirstenaudrey, kornele, lala667, luc vanderstadt, MartyB, miwu, nesken23, nmr50, Raine1b, thewitness, Uebi, ultrat0p, Voyager2, womamail, Zacco333

HOMEFORUMKONTAKT

HERBERT GRÖNEMEYER - MÄNNER (SONG)


7" Single
EMI 1469067 (eu)


TRACKS
1984
7" Single EMI 1469067 (EMI) [eu]
1. Männer
3:45
2. Amerika
3:24
   

AUF FOLGENDEN TONTRÄGERN VERFÜGBAR
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
4:004630 BochumElectrola
564-14 6905 2
Album
CD
14.08.1984
3:58Die Sucht der TräumerEMI
1C 066 2602261 Y
Compilation
LP
1984
3:45MännerEMI
1469067
Single
7" Single
1984
3:58AlkoholEMI
14 6960 6
Single
12" Maxi
1984
3:45Club Top 13 präsentiert 16 Top Hits aus den Hitparaden 1984 September/OktoberClub Top 13
40 134 9
Compilation
LP
1984
Formel Eins - Die Highlights '84EMI
26 0438 1
Compilation
LP
1984
Live6:50HaarscharfElectrola
1C 560-1 47574 2
Single
CD-Maxi
1991
Live2:02Grönemeyer LiveElectrola
7243 8 36127 2
Album
CD
30.10.1995
Live2:02Grönemeyer LiveElectrola
7243 8 36127 4 1
Album
MC
30.10.1995
Unplugged4:07Unplugged HerbertElectrola
7243 8 36125 4 3
Album
MC
30.10.1995
Live4:54Demo (Letzter Tag)Grönland
7243 5 52006 2 4
Single
CD-Maxi
17.02.2003
3:58Was muss muss - Best OfElectrola
2424232
Album
CD
21.11.2008
3:58Was muss muss - Best Of [Sonder-Edition]Electrola
2426222
Album
CD
21.11.2008
Live2:54Live in BochumGrönland / Vertigo / Capitol
060255704402
Album
CD
25.11.2016
MUSIC DIRECTORY
Herbert GrönemeyerHerbert Grönemeyer: Discographie / Fan werden
Offizielle Seite
Konzertbericht AOL-Arena Hamburg 23.06.2007
SONGS VON HERBERT GRÖNEMEYER
After Dinner
Airplanes In My Head
Alcohol
Alkohol
All die Jahre
All That I Need (Grönemeyer)
All Your Good Friends
Als es mir beschissen ging (Charles Aznavour & Herbert Grönemeyer)
Amerika
Angst
Angst [English]
Anna
Annäherung
Auf dem Feld
Bad Dreams
Because Of You (Grönemeyer)
Before The Morning (Grönemeyer)
Behind The Glass (Grönemeyer)
Besser Du gehst jetzt
Bist du da
Bist du taub
Bleibt alles anders
Blick zurück
Bochum
Bochum (Live)
Bochum [english]
Brüder (Thomas D feat. Herbert Grönemeyer)
Bruno
Car Chase
Celebrate The Day (Herbert Grönemeyer feat. Amadou & Mariam)
Chaos
Commander
Currywurst
Da da da
Dance Chaos
Darf ich mal
Deine Liebe klebt
Deine Zeit
Demo (Letzter Tag)
Der Fremde
Der Held
Der Löw
Der Weg
Diamant
Die Härte
Die Welle
Dinner Date
Doppelherz / İki gönlüm (Herbert Grönemeyer mit BRKN)
Dort und hier
Drive To The Exchange
Du bist die
Einmal
Einmal nur in unserem Leben
Einverstanden
End Credits [Guitar]
End Credits [Piano]
Energie
Energy It Up (Michael Rother feat. Herbert Grönemeyer & Sophie Williams)
Energy It Up (Michael Rother feat. Herbert Grönemeyer)
Erwischt
Erzähl mir von morgen
Etwas Warmes
Everlasting (Herbert Grönemeyer, Cheb Mami, George Dalares)
Fall der Fälle
Fanatisch
Fang mich an
Fangfragen
Fernweh
Feuerlicht
Filling The Bullets
Fisch im Netz
Flugzeuge im Bauch
Flugzeuge im Bauch [Live] (Herbert Grönemeyer & Sinfonieorchester)
Flüsternde Zeit
Frag mich nicht
Fragwürdig
Freunde
Full Moon
Für dich da
Glück
Grönland
Gun Assembly
Guten Morgen
Haarscharf
Hallo, was macht'n ihr
Halt mich
Halt mich (Live)
Halt mich (Unplugged)
Hard Cash
Hartgeld
Heimat
Helga
Herbsterwachen
Hier in dem Lokal
Hold Me
I Walk
I Walk (Grönemeyer)
I Want More
Ich bin ein Spieler
Ich bin wieder soweit
Ich dreh' mich um Dich
Ich geb' nichts mehr
Ich hab' Dich bloß geliebt
Ich hab dich lieb
Ich hab dich lieb (Live)
Ich lieb mich durch
Ich versteh
Ich will mehr
Ich will mehr (Unplugged)
Ich will's nicht
Jack Gathers Parts
Jeder für jeden (Felix Jaehn / Herbert Grönemeyer)
Jetzt oder nie
Julie
Kadett
Kairo
Kaufen
Keep Hurting Me (Grönemeyer)
Kein Pokal
Kein Verlust
Keine Garantie
Keine Heimat
Kinder an die Macht
Kino
Komet
Komm zur Ruhr
Komm zurück
Kopf hoch, Tanzen
Kreuz meinen Weg
La bonifica
Lache, wenn es nicht zum Weinen reicht
Lächeln
Land unter
Land unter (Live)
Lass es uns nicht regnen
Leb in meiner Welt
Lebe mit mir los
Leichtsinn und Liebe
Lesmona
Let's Meet Somewhere New
Letzte Version
Liebe liegt nicht
Live Again / Immer und nochmal (Herbert Grönemeyer feat. James Last)
Luxus
Luxus [English]
Main Title [The American]
Mambo
Manche (Herbert Grönemeyer & Ernie und Bert)
Männer
Marie
Marie [Englische Version]
Marie [Französische Version]
Marlene
Maß aller Dinge
Mehr geht leider nicht
Mein Konzert
Mein Lebensstrahlen
Men
Mensch (Grönemeyer feat. Bono)
Mensch
Mensch - ich hau ab
Mensch [English]
Mes emmerdes (Charles Aznavour & Herbert Grönemeyer)
Mit Gott
Moccaaugen
Morgen
Morgenrot
Morning After (Loneliness) (Michael Rother feat. Herbert Grönemeyer & Sophie Williams)
Mr. Butterfly's Last Journey
Musik nur, wenn sie laut ist
Muskeln
Mut
'n Bombenlied
Nach mir
Neue Welt
Neuer Tag
Neuland
November
Nur noch so
Ohne dich
Onur
Pilot
Pompeji
Reines Herz
Roter Mond
Same Old Boys
Same Old Boys (Grönemeyer)
Schiffsverkehr
Schmetterlinge im Eis
Seid ihr noch da?
Sekundenglück
Selbstmitleid
She
Sie
So Close To Falling
So Far Away
So gut
So wie ich
Spring ins wilde Leben
Spur
Stand der Dinge
Stau
Staubkorn (Gang Of Four feat. Herbert Grönemeyer)
Stay Forever
Stück vom Himmel
Tanzen
Taufrisch
Taxi Europa (Stephan Eicher feat. Gazzè & Grönemeyer)
The Chalet
The Dying Rays (Gang Of Four feat. Herbert Grönemeyer)
The Procession
The Sweets Tin
The Tunnel (Grönemeyer)
To The Sea (Grönemeyer feat. James Dean Bradfield)
Total egal
Übers Meer
Unbewohnt
Und immer
Unfassbarer Grund
Uniform
Unser Land
Unter Tage
Unterwegs
Verflucht - es tut mir weh
Vergiß es, laß es
Verloren
Verwandt
Video
Viel zu viel
Viertel vor
Vollmond
Wäre ich einfach nur feige
Wartezimmer der Welt
Warum
Was soll das
What's All This
White Arrogance
Will I Ever Learn (Grönemeyer feat. Antony)
Wunderbare Leere
Young Blood
Your Love's Like Glue
Zeit, dass sich was dreht (Herbert Grönemeyer feat. Amadou & Mariam)
Zieh deinen Weg
Zu dir
Zum Meer
Zur Nacht
ALBEN VON HERBERT GRÖNEMEYER
12
1978 - 1980
4630 Bochum
A Most Wanted Man (Soundtrack / Herbert Grönemeyer)
Alles
Bleibt alles anders
Chaos
Cosmic Chaos
Dauernd jetzt
Gemischte Gefühle
Grönemeyer
Grönemeyer Live
I Walk (Grönemeyer)
Live
Live in Bochum
Luxus
Luxus [English Version]
Mensch
Ö
Schiffsverkehr
So gut (1979-1983)
Sprünge
Stand der Dinge (Herbert Grönemeyer & Sinfonieorchester)
The American (Soundtrack / Herbert Grönemeyer)
Total egal
Tumult
Unplugged Herbert
Was muss muss - Best Of
What's All This
Zwo
DVDS VON HERBERT GRÖNEMEYER
12 Live
Dauernd jetzt Live
Live At Montreux 2012
Mensch - Live
Schiffsverkehr 2011 Tour - Live in Leipzig
Tour '88 (Herbert Grönemeyer & Band)
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 4.89 (Reviews: 207)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
******
Das ist einfach DER Grönemeyer-Song! Ungeschlagen.
******
Grönemeyer in Hochform
*****
auch so etwas wie ein Klassiker, doch DER Grönemeyer Song ist für mich "Flugzeuge im Bauch".
******
...DER Grönemeyer Song ...
******
Einfach nur "huere geil". Der beste Song aus seinem besten Album ("Bochum")
***
ich hasse herbert geönemeyer....wie auch xavier naidoo....seine songs gefällen mir absolut nicht, dieser ist trotzdem der beste
*****
pretty good for a german song
******
Super Sound
******
sehr gut!
***
der Song nervt mich
******
sehr gut
*****
knapp keine 6
*****
******
DER Grönemeyer Song!!!
*****
Tja, für mich eigentlich auch der berühmteste Song von Herbie, aber dennoch keine 6. War eben echt überrascht, dass es der Song tatsächlich zu uns in die Charts geschafft hatte, aber bei den Positionen... Wieder ein kleiner Hit mit grosser Langzeitwirkung. Eine kritische Würdigung der Männer.
*****
Einer der wenigen Grönemeyer Songs der mir wirklich gefällt. Starker, zeitloser Text, der auch heute noch total reinhaut. Echter deutscher Klassiker!!! Meine Mutter liebt ihn auch *ggg* ...
****
mich nervts inzwischen auch, aber Kultbonus = 4 Punkte
*****
Einen Punkt Abzug, weil wirklich nicht ALLE Männer soooooo sind!!!
****
Vor 20 Jahren fand ich ihn sehr stark, heute eher lauwarm.
Da haben sich andere Titel von ihm besser gehalten.
****
Ein Bischen langweiliger song.... "Halt Mich" und "Mensch" sind viel besser....
******
finde es klar einen der besten songs von grönemeyer!
***
nicht sooo gut.
******
knappe 6
******
ein song, wie er nur von einem mann geschrieben werden kann :-D klasse!
*****
eigentlich der einzige Grönemeyer-Song, den ich mag
******
Musikalisch wohl nur eine 5, Grönis liebenswerte Abrechnung mit seinesgleichen ist textlich aber so stark und bleibend, dass ich zur 6 aufrunde; gefällt mir sehr gut.
*****
******
Grande Gröni!!!!

Bin ja auch nur ein Mann...
****
Man kann nicht sagen, dass seine Stimme schlecht ist, aber "schön" ist sie auf keinen Fall! Der Song schafft es aber irgendwie doch noch auf die 4!
***
peinlicher text
**
...zusel... ...zasel... Nee, doo!
******
Super Song.
******
super!
*****
ist cool
****
Höre ich immer wieder gerne !
*****
Wie viel glauben handelt es sich hier nicht um eine Lobeshymne für Männer. Eher eine kritische und ironische Auseinandersetzung mit ihnen.
******
SUPER
*****
Sehr starkes Stück von Herbie.
******
galaktisch gut.
Zuletzt editiert: 04.03.2007 15:08
*****
der beste von grönemeyer
**
find ich eher doof
****
da muss ich lieder abrunden
*****
Find ich sehr gut, bisschen bessere gabs aber noch
***
...
******
was, den habe ich noch nicht bewertet?!? einfach super!
*****
Für mich sein bester song!
Zuletzt editiert: 12.02.2008 00:06
******
männer sind schon als baby blau... hehe...;)
*****
Sehr gut! Auch wenn seine Gesanges-Art nicht mein Ding ist. Textlich brilliant auf alle Fälle :D
****
ok
*****
Ich mag seine Stimme nicht besonders, doch das Lied ist schon toll!
****
Ziemlich gut!
**
Oh MANN, wie peinlich....textlich und musikalisch unterstes Niveau!

edit: Na ja, nicht ganz unterstes, sorry. Ich vergaß De Randfichten und ähnliche debile Holzköppe. Daher 2*.
Zuletzt editiert: 16.05.2006 16:56
*****
Frech & cool, wie es sein muss
Zuletzt editiert: 01.07.2006 00:03
******
grossartig
*****
Das einzige Lied von ihm, das ich mir (freiwillig) anhören kann.
Zuletzt editiert: 20.12.2006 09:57
*****
Viel Wahres dran.

@TimeQ: "Unterstes Niveau?" ..... (???????!)
******
Die grosse Grönemeyer Hymne zum Thema Männer. Auch nach über 20 Jahren immer noch aktuell und trifft den Zeitgeist. Schade, dass diese Single nicht höher in den Charts war.
******

Wow, wie Recht er hat *g*
Klasse Song!
***
naja
******
Darf heute noch auf keiner guten Fete fehlen.
******
super ironischer Text
*****
Auch guter Sound von Grönemeyer!
Das ist echt Kult!
Zuletzt editiert: 12.04.2006 16:12
*****
Wirklich lustig!!
*****
gesang: **
+1 text +1 instrumente +1 kult

den song würde ich auch gern mal von einem guten sänger hören.

******
auch hier muss der gute Text wieder gesangliche Schwächen ausgleichen. Die Kölner Band Blääck Föös hat das Lied mit einem niederländischen Texte gecovert: Mannen.
******
Klassischer NDW-Hit mit krass treibendem Beat und markantem Synthie-Riff. Klasse. Auch wenn dies sein nuscheligstes Stück ist, so dass ich Jahre brauchte, um den Text schließlich bis in die letzten Feinheiten verstehen zu können, sehe ich es inzwischen auch als sein bestes Stück an. Sicher aber einer d e r deutschen Songklassiker der 80er Jahre.

3 Wochen lang in den deutschen Charts auf #7 vom 20. August bis zum 3. September 1984.
Zuletzt editiert: 16.01.2015 17:43
******
ja ja was wärt ihr frauen nur ohne uns!!! herbert für dieses Lied danke ich dir von ganzem herzen!
******
Klasse
*****
... männer sind auf dieser welt einfach unersetzlich ...
... dieser song auch ...
******
Da gibt's nichts mehr zu sagen!
*****
knappe 5
******
Sehr gut.Hat schon etwas mit dem Text!Kann mich nur an-
schliessen!
*****
gut
******
Hier sehe ich keine andere Lösung als die Höchstnote.
Jedesmal wenn dieser Song irgendwo zum 100.Mal läuft - find ich den einfach Geil !
******
war sein erster (für länger auch sein letzter) top 10 hit - eine hymne!
*****
gut
******
Ein Song über uns Männer! Geniale Idee.
******
HAMMER
******
Sensationell. Ich denke, dass die Stimme besser passt zu diesem Song, als zu anderen. Die alten Dinger gefallen mir von ihm eh besser.
******
Eine Männer-Hymne... goil... Aussen hart und innen ganz weich...
*****
Mit den Songs von Herbert Grönemeyer kann ich nur sehr selten etwas anfangen, aber das ist DER Grönemeyer Song und Klassiker schlechthin. Seine unverkennbare Stimme und die abgehackte Art zu singen, machen diesen Song zusammen mit dem wirklich guten, witzigen Text schon recht aussergewöhnlich. Faszinierend.
*****
Na ja, der Text scheint etwas plump, und der Sound vermag auch nicht richtig zu überzeugen. Wegen des unbestrittenen Klassiker-Status trotzdem ganz gut.
*****
Mögen Frauen den Song eigentlich auch?
**
oje... sogar das palast-orchester-cover ist interessanter als das!
***
Musikalisch schwach, Text super
******
Genial. Seine Songs aus den 80er Jahren gefallen mir ohnehin besser als der spätere Grönemeyer.
*****
Sehr gut
****
gute Popmusik!
**
Naja nicht so ganz mein stil!
******
Damals fand ich dsa Ding saustark ..... jetzt geht es so, trotz allem eine 6 für den Text
******
"Männer kriegen keine Kinder
Männer kriegen dünnes Haar
Männer sind auch Menschen
Männer sind etwas sonderbar
Männer sind so verletzlich
Männer sind auf dieser Welt einfach unersetzlich"

Ich finde unsere Hälfte der Menschheit steht im Jahr 2007 ganz gut da. Während es zwar in Sachen Schönheit und Intelligenz wohl zuungunsten von uns ausgegangen ist, sind wir mittlerweile immerhin die mysteriösen, niedlichen und poussierlichen Wesen, von denen jede eines haben will. Wir sind zwar nicht ganz pflegeleicht, teilweise etwas verwildert und neigen zur Rudelbildung, dafür aber stubenrein, bei richtiger Behandlung handzahm und wenn man uns mit den richtigen "Methoden" dressiert, können wir sogar das Apportieren erlernen. Hurra, die Emanzen-Gehirnwäsche hat sich endlich durchgesetzt!

Nee, aber ist doch wahr, wir sollten stolz darauf sein, das interessante, faszinierende Geschlecht zu sein. Oft genug kennen wir uns ja selbst nicht mal wirklich, während viele Frauen als geerdetes, offenes Buch durch die Landschaft dümpeln. Wenn wichtige Werke in der Kunst von ihnen handeln, entstammen sie meist der hormongeschwängerten, ekligen Fantasie eines senilen Tattergreises, während wir dagegen nie langweilig werden, weshalb die Hymnen und die Dramen, die von uns handeln, mehr als eine eindimensionale Huldigung sind.
So auch "Männer" von Grönemeyer, der Song, der ihn bekannt machte, musikalisch eigentlich ein Spätprodukt der NDW, übermütig, jumpy & fröhlich – ein eingängiger Hit par exellence. Inhaltlich dagegen raffiniert, versucht pointiert den Mythos Mann zu fassen zu bekommen, was zwar nicht gelingt, es bleiben aber spielerische Neckereien, die sich hören lassen können.
Höchst gelungener 80er, vor allem deshalb so besonders weil es Gröni singt. Seine Stimme passt hier 100 pro, sie ist es was den Song so besonders macht, eigenartig aber irgendwie süss, rüpelhaft aber charmant, markant aber mit viel Gefühl und Seele. Eben typisch männlich, ja, ich glaube das ist es, fällt mir jetzt gerade erst auf: Grönis Stimme strömt soviel Maskulinität wie kaum eine andere aus, deswegen finde ich sie wahrscheinlich so sympathisch. Ist immer noch einer der besten deutschen Sänger, auch wenn seine neueren Stücke mich meistens nicht mehr begeistern können.

#7 in Deutschland.
*****
gut
*****
gut, muss ich aber nicht dauernd hören
Zuletzt editiert: 02.05.2008 11:57
******
super
*****
Ich muss immer über den Text lachen, wenn ich diesen Song höre. :)
***
genau das Richtige für unsere klischeetriefende, kreischende Mediengesellschaft...
Zuletzt editiert: 01.12.2013 07:04
*
Gefällt mir gar nicht!!!!
******
Einfach genial.
Es gibt auch eine gute Version von Marianne Rosenberg
Zuletzt editiert: 18.06.2008 08:50
*****
Klassiker.
******
Maenner kriegen...duennes Haar....;-))
****
männer können zärtlich sein. :D

klasse text, musik etwas öde.
******
Fetziger NDW-Sound. Super Text und die Musik ebenso!
*****
von herbi mag ich es sicher sehr gerne
******
schon 1984 ein "Kultsong" -- kann nicht verstehen (wahrscheinlich bin doch zu "alt") wie manche diesen Song mit * - *** bewerten
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kinder, Kinder, Kinder! Hier wäre ich jetzt schon fast ausfallend geworden, aber ich erspare mir jetzt einfach bitterböse Texte an Einzelne und denke mir meinen Teil :-(
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Damals brauchte man noch kein "Studium" um die Texte von Herbert Grönemeyer zu verstehen -- einfach gerade raus!
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn ich mir heutzutage diesen "Rap-Sch..." anhöre, dann versuche ich wenigstens trotzdem einigermaßen objektiv und sachlich (bis auf wenige Ausnahmen) zu bewerten
******
Im Prinzip schließe ich mich mickihamster an. Allerdings findet sich hier auch eine wortreiche 6er Bewertung, die mich doch ein wenig daran zweifeln lässt, ob ich mit meinen 6 * nicht völlig daneben liege.
******
das ist einfach Kult - die bessere von nur zwei wirklich guten Platten, die er gemacht hat.
****
Musik sehr gut, textlich biedert er sich zu sehr an Ina Deter an...
*****
Gefällt mir von Grönemeyer am besten. Peppig, poppig, lädt zum Mitsingen ein.
*****
Supersong. Den hör ich mir noch an, von HG
*****
Toller Song
*****
Sind wir nicht alle ein bisschen babyblau?
**
gefällt mir nicht
******
Einer der wenigen Lieder von Herbert, die mir vorbehaltlos gefallen.
*****
Die armen armen Männer :-( sie sind ja sooo verletzlich und unersetzlich!
******
Klingt immer noch so frisch wie vor 24 Jahren, eines seiner Besten Stücke.
*
Warum das Kultstatus erlangt hat bleibt ein Rätsel für mich. Musikalisch ist das Mist, keine erkennbare Melodie und das Gestöhne von Grönemeyer spottet eh jeder Beschreibung.
*****
Hat sogar mir gefallen, obwohl ich den Gröni nicht so mag.
***
Kann's nicht mehr hören.
******
"Männer sind auch Menschen" - Ich will Beweise!!!
Zuletzt editiert: 14.02.2009 21:21
****
eines von 2 songs die mir von ihm gefallen, besonders gut gefallen
Zuletzt editiert: 16.09.2009 18:16
****
ebenfalls ein guter song von herbert. jedoch finde ich die gesammte musikalische art etwas komisch. textlich natürlich einmal mehr brilliant.

gute 4
*****
Sehr gut - Für mich ist das der beste Song von ihm! (80er - Jahre)
**
ziemlicher Käse wenn ihr mich fragt...
****
textlich sehr gut, musikalisch hat er sich etwas an den 'Neue Deutsche Welle' - Stil angepasst, was mir nicht so ganz gefällt.
******
Einzigartig!!!
*****
der Text reisst es raus...die alten Gröle-Songs sind eh noch die Besten. Da hat er sich noch ironisch mit Dingen auseinandergesetzt und ist noch nicht auf LP-Breite in Selbstmitleid versunken!
*****
die ultimative hymne der männer
**
Empfehle ich Leute, die ich leiden sehen möchte.
***
geht noch
****
gut
******
sehr gut
*****
Meiner Meinung nach sein bester Song vor der "Mensch-Ära".
*****
Ein toller Song von Grönemeyer!
*****
Verflucht cool!
******
Mit Abstand sein bester Song und einer, der zum deutschen Kulturerbe gehört.
*****
Mega Hit!
**
...unterste schublade...
****
Man muss das zwar nicht mögen, aber es benötigt erstaunlich wenig Überwindung. Hin und wieder mal sicherlich ganz okay.
3.5*
****
Schließe mich uneingeschränkt an. Es gab sicher eine große Einbuße durch sämtliche Präsenz auf Dorf- und Prollofeten.
****
Zwar sehr guter Text, aber nicht mein Lieblingssong von ihm. War auch sein erster Hit, der es in den Charts schaffte.
Zuletzt editiert: 06.12.2009 17:18
*****
super!!
****
Gott, was habe ich den als Kind rauf und runter gesungen...^^
***
Ich finde den Song recht langweilig wie die meisten Lieder von Herbert Grönemeyer. Eine 3 für Männer.
****
Muss man nicht unbedingt mögen - geht aber noch.
******
Da kommt Freude auf!
Grönemeyer-Klassiker aus den 80-er Jahren.
Einfach nur gut!!!!
*****
Stark, auch wenn er mir heute nicht mehr ganz so toll
gefällt wie früher.....
*****
*****
*****
Herrliche Hymne auf unsere Sippschaft. Knapp keine 6.
*****
erfrischender, flotter Popsong aus 1984 - und was er hier über das 'starke Geschlecht' singt, trifft zu - 5*...
*
"Männer sind schon als Baby blau" ... das ist auch schon das Beste an dem Song, sonst kann man ihn vergessen, und überhaupt seine Stimme ist total miserabel.
******
Unverwüstliche Hymne und sein bekanntester Song
*****
Wer kennt’s nicht? Ist ja auch schon seit 1984 ein Dauerbrenner, nicht nur im Formatradio. Auf jeden Fall eine solide Vorstellung!
*****
ist ja eh Kult ^^
***
Diese Stimme liegt mir einfach nicht
**
damit kann ich einfach nichts anfangen
*****
Ein heutzutage lustig wirkendes 80er-Arrangement, gekonnt verbunden mit dem augenzwinkernden Text, echt gute Grönemeyer-Single aus einer sehr starken Phase.
*****
lange Zeit kannte ich nur diesen Song von HG, driviger Song mit gefälligem Text, durchaus 5 Sterne wert
*****
... sehr guter Popsong ... NDW-Sound ...
*****
Sehr gut, auf dieser Art und Weise macht NDW Spass.
******
toll
*****
Recht ordentliche Nummer, knappe 5*.
******
toller song, klasse text! legendär!!
******
... tolle Idee, toller Song .... unvergesslich! ...
******
klassiker :)
******
Irgendwie finden wir Männer uns n diesem Song alle irgendwo wieder.
*****
klassiker.
******
Männer habens schwer, nehmes leicht....das stimmt
****
Ganz nett der Grölemeyer - die Sache hatte zumindest Schwung - deutscher Pop war in den Jahren zuvor allerdings merklich frischer und breiter aufgestellt als das was danach kam ...
******
Das kennt ja wohl jeder, oder sollte zumindest jeder kennen! Absoluter Kult-Song, ne klare Sache für mich - eine 6!
*****
Super
******
oh man ich bin ergriffen

so ein toller Song.
Die Synthies sind typisch 80er Jahre ansonsten ist der Song wirklich ziemlich gut

inhaltlich interessant

Das Problem ist, dass ich wir die Leute, die damals noch nicht auf der Welt gewesen sind, nicht wirklich verstehen können, was der Herbert in den 80ern besungen und mit seinen Texten angesprochen hat.

Erst vor kurzem habe ich mir die Zeit genommen und habe den text analysieren wollen.
Sehr intelligenter und starker Text

in einer zeit, wo CDU/FDP regiert haben, gab es in Deutschland einige politische und soziale Dinge, die der Herbert da anspricht

unter anderem Chauvinismus, Kriege, Klischees, die viel diskutierte moralische Auseinandersetzung mit Prostitution usw....


Zuletzt editiert: 08.03.2015 18:15
******
Absolut tanzbar ist der geniale Song über das "starke Geschlecht"! Mein Lieblingssong von "Gröni"!
******
Wegen seinem Knödelgesang wurde das damals in einigen Radiostadionen nicht gespielt.
****
hochgelobt, doch nicht sein Bestes...
******
Klare 6*
*****

Starker Gröni Song!
*****
Sehr gut.
***
der mann ist mir unsympathisch
wirkt so verklemmt
bläck fööss cover finde ich besser
80er
****
Vieles gilt auch für die Frauen, hehe. Dann sag ich nur, Wann ist ein Mann ein Möööön!
******
Eine Hymne auf die Männer ! Kann mich noch gut daran erinnern, als sich die Single im Jun 84 in den deutschen Charts platzierte. War schon eine Offenbarung, musikalisch und textlich treffend komponiert. Bleibt einfach sein bester Titel.
*****
Auf jeden Fall sein wohl bekanntester Titel von ganz früher. Ich mag den Song sehr, auch wenn ich ihn nicht besonders oft höre. Geht gut ab, fetzt, ist melodisch toll gemacht (wie Bochum), und zeigt mal Verständnis für das vermeintlich starke Geschlecht.
******
Toller Uptempo Song, mit dem Herbert Grönemeyer 1984 endlich den Durchbruch schaffte.
***
Mit diesem Lied konnte ich mich nie anfreunden. Musikalisch unspektakulär und inhaltlich eine mehr oder weniger sinnvolle Aufzählung über Dinge und Eigenschaften, die Männer ausmachen, obwohl man viele von ihnen auch auf Frauen beziehen könnte. Wirklich auf den Punkt bringt der Song nichts.
**
...DIE Grönemeyer-Hymne schlechthin. Bravo!!!

Mickihamster und Co., die kein Verständnis für schlechte Bewertungen aufbringen, liefere ich hier mein Argument: Der Song hat mich immer furchtbar genervt.
******
Sehr gutes Lied, welches ich auf einer alten Aufnahmecassette gefunden habe.
*
was fürn Müll vom Oberliebling der Jaulsender, Gröhleschreier wie immer sinnlos und schrecklich
*****
Auf jeden Fall ein starker Song, fetzig, und der (zu Recht) gelobte, augenzwinkernde Text. In den Wunschkonzerten war das damals eines der beliebtesten Lieder, übrigens bei beiden Geschlechtern. Klare 5*.
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2018 Hung Medien. Design © 2003-2018 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.16 seconds