LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
Hitparade aus "Leg auf"
Deutsche Musicassetten Hitparade "Sc...
50 Top Hits aus Zeitschrift Münzauto...
ABBA Teil 1
Hitparade aus "Rocky"
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
738 Besucher und 29 Member online
Members: actrostom0, BassGuitarSlide, BeansterBarnes, BryanSix, De Tsjap, DJ Axel, drogida007, gino40300, guigou02, Hijinx, hoebeeck, huppeldepup, ivan.masschelein@be.abnamro.com, klamar, lvitielloshawn, Mikele158, Nugs, Patrick3, Radio Totaal, rhayader, Schiriki, Snormobiel Beusichem, surfer57, TheChrisss, Uebi, ultrat0p, vancouver, viviane1950, VNN

HOMEFORUMKONTAKT

AC/DC - HIGHWAY TO HELL (ALBUM)


LP
Atlantic ATL 50 628 (de)



Cover


CD
Atlantic 7567-81560-2


TRACKS
27.07.1979
LP Atlantic ATL 50 628 [de]
CD Atlantic 7567-81560-2 (Warner) / EAN 0075678156021
1. Highway To Hell
3:26
2. Girls Got Rhythm
3:23
3. Walk All Over You
5:08
4. Touch Too Much
4:24
5. Beating Around The Bush
3:55
6. Shot Down In Flames
3:21
7. Get It Hot
2:24
8. If You Want Blood (You've Got It)
4:32
9. Love Hungry Man
4:14
10. Night Prowler
6:13
   
08.05.2009
LP Epic 5107641 (Sony) / EAN 5099751076414
   
08.05.2009
Fanpack - CD Columbia 88697 399442 (Sony) / EAN 0886973994429
03.03.2003
Digitally Remastered - CD Epic 510764 2 (Sony) / EAN 5099751076421
1. Highway To Hell
3:28
2. Girls Got Rhythm
3:23
3. Walk All Over You
5:10
4. Touch Too Much
4:26
5. Beating Around The Bush
3:56
6. Shot Down In Flames
3:23
7. Get It Hot
2:35
8. If You Want Blood (You've Got It)
4:37
9. Love Hungry Man
4:17
10. Night Prowler
6:28
   
14.11.2014
CD Columbia 88875036632 (Sony) / EAN 0888750366320
   
LP Atlantic 7567-81560-1 / EAN 0075678156014
   

MUSIC DIRECTORY
AC/DCAC/DC: Discographie / Fan werden
Offizielle Seite
SONGS VON AC/DC
Ain't No Fun (Waiting Round To Be A Millionaire)
All Screwed Up
Anything Goes
Are You Ready
Baby, Please Don't Go
Back In Black
Back In Business
Back Seat Confidential
Bad Boy Boogie
Badlands
Ballbreaker
Baptism By Fire
Beating Around The Bush
Bedlam In Belgium
Big Balls
Big Gun
Big Jack
Black Ice
Bonny
Boogie Man
Borrowed Time
Brain Shake
Breaking The Rules
Burnin' Alive
C.O.D.
Can I Sit Next To You, Girl
Can't Stand Still
Can't Stop Rock'n'Roll
Carry Me Home
Caught With Your Pants Down
Chase The Ace
Cold Hearted Man
Come And Get It
Cover You In Oil
Crabsody In Blue
Cyberspace
D.T.
Damned
Danger
Decibel
Deep In The Hole
Dirty Deeds Done Dirt Cheap
Dirty Deeds Done Dirt Cheap (Live)
Dirty Eyes
Dog Eat Dog
Dogs Of War
Down On The Borderline
Down Payment Blues
Emission Control
Evil Walks
Fire Your Guns
First Blood
Flick Of The Switch
Fling Thing
Fly On The Wall
For Those About To Rock (We Salute You)
Get It Hot
Gimme A Bullet
Girls Got Rhythm
Give It Up
Givin The Dog A Bone
Go Down
Go Zone
Gone Shootin'
Goodbye & Good Riddance To Bad Luck
Got Some Rock & Roll Thunder
Got You By The Balls
Guns For Hire
Hail Caesar
Hard As A Rock
Hard Times
Have A Drink On Me
Heatseeker
Hell Ain't A Bad Place To Be
Hell Or High Water
Hells Bells
High Voltage
Highway To Hell
Highway To Hell (Live)
Hold Me Back
House Of Jazz
I Put The Finger On You
If You Dare
If You Want Blood (You've Got It)
Inject The Venom
It's A Long Way To The Top (If You Wanna Rock 'N' Roll)
Jailbreak
Kicked In The Teeth
Kissin' Dynamite
Landslide
Let It Loose
Let Me Put My Love Into You
Let There Be Rock
Let's Get It Up
Let's Make It
Little Lover
Live Wire
Love At First Feel
Love Bomb
Love Hungry Man
Love Song
Meanstreak
Meltdown
Miss Adventure
Mistress For Christmas
Money Made
Moneytalks
Nervous Shakedown
Nick Of Time
Night Of The Long Knives
Night Prowler
Overdose
Play Ball
Playing With Girls
Problem Child
R.I.P. (Rock In Peace)
Ride On
Riff Raff
Rising Power
Rock And Roll Ain't Noise Pollution
Rock In Peace
Rock 'N' Roll Damnation
Rock 'N' Roll Dream
Rock 'N' Roll Singer
Rock N Roll Train
Rock Or Bust
Rock The Blues Away
Rock The House
Rock Your Heart Out
Rocker
Rockin' In The Parlour
Rocking All The Way
Rock'n'Roll Singer
Ruff Stuff
Safe In New York City
Satellite Blues
School Days
Send For The Man
Shake A Leg
Shake Your Foundations
She Likes Rock 'N' Roll
She's Got Balls
Shoot To Thrill
Shoot To Thrill (Live At River Plate)
Shot Down In Flames
Shot Of Love
Show Business
Sin City
Sink The Pink
Skies On Fire
Smash 'N' Grab
Snake Eye
Snowballed
Some Sin For Nuthin'
Soul Stripper
Spellbound
Spoilin' For A Fight
Squealer
Stand Up
Stick Around
Stiff Upper Lip
Stormy May Day
Sweet Candy
T.N.T.
That's The Way I Wanna Rock'n'Roll
The Furor
The Honey Roll
The Jack
The Razors Edge
There's Gonna Be Some Rockin'
This House Is On Fire
This Means War
Thunderstruck
Touch Too Much
Two's Up
Up To My Neck In You
Walk All Over You
War Machine
What Do You Do For Money, Honey
What's Next To The Moon
Wheels
Whiskey On The Rocks
Who Made Who
Whole Lotta Rosie
Whole Lotta Rosie [Live]
You Ain't Got A Hold On Me
You Shook Me All Night Long
You Shook Me All Night Long [Live]
ALBEN VON AC/DC
...And There Was Guitar!
'74 Jailbreak
A Long Way To The Top - In Concert - Sydney 1977
AC/DC
Back In Black
BackTracks
Ballbreaker
Best Of Live At Towson State College 1979
Black Ice
Blow Up Your Video
Bonfire
Boston Rocks
Can I Sit Next To You Girl - Legendary 1974 Radio Broadcast
Can I Sit Next To You? In Concert Melbourne 1974
Cleveland Rocks
Damnation Radio - In Concert - Columbus 1978
Danger - Keep Out!
Did You Ring My Bells?... - The Legendary Broadcast
Die Biografie
Dirty Deeds Done Dirt Cheap
Dirty Deeds Done Dirt Cheap / The Razor's Edge
Flick Of The Switch
Fly On The Wall
For Those About To Rock
Gone Rockin' - In Concert - Nashville 1978
Greatest Hits In Concert 1974-1996
Hail Caesar! - The Legendary Broadcast
Heatseekers - The Legendary Broadcast
Hell Ain't A Bad Place To Be
Hell's Belles - The Legendary Broadcast
Hell's Highway - Live On Air 1974-'79
High Voltage
Highway To Hell
Hot As Hell - Broadcasting Live 1977-'79
If You Want Blood
Iron Man 2 (Soundtrack / AC/DC)
Let There Be Rock
Live
Live At Agora Ballroom, Cleveland - August 22nd, 1977
Live At River Plate
Live At The Waldorf - 3rd Sept 1977
Live From The Atlantic Studios
Live On Air 1986
Live Thunder - Radio Broadcast 1996
Live Wires - In Concert - Paradise Theatre, Boston, 21st August 1978
Melbourne 1974
Over The Top - Interview Documentary
Paradise Theatre Boston 1978
Powerage
Problem Child - The Legendary Broadcast London 1977
Rock And Roll - Rare Radio Broadcasts
Rock N'Roll Buster
Rock Or Bust
San Francisco '77
Stiff Upper Lip
T.N.T.
The Bon Scott Years
The Broadcast Collection
The Complete Collection
The Razors Edge
The Rockin' Years - F.M. Broadcast 1974
The Roots Of AC/DC - Keep On Rocking
The Story So Far...
The Very Best Of AC/DC - Hot As Hell - Broadcasting Live
Tokyo 1981
Transmission Impossible - Legendary Radio Broadcasts From The 1970s
Volts
Warning! High Voltage - The Greatest Hits
What Do You Do With Money Honey
Who Made Who
DVDS VON AC/DC
Back In Black - The Videos
Dirty Deeds
Family Jewels
Fan Box
Let There Be Rock - Live In Paris
Let There Be Rock - TV Registrations
Live At Donington
Live At River Plate
Live Wire - Legendary TV Broadcast
No Bull - The Directors Cut
No Bull / Stiff Upper Lip Live - DVD-Video Set
Plug Me In
Ride On Bon
Rocks Detroit
Stiff Upper Lip Live
The Bon Scott Years
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 5.4 (Reviews: 40)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
******
Bestes Album aller Zeiten von AC/DC. Höchstens "Back in black" kommt noch einigermassen heran. Wieso war die Platte nur eine Woche in den Charts (wurden die Top100 von 1980 abwärts nicht zum Ergebnis dazugerechnet)?
******
Das letzte AC/DC Album auf dem Bon Scott gesungen hat. "Mutt" Lange hat diese Scheibe Produziert und sie klingt fantastisch. Vom ersten bis zum letzten Song genial. Aber AC/DC haben nach dem tragischen Tod von Bon Scott mit dem neuen Sänger Brian Johnson ein sehr starkes Album veröffentlicht."Back In Black" ist immer noch das best verkaufte AC/DC Album aller Zeiten.


Zuletzt editiert: 03.06.2005 13:10
******
starkes Teil
******
That's what i call Rock! Da hört man noch einzelne Gitarren raus (und wie!!) - und nicht diesen Gitarrenbrei wie heutzutage.
******
Bestes Studioalbum der Australier.
******
sehr gut
*****
sehr cool bis auf 2 tracks
******
ganz klar das stärkste AC/DC-album!!! da geht jeder song ab und den schlusssong finde ich überhaupt nicht zum rausschmeissen, wenn ich dir da schon wieder widersprechen darf, Zaphod Beeblebrox;-)
da ich das album allerdings langsam etwas totgehört habe, ist es schwierig, hier favoriten aufzuzählen; aber versuchen kann mans ja mal=)

If You Want Blood (You've Got It) (immer noch mein absoluter lieblingssong von AC/DC, der geht einfach ab!=))
Highway To Hell (DER klassiker schlechthin!)
Shot Down In Flames
Get It Hot (wiedermal ein typischer AC/DC-riff=))
Night Prowler (cooler blues)
Girls Got Rhythm
******
Nach dem ersten Hören dachte ich, ich müsse da den genialen Notenschnitt drücken. Doch weil die ersten drei und die letzten drei Songs so genial sind (Songs 4-7 sind nicht mein Fall!), gebe ich mit Goodwill eine 6!!!
****
4.5 for me
******
schade das nur 3 dieser hammernummern es in die top 10 schafften..in US, der größte erfolg für die australier. 1, vielleicht 2 schwächlinge in der starkstrom history verringern keinen minus..wenn nicht das das beste album der 5 ist, dann mit sicherheit ihre #2..
*****
leider das letzte mit Bon Scott
******
DAS AC/DC Album schlecht hin
genial einfach perfekt
***
Over 25 years has gone
since Bon died

But his legend lives on: Please remember him

ein paar songs sind einbisschen zu kurz geraten
aber trotzdem genial
Zuletzt editiert: 11.06.2007 19:07
******
§=$)8§/$
****
Das letzte Album mit Bon Scott als Sänger beinhaltet im Grunde keine einzige schwache Nummer, auch wenn die meisten Songs von mir nur 4* bekommen haben. Rein objektiv kann man jeden einzelnen Song als Anspieltipp nennen, doch ich möchte meine Favoriten "Night Prowler", "Beating Around The Bush" und "Walk All Over You" hervorheben.
Gute Vier.
******
Ist "Back In Black" der Kracher mit Brian, dann hier der Klassiker mit Bon Scott. Schlicht genial
******
Eine Kracherscheibe, leider das letzte Album mit Bon Scott RIP.
******
Geilomatico die CD!!!!

Was gibts noch beizufügen???, auch noch Interessant find ich:

An der Gitarre sind: Angus Young
Malcolm Young
An der Drums: Phil Rudd
Vocals: Bon Scott [R.I.P!!!!! :-( ]
Am Bass: Cliff Williams

Tja, einfach Weltklasse im Quadrat, so einfach geht das :))))))
******
Ich steh nicht sonderlich auf Hard- oder Heavy-Rocker, aber diese Scheibe gehört in jedes CD-Regal. Sie war das Beste, was die Australier je abgeliefert haben. 10 Titel, die alle abgehen wie die Post (sieht man mal vom etwas langsameren letzten Song, den Blues "Night Prowler" ab), dazu Bon Scott, der sich das letzte Mal vor seinem Tod mit seiner schmutzig-rauen Stimme die Seele aus dem Leib brüllt. Brian Johnson konnte ihn meiner Meinung nie richtig ersetzen. "Highway to Hell" kann man - gnädige Eltern oder Ehefrauen vorausgesetzt - zehnmal hintereinander in voller Lautstärke anhören, ohne dass einem die Musik auf den Keks geht. Rock at its Best!!
******
Wow! Noch besser als "High Voltage". Und das geht ja fast nicht. Mit dem absoluten Oberburner "If You Want Blood (You've Got It)". 5.5+
*****
Kriegt von mir erschreckenderweise "nur" 5 Punkte. Mit "Touch To Much" und "Shot Down In Flames" zwei Oberhammerknaller drauf, aber mit "Love Hungry Man" ein Song der überhaupt nicht haften bleibt. Die restlichen Song natürlich solide 5-6 Punkte.
****
Das waren noch Zeiten... Die guten, alten AC/DC in Bestform. Eines ihrer besten Alben!
******
Dieses Album ist ein absoluter Ohrenschmaus für jeden
Rockfan dieser Welt.....
Zuletzt editiert: 12.12.2010 23:45
******
Das geilste AC/DC Album, der zweitletzte Song ist als einziger etwas schwächer (etwas heutiges AC/DC Niveau ;) ) Der Titelsong hör ich kaum, der ist halt totgehört weils wohl der einzige vom Album ist der oft im Radio kommt.
Der Rest ist dafür umso geiler, besonder 4-6 die den meisten ja weniger gefallen. Aber auch Girls got Rhytm ist der Hammer
******
fantastische Platte, die nahtlos an das Vorgängeralbum "High voltage" anknüpft. Das ist einfach gelebte Rockmusik vom Feinsten. Spitzengitarrenriffs, die unverwechselbare Stimme von Bon Scott, diese unglaubliche Power, diese große Leidenschaft der Band... Klare 6*

Meine Top-6-Highlights:
1. If you want blood (You've got it)
2. Girls got rhythm
3. Highway to hell
4. Shot down in flames
5. Walk all over you
6. Touch too much
****
Na dann will ich mal als AC/DC-Sympathisant, nicht Fan die 4 ziehen.
Ich Vergleich zu Back in black gefällt's mir lang nicht so gut.
Dies ist aber zu großen Teilen der persönlichen Biopgraphie geschuldet.
Für diese war ich zu jung.
******
cool
******
... war jahrelang mein absoluter Favorit von AC/DC ... inzwischen haben High Voltage und Powerage fast gleichgezogen ...
..Highway To Hell hat aber wirklich nur sehr, sehr gute bis geniale Stücke zu bieten .. das muss man einfach haben ...
*****
Eine Perle aus den 70ern.
***
It's not a particularly thrilling experience for me to listen to a full AC/DC album. It does get a bit samey towards the end. Other than that, it's fine. 3.5
******
Das letzte AC/DC Album mit Bon Scott als Sänger, der danach leider verstorben ist.
******
Ich bekomme noch heute Hühnerhaut, wenn ich an den Moment zurückdenke, als ich zum ersten Mal die Vinylplatte auf dem Plattenspieler abspielte.
10 Songs für die Ewigkeit!
Aber schon ein Jahr später hauten die Jungs ein noch besseres Album raus, mit einem neuen Sänger - "Back In Black".
******
Great
***
durchschnittliche Bewertung 3,2

Favoriten: Highway to Hell und Touch too much
***
I doubt that I will ever enjoy AC/DC as much as their legacy and enduring popularity suggests I should, this was at least listenable but too much of the same thing over and over with vocals that are hard to understand and that are not pleasant to the ears. I'm happy I managed to get through the whole thing. 3.3/6.
******
In der Gesamtbetrachtung gesehen ein sehr gutes Album. Durchschnitt: 5,7.
*****
Persönliche Favoriten:
1. Highway To Hell
2. Walk All Over You
3. Shot Down In Flames
4. Get It Hot
5. Night Prowler
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2018 Hung Medien. Design © 2003-2018 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.42 seconds