LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
Bekanntes Techno Lied
Songtitel gesucht
Bester DSDS Kandidat aller Staffeln
Suche recht neues Französisches Lied...
Verdammt geiles House-Lied, Teil 5
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
929 Besucher und 10 Member online
Members: burycydonia, De Tsjap, dhauskins, haleyhamilton, Ökkel, Perrin31b, Roefe, sophieellisbextor, thewitness, wolf82

HOMEFORUMKONTAKT

TWENTY ONE PILOTS - HEATHENS (SONG)


Digital
Atlantic -



Cover

TRACKS
17.06.2016
Digital Atlantic - (Warner)
1. Heathens
3:15
   

AUF FOLGENDEN TONTRÄGERN VERFÜGBAR
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
3:15HeathensAtlantic
-
Single
Digital
17.06.2016
3:15Suicide Squad - The Album [Collector's Edition]Atlantic
75679910486
Album
Digital
05.08.2016
3:15Suicide Squad - The AlbumAtlantic
7567-86645-3
Album
CD
05.08.2016
MUSIC DIRECTORY
Twenty One PilotsTwenty One Pilots: Discographie / Fan werden
SONGS VON TWENTY ONE PILOTS
Cancer
Can't Help Falling in Love
Car Radio
Doubt
Fairly Local
Fake You Out
Forest
Glowing Eyes
Goner
Guns For Hands
Heathens
Heavydirtysoul
Holding On To You
Hometown
House Of Gold
Kitchen Sink
Lane Boy
Lovely
Message Man
Migraine
Not Today
Ode To Sleep
Polarize
Ride
Screen
Semi-Automatic
Stressed Out
Tear In My Heart
The Judge
The Run And Go
Trees
Truce
We Don't Believe What's On TV
ALBEN VON TWENTY ONE PILOTS
Blurryface
Blurryface - Live
Twenty One Pilots
Vessel
Vessel / Blurryface
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 4.16 (Reviews: 67)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
****
Wieder diese Mischung aus jugendlichem Hip-Hop-Pop und erwachsener Produktion/Stimmung ... die dann auch mal kräftiger im Sound wird ... solide ohne weiter aufzufallen.
*****
Vielleicht hat Miraculi ja eine andere Referenz als ich, um die "Auffälligkeit" eines Songs zu bewerten. Ich gehe da vor allem danach, was ich von der Band schon kenne (was nicht mehr als 2-3 Titel sind) und inwiefern sich der Song davon abhebt, was ansonsten so in der aktuellen Musikwelt abgeht. Und in beiderlei Hinsicht finde ich "Heathens" schon sehr auffällig, meines Erachtens klingt er auch deutlich düsterer und weniger nach "Teenie-Hip-Hop" als ihr Charthit. Keine Ahnung, ob sich damit der kommerzielle Erfolg wiederholen lässt, musikalisch gefällt mir das aber sehr gut.
****
Ich kann die Begeisterung von Chartsfohlen nicht ganz nachvollziehen. Klingt für mich doch etwas fade und nie so gut wie "Stressed Out" oder sogar "Ride". 4* reichen vorerst, könnte eventuell aber ein Grower werden.
****
Solide Sache.
****
Geht in Ordnung
*****
...schön ruhiger, angenehmer Song mit sehr nachdenklichem Text - muss ich nicht mit Anderem vergleichen, denn der Song zeigt seine eigene Wirkung -...+4.5
****
It is probably more fair to compare it against "Ride" and for me it's a bit less solid than that one. Reasonably catchy but it does feel a bit too soundtrack-nichey for me. 3.5
*****
Solide, sofort gut hörbar.
***
Nach dem #1 Hit ein enttäuschender Nachfolger.
******
Den finde ich mittlerweile richtig geil.
Zuletzt editiert: 03.01.2017 17:26
****
Decent.
****
gut
****
solide - zeitgemäss und durchaus mit spannenden Parts im Arrangement
******
Ich kenne nun beinahe jeden Song von ihnen und dieser hat mir bei den ersten 2-3 Malen nicht so gefallen aber mit der Zeit fand ich ihn immer besser und bringe ihn nicht mehr aus meiner Playlist raus.
Wieder einmal ist ihre Musik noch ein Stück besser, wenn man sich gut auf den Text konzentriert und diesen auch versteht.

Einmal ein Sondtrack, der mir den Film schmackhaft gemacht hat.
Zuletzt editiert: 09.07.2016 13:35
****
Überraschend ruhig gehaltener Song. Vorerst 4+*, könnte mir mit der Zeit aber noch mehr gefallen... twenty one pilots scheinen ein sehr erfolgreiches 2016 zu haben...
***
A little better then Ride but it's no Stressed Out. 3.2.
****
mag ja die beiden, aber dieser track hier ist mir viel zu weichgespült, angepasst und auch zu langweilig
edit: gefällt mir mittlerweile deutlich besser ;-)! passt eigentlich alles sehr gut zusammen. 4+
Zuletzt editiert: 01.09.2016 07:29
****
...solide vier...
****
Solid.
***
ein mittelmässiger Pop Rap-Titel des amerikanischen Duos, abgerundete 3.5…
****
Nettes Teil.
****
...gut...
*****
Another surprisingly impressive tune from Twenty One Pilots. Suits the Suicide Squad soundtrack well in terms of tone, lyrics, and production.
*****
Cool track, although I feel like the drum hits a little too late in the track. I like the lyrics though and it seems to just sneak up on you kind of.
Zuletzt editiert: 28.09.2016 12:02
****
Recht angenehmer Popsong, ohne sich jedoch von der Masse abzuheben. Gute 4*.
***
Klingt für mich wie ''Stressed out'' 2.0, nur, dass ''Stressed out'' deutlich besser war.
****
Ihr Ungläubigen! Natürlich 4 Sterne.
****
Ihr Ungläubigen! Natürlich 4 Sterne.
******
Je mehr ich sie höre, desto mehr liebe ich sie
Und die Texte sind auch immer so gut..
*****
Dieses Lied erinnert mich immer an die Arthur-Bahn im Europa Park.
****
...gut!
****
ich bin auf dieses Duo durch den Song "Stressed out" aufmerksam geworden und habe nach monatelangem anhören im Radio während der Arbeit mal mit Shazam geguckt wer das singt und so war ich dann von der ganzen Musik sehr begeistert. ich finde sie haben für jeden etwas dabei. Der Song "house of Gold (2013) war mir schon bekannt.Dieser song Heathens ist eigentlich ganz gut aber trotzdem höre ich mir diesen Titel eher selten an weil er vielleicht etwas fad ist-aber ich gebe trotzdem die note 4
****
Der Boost der Suicide Squad hat sicher auch geholfen. Der Rest siehe 'ShadowViolin'...
****
Zwar nicht schlecht, finde aber das diese Nummer gg "Stressed out" und "Ride" bisschen blass wirkt!
****
immerhin was intuitives brauchbares. was musikalisch auch kommt.
gute 4
Zuletzt editiert: 20.10.2016 23:12
*****
Sie haben die Hitformel.
******
ja geil,ganz geil wird es gegen Ende mit der Gitarre und dem eingespielten Refrain in zweiter Stimme.Viel besser geht nicht.
Zuletzt editiert: 31.01.2017 21:08
**
Sehr öde. Viel kann ich damit nicht anfangen. 2+
*****
Zwar schade, dass wegen dem Song "Ride" hier nicht so hoch gechartet hat, wie es der Song verdient gehabt hätte. Dieser Song hier hat jedoch auch wieder was Spezielles, coole Atmosphäre, gute 5.
*****
ganz ordentlich!
Zuletzt editiert: 21.04.2017 22:21
****
Ich finde den Song gut wegen der speziellen Melodie wiie alle Lieder von twenty one pilots
***
I feel like I should appreciate this more because it's aiming for a darker sound, but it never gets there. Even Stressed Out sounded more haunting than this does. At least it's better than Ride.
***
average.
****
ganz okay
****
Their best song so far. Lest not annoying like "Stressing Out"
**
Fade und nichtssagende Radionummer.
***
Kindische Band. Durchschnittlicher Radiosong, ja!
***
Does nothing for me and feels far too dull to be on the soundtrack of Suicide Squad. I agree with Chemmical in that it fails to create the dark mood to complement the tone of the movie.
*****
Ja, der gefällt mir fast am besten von all ihren 16er-Hits.
****
Gut.
****
netter zeitgenössischer Pop...
****
Mag ich ganz gerne hören, wegen der ziemlich ernsten Stimmung. Es müsste noch ein wenig mehr passieren, um über den nettem Durchschnitt zu ragen.
******
Very deep but complicated lyrics, had to listen to it a few times to kinda understand them. I have to admit I didn't immediately love the sound of it, but after 3 or 4 times I loved it. Has a very dark vibe, probably because of the b6 inbetween the 5. Also the early offbeat starting of the 3rd and 4th verse adds alot to it and makes the song stand out.
**
schwach
***
eine knappe 3
***
In hindsight, I'm kind of glad twenty one pilots are around and doing what they do. I may get annoyed when they clog up the alternative charts or have their cringey fanbase clog up cyberspace, but the important thing is that they do weird things. Even in their most popular songs, like this one, weird things are happening, and for something like this to break through into the mainstream in all of its weirdness means that it's easier to accept. I mean look at the shock and horror that occurs when anything remotely unsettling breaks through. I find that often people will evaluate music based on how it compares to what they've been nurtured on to be comfortable with. Anything outside of that will feel foreign and uncomfortable, even if that shouldn't be the case.

Other than that, twenty one pilots serve well as an entry level band. That's not meant to be derogatory, some of my favourite media is distinctly entry level and that which I continue to enjoy just as much if not more than the stuff they eventually lead me to. You need entry level stuff to shine a light on things that are either obscured, or feel like too dangerous a step to take. I'd be lacking in self-awareness to not realise that for a 14 year old now, twenty one pilots are what Muse were for a 14 year old me. I'm sure some day in the future, I'll be able to strike up a great conversation about a mutual love of music with someone who got to said stage thanks to discovering twenty one pilots and going out from there. So never take my disgust as a disapproval for yourself. Love the music you love, it's a great feeling.

(This song genuinely has a fair amount of potential that is squandered by its structure. It takes too long to kick up a gear and by the time it finally does, it ends too quickly. The production is a little muddy, but the song hits the vibe it's going for well.)
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2017 Hung Medien. Design © 2003-2017 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.14 seconds