LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
Record World Album Charts 1964-1965
Unterschied: Techno House electro er...
suche Interpret von Musikviedo
Suche Musikvideo, Teil 4
Suche lied
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
618 Besucher und 22 Member online
Members: Ann Devoldere, AquavitBoy, Besnik, datagem, drogida007, fabio, felice10, gherkin, gkern, Klausowitsch, meikel731, Paperinik, Patrick3, Redhawk1, rhayader, Snormobiel Beusichem, SportyJohn, thallula1, tommyboy, Tschu, ulver657, Widmann1

HOMEFORUMKONTAKT

METALLICA - ALL NIGHTMARE LONG (SONG)


CD-Maxi
Vertigo UICR-9031 (jp)



CD-Maxi
Vertigo 1794011 (ger)



CD-Maxi
Vertigo 1794211 (ger)



DVD-Maxi
Vertigo 1794213 (ger)


TRACKS
12.12.2008
CD-Maxi Vertigo UICR-9031 (UMG) [jp]
1. All Nightmare Long
7:58
2. Wherever I May Roam (Live)
6:37
3. Master Of Puppets (Live)
8:20
4. Blackened (Live)
6:42
5. Seek & Destroy (Live)
7:45
Extras:
Recorded Live On September 12, 2008 at the O2 World, Berlin, Germany
   
16.12.2008
Digipack - CD-Maxi Vertigo 1794011 (Warner) [de] / EAN 0602517940116
1. All Nightmare Long
7:58
2. Wherever I May Roam (Live)
6:37
3. Master Of Puppets (Live)
8:20
Extras:
Recorded Live On September 12, 2008 at the O2 World, Berlin, Germany
   
16.12.2008
CD-Maxi Vertigo 1794211 (Warner) [de] / EAN 0602517942110
1. All Nightmare Long
7:59
2. Blackened (Live)
6:42
3. Seek & Destroy (Live)
7:45
Extras:
Recorded Live On September 12, 2008 at the O2 World, Berlin, Germany
   
16.12.2008
DVD-Maxi Vertigo 1794213 (Warner) [de] / EAN 0602517942134
DVD:
1. All Nightmare Long (Audio)8:00
2. Berlin Magnetic (Documentary Filmed At Septmber 12, 2008 "At The Death Magnetic Album Release Party" At the O2 World, Berlin, Germany)31:51
3. Rock Im Park "Container" Rehearsal (Filmed On June 8, 2008, In Rehearsal Container (!!!) Prior To "The Rock Im Park Festival" Appearance in Nüremburg, Germany)14:46
   

AUF FOLGENDEN TONTRÄGERN VERFÜGBAR
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
8:01Death MagneticVertigo / Mercury
06025 1773726
Album
CD
12.09.2008
8:01Death MagneticVertigo / Mercury
06025 1773731
Album
LP
12.09.2008
7:58All Nightmare LongVertigo
UICR-9031
Single
CD-Maxi
12.12.2008
7:58All Nightmare Long [Digipack]Vertigo
1794011
Single
CD-Maxi
16.12.2008
7:59All Nightmare LongVertigo
1794211
Single
CD-Maxi
16.12.2008
LiveOrgullo, pasión, y gloria - Tres noches en la ciudad de México [Limited Edition]Universal
2728788
Album
CD
26.02.2010
Live7:50The Big 4 - Live From Sofia, BulgariaMercury
06025 2747778
Album
CD
29.10.2010
MUSIC DIRECTORY
MetallicaMetallica: Discographie / Fan werden
Konzertbericht Jonschwil 17.08.2008
Offizielle Seite
SONGS VON METALLICA
(Anesthesia) - Pulling Teeth
...And Justice For All
2 x 4
53rd & 3rd
Ain't My Bitch
All Nightmare Long
All Within My Hands
Am I Evil?
Am I Savage?
Astronomy
Atlas, Rise!
Attitude
Bad Seed
Battery
Better Than You
Beyond Magnetic
Blackened
Bleeding Me
Blitzkrieg
Brandenburg Gate (Lou Reed & Metallica)
Breadfan
Broken, Beat & Scarred
Carpe Diem Baby
Cheat On Me (Lou Reed & Metallica)
Commando
Confusion
Crash Course In Brain Surgery
Creeping Death
Cretin Hop
Cure
Cyanide
Damage Case
Damage, Inc.
Devil's Dance
Die, Die My Darling
Dirty Window
Disposable Heroes
Don't Tread On Me
Dragon (Lou Reed & Metallica)
Dream No More
Dyers Eve
Enter Sandman (Metallica with Michael Kamen conducting the San Francisco Symphony Orchestra)
Enter Sandman
Escape
Eye Of The Beholder
Fade To Black
Fight Fire With Fire
Fixxxer
For Whom The Bell Tolls
For Whom The Bell Tolls (Metallica with Michael Kamen conducting the San Francisco Symphony Orchestra)
Frantic
Free Speech For The Dumb
Frustration (Lou Reed & Metallica)
Fuel
Garage Days Pt. II
Halo On Fire
Hardwired
Hardwired... To Self-Destruct
Harvester Of Sorrow
Hate Train
Hell And Back
Helpless
Here Comes Revenge
Hero Of The Day
Hit The Lights
Holier Than Thou
Human (Metallica with Michael Kamen conducting the San Francisco Symphony Orchestra)
Human
I Disappear
Iced Honey (Lou Reed & Metallica)
Invisible Kid
It's Electric
Jump In The Fire
Junior Dad (Lou Reed & Metallica)
Just A Bullet Away
Killing Time
King Nothing
Last Caress / Green Hell
Leper Messiah
Little Dog (Lou Reed & Metallica)
Little Wing
Lords Of Summer
Loverman
Low Man's Lyric
Mama Said
ManUNkind
Master Of Puppets
Mercyful Fate
Metal Militia
Mistress Dread (Lou Reed & Metallica)
Moth Into Flame
Motorbreath
Murder One
My Apocalypse
My Friend Of Misery
My World
No Leaf Clover (Metallica with Michael Kamen conducting the San Francisco Symphony Orchestra)
No Remorse
Nothing Else Matters (Metallica with Michael Kamen conducting the San Francisco Symphony Orchestra)
Nothing Else Matters
Nothing Else Matters (Live 2013)
Now I Wanna Sniff Some Glue
Now That We're Dead
Of Wolf And Man
One
One (Metallica with Michael Kamen conducting the San Francisco Symphony Orchestra)
One (Live)
Orion
Overkill
Phantom Lord
Poor Twisted Me
Prince Charming
Pumping Blood (Lou Reed & Metallica)
Purify
Rebel Of Babylon
Remember Tomorrow
Ride The Lightning
Ronnie
Ronnie Rising Medley
Sabbra Cadabra
Sad But True
Seek & Destroy
Shoot Me Again
Slither
So What
Some Kind Of Monster
Spit Out The Bone
St. Anger
Stone Cold Crazy
Stone Dead Forever
Suicide & Redemption
Sweet Amber
That Was Just Your Life
The $ 5.98 E.P. Garage Days Re-Revisited
The Call Of Ktulu
The Day That Never Comes
The End Of The Line
The Four Horsemen
The Frayed Ends Of Sanity
The God That Failed
The House Jack Built
The Judas Kiss
The Memory Remains
The More I See
The Outlaw Torn
The Prince
The Shortest Straw
The Small Hours
The Struggle Within
The Thing That Should Not Be
The Unforgiven
The Unforgiven II
The Unforgiven III
The Unnamed Feeling
The View (Lou Reed & Metallica)
The Wait
Thorn Within
Through The Never
To Live Is To Die
Today Your Love, Tomorrow The World
Too Late Too Late
Trapped Under Ice
Tuesday's Gone
Turn The Page
Until It Sleeps
Valley Of Misery
Wasting My Hate
Welcome Home (Sanitarium)
We're A Happy Family
When A Blind Man Cries
Where The Wild Things Are
Wherever I May Roam
Whiplash
Whiskey In The Jar
You Really Got Me (Ray Davies & Metallica)
ALBEN VON METALLICA
...And Justice For All
Back To The Front
Bay Area Trashers
Beyond Magnetic
Creeping Death
Creeping Death / Jump In The Fire
Death Magnetic
Garage Inc.
Hardwired... To Self-Destruct
Jump In The Fire
Kill 'Em All
Liberté, Egalité, Fraternité, Metallica! - Live At Le Bataclan. Paris, France
Live At Wembley Stadium [EP]
Live Sh*t: Binge & Purge
Load
Lulu (Lou Reed & Metallica)
Master Of Puppets
Metallica
No Life 'til Leather
Orgullo, pasión, y gloria - Tres noches en la ciudad de México
Reload
Ride The Lightning
Rock Power - The Documentary
S&M (Metallica with Michael Kamen conducting The San Francisco Symphony Orchestra)
Six Feet Down Under EP
Six Feet Down Under Pt. 2
Some Kind Of Monster
St. Anger
The $ 5.98 EP Garage Days Re-Revisited
The Big 4 - Live From Sofia, Bulgaria (Metallica / Slayer / Megadeth / Anthrax)
The Story So Far...
The Ultimate Roots Of Metallica
The Unnamed Feeling EP
Through The Never (Soundtrack / Metallica)
DVDS VON METALLICA
A Year And A Half In The Life Of...
Beyond Thunder & Lightning
Broken, Beat And Scarred
Cliff 'Em All!
Cunning Stunts
Français pour une nuit
Live In San Diego
Live Shit: Binge & Purge
Metallica
Nothing Else Matters
Orgullo, pasión, y gloria - tres noches en la ciudad de México
Quebec Magnetic
S&M (Metallica with Michael Kamen conducting the San Francisco Symphony Orchestra)
Shitload / Texas
Some Kind Of Monster
The Big 4 - Live From Sofia, Bulgaria (Metallica / Slayer / Megadeth / Anthrax)
The Videos 1989 - 2004
Through The Never (Soundtrack / Metallica)
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 4.25 (Reviews: 51)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
******
Einer der heftigsten Metallica Lieder überhaupt. Man kann hier wirklich über nichts meckern. Vorallem das Bass-Intro klingt klasse!
Zuletzt editiert: 13.09.2008 13:08
******
Meiner Meinung nach das beste Lied des Albums.
Supergeiles Intro, das ist echt mal erste Sahne. Und ansonsten rockts kräftig, wie schon vom Poser über mir gesagt, da gibts nix zu meckern.
******
sehr prägnant, unglaublich effiziente drums und riffs - knallt alles aus dem weg!
*****
einer der besten songs auf Death Magnetic, meiner meinung nach...
******
JA! So will ich Metallica hören. Eine Granate durch und durch. Wunderbar!
***
Wie schreibt hier ein member immer ... nur für Fans :-)
******
Sticht klar aus dem Album heraus
*****
Der hat mächtig Power. Gefällt mir gut, obwohl er auch nicht gerade sehr melodisch ausgefallen ist.
***
ging mir ziemlich schnell auf die nerven, gehört zu den schlechteren songs aufm album
****
...Power ohne Ende, aber es fehlt ein wenig am Musikalischen...
***
ich mag Metallica, doch das hier ist einfach nur konzeptloses Gitarrengeschrammel. Droehend, treibend, laut. Die Melodie fehlt mir auch ...
*****
...ckuul...
***
Das ist halt so Geboller. Damit kann ich nicht viel anfangen.
****
Weil es drei verschiedene singles gibt (2 CD's mit Live Tracks und ein DVD-Maxi) -> und ich hab Sie alle 3 ;-) -> ist es schon top 10 in NL..... das geht ab !
***
...das ist für meine Ohren sehr gut organisierter Lärm....kann mir nicht helfen....Metallica haben mir noch nie gefallen....
***
Also einschlafen tut man dabei nicht. Ich weigere mich aber nach wie vor, sowas als musikalisch gute Leistung anzuerkennen.
***
3-4
***
sehr wirr anmutend, Melodie schwach, kein Wiedererkennungseffekt erkennbar: geht durch die Ohren und wieder heraus, Lied vergisst man schnell, vorerst 3*
*****
stimmt, "The Day That Never Comes" ist besser, aber auch "All Nightmare long" beeindruckt schon beim ersten hören.
*
laut + nervig...

sinnloses Rumgeschreie und unmelodiöses Krach machen...

*würg*
**
nicht gut. das video ist auch scheisse
*****
Einfach spitze was die da bieten!
******
Sensationell! Und das Video erst, Mann, da fehlen einem die Worte. :D
****
Well, i'm not a big fan of 2 last Metallica's singles (though they are acceptable and All Nightmare Long rocks quite nice, though not in my favourite way ;) ), but it's really good that after that many years they are still high on charts (number 2 in Spain and in Hungary).
**
hmm... ein gutes Lied muss eine schöne Melodie, eine angenehme Stimme enthalten und ein zündender Beat...

wieviele dieser 3 Voraussetzungen erfüllt dieses "Lied"?

8 Minuten können unglaublich lange sein, zum Glück sinds nur 07:57...
*****
"hmm... ein gutes Lied muss eine schöne Melodie, eine angenehme Stimme enthalten und ein zündender Beat..."

Nun, diese Meinung muss man definitiv nicht teilen, kommt ja auch immer auf die Art der Musik an - Metallica zocken nunmal keine Pop-Charts-Gähn-Mucke mit den üblichen 4 Akkorden Am-C-G-F...
Das hier ist METAL, da läuft der Hase eben etwas anders und ein klein wenig anspruchvoller.

Ich freunde mich langsam definitiv mit dem "Death magnetic" Album an - rifftechnisch ist dieser Song jedoch nicht weit von den "St. Anger"-Sachen weg, nur kann man hier hören was die Jungs auch spielen, nicht bloss Breilärm. Ein Remix von "St. Anger" würde viel wieder gut machen.. Remixen und die Songs kürzen und man hätte auch da ein starkes Metallica Album vorliegen.

"...nur Lärm in meinen Ohren..."; gut Urs, dann bevormunde und belehre hier aber nie wieder jemanden, wenn das für dich bloss Lärm ist. Mit etwas mehr Musikverständnis müsstest du hier zumindest das Können der Jungs, die Ideen und die Intensität sowie die Kraft heraus hören können.

Metallica kombinieren ihren Stil der Alben "..and justice for all", "Metallica - Black Album" und "St. Anger" hier gekonnt, mischen die Karten neu und bringen diesen zornigen Bastard auf's Tablett... Nicht der beste Song aus "Death magnetic", doch immer noch geil! Besonders die Offensive um 5 Minuten, wo sich alle 4 in's Zeugs legen und richtig hammermässig loslegen... Leider patzt auch hier Rubin mit einer etwas übersteuerten Produktion. Ansonsten; GEIL!
****
Guter Anfang und eigentlich gutes Lied, aber zu lange. Aber vorallem nervt der "Death Magnetic-Sound".
*****
Intro ist Hammer! Kann an glorreiche Zeiten anschließen!
****
guter, durchschnittlicher Albumtrack, bei dem mir der Refrain sofort hängen geblieben ist. 4*
***
naja...

**
Wenn man immer gleich klingt, ist es schwierig sich mit einem so überlangen Track anzufreunden. - 2
**
Lärm
*****
hervorragend
*****
Peaked at #90 in Australia, 2009.

Came in at #29 in my TOP 200 of 2009.
Zuletzt editiert: 25.02.2011 15:09
*****
Klare 5*
******
An alle, die hier nur ein oder zwei Sterne geben und nur auf Nothing else Matters Part 2 warten: Was habt ihr erwartet? Metallica ist primär eine Metalband und keine "Wir-schreiben-möglichst-viele-radiotaugliche-Balladen"-Band! Es hat hier doch genug Musik für alle. Geht welche kommentieren von der ihr auch Ahnung habt....
****
Heftig ja, aber haut mich nicht um nur weil's laut ist
****
Awesome.
******
Gives me the creeps!
****
nettes teil...
******
sehr gut
******
Genial, eins meiner Highlights auf Death Magnetic!
******
Relentless, brutal and heavy. The best song off Death Magnetic.
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2017 Hung Medien. Design © 2003-2017 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.19 seconds