LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
Geschichte der Single Charts Deutsch...
Aktuelle 50 1970-1974
Griechische Musik, Teil 4
Suche Musikvideo, Teil 4
Suche Film, Teil 2
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
879 Besucher und 25 Member online
Members: Acooper, alleyt1989, Alphabet, balbazar, BeansterBarnes, Besnik, daneeninte, eccentric4ever, fabio, Hysteric, Keyboarder, longlou, matador, Nugs, otterobb, Redhawk1, rudidj, rumi, rumour, ShadowViolin, simonf, SpanishCharter, swiftie, Uebi, ultrat0p

HOMEFORUMKONTAKT

MUSE - ORIGIN OF SYMMETRY (ALBUM)


Cover

TRACKS
18.06.2001
CD EastWest 5046-68476-2 (Warner) / EAN 5050466847621
18.06.2001
CD Taste 589 058-2 (UMG) / EAN 0731458905820
1. New Born
6:03
2. Bliss
4:12
3. Space Dementia
6:20
4. Hyper Music
3:20
5. Plug In Baby
3:40
6. Citizen Erased
7:19
7. Micro Cuts
3:38
8. Screenager
4:19
9. Darkshines
4:47
10. Feeling Good
3:19
11. Megalomania
4:40
Extras:
Multimedia-Part: "Muse TV"
   
10.07.2015
LP Warner 2564690945 (Warner) / EAN 0825646909452
   

MUSIC DIRECTORY
MuseMuse: Discographie / Fan werden
Offizielle Seite
SONGS VON MUSE
Aftermath
Agitated
Animals
Apocalypse Please
Ashamed
Assassin
Balloonatic
Bedroom Acoustics
Big Freeze
Blackout
Bliss
Butterflies & Hurricanes
Can't Take My Eyes Off You
Cave
Citizen Erased
City Of Delusion
Coma
Con-Science
Crying Shame
Darkshines
Dead Inside
Dead Star
Defector
Do We Need This
Dracula Mountain
Drones
Easily
Endlessly
Escape
Eternally Missed
Execution Commentary
Exogenesis: Symphony Part I (Overture)
Exogenesis: Symphony Part II (Cross Pollination)
Exogenesis: Symphony Part III (Redemption)
Exo-Politics
Explorers
Falling Away With You
Falling Down
Feeling Good
Fillip
Follow Me
Forced In
Fury
Futurism
Glorious
Guiding Light
Hate This & I'll Love You
Hoodoo
Host
House Of The Rising Sun
Hyper Chondriac Music
Hyper Music
Hysteria
I Belong To You (+Mon cœur s'ouvre à ta voix)
In Your World
Interlude
Intro [Absolution]
Invincible
JFK
Jimmy Kane
Knights Of Cydonia
Liquid State
Madness
Man Of Mystery
Map Of The Problematique
Map Of Your Head
Megalomania
Mercy
Micro Cuts
Minimum
MK Ultra
MK Ultra (MTV Exit & Muse)
Muscle Museum
Nature_1
Neutron Star Collision (Love Is Forever)
New Born
Nishe
Overdue
Panic Station
Piano Thing
Pink Ego Box
Please, Please, Please, Let Me Get What I Want
Plug In Baby
Popcorn
Prague
Prelude
Psycho
Reapers
Recess
Resistance
Revolt
Ruled By Secrecy
Save Me
Screenager
Shine
Showbiz
Shrinking Universe
Sign Of The Times
Sing For Absolution
Soaked
Sober
Soldier's Poem
Space Dementia
Spiral Static
Starlight
Starlight (Live 2013)
Stockholm Syndrome
Sunburn
Supermassive Black Hole
Supremacy
Survival - Official Song Of The London 2012 Olympic Games
Take A Bow
The 2nd Law: Isolated System
The 2nd Law: Unsustainable
The Gallery
The Globalist
The Groove
The Handler
The Small Print
Thoughts Of A Dying Atheist
Time Is Running Out
Twin
Undisclosed Desires
Unintended
United States Of Eurasia (+Collateral Damage)
Unnatural Selection
Uno
Uprising
We Are The Universe
Who Knows Who (Muse feat. The Streets)
Yes Please
ALBEN VON MUSE
Absolution
Black Holes & Revelations
Drones
HAARP
Hullabaloo Soundtrack
Live At Rome Olympic Stadium
Maximum Muse
Muscle Museum
Origin Of Symmetry
Plug In Baby
Showbiz
The 2nd Law
The Resistance
DVDS VON MUSE
Absolution Tour
Hullabaloo: Live At Le Zenith - Paris
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 5.66 (Reviews: 41)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
*****
fast so gut wie Absolution
******
ein ganz starkes album
******
Durchschnitt: 5.3*.

Album Rangliste:

1. Citizen Erased 6*
2. Bliss 6*
3. New Born 6*
4. Plug In Baby 6*
5. Space Dementia 6*
6. Feeling Good 6*
7. Darkshines 5*
8. Megalomania 5*
9. Hyper Music 4*
10. Micronuts 4*
11. Screenager 4*
Zuletzt editiert: 28.06.2010 07:52
******
Super Scheibe.
*****
TOP!!
******
Diese CD hat das, was ich seit Absolution bei Muse vermisse. Konnte bisher nicht herausfinden was es ist.
******
Ohne Frage eine unglaubliche Platte. Ich habe auch keine Ahnung, wie ich das beschreiben soll. Klavier, Gitarren, Bass, Synthesizer, Schlagzeug in einer unübertreffbaren Symbiose. Das Ganze gekrönt durch Matthew Bellamys gefühlte 500 Oktaven umfassende Stimme. Hier gibt es ganz viele Klassikelemente zu hören, gepaart mit heftigem, Punk- und Metal-angehauchten Rock, Latin, Elektro. Ich weiß auch gar nicht, was ich als Highlight des Albums bezeichnen soll. Der sicherlich bekannteste Song "Plug In Baby" gehört definitiv zu den besten, andererseits wird er etwa von "Citizen Erased", "New Born" u. a. in gewisser Hinsicht noch übertroffen. Eigentlich ist alles genial - mit einem Wermutstropfen: Das Cover "Feeling Good" lässt meiner Meinung nach das vermissen, was diese Band so einzigartig macht, dient andererseits aber auch wieder der Abwechslung des Albums. Wie auch immer. Dieses Album ist ein absoluter PFLICHTKAUF, und zwar für jeden! Übertroffen nur noch durch den Nachfolger "Absolution".

edit: Nee. "OoS" ist das absolute Vorzeigealbum dieser grandiosen Band; "Absolution" um ein Haar schwächer.
Zuletzt editiert: 16.06.2007 21:51
******
Möglicherweise das beste Album der Dekade. Hinter all den Gitarrenwänden, Kirchenorgeln, verzerrten Bässen und Schreien steckt schlussendlich nichts weiter als ein zerbrechlicher Kern, der geliebt werden will. Ganz ehrlich, spontan kann ich kein Album aufzählen, in dem so viele Emotionen verarbeitet werden wie hier. Besondere Erwähnungen verdienen die verletzliche, von "1984"-Verschwörungstheorien und persönlichem Leid geplagte siebenminütige Symphonie "Citizen Erased" und der Opener "New Born", welcher scheinbar mit links zwischen Tom-Morello-Riffs und Zerstörungswut noch eine wundervolle Melodie aufweist.
Zuletzt editiert: 21.08.2009 19:59
*****
Trotz hohem Level für mich das bisher schwächste Muse-Album. Dieses Album macht schon deutlich mehr Krach als noch ihr Debut "Showbiz". Die Grundelemente (viel Melancholie, progressiver Songaufbau, lärmige E-Gitarren) blieben nicht erhalten. Sie wurden verbessert, kommen ausgefeilter und komplexer daher. Songs wie Darkshines, Citizen Erased, Feeling Good oder natürlich ihre erste grosse Hitsingle "Plug In Baby" möchte man im Muse-Repertoire nicht missen. Ein paar andere Songs finde ich aber etwas gar quäkig. Am Ende reicht das für eine klar aufgerundete 4.5 für das "schlechteste" Muse-Album.
*****
Abzüge für die Songs 7, 8 und 9, die mir nicht sonderlich gefallen und die bisweilen grenzwertige Vokalakrobatik. Abgesehen davon ein ausgezeichnetes Album, das mich streckenweise sogar beinahe umhaut.
******
Naja, was soll man sagen.
Das einzige Album das ich kenne ohne ein einziges schlechtes Lied. Zücke in der Gesamtwertung 10x die 6 und einmal die 5.
Zu den Lieder wurde schon alles gesagt, es geht hart, weich, schön, häßlich, dreckig, schnell und bedächtig, kurz: beinahe schon verschwenderisch viel Abwechslung, aber immer hörbar von den gleichen genialen Musikern.
Meiner Meinung nach ihr Bestes, eines der besten Alben aller Zeiten, das beste Album der letzten 10 Jahre.
Hier kann nur eine 6 stehen, das ist klar, obwohl das diesem Album kaum gerecht wird.

Zuletzt editiert: 21.05.2010 01:45
******
Ihr Debut "Showbiz" war schon ein Fingerzeig, aber blieb noch weitestgehend unbeachtet. Das ist jetzt ohne Bedeutung, denn ihr Zweitlingswerk sprengt den rhetorischen Rahmen, den einem das Vokabular vorgibt um diese Musik zu beschreiben. Wenn man dann doch, recht hilflos, versucht, Muse in Worte zu fassen, kommt man eben um Vergleiche nicht herum. Weniger, weil sie sich ähnlich wie andere anhören, als vielmehr, dass einem schlicht die rechte Beschreibung schwerfällt. Radiohead muss genannt werden. Bellamy kommt mit seiner melancholisch-brüchigen, dann plötzlich wieder kompromisslos-kraftvollen Stimme sehr nah heran. Jedoch, Muse sind kraftvoller, setzen ihre Stilmittel offensiver ein und sind experimentell, mutig und erfrischend vom ersten bis zu letzten Track. Und eben diese Stilmittel sind es, die Muse so einzigartig machen. Da erklingt eine Kirchenorgel und wenig später kracht wieder die Gitarre herein. Mal barock und divenhaft dann wieder ganz die Rockband. Ein unglaubliches Album!
******
Muse höre ich wenn ganz ehrlich, wenn ich heimweh habe oder mir jemand schrecklich fellt, vermisse oder wenn ich meine laune nicht richtig definieren kann, weder wasser noch wein, das versteht jetzt kein mensch ausser mir, ist so eine redewendung und jetzt hab ich ehrlich gesagt kein lust es zu erklären, ist auch total uninteressant. heute ganzen tag hat mich meine zweifelhafte laune geplaggt,( zum glück oder jenach dem pech kommt es selten vor, bin selten tiefgrundig daher vielleicht) und was hört man in dem fall oder was passt da ausser muse , gar nichts, da brauche ich diese kranke texte die mich teilweise total runterziehen und mich einfach mieses gefühl geben, das ist selbstfolterpur und das gefällt mir wiederum daran.


auf jeden fall will ich sie mal UNBEDINGT live erleben. mal sehen dieses jahr ob sie am "rock am ring" auftretten werden oder sonst irgendwo. eine ultrageile scheibe. hat mir heute den abend "versüsst"
******
ebenfalls ein unglaublich gutes album. da ist kein song überflüssig.
******
Bestes Album von Muse!
******
Starts off flawlessly and only loses a little steam by the end. Can't quite give it a full score but it's so close 5.75
Zuletzt editiert: 26.09.2012 06:30
*****
sehr gutes Album auf jeden Fall, aber das beste von Muse? Nein! "Black holes and revelations" gefällt mir besser (erhielt 6*), Absolution ist ungefähr gleich stark. Als Schwachpunkte sehe ich hier "Screenager" & "Darkshines", ansonstens alles im sehr guten Bereich und teilweise auch mehr. Es ist gewohnt abwechslungsreich und mit einigen Topmelodien. Gute 5* für "Origin of symmetry". Muse sind wirklich eine verdammt gute Band.
Meine Top-5-Highlights:
1. Citizen erased
2. Plug in baby
3. New born
4. Space dementia
5. Micro cuts
****
Das 2. Album mit einigen Hängern in der Mitte, aber es ist der Gesang, der mir hauptsächlich auf die Nerven geht.
UK #3
Einziger Topsong: Feeling good - und der ist ja auch nur ein Cover..

Unglaublich, meine 4 ist knapp und trotzdem bis jetzt die "schlechteste" Bewertung. Also wenn hier nicht nur (subjektive) Fans waren heisse ich Bond.
Zuletzt editiert: 23.07.2012 16:58
******
Auch für mich das Beste von Muse!
Besonders New Born, Bliss, Plug in Baby und Citizen Erased sind grandiose Lieder!
******
Ein schlichtweg hervorragendes, bombastisches Album, das sich mit "Absolution" um Platz 1 meiner Lieblingsmusealben streitet. Nach "Citizen Erased" flacht das Album zwar etwas ab, aber das ist kein Grund, ihm nicht die 6 zu geben und es über alle Maßen zu loben, schließlich befinden sich darauf Prachtsongs wie "New Born" oder "Plug in Baby", "Bliss" und eben "Citizen Erased"


Zuletzt editiert: 23.06.2011 16:49
******
Vielleicht hatte die Welt nicht drauf gewartet. Ich schon.
Seit MUSE gibt es endlich wieder eine Supergruppe.

Dominic Howard, Leeds Festival, 2011: "We are celebrating 10 years of 'Origin Of Symmetry' so we fancied playing the whole fucking thing. We've never done that before."

Bewertung: 6++
Zuletzt editiert: 20.10.2011 03:18
******
Amazingly epic! One of the albums of the decade.

This is their heaviest and most over-the-top album! They were young and energetic and at their best for this album. Just search their live shows on youtube from this era, they were amazing.
Zuletzt editiert: 27.01.2012 15:48
******
Enorm stark. 6-

Highlights: New Born/Bliss/Citizen Erased (6+)
Lowlight: Screenager (5)
Zuletzt editiert: 12.06.2011 20:43
******
Brilliant album.
******
eins der besten alben im 2001. hinter all den hymnisch ausufernden gitarrenwänden, schwülstigen orgeln, verzerrten bässen steckt ein exorbitanter, zerbrechlicher kern in jeder komp. selten ein album in dem so viele emotionen verarbeitet werden wie hier. perlen auf origin of symmetry ... das siebenminütige symphonische "citizen erased" ,der opener "new born" und "feeling good" - eine akustische schlemmerei!!
*****
An awesome listening experience you must take, forget about the later material this is where Muse created their cult following!

Plenty of highlights but a must is the brutal 'Plug In Baby'.
*****
I can't really fault this album but the first half is certainly much more brilliant than the second.
*****
A very strong move forward that had some brilliant singles that still sound incredible these days, a slight bit of inconsistency shows up but mostly it's quite easy to see why people fawned over them so much
*****

Das Beste Muse Album!
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2016 Hung Medien. Design © 2003-2016 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.06 seconds