LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
Seite fehlerhaft
Lustiger Oldie Gesucht
Geschichte der Single Charts Deutsch...
Electro-House Songs
Hit-Mix Top 10
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
Besucher und 9 Member online
Members: actrostom0, Augustin54, BeansterBarnes, conan17, greisfoile, Hoengg, reroko, thewitness, Trekker

HOMEFORUMKONTAKT

ANA SOKLIč - AMEN (SONG)


Cover


AUF FOLGENDEN TONTRÄGERN VERFÜGBAR
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
3:04Eurovision Song Contest - Rotterdam 2021Polystar
060243577402
Compilation
CD
23.04.2021
MUSIC DIRECTORY
Ana SokličAna Soklič: Discographie / Fan werden
SONGS VON ANA SOKLIč
Amen
Cosmo
If You (Diona Dim)
Naj muzika igra
Oče (Father) (Diona Dim)
Temni svet
Voda
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 3.06 (Reviews: 18)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
****
Dieser Titel soll Slovenien am ESC 2021 vertreten.<br><br>Ana Soklič ist schon seit längere Zeit in Ihrer Heimat als Sängerin unterwegs, hat auch bei der slowenischen Version von X-Faktor mitgemacht. Der Song braucht seine Zeit bis er in Gang kommt. Es bleibt eine starke Stimme in Erinnerung, aber keine Melodie
**
Kommt ideenlos daher und austauschbar, könnte von irgendeinem anderen Land am ESC verteten werden. Der Gospelchor macht es dann auch nicht besser. Einzig Anas tiefe Stimme, die gefällt mir noch gut.
****
Eine besinnliche, leicht bombastische Ballade (wie es sich oft zeigt bei diesem Event) ist hier zu hören, gesungen von einer starken Stimme. Nun, eine starke Stimme macht noch keinen überragenden Song. -4
***
ESC 2021 - Slovenia<br><br>Ana hat tatsächlich eine gute Stimme, dennoch ist der Titel dann doch etwas belanglos und geht schnell vergessen...<br>3*+
Zuletzt editiert: 11.03.2021 11:11
***
Tut mir leid, ich mag ja oft so Power Balladen, aber diese finde ich ziemlich langweilig, da hilft wirklich auch kein Gospel zum Ende hin! Ich finde den Song nicht besonders stark und kann mir auch nicht vorstellen, das sie beim ESC damit was reissen kann...
****
bene
**
Stimmlich hätte Ana Soklic, deren Stimmfarbe mich leicht an Anastacia oder Melanie C erinnert, tatsächlich das Potenzial, auch eine gute, inspirierte Power-Ballade zu tragen, aber leider entscheidet sich Slowenien nach "Sebi" für altbackenen ESC-Klischee-Bombast. Das lockt zumindest mich überhaupt nicht mehr hinter dem Ofen hervor und ich bin angesichts des vorhersehbaren Arrangements geradezu empört, wie altbacken und fade diese Nummer daherkommt. Nach dem österreichischen "Amen" ist auch dieses hier keines, das Gottes Segen verdient.<br><br>Zurecht auf einem desolaten 37. Platz bei den Buchmachern, wird chancenlos im Halbfinale untergehen.
***
Ach Ana, du hattest ein Jahr Zeit und kommst schon wieder mit so einer langweiligen Bombastballade um die Ecke.<br>Vielleicht staubt sie ein paar Jury-Punkte für den Gesang ab, aber das Finale wird sie nicht erreichen.
****
Eine der besseren Songs des diesjährigen ESC.<br>Schöne Ballade. Solide 4.
***
Langweilige Ballade.
**
Ist es Absicht das der Titel genau gleich heisst wie der Beitrag von Österreich?? Ich tippe Endstation Halbfinal.
**
Werde auch ein Stoßgebet aussprechen, wenn die Performance in Rotterdam endlich vorbei sein wird. Totale Schnarchnummer!
***
Ihr Gebet wird nicht erhört werden. Eine ziemlich seelenlose Produktion ist das.
*****
Eurovision Songcontest 2021 / Slowenien.<br><br>Sie ist ohne Zweifel die Sängerin mit der schönsten Stimme des Festivals. Da verzeih ich ihr auch diese etwas sehr konventionelle Ballade.<br>Und wenn das angeblich ach so seelenlos sein soll (wobei ich immer noch denke das so ein Begriff nichts weiter als eine Worthülse ist in die jeder was anderes reinfüllt) füll ich einfach ein bisschen Seele rein. So einfach ist das!
*
Was bringt eine großartige Stimme, wenn das Lied dafür absolut zum einschläfern ist? Ganz einfach: gar nix! <br>Zwar hatte mich "Voda" aus dem Vorjahr schon nicht überzeugen können, aber "Amen" würde ich tatsächlich noch schlechter einstufen. Letztes Jahr konnte ich mich wenigstens noch an der slowenischen Sprache erfreuen, die in "Voda" wirklich wunderbar rüberkam. Bei "Amen" fehlt mir das und ich bin mir absolut sicher, dass die Sprache auch hier dem Lied ein wenig Farbe gespendet hätte. So ist es eine hoffnungslos verstaubte Ballade, die mir einfach nicht gefallen will, egal, wie oft ich es mir noch anhöre. Startnummer 2 im Halbfinale dürfte dafür sorgen, dass dieses Lied kein zweites Mal zur Aufführung in Rotterdam kommt. Aber die Jurys schätzen gute Stimmen und Balladen. Da konnte vielleicht doch noch was gehen. Aber bei mir geht da nix mehr! Schade drum, Slowenien!
****
Die ziemlich schlechten Bewertungen überraschen mich, auch wenn Amen auch bei mir zu den schwächsten Songs vom ESC 2021 gehört. Stimmlich ist hier aber alles top, auch Ana selbst macht einen guten Eindruck. Es würde mich nicht komplett verwundern, wenn das Jury sei Dank trotzdem irgendwie ins Finale ziehen könnte. -4*
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2021 Hung Medien. Design © 2003-2021 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.44 seconds