LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
Etikettenschwindel bei Bands und Mit...
Suche Musikvideo
Airplaycharts Teil 2 ab Okt.92
Suche Musikvideo, Teil 4
Suche den Musiktitel im Hintergrund
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
Besucher und 34 Member online
Members: !Xabbu, Besnik, bluezombie, Borza, carmar, debussernath, Fanija, Ferrari0824, fleet61, fmagnabosco, Frank2873, FranzPanzer, hirkenhagelij, hugibaz, Hzi, Kaiser84, kid christian, klamar, Lilli 1, Lina75, Mittelfranke, mozarteum, okingsolvstan, sbmqi90, Schiriki, staetz, thewitness, tommyboy, ul.tra, villages, Voyager2, Werner, Werner58, Widmann1

HOMEFORUMKONTAKT

AC/DC - HELLS BELLS (SONG)


7" Single
Atlantic ATL 11 650
(de)



7" Single
Atlantic ATL 11 650
(fr)


TRACKS
11.1980
7" Single Atlantic ATL 11 650
1. Hells Bells
5:10
2. What Do You Do For Money, Honey
3:36
   

AUF FOLGENDEN TONTRÄGERN VERFÜGBAR
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
5:10Back In BlackAtlantic
ATL 50 735
Album
LP
25.07.1980
5:10Hells BellsAtlantic
ATL 11 650
Single
7" Single
11.1980
5:10Rock And Roll Ain't Noise PollutionAtlantic
ATL 11 630
Single
7" Single
27.01.1981
5:13Who Made WhoAtlantic
7567-81650-2
Album
CD
23.05.1986
Live6:00LiveAtco
7567-92215-2
Album
CD
27.10.1992
Live5:56Highway To Hell (Live)Atco
7567-98479-7
Single
7" Single
08.11.1992
5:09BonfireEastWest
7559-62119-2
Album
CD
17.11.1997
Live6:00Live [Special Collector's Edition - 2 Compact Disc Set]Epic
510773 2
Album
CD
24.02.2003
5:12Back In Black [Fanpack]Columbia
88697 399392
Album
CD
08.05.2009
Live5:37Live At River PlateColumbia
88765 41895 2
Album
CD
16.11.2012
5:13Who Made Who [Reissue]Columbia
88875036692
Album
CD
10.11.2014
MUSIC DIRECTORY
AC/DCAC/DC: Discographie / Fan werden
Offizielle Seite
SONGS VON AC/DC
Ain't No Fun (Waiting Round To Be A Millionaire)
All Screwed Up
Anything Goes
Are You Ready
Baby, Please Don't Go
Back In Black
Back In Business
Back Seat Confidential
Bad Boy Boogie
Badlands
Ballbreaker
Baptism By Fire
Beating Around The Bush
Bedlam In Belgium
Big Balls
Big Gun
Big Jack
Black Ice
Boogie Man
Borrowed Time
Brain Shake
Breaking The Rules
Burnin' Alive
C.O.D.
Can I Sit Next To You, Girl
Can't Stand Still
Can't Stop Rock'n'Roll
Carry Me Home
Caught With Your Pants Down
Chase The Ace
Code Red
Cold Hearted Man
Come And Get It
Cover You In Oil
Crabsody In Blue
Cyberspace
D.T.
Damned
Danger
Decibel
Deep In The Hole
Demon Fire
Dirty Deeds Done Dirt Cheap
Dirty Deeds Done Dirt Cheap (Live)
Dirty Eyes
Dog Eat Dog
Dogs Of War
Down On The Borderline
Down Payment Blues
Emission Control
Evil Walks
Fire Your Guns
First Blood
Flick Of The Switch
Fling Thing
Fly On The Wall
For Those About To Rock (We Salute You)
Get It Hot
Gimme A Bullet
Girls Got Rhythm
Give It Up
Givin The Dog A Bone
Go Down
Go Zone
Gone Shootin'
Goodbye & Good Riddance To Bad Luck
Got Some Rock & Roll Thunder
Got You By The Balls
Guns For Hire
Hail Caesar
Hard As A Rock
Hard Times
Have A Drink On Me
Heatseeker
Hell Ain't A Bad Place To Be
Hell Or High Water
Hells Bells
High Voltage
Highway To Hell
Highway To Hell (Live)
Hold Me Back
House Of Jazz
I Put The Finger On You
If You Dare
If You Want Blood (You've Got It)
Inject The Venom
It's A Long Way To The Top (If You Wanna Rock 'N' Roll)
Jailbreak
Kick You When You're Down
Kicked In The Teeth
Kissin' Dynamite
Landslide
Let Me Put My Love Into You
Let There Be Rock
Let's Get It Up
Let's Make It
Little Lover
Live Wire
Love At First Feel
Love Bomb
Love Hungry Man
Love Song
Meanstreak
Meltdown
Miss Adventure
Mistress For Christmas
Money Made
Money Shot
Moneytalks
Nervous Shakedown
Nick Of Time
Night Of The Long Knives
Night Prowler
No Man's Land
Overdose
Play Ball
Playing With Girls
Problem Child
R.I.P. (Rock In Peace)
Realize
Rejection
Ride On
Riff Raff
Rising Power
Rock And Roll Ain't Noise Pollution
Rock 'N' Roll Damnation
Rock 'N' Roll Dream
Rock 'N' Roll Singer
Rock N Roll Train
Rock Or Bust
Rock The Blues Away
Rock The House
Rock Your Heart Out
Rocker
Rockin' In The Parlour
Rocking All The Way
Ruff Stuff
Safe In New York City
Satellite Blues
School Days
Send For The Man
Shake A Leg
Shake Your Foundations
She Likes Rock 'N' Roll
She's Got Balls
Shoot To Thrill
Shoot To Thrill (Live At River Plate)
Shot Down In Flames
Shot In The Dark
Shot Of Love
Show Business
Sin City
Sink The Pink
Skies On Fire
Smash 'N' Grab
Snake Eye
Snowballed
Some Sin For Nuthin'
Soul Stripper
Spellbound
Spoilin' For A Fight
Squealer
Stand Up
Stick Around
Stiff Upper Lip
Stormy May Day
Sweet Candy
Systems Down
T.N.T.
That's The Way I Wanna Rock'n'Roll
The Furor
The Honey Roll
The Jack
The Razors Edge
There's Gonna Be Some Rockin'
This House Is On Fire
This Means War
Through The Mists Of Time
Thunderstruck
Touch Too Much
Two's Up
Up To My Neck In You
Walk All Over You
War Machine
What Do You Do For Money, Honey
What's Next To The Moon
Wheels
Whiskey On The Rocks
Who Made Who
Whole Lotta Rosie
Whole Lotta Rosie [Live]
Wild Reputation
Witch's Spell
You Ain't Got A Hold On Me
You Shook Me All Night Long
You Shook Me All Night Long [Live]
ALBEN VON AC/DC
...And There Was Guitar!
'74 Jailbreak
A Long Way To The Top - In Concert - Sydney 1977
AC/DC
Back Home With Brian - Melbourne Broadcast 1981
Back In Black
BackTracks
Ballbreaker
Best Of Live At Towson State College 1979
Black Ice
Blow Up Your Video
Bon Scott Years - Rare Songs & Interviews
Bonfire
Boston Rocks
Can I Sit Next To You Girl - Legendary 1974 Radio Broadcast
Can I Sit Next To You? In Concert Melbourne 1974
Cleveland Rocks
Damnation Radio - In Concert - Columbus 1978
Danger - Keep Out!
Did You Ring My Bells?... - The Legendary Broadcast
Die Biografie
Dirty Deeds Done Dirt Cheap
Dirty Deeds Done Dirt Cheap / The Razor's Edge
Flick Of The Switch
Fly On The Wall
For Those About To Rock
Gone Rockin' - In Concert - Nashville 1978
Greatest Hits In Concert 1974-1996
Hail Caesar! - The Legendary Broadcast
Heatseekers - The Legendary Broadcast
Hell Ain't A Bad Place To Be
Hell's Belles - The Legendary Broadcast
Hell's Highway - Live On Air 1974-'79
Hell's Radio
High Voltage
Highway To Hell
Hot As Hell - Broadcasting Live 1977-'79
If You Want Blood
In The Beginning...
Iron Man 2 (Soundtrack / AC/DC)
Legendary Songs From The Early Days
Let There Be Rock
Live
Live At Agora Ballroom, Cleveland - August 22nd, 1977
Live At Paradise Theatre Boston 1978
Live At River Plate
Live At The Old Waldorf - 3rd Sept 1977
Live From The Atlantic Studios
Live From The Club
Live In Australia
Live In The 80's
Live On Air
Live On Air 1986
Live Thunder - Radio Broadcast 1996
Live Wires - In Concert - Paradise Theatre, Boston, 21st August 1978
Melbourne 1974
Over The Top - Interview Documentary
Paradise Theatre Boston 1978
Power Up
Powerage
Problem Child
Problem Child - The Legendary Broadcast London 1977
Reunion In Dallas - Texas Broadcast 1985
Rock And Roll - Rare Radio Broadcasts
Rock N'Roll Buster
Rock Or Bust
Running For Home - The Lost Sydney Broadcast - 30th January 1977
San Francisco '77
Stiff Upper Lip
T.N.T.
Tasmanian Devils
The Bon Scott Years
The Broadcast Collection
The Complete Collection
The Razors Edge
The Rockin' Years - F.M. Broadcast 1974
The Roots Of AC/DC - Keep On Rocking
The Story So Far...
The Very Best Of AC/DC - Hot As Hell - Broadcasting Live
Tokyo 1981
Transmission Impossible - Legendary Radio Broadcasts From The 1970s
Veterans Memorial 1978 - The Ohio Broadcast
Volts
Warning! High Voltage - The Greatest Hits
What Do You Do With Money Honey
Who Made Who
DVDS VON AC/DC
Back In Black - The Videos
Dirty Deeds
Family Jewels
Fan Box
Let There Be Rock - Live In Paris
Let There Be Rock - TV Registrations
Live At Donington
Live At River Plate
Live Wire - Legendary TV Broadcast
No Bull - The Directors Cut
No Bull / Stiff Upper Lip Live - DVD-Video Set
Plug Me In
Ride On Bon
Rocks Detroit
Stiff Upper Lip Live
The Bon Scott Years
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 4.73 (Reviews: 170)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
******
ein weiterer Kracher
******
....geniales Intro ...
*****
Das Intro schlechthin. Einfach genial!!!
*****
"...i'm gonna get you, Satan gets you - hells bells!" Naja, solche Texte braucht ja wirklich niemand, doch leider war und ist das ein oft gebrauchtes Klischeethema im Heavy Metal. Schade eigentlich, dass sich gute Songs immer hinter dämlichen Texten verstecken. Der letzte gute AC/DC Song von einem enttäuschenden Album.
******
..kracher..
**
use
*****
Ganz richtig Rewer, das Intro ist mega geil.
****
gut
*****
den find ich seeehr geil!
***
s goht so...
******
Allein das Intro ist's wert, der Text: naja... Musste jedenfalls mal in einer Jungwacht-Diashow für den Gottesdienst hinhalten (bevor Text dazu kam, blendeten wir aus...)
******
Jetzt kommt der SATAN zur Glocke raus!!!!!!
******
das ist schlicht meisterhaft!!!
*****
Hells Bells hat ein geniales Gitarren Riff am Anfang. Auf den Live Aufnahmen klingt es aber nicht immer so gut wie auf dem Studio Track. Ich nehme an, die Glocken leuten hier für den verstorbenen Bon Scott...
****
5.5 für die Musik, 2.5 für die Stimme. Genau der Grund, weshalb das niemals meine Band war.
******
hammmmmmmer
*****
ist noch cool
******
So ein Comeback hätte ich nach dem Tod von Bon Scott nicht erwartet. #25 in D.
Zuletzt editiert: 28.05.2006 08:48
****
die glocken aus der hölle... cool :-)
*****
Da fällt der Putz von der Decke, wenn's "Bommmmmm" macht.
*****
in Ordnung
Zuletzt editiert: 02.07.2013 10:11
*****
Ein weiterer Kracher von AC/DC. Der Text interessiert mich hier eigentlich nicht...<br>Nur 5* weil sie auch bessere Titel hatten
******
@Voyager2: naja, also, AC/DC und heavy metal ist dann doch ein anderes paar schuhe!<br>auf jeden fall ist der song wirklich super! durch den langsamen rhythmus erhält der song eine gewisse spannung, die ihm live etwas verloren geht, wenn er zu schnell gespielt wird (siehe album AC/DC Live)! der introaufbau ist auch klasse! starkes stück!
******
6* FÜR PAULI
*****
jop gefällt mir
******
glasklare 6
****
Läge eigentlich so zwischen 4 und 5...
****
nicht meine welt...darf aber trotzdem in keiner musiksammlung fehlen, finde ich...
******
ein meisterwerk in der heavyrock geschichte..zeitlos!
*
Da muss ich Pillermaik recht geben. Wieso machen die das? Musikalisch würde ich diesem Teil hier eine Astreine 6 geben. Aber mit so einem doofen Text ... Da kann ich nur das andere extrem (die 1) ziehen. Schade drum!!
***
Höchstgradig überbewertet!
******
ein Kracher , klassiker schlechthin, da gefriert das Blut in den Adern ...D.. musikalisch absolut genial, das erwähnte Intro mit den Glockenschlägen und den Gitarrenriffs, muss jeweils eine Stufe lauter schalten, der Text hingegen... leider im Heavy-metal meist nicht viel gscheites...<br>dennoch ne klare 6, (musik 11, text ne 1) ;-)
******
schon die "bells" sind Kult
*****
Geile Nummer... auch morgen wieder in der BernArena...
*****
der text is mir schnurzegal
Zuletzt editiert: 06.11.2009 21:04
*****
Musikalisch erstklassig und der Rest kann durchaus ironisch gesehen werden.
******
Yeah, endlich mal ein AC/DC-Song, dem ich die Höchstnote geben kann :-)<br>Das Intro ist einmalig. Der Song hat einen guten Drive, interessante Solis und Riffs. Und die eierlose Stimme passt für einmal ins Kasperlitheater...
******
Ich bin nicht wirklich AC/DC-Fan, aber dieser Song ist einfach megageil!! Unglaublich einfahrende Riffs und dann dieser Shouter Brian Johnson. Besser als Highway...
Zuletzt editiert: 20.09.2017 21:25
******
die besten und berühmtesten Glocken der Welt
******
Volldusche ! Und die Öhrchen klingeln.
******
schön langsam... Das gibt hier power
*****
Nicht alles zu ernst nehmen. Granatenstarker Rock! Mag sogar ich!
******
geiler auftakt!<br>geiles riff!<br>geiler song!
***
Mal abgesehen vom bescheuerten Text fand ich das musikalisch auch nie besonders... Wie um alles in der Welt können ein paar Glocken eine solche Faszination auslösen...??? Das ist mir echt ein Rätsel...<br>Es gab deutlich bessere Songs auf dem "Back In Black"-Album...
******
Genial!
****
tolles intro mit den glocken
******
grosses Werk von den "Stromern vom Dienst" - was die beiden Young Brüder hier zusammen spielen ist schlicht grossartig<br><br>Edit: Hoch auf die Sechs - die könnten von mir aus 20 Minuten mit diesen Riffs rum jammen<br><br>Wenn er mich holen kommt dann BITTE BITTE BITTE zu diesem Song :)
Zuletzt editiert: 14.01.2009 22:02
******
Boooooooooooooommmmmmmmmmm.<br>Das beste AC/DC Stück.<br>
******
eindeutig 6 sterne
******
eines von Zahlreichen AC/DC lieder, die einfach zu geil für diese Welt sind...
******
... Sehr Gut ...
Zuletzt editiert: 21.10.2007 21:14
****
abgerundete 4*
******
das sind mal weihnachstsglöckchen wie ich sie mir wünsche - kult und passt zum fc st. pauli
******
Und noch ein Klassiker von AC/DC! Passt zu jeder Party; Bierfest, Hochzeit, Beerdigung...
*
musik für tunten
******
Häää? Bis heute nie bewertet? Die ganze AC/DC-Discographie durchgemacht und den einen Song vergessen? Dabei war ich beim Songwriting schon dabei. Natürlich 6*.
*****
bestens
****
nichts für schwache nerven bei manchen, bei mir sind die aus stahl, zumindest letzte zeit, vertrage so ziemlich viel krach.
***
Alles andere als toll...
******
zeitloser gassenhauer!!
***
das intro is cool, aber der rest nicht meins
****
ok
****
ganz ok. haben besseres.
******
Ein Kracher von Atze-Dazze - Was "MASI" da denn unter "Tuntenmusik" heraushören will, ist mir jedoch sehr schleierhaft.
******
Also, ich bin eine Tunte und ich find's geil - scheint er wohl doch Recht zu haben! ;)
*****
Cooler Song
****
Annehmbar.
*****
Zwar klingt der Song heute ein bisserl altmodisch, aber die Glocken entschädigen nach wie vor für so gut wie alles...long live Rock'n Roll
****
Fand ich garnicht so schlecht.
******
Besonders die Glockenklänge sind Weltberühmt und dank dem FC St. Pauli auch diversen Fans bekannt die Hells Bells als Opener vor jedem Spiel haben! Eines der besten AC/DC Songs
******
einfach klasse
*****
was ein geiles intro... das ist mein ACDC Favo!
******
jaja, die Höllenglocken - sie waren ihrer Zeit weit vorraus
Zuletzt editiert: 13.10.2008 14:25
******
Zusammen mit Shoot To Thrill das beste vom Album
****
Dieses Gekreische finde ich total ätzend. Ansonsten ein Kultsong, wobei mir "Highway to hell" deutlich besser gefällt.
******
Das Intro schlechthin, die Glocken lassen jeden Heavy-Metal-Fan das Herz höher schlagen.
*****
...das Intro ist genial, man könnte den Song auch bei einem Instrumental belassen.
******
Ahhh, dieses Intro!:) Rockt jede Halle in Sekunden und so muss es bei nem guten Heavy-Metal Song sein. 6 von mir
*****
Einfach 'typisch' Rock.<br>3 Akkorde, kräftige Gitarren und genügend Gekreische.<br><br>Jaja, passt.
*****
Gigantisches Intro.<br><br>ACϟDC R0x
Zuletzt editiert: 22.05.2009 14:28
*
schiach anzuhören
**
Musikalisch wäre der Song geil, aber der Text ist so etwas von scheisse blöd...leider, leider.
******
wow, das Intro am Anfang ist einfach genial, und der Song an sich ist auch Spitzenklasse
**
hat schon jemand das geniale Intro erwähnt ;) ... natürlich flacht der Titel danach in die Bedeutungslosigkeit ab.<br><br>
***
Intro super, danach der übliche Schreikram. Naja, sie haben viel viel grössere Verbrechen abgeliefert - die 'monumentale' Gitarrenarbeit ist hier noch ganz gut. 3*
*****
sehr rockig und glockig
******
Ich kenne das Lied noch aus meiner Jugend und damals hat sich kein Mensch über den Text beschwert. Ich find es lustig wie sich diese Weichspüler Generation heute an einem Songtext aufhängt! Was solls, mir gefällts immer noch und der Text hat was. Immer noch besser als wenn wieder irgend ein deutsch Rapper über seine schlimmen Kindheit jammert und alle Schlampen f... will. ;)
Zuletzt editiert: 04.12.2009 20:36
**
irgendwie nur laut...
*
Viel zu lang das instrumentale Intro zu Beginn.
****
Das Intro ist super, danach ist der Song etwas zu unspektakulär. Für die gute Spielweise eine 4.
****
... zwischen passabel und okay ...
*****
das Intro mit den Glockenschlägen ist bei diesem Song der australischen Hardrock-/Heavy Metalband aus 1980 klar am stärksten ausgefallen - 4.5 (knapp aufgerundet auf 5*)...
*****
Gute Rocknummer. Für die Idee mit dem Intro 5 Sterne. Gute Arbeit der Jungs.
******
6! Was sonst?
******
grandioser Opener vom 1980er Album "Back in black". Das Intro ist sowieso legendär. 6*
******
Was ist das für ein Durchschnitt? Eine Frechheit.
*****
one of the best ac/dc songs. almost 6.
******
This is Rock'n'Roll. Einer der besten AC/DC Songs.
*****
Was double A-sided here in Australia with "Rock'N'Roll Ain't Noise Pollution".<br><br>Peaked at #8 in Australia, 1981.
****
St.Pauli lässt grüßen
**
schrecklich<br>
**
Nix für mich.
***
Außer dem Intro bietet Hells Bells leider nicht so viel Spannendes.
**
unartikuliertes Gekreische, gar nicht meins - nervt!
*****
Ha, von wegen Hölle, damit könnten sie heute noch nicht<br>mal mehr ein kleines Kind erschrecken....<br><br>Ein gewisser Kultfaktor kann dem Song natürlich trotzdem<br>nicht abgesprochen werden.
****
Awesome track
******
Hard Rock geht nicht besser! AC/DC geben nicht nur mit diesem Stück den Level an. Was den Gesang betrifft, so meine ich, ist den Young Brüdern mit Brian Johnson ein absoluter Glücksgriff gelungen. Ein Bon Scott Imitator hätte vermutlich zum Untergang oder zur Bedeutungslosigkeit der Band geführt und ein David Coverdale würde, obschon der singen kann, schon gar nicht zu diesem Sound passen. Nein, Brian Johnson fügt sich stimmlich und persönlich perfekt in diese Band ein. Den Tod eines Frontmannes überlebt selten eine Band aber AC/DC sind sich selbst geblieben und haben diesen Schicksalsschlag mit Bravour gemeistert. Nur schon deswegen werde ich sie auf ewig lieben.
Zuletzt editiert: 22.01.2011 02:04
**
Average!
**
Pretty bad.
******
... wegen Intro und Stimmung die Höchstwertung ...
*****
geil
******
...nur weil es hier noch niemand erwähnt hat:<br>Das Intro ist deshalb so legendär, weil hier teuflische 13 Schläge einer Kirchtumuhr zu hören sind. <br>"Normale" Uhren schlagen maximal 12 Mal!<br>Nicht so bei AC/DC....<br>....Hells Bells eben....
***
Decent, but that's all.
*****
Recht ordentliche Nummer, knappe 5*.
******
Ein richtiger Kracher, bei dem sich vor allem Brian Johnson stimmlich richtig austoben kann. Hier bewies er, daß er mehr war als nur ein Ersatz für Bon Scott.
*
Ich krieg bei diesem fürchterllichen Gekreische die Krätze. Das klingt ja fast so, als würde man denen die Eier abbinden.
******
AC/DC classic
******
So muß Hard Rock klingen. So und nicht anders.<br><br>7 von 6 Punkten.
Zuletzt editiert: 01.02.2012 13:58
******
Super Song. Etwas vom Besten im Hard-Rack-Genre. <br>Apropos Text: Dieser ist keineswegs dumm, sondern nimmt Beug auf den frühen Tod ihres ehemlagien Lead Sänges Bon Scott.
Zuletzt editiert: 17.08.2012 15:44
******
... das ist so gewaltig, dafür gibt's kaum Worte! ...
******
Zuerst die Glockenschläge, dann das verhalten beginnende, düstere Riff (Angus), die allmähliche Steigerung mit der zweiten Gitarre (Malcolm), die einsetzende Bassdrum, der pumpende Bass und als Krönung der neue Sänger Brian Johnson, der zwar ganz anders klang als Bon Scott, aber sofort voll ins Schwarze traf.<br>Der beste Hardrocksong aller Zeiten! Ein Denkmal für die Ewigkeit!
*****
The bells at the start...
*****
Klasse 5+
Zuletzt editiert: 12.02.2015 17:24
****
OK, aber da sind "You Shook Me All Night Long" und "Back In Black" vergleichsweise wesentlich besser.
******
Klassiker!
****
...ist ja ein sogenannter Klassiker...
***
Dem FC St. Pauli hatte ich eigentlich immer mehr Geschmack zugetraut, als so altbackene und verbrauchte Rockmusik als Einlaufhymne in den "Kultstatus" zu erheben.
Zuletzt editiert: 25.05.2013 17:14
**
Der mit Abstand beste AC/DC-Song, den ich kenne, und ich kenne zum Glück nur drei.<br>Das Intro rechtfertigt einen zweiten Stern.
***
It passes, barely.
****
Wäre ein richtig starkes Lied, wenn die stimme besser wäre 4-
****
Not my kind of Music, but i would say its ok! i like the intro!
****
I always get annoyed when the bells stop and AC/DC starts playing...rather than the opening of Black Sabbath's first album spinning....hahaha..<br><br>That said, it's a strong and powerful opener for AC/DC's new chapter in their career...
Zuletzt editiert: 09.07.2014 12:18
******
Wenn die Glöcklein leis' erklingen AC/DC dazu singen ....
Zuletzt editiert: 21.07.2014 02:36
****
Durchschnittlich
Zuletzt editiert: 09.04.2018 12:52
*****
aussergewöhnlicher Song, süsser die Glocken nie klingen....
******
Gelungener Einstand für Brian Johnson! Mein liebster AC/DC-Song und wohl der bekannteste. Da wackeln die Wände beim Glockenschlag!!!!!
*****
Sehr gut!
******
ein Klassiker
******
super
*****
...natürlich ist das Intro das coolste am Song...
*****
Bin kein großer AC/DC Fan, aber 'Hells Bells' ist 'ne Wucht.
***
Gefällt mir bis zu dem Zeitpunkt, an dem der Gesang beginnt.
******
monumentaler rock
****
Für AC/DC erstaunlich massentauglich. Aufgerundete 4.
****
Nach den Glockenschlägen kommt nur durchschnitt. Das reicht deshalb nur zur vier.
*****
ganz knapp 5*
****
Knackiges Ende eines knackigen Songs und sicherlich eines ihrer bekanntesten und besten Werke. Da mir der Sound der Truppe aber sowieso nur durchschnittlich gefällt, bleibt es bei einer abgerundeten 4.
*****
Stimme ul.tra weitgehend zu. Trotzdem mag ich den Song irgendwie und vergebe auch noch einen fünften Stern.
*****
Guter Rockklassiker.
****
ok
******
Top
******
Aber klar doch!
***
weniger
***
Es geht mir damit wie mit "Highway to hell", früher hat es mich begeistert, heute durch inflationäres Totnudeln im Radio kaum mehr erträglich.
******
Hammer Einstieg in einen Song...
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2020 Hung Medien. Design © 2003-2020 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.72 seconds