LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
Airplaycharts Teil 2 ab Okt.92
50 Top Hits aus Zeitschrift Münzauto...
Etikettenschwindel bei Bands und Mit...
Suche Musikvideo, Teil 4
Suche den Musiktitel im Hintergrund
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
Besucher und 32 Member online
Members: !Xabbu, antonnalan, Besnik, bussibär, Cool_Water, DROSSELBOY, Floppy19860, gartenhaus, Hamburg-Oldie, hugo1960, irelander, Kirin, klamar, LAboy 456, Lilli 1, ouatteke, pede1, Pikmin Planet, Redsonnya, remy, scheibi, SFL, Snoopy, sophieellisbextor, staetz, tabloidjunkie007, villages, Voyager2, Werner, Widmann1, wolf82, Zacco333

HOMEFORUMKONTAKT

DIE ÄRZTE - JAZZ IST ANDERS (ALBUM)


CD
Hot Action 40195-9300188
12" Picture LP
Hot Action 930 018-9



Vinyl Seite A



Vinyl Seite B
Economy B-Seite



Vinyl Bonus EP



CD
Hot Action 930 021-1
12" Picture LP
Hot Action 930-021-2 (de)
Economy Edition


TRACKS
02.11.2007
CD Hot Action 40195-9300188 (UMG) / EAN 4019593001888
02.11.2007
12" Picture LP Hot Action 930 018-9 (UMG) / EAN 4019593001895
CD 1:
1. Himmelblau
3:16
2. Lied vom Scheitern
3:29
3. Breit
3:15
4. Lasse redn
2:50
5. Die ewige Maitresse
2:24
6. Junge
3:08
7. Nur einen Kuss
4:25
8. Perfekt
2:36
9. Heulerei
2:13
10. Licht am Ende des Sarges
2:48
11. Niedliches Liebeslied
3:41
12. Deine Freundin (wäre mir zu anstrengend)
2:13
13. Allein
3:50
14. Tu das nicht
3:52
15. Living Hell
3:41
16. Vorbei ist vorbei
3:05
Hidden:
Nimm es wie ein Mann
CD 2:
1. Wir sind die Besten
2:28
2. Wir waren die Besten
4:14
3. Wir sind die Lustigsten
4:34
Extras:
CD 2 = 3" CD-Single.
12" Picture-LP 2 = 7" Picture-LP
   
2007
Economy - CD Hot Action 930 021-1 / EAN 4019593002113
2007
Ecomomy - 12" Picture LP Hot Action 930-021-2 [de] / EAN 4019593002120
1. Himmelblau (Economy)
3:28
2. Lied vom Scheitern (Economy)
3:44
3. Breit (Economy)
1:49
4. Lasse redn (Economy)
3:14
5. Die ewige Maitresse (Economy)
2:47
6. Junge (Economy)
3:09
7. Nur einen Kuss (Economy)
2:41
8. Perfekt (Economy)
2:50
9. Heulerei (Economy)
2:22
10. Licht am Ende des Sarges (Economy)
3:05
11. Niedliches Liebeslied (Economy)
2:16
12. Deine Freundin (wäre mir zu anstrengend) (Economy)
2:24
13. Allein (Economy)
3:29
14. Tu das nicht (Economy)
2:29
15. Living Hell (Economy)
5:05
16. Vorbei ist vorbei (Economy)
3:49
   

MUSIC DIRECTORY
Die ÄrzteDie Ärzte: Discographie / Fan werden
Offizielle Seite
SONGS VON DIE ÄRZTE
"Was hat der Junge doch für Nerven"

...und es regnet
1/2 Lovesong
12xU (Lest die Prawda)
2000 Mädchen
25 Stunden am Tag
3-Tage-Bart
Abschied
Achtung: Bielefeld
Alle auf Brille
Allein
Alleine in der Nacht
Alles
Alles für dich
Alles so einfach
Als ich den Punk erfand...
Am Ende meines Körpers
A-Moll
Anders als beim letzten Mal
Angeber
Angekumpelt
Angriff der Fett-Teenager
Anneliese Schmidt
Anti-Zombie
Ärzte-Theme (Instrumental)
Attack Of The Fat Teenagers
Aus dem Tagebuch eines Amokläufers
Ausserirdische
B.S.L.
Baby
Baby ich tu's
Backpfeifengesicht
Besserwisserboy
Bettmagnet
BGS
Biergourmet
Bingo Lady
Bitte bitte
Bravopunks
Breit
Brigitte
Buddy Holly's Brille
Bullenschwein
Chanson d'Albert
Chile 3
Claudia hat 'nen Schäferhund
Claudia II
Close Your Eyes Again
Clown aus dem Hospiz
Come With Me
Cops Underwater
Cpt. Metal
Danke für jeden guten Morgen
Das darfst du
Das finde ich gut
Das ist Rock'n'Roll
Das letzte Lied des Sommers
Das schönste Lied der Welt
Dauerwelle vs. Minipli
Dein Vampyr
Deine Freundin (wäre mir zu anstrengend)
Deine Schuld
Der Afro von Paul Breitner
Der Graf
Der Grund
Der Infant
Der lustige Astronaut
Der Misanthrop
Der Optimist
Der Ritt auf dem Schmetterling (Instrumental)
Der Tag
Deutschland verdrecke
Deutschrockgirl
Die Allerschürfste
Die Antwort bist du
Die Banane
Die Banane (MTV Unplugged)
Die Einsamkeit des Würstchens (Die ulkigen Pulkigen)
Die Einsamkeit des Würstchens
Die ewige Maitresse
Die Hard
Die Instrumente des Orchesters
Die klügsten Männer der Welt
Die Nacht
Die traurige Ballade von Susi Spakowski
Die Wahrheit über Mädchen
Die Welt ist schlecht
Die Wiking-Jugend hat mein Mädchen entführt
Dinge von denen
Dir
Dos Corazones
Drei Mann - Zwei Songs
Du bist nicht mein Freund
Du und ich und Walter
Du willst mich küssen
Dumme Sache
E.V.J.M.F.
Ein Lächeln (für jeden Tag Deines Lebens)
Ein Lied für dich
Ein Lied für jetzt
Ein Lied gegen Zensur
Ein Lied über Zensur
Ein Mann
Ein Mann mit Gipsbein
Ein Sommer nur für mich
Eine Frage der Ehre
Einmal ein Bier
Ekelpack
El Cattivo
Elektrobier
Elke
Elke (Live)
Endstück
Erna P.
Eva Braun
Ewige Blumenkraft
FaFaFa
Felicita
Fexxo Cigol
Fiasko
Frank'n'stein
Freundschaft ist Kunst
Friedenspanzer
Für immer
Für uns
Füße vom Tisch
Füsse vom Tisch (Die ulkigen Pulkigen)
Gabi & Uwe in: Liebe und Frieden
Gabi gibt 'ne Party
Gabi ist pleite
Geboren zu verlieren
Geh mit mir
Gehirn-Stürm
Gehn wie ein Ägypter (Die Ärzte feat. The Incredible Hagen)
Geisterhaus
Geld
Generation Ä
German Punks
Geschwisterliebe
Gib mir nichts
Gib mir Zeit
Goldenes Handwerk
Grace Kelly
Grau
Grotesksong
Gute Nacht
Gute Zeit
Haar
Hair Today, Gone Tomorrow
Halsabschneider
Hände innen
Hass auf Bier
Helgoland
Helmut K.
Herrliche Jahre
Heulerei
Hey huh (in Scheiben)
Himmelblau
Hurra
I Hate Hitler
I Laugh If You Die
Ich bin ein Punk
Ich bin glücklich
Ich bin reich
Ich bin wild
Ich ess' Blumen
Ich hab' Udo Lindenberg die Beine amputiert (Die geilen Greise)
Ich weiss nicht (ob es Liebe ist)
Ich will dich
Ich, am Strand
Ignorama
Ihr Helden
In den See! Mit einem Gewicht an den Füssen!
Is ja irre
Ist das alles?
Ist das noch Punkrock?
Ja
Jag älskar Sverige!
Jenseits von Eden
Junge
Junge (Chinese Version)
Käfer
Kamelralley
Kann es sein?
Kaperfahrt
Kein Problem
Killing Joke
Knäckebrot
Knüppelbullendub
Komm zu Papa
Komm zurück
Komm zurück (MTV Unplugged)
Kontovollmacht...
Kopfhaut
Kopfüber in die Hölle
Kpt. Blaubär
Kujira wo sukue
Lady
Langweilig
Las Vegas
Lasse redn
Leben vor dem Tod
Leichenhalle
Let's Go Too Far
Licht am Ende des Sarges
Liebe gegen rechts
Liebe und Schmerz
Lieber Tee
Lied vom Scheitern
Living Hell
Lohn der Leere
Look, Don't Touch
Love & Pain
Lovepower
M+F
Mach die Augen zu
Mädchen
Madonnas Dickdarm
Manchmal haben Frauen...
Männer sind Schweine
Matthäus 1:5:0
Mc Donalds
Medusa-Man (Serienmörder Ralf)
Mein Baby war beim Frisör
Mein Freund Michael
Mein kleiner Liebling
Meine Ex(plodierte Freundin)
Meine Freunde
Methan
Micha
Miststück
Mit dem Schwert nach Polen, warum René?
Mondo Bondage
Monika
Monsterparty
Morgens pauken
Motherfucker 666
Mr. Sexpistols
Mutig
Mysteryland
N 48.3
Namen vergessen
Nazareth (Blumen My Ass)
Nein, nein, nein
Nicht allein
Nichts gesehen
Nichts in der Welt
NichtWissen
Nie gesagt
Nie wieder Krieg, nie mehr Las Vegas!
Niedliches Liebeslied
Nimm es wie ein Mann
No Future (Ohne neue Haarfrisur)
No Secrets
Norma Jean
Nur einen Kuss
Nur geträumt
Ohne Dich
Omaboy
Onprangering
Opfer
Party stinkt
Paul
Perfekt
Perfekthimmelblaubreit
Peter Parker
Piercing
Plan B
Polyester
Popstar
Poser, Du bist ein...
Powerlove
Pro-Zombie
Punk ist...
Punk ist... (Götz Alsmann Band feat. Die Ärzte)
Punkbabies
Punkrockgirl
Quadrophenia
Quark
Rache
Radio brennt
Radio Rap
Rebell
Red mit mir
Regierung
Rennen nicht laufen!
Requiem für Nossek
Rettet die Wale
Richtig schön evil
Rock Rendezvous
Rockabilly Peace
Rockabilly War
Rock'n'Roll-Übermensch
Rod Army
Rod Loves You
Roter Minirock
Rückkehr
Ruhig angehn
Rumhängen
Samen im Darm
Saufen
Scheisstyp
Schlaflied
Schlechte Noten
Schlimm
Schneller leben
Schopenhauer
Schrei nach Liebe
Schunder-Song
Sex Me, Baby
Shit Peace
Sie hacken auf mir rum (Thomas D. feat. Die Ärzte)
Sie kratzt, sie stinkt, sie klebt
Sie tun es
Siegerin
Smash The System, Fuck The Police
So froh
Sohn der Leere
Sommer, Palmen, Sonnenschein
Sprüche
Sprüche II
Sprüche III
Stand By Your Man
Staub (aka 13!)
Stick It Out / What's The Ugliest Part Of Your Body
Straight Outta Bückeburg
Studentenmädchen
Super drei
Superman
Sweet Sweet Gwendoline
System
Tamagotchi
TCR
Techno ist die Hölle, mein Sohn
Teddybär
Teenager Liebe
T-error
That's Punkrock
That's What I Like About You
This Girl Was Made For Loving
Thor
Tittenmaus
Tränengas
Trick 17 m. S.
True Romance
'Tschuldigung Bier
Tu das nicht
Tut mir leid
Und ich weine
Unholy
Unrockbar
Uns geht's prima
Uwe sitzt im Knast
Verlierer müssen leiden
Vermissen, Baby
Vokuhila Superstar
Vollmilch
Vorbei ist vorbei
Wahre Liebe
Waldspaziergang mit Folgen
Waldspaziergang mit Gott
WAMMW
Warrumska
Warum spricht niemand über Gitarristen?
Wegen dir
Wenn es Abend wird
Wer verliert, hat schon verloren
West Berlin
Westerland
Widerstand
Wie am ersten Tag
Wie du (Witte XP feat. Die Ärzte)
Wie ein Kind
Wie es geht
Wilde Mädchen
Wilde Welt
Will dich zurück
Wir sind die Besten
Wir sind die Lustigsten
Wir waren die Besten
Wir werden schön
Woodburger
Worum es geht
Wunderbare Welt des Farin U.
Yoko Ono
You Want To Kiss Me
ZeiDverschwÄndung
Zitroneneis
Zu spät
Zu spät... (Live)
Zum Bäcker
Zum letzten Mal
Zusamm'fassung
ALBEN VON DIE ÄRZTE
13
5, 6, 7, 8 - Bullenstaat!
Ab 18
auch
Bäst Of
Das Beste von kurz nach früher bis jetze
Das ist nicht die ganze Wahrheit...
Debil
Devil
Die Ärzte
Die Ärzte [JP]
Die Ärzte früher! (1982-'83)
Die Bestie in Menschengestalt
Die Nacht der Dämonen - Live
Doktorspiele Studio'n'Live
Geräusch
Hell
Im Schatten der Ärzte
Ist das alles? - 13 Höhepunkte mit den Ärzten
Jazz ist anders
Le Frisur
Live - Nach uns die Sintflut
Overkiller - Die overbeste DVD der Welt! [DVD]
Planet Punk
Rock'n Roll Realschule - MTV Unplugged
Runter mit den Spendierhosen, Unsichtbarer!
Satanische Pferde
Seitenhirsch
They've Given Me Schrott! - Die Outtakes
Uns geht's prima...
Wir wollen nur deine Seele
Zu schön, um wahr zu sein
DVDS VON DIE ÄRZTE
Die Band, die sie Pferd nannten
Die beste Band der Welt (...und zwar Live!)
Die Nacht der Dämonen
Killer
Overkiller
Unplugged - Rock'n'Roll Realschule
Vollkommen gefangen im Schattenreich von die Ärzte
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 4.77 (Reviews: 66)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
******
ich finds besser als "geräusch" - sind zwar auch zwei drei schwächere songs drauf aber alles in allem gut - nach ein paar mal hören werd ich das album lieben. beste songs: himmelblau, breit, junge, heulerei<br><br>so, und jetzt liebe ich dieses album, jetzt war ich ja auch aufm konzert!
Zuletzt editiert: 27.11.2007 20:57
******
Hä?Wo zur Hölle hast du das so früh schon her?<br>Also das Album ist klasse!Ich muss es zwar erst noch einige Male hören bis ich die Sterne definitv angeben kann, aber da ich es nicht schlechter finde als andere Alben von ihnen geb ich jetzt einfach mal 6* <br>Meine Lieblinge sind : Nur einen Kuss, Perfekt, Allein,(kann gut sein, dass sich das noch mal ändert, aber ich finde eigentlich keinen song schlecht!)<br><br>...Hör mir grad nur noch das Album an!Ich liebe es!:-)<br>Definitiv 6*!;-)
Zuletzt editiert: 04.11.2007 15:47
*****
5*!<br>Wieso?<br>Ganz einfach, dieses ingesamt sehr starke Album enthält nach meiner Wertung ganze fünf 6*-Lieder und noch einige 5*.<br>"Niedliches Liebeslied" find ich am schwächsten vom Album.<br>Allerdings sind "Allein", "Nur ein Kuss", "Junge", "Lasse redn" und "Perfekt" super Titel!<br><br>Top 3 :<br>Allein<br>Nur einen Kuss<br>Junge
Zuletzt editiert: 12.04.2012 18:21
*****
Endlich mal an einem Stück durchgehört. Gefällt mir auch besser als "Geräusch". Leigt aber vielleicht darin, dass beim letzten (Doppel)-Album einige total überflüssige Songs drauf waren. Meine Favoriten:<br>1. Lasse redn<br>2. Niedliches Liebeslied<br>3. Perfekt<br>4. Junge<br>5. Nur einen Kuss
******
Ich find das Album absolut gelungen und das lange Warten wurde ordnungsgemäß von der "Besten Band der Welt" belohnt.
*****
Sehr gutes Album.
*****
Eines muss man "Jazz ist anders" lassen: es ist wirklich anders. Nicht so experimentierfreudig wie "Geräusch", nicht so poppig wie "Spendierhosen", nicht so laut wie "Planet Punk"; "Jazz ist anders" ist einfach anders. Verhältnismässig poppig, doch textlich gewohnt stark ("Tu das nicht" gehört zum Lustigsten, dass ich in der letzten Zeit gehört habe). Ob die Berliner die Erwartungen eingehalten haben, ist schwer zu sagen. Es gibt drei Songs, die mich kaum überzeugen, dafür auch 2, die mich vollends begeistern. Vorerst gebe ich mal eine 5 und eine Bitte: lasst Rod keine Songs mehr singen/schreiben!<br><br>Highlights:<br>"Allein"<br>"Deine Freundin (wäre mir zu anstrengend)"<br>"Tu das nicht"
Zuletzt editiert: 10.11.2007 13:18
*****
Habe eigentlich nicht allzu viel von dem Album erwartet - und wurde überrascht. Grandiose neue Scheibe, die sich auch problemlos am Stück durchhören lässt.. Ich gebe fürs erste mal 5* mit Tendenz nach oben.<br><br>Anspieltipps:<br>Lasse redn<br>Perfekt<br>Deine Freundin (wär mir zu anstrengend)<br>Wir sind die besten
**
naja... gab schon besseres, wird sicher aber von 0 auf 1 einsteigen
*****
sehr gute CD
***
ganz nette hintergrundmusik (jedenfalls hat die cd gestern abend nicht gestört, umbedingt noch mal anhören muss ich sie mir aber auch nicht)
******
hammer
******
Falsch, Dave it, hat nur bis auf die 2 gereicht ! Und weil Du da falsch gelegen hast, vermute ich, dass selbiges auch bei Deiner Wertung der Fall ist und gleiche diese mit einer 6 wieder aus!
***
Business as usual. Ein Durchschnittsalbum ohne jedes Highlight.
******
Sehr starkes Album, extrem abswechslungsreich! Jetzt muss ich sogar die 6 zücken, wirklich ein hervorragendes Album!
Zuletzt editiert: 14.01.2008 14:50
******
die besten:<br><br>1.) living hell<br>2.) lasse reden<br>3.) junge
*****
Nicht ganz das Niveau früherer Tage aber immer noch Spitzenware.
******
geil wie immer
******
Bin zwar kein "Ärzte" Fan aber diese CD von Ihnen ist echt Super....mir gefällts.Habe schon gehört das dies Album vielen<br>richtigen Ärzte Fans nicht gefällt was mir aber schleierhaft ist.
***
Erwartungsgemäss ein laues und nerviges Album, könnte aber noch viel schlimmer sein.<br><br>Das Trostpflaster: "Allein"
*****
Sehr cooles Album! Manchmal hat es kleiner und grössere Hänger drin, aber im grossen und ganzen coole Songs.
*****
...**** & * für das Layout...
******
haaaaaamer album, hätte nie gedacht, das nach den anderen vorherergehenden superalben noch so ein tolles album rauskommt, toooool.<br><br>die ärzte sind die beeeesten
*****
Wind wieder besser geworden. Endlich mal wieder eine gute Platte von DÄ.
******
Das Album ist genial. Ich finde es kein bisschen schlechter als die Vorgänger.
******
Boah ey, die Ärzte sind so Hamma... Ich habe mehrere Wochen gebraucht, um das Album komplett durchzuhören, da ich nach jedem Song anhalten musste und diesen dann längere Zeit im Repeat-Modus gehört habe....^^ Echt geile Mugge...^^
******
Gehört zu den Besten Alben von den Ärzten<br>TOP: <br>Junge<br>Nur einen Kuss<br>Allein<br>Lied vom Scheitern<br>Breit
****
Naja, halt die "neuen" Ärzte - im grossen und ganzen sind die Lieder ok, jedoch auch wenig spektakulär - vielleicht bin ich für diese Band mittlerweile aber auch einfach zu alt - begeistern kann mich das nicht mehr. Das Charisma das die Band noch in den 80ern und ihren ersten drei Alben nach der Wiedervereinigung ausgemacht hatte, fehlt seit mindestens "Geräusch" komplett. Viele Songs hat man schon ähnlich gehört, Bela hat seine Genialität leider verloren, Farins Stimme nervt oft total und Rod kann sich auch nicht mehr so cool durchsetzen wie ende der 90er, als die anderen 2 zu schwächeln begannen. "Jazz ist anders" ist für mich ein typisches Teenie-Album, und von über 40 jährigen Männern erwarte ich halt ein bisschen mehr.. Gerade noch so knapp 4*!
*****
Ja ja, DÄ werden immer schlechter und sind ja auch viel zu albern, und sie wiederholen sich ständig ... blablabla, gähn. Ich jedenfalls bin froh, dass sie ihren musikalischen Tiefpunkt mit Songs wie "Alles" und "Ich will dich" seit nunmehr 20 Jahren hinter sich gelassen, in den 90ern ihren eigenen Stil gefunden und sich seitdem kontinuierlich weiterentwickelt haben.<br>Dieses Album z. B. überrascht mal wieder. Mit "Himmelblau" gehts los, und der nichtsahnende Fan mag sich fragen: Wo bleibt da die Pointe? Auch "Lied vom Scheitern" bleibt überraschend ernst und wird eigentlich nur durch den merkwürdigen Einwurf "Ich bin immmer dann am besten, wenn mir keiner ins Regal pisst" aufgelockert. Und in "Breit" behandeln Farin und Rod das Thema Drogen zwar gewohnt augenzwinkernd, jedoch fragt man sich tatsächlich, übrigens genau wie bei "Living Hell", inwiefern der Text ("Ich sag dir, du weißt nicht, was du verpasst / Wenn du noch nie Drogen genommen hast") vielleicht doch ein _bisschen_ ernst gemeint sein könnte. (Ist er aber, selbstverständlich, nicht.) Insofern trügt das Cover, die lustige Pizzaschachtel, vielleicht doch ein wenig, indem sie ein Feuerwerk an albernen Späßen verspricht.<br>Was jedoch schon bei den ersten Songs positiv auffällt, ist, dass DÄ nach wie vor den Zeigefinger schön unten lassen und niemals "belehrend" rüberkommen. Sicher, das "Lied vom Scheitern" ist sehr moralisch, sagt dem Hörer aber nie, was er tun und lassen soll. Und spätestens bei "Lasse redn" ist klar - die können noch genauso witzig sein wie "früher". Lediglich die doch sehr poppige Melodie hinterlässt einen faden Beigeschmack.<br>Krachen lassen können sie es aber durchaus auch, etwa bei "Die ewige Maitresse" und "Heulerei". Während Letzteres zu den Schwachpunkten des Albums gehört, ist die "Maitresse" grandios, und zwar nicht nur (aber auch) deshalb, weil endlich wieder einmal Farin und Bela in einem Song mit entsprechenden Gesangsparts zu hören sind (man denke an "Schrei nach Liebe" ...). Apropos: War auf dem Vorgängeralbum "Geräusch" der Song "Als ich den Punk erfand ..." noch der einzige, bei dem mehr als ein "Arzt" (ganz korrekt: "mehr als ein die ärzte-Mitglied") Hand angelegt hat, so gibt es jetzt endlich wieder ein paar mehr. Großteils die bekannte Gonzalez-Felsenheimer-Kollaboration, und Urlaub hat wie gewohnt fast nur eigene Songs (ein bisschen schade - man denke an "Schrei nach Liebe"), jedoch haben Rod und Farin, wie bereits erwähnt, zusammen den "Breit"-Text gezimmert.<br>Insgesamt orientiert sich "Jazz ist anders" sowieso mehr an "Debil" (1984) als an "Geräusch" (2003). DÄ waren erstmals seit dem Debüt wieder ihre eigenen Produzenten, überflüssige Instrumente wie Bläser und Streicher wurden weitgehend wegrationalisiert (nein, in "System" und "Der Tag" sind die Bläser natürlich nicht überflüssig - aber es muss nicht immer sein.), und auch textlich gibt es eher eine Rückkehr zum "Alltäglichen" als zum Absurden ("Am Ende meines Körpers") oder Politischen (gibt ja auch genug - man denke an..!, jaja.). Allerdings natürlich nicht ganz so naiv-unbeschwert wie noch in "Teenager Liebe" oder "Zu spät" (das sollte eigentlich selbstverständlich sein), sondern deutlich reflektierter. Albern und verspielt geht es dennoch, siehe etwa "Deine Freundin (wäre mir zu anstrengend)" - ein Stück, in dem sich die ärzte erstmals am Funk ausprobieren und es erstaunlich gut hinbekommen. (Inklusive "Get down"-Hommage.)<br>Stilistische Vielfalt wird also nach wie vor großgeschrieben. Und neu ist, dass das Album überraschenderweise wie aus einem Guss kommt. Ein paarmal angehört, und schon kann man sich gar keine andere Reihenfolge der Songs als "Himmelblau", "Lied vom Scheitern", "Breit" usw. vorstellen. Einfach, weil sie so hervorragend zusammenpassen, obwohl sie thematisch wie stilistisch sehr unterschiedlich sind. Ich finds gut!<br>Wer nach vier Jahren Pause allerdings einen ganz großen Knaller erwartet hat, könnte durchaus enttäuscht werden. Knaller gibts zwar einige ("Nur einen Kuss", "Junge", "Die ewige Maitresse" - um nur ein paar zu nennen), allerdings auch viel Durchschnittliches. Der Tiefpunkt wird mit dem wenig kreativen Tralalasong "Vorbei ist vorbei" erreicht, den man sich hätte schenken können. Lustig wieder mal, dass für mich persönlich der Herr Urlaub nach wie vor sowohl die stärksten als auch die schwächsten Songs schreibt. Bela und Rod bewegen sich da mehr im Durchschnitt. Ärzte-Durchschnitt, wohlgemerkt.<br>Ach ja, laut DÄ gehören die drei/vier Songs auf der Bonus-EP nicht mit zum eigentlichen Album - deswegen beziehe ich sie auch nicht mit in die Wertung ein. Dabei machen "Wir sind die Besten" und "Nimm es wie ein Mann" durchaus den besten Album-Songs Konkurrenz.<br><br>Fazit: So sieht meine Reihenfolge der Songs aus: +(+) bzw. –(–) bedeutet (starke) Tendenz nach oben bzw. unten.<br><br>1. Nur einen Kuss - ******<br>2. Junge - ******–<br>3. Die ewige Maitresse - ******–<br>4. Living Hell - ******–<br>5. Lasse redn - ******––<br>6. Allein - ******––<br>7. Deine Freundin (wäre mir zu anstrengend) - *****+<br>8. Lied vom Scheitern - *****+<br>9. Himmelblau - *****+<br>10. Tu das nicht - *****<br>11. Licht am Ende des Sarges - *****–<br>12. Perfekt - *****–<br>13. Niedliches Liebeslied - *****––<br>14. Breit - *****––<br>15. Heulerei - ****++<br>16. Vorbei ist vorbei - ****<br><br>Eine ganze Stange 6er-Songs, aber ganz knapp zu wenig für eine Alben-6*. Auch wenn Artwork und Bonus-EP fantastisch sind. Insgesamt also sicher nicht das beste DÄ-Album, aber vielleicht das, was man am einfachsten und am liebsten einfach mal ganz durchlaufen lässt.<br><br>(Und PS, was DÄ auf der "Economy"-Version raushauen, ist unglaublich und zeigt endgültig, dass sie ihren absurden Humor nicht verloren haben.)
*****
^^Hehe @Time_Q die Economy ist echt zum wegschmeissen komisch*g*<br>Ich bin echt positiv überrascht vom Neuling der 3 Freaks...Dennoch gibts paar Songs die ich gar nicht mag und wiederrum solche die einfach schon beim ersten mal hören ins Ohr gehen...Alles drum und dran ein respektables und akzeptierbares DÄ Album...=)
***
3* für dieses Album, nur wenige Songs auf dem Album gefallen mir, der Rest ist eher nervig und langweilig...
Zuletzt editiert: 15.01.2008 16:18
******
grossartig! endlich kommt andy borgs langerwahrtete antwort auf der helle wahnsinn der amigos!<br><br>p.s. dieses review ist der beweis, dass nach 2 mal scrollen sich niemand mehr die reviews durchlesen mag, die gepostet werden, und der verfasser den allergrössten shit schreiben kann, ohne dass das je mall wer rausfindet.
***
Ausnahmsweise haben Big Smoke und ich die selbe Meinung. Sie hatten schon bessere Ideen.
*****
ja ist ein gutes album
***
Schwaches, bisweilen nerviges Album.
****
Gourmet-mässige Verpackung und ein Fast-Food-mässiger Inhalt. Ein höchst mediokres Album, mit dem sie ihrem Beinamen nicht gerecht werden. Geräusch war viel interessanter. Für ne knappe 3.5+ reichts gerade noch.
Zuletzt editiert: 12.07.2008 06:13
******
Eine sehr gute Scheibe von den ärzten.<br> Die besten Lieder:<br>1. Lasse redn<br>2. Lied vom Scheitern<br>3. Junge<br>4. Nur einen Kuss<br>5. Perfekt
****
naja es gibt bessere Alben von die ärzte!
*****
1. Himmelblau 3:16 5/6<br>2. Lied vom Scheitern 3:29 5,5/6<br>3. Breit 3:15 4,5/6<br>4. Lasse redn 2:50 6/6<br>5. Die ewige Maitresse 2:24 4/6<br>6. Junge 3:08 5,5/6<br>7. Nur einen Kuss 4:25 6/6<br>8. Perfekt 2:36 4/6<br>9. Heulerei 2:13 2/6<br>10. Licht am Ende des Sarges 2:48 5/6<br>11. Niedliches Liebeslied 3:41 4,5/6<br>12. Deine Freundin (wäre mir zu anstrengend) 2:13 3/6<br>13. Allein 3:50 6/6<br>14. Tu das nicht 3:52 5/6<br>15. Living Hell 3:41 5/6<br>16. Vorbei ist vorbei 3:05 4/6<br><br>Gesamt: 75/96<br>Schnitt: 4,69/6<br><br>Insgesamt ein starkes Album. Zwar gibt es einige wenige negativen Ausreißer, insgesamt wissen aber die meistens Songs zu überzeugen. 5 Sterne gibt es von mir.
***
Absolut nicht mein Fall
**
sind das noch die wahren DÄ? einziges highlight: Himmelblau
*****
Ich wurde positiv überrascht, hätte nicht gedacht, dass sie so ein tolles Album hinlegen. Die Economy Version ist allerdings nicht wirklich gut, das meiste ist Probenraumquatsch...
****
knapp keine 4 - die ich trotzdem aufgerundet gebe: 1; wegen DEM song der CD (Junge) 2; wegen Layout 3; weil man sich auf eine neue Ärzte CD einfach freut (auch wenn sie nicht mehr "die beste Band der welt sind)..
***
Kommt weder Textlich noch Musikalisch an eins der alten Alben ran...
******
Auch das neueste Werk noch immer sehr stark.
Zuletzt editiert: 08.08.2011 17:53
*****
<!>
******
Einfach Super!<br>6+
*****
Tolle CD!
*****
Obs eine veränderung gegenüber den anderen Alben ist ist mir egal, ich find die Platte sehr gut, sonst nicht so meine Musik, aber die ärtze die rocken!!<br><br>"Nur einen Kuss", Gefällt mir am meisten. Der gesang zwischendurch ist geil.
**
Wie immer teils überetont unkommerziell, teils unglaubwürdig ironisch-kommerziell. Insgesamt sehr breiig, sehr gewollt.
******
Tolles Album. Viele Lieder überzeugen, einige aber nicht.<br><br>Meine Bewertung der Songs:<br>Himmelblau: 6<br>Lied vom Scheitern: 6<br>Breit: 6<br>Lasse Redn: 6<br>Die ewige Maitresse: 6<br>Junge: 6<br>Nur einen Kuss: 6<br>Perfekt: 6<br>Heulerei: 6<br>Licht am Ende des Sarges: 5<br>Niedliches Liebeslied: 4<br>Deine Freundin (wäre mir zu anstrengend): 5<br>Allein: 6<br>Tu das nicht: 4<br>Living Hell: 6<br>Vorbei ist vorbei: 6<br><br>Total: 90 Pt<br>Schnitt: 5.625 = 6 Pt
*
*****
gelungenes, innovatives album.
****
... gut bis sehr gut ..
*****
toll
****
gut hörbar, aber ohne die DÄ-Brille sind die titel nur ok.
*****
ein gutes album mit 2 exzellenten singles<br><br><br>damit beweisen sie, dass sie es immer noch drauf haben und extrem erfolgreich sind
******
Ich liebe dieses Album!
****
einige Lieder gefallen mir gut (Himmelblau, Maitresse, Junge, Living Hell, nur einen Kuss) andere weniger
*****
Man merkt dem Album an, dass sie einige musikalische Komponenten geändert haben (u.a. neuer Produzent). Und genau dies macht das Album erfrischend und stark.
*****
gut
****
Eine gute DÄ Veröffentlichung, auch wenn sie nuch an "Die Bestie in Menschengestalt" herankommt. Und einige 80er Release.
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2020 Hung Medien. Design © 2003-2020 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.94 seconds