LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
Aktuelle 50 1970-1974
Suche Musikvideo, Teil 4
Deutsche Album #1-Titel
Lied Suche / Musikvideo
Musik-Bücher/Flohmarkt
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
853 Besucher und 26 Member online
Members: Besnik, bluezombie, Cel the girl, chaulis, De Tsjap, DeejayDave, Eadwig, ems-kopp, fleet61, Hijinx, Innocent_Eyes, JeM01, knilf, martiningram, meikel731, oscaArDu, Patrick3, ria.kl, Rocked, Snoopy, Snormobiel Beusichem, SportyJohn, TonSchipper, Trille, Uebi, zsczsc

HOMEFORUMKONTAKT

MARK FORSTER - KOGONG (SONG)


Digital
Four -


TRACKS
22.09.2017
Digital Four - (Sony)
1. Kogong
3:43
   

AUF FOLGENDEN TONTRÄGERN VERFÜGBAR
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
3:43KogongFour
-
Single
Digital
22.09.2017
3:43Bravo - The Hits 2017Polystar
0600753797549
Compilation
CD
10.11.2017
3:43Toggo Music 47Polystar
060075380218
Compilation
CD
17.11.2017
3:43Tape [Kogong Edition]Four
088985476422
Album
CD
24.11.2017
Akustik VersionTape [Kogong Edition]Four
088985476422
Album
CD
24.11.2017
3:42Ö3 Greatest Hits 79Sony
88985 46602 2
Compilation
CD
24.11.2017
MUSIC DIRECTORY
Mark ForsterMark Forster: Discographie / Fan werden
SONGS VON MARK FORSTER
A Cowboys Work Is Never Done
Alles wird gut
Anna
Au revoir (Mark Forster feat. Sido)
Au revoir
Auf dem Weg
Bauch und Kopf
Bei Dir
Bergab
Camouflage (Nazar feat. Mark Forster)
Chöre
Da fährt ein Bus
Der einzige Weg (Sido feat. Mark Forster)
Die beste Nacht
Die kleinen Dinge
Du fliegst davon
Du und ich
Einer dieser Steine (Sido feat. Mark Forster)
Ey Liebe
Flash mich
Flüsterton
Froh sein
Für immer Forever
Geisterjäger
Hab ich hätt ich
Hallo
Halt mich fest
Hundert Stunden (Mark Forster feat. Glasperlenspiel)
Ich & du (Anna Depenbusch mit Mark Forster)
Ich trink auf Dich (Mark Forster feat. Flo Mega)
Immer immer gleich
Irgendwas bleibt
Irgendwo wartet jemand (Sido feat. Mark Forster)
Jingle Bells, Schlittenfahrt im Schnee
Karton
Karussell (Amanda feat. Mark Forster)
Kogong
Königin Schwermut
Maniac (Victoria Conrady mit Mark Forster)
Natalie
Nur Du
Oh Love
Regenbogen (Lena & Mark Forster)
Satellite
Schöner Scherbenhaufen
Selfie
Sie ist weg
So spät
Sowieso
Spul zurück
Was Ernstes
Was immer es ist
Weiter (Right Now)
Wer Du bist
Willkommen zurück
Wir sind gross
Wo ist Dein Feuer
Zu Dir (weit weg)
Zu oft
ALBEN VON MARK FORSTER
Bauch und Kopf
Bauch und Kopf Live
Karton
Tape
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 3 (Reviews: 13)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
****
Mark Forster versucht sich an Onomatopoesie und verbalisiert für seine neueste Single das Geräusch eines pochenden Herzens. Ansonsten gewohnte Forster-Pop-Ware, leicht hymnisch und sehr eingängig geraten, wenn auch letztlich wieder nichts Neues.
****

Schöne Ballade.
**
Gefällt mir gar nicht.
Zuletzt editiert: 29.09.2017 21:14
****
Schöne Beats, welch Wunder. Er bleibt seiner Linie treu.
*****
Ja, der Mann hat seinen Stil und seine unverwechselbare Stimme. Schöner Song, gar nicht hibbelig, sondern gemessen vorwärts schreitend.
Kogong, kogong!
*
Der Typ ist einfach nur zum Abschalten. Ich kann den ja mal gar nicht ab. Unterirdische Peinlichmukke wie alles von den. Da krieg ich Brechreiz schon wenn ich den sein Namen lese. Würg.
****
Man muss nicht alles von ihm abwerten. Finde seine Bewertungsskala reicht von stinklangweilig (Wir sind groß) bis zu nahezu sehr gut. Letztere ist für mich "Kogong". Gefällt mir von der Melodie und mit Abstrichen auch der Text.
Auch wenn man hier von einem Hipstertext reden kann (dieses Yoko Ono Geschwafel u.a.), schwanke ich zwischen gut und sehr gut.
***
Wofür der als Couch durchgeht..
***
Mit etwas Wohlwollen sind das für mich drei Sterne. Insgesamt ein eher langweiliger Song.
**
Langweilig und austauschbar.
*
Typischer Mark Forster Mist! Nein Danke!
***
Ich mag den nicht, aber er hatte schon schlimmeres!
***
Tut fast nicht weh. Ein bisschen Fremdscham kommt beim Refrain dann aber doch auf. Sehr gewollt, sehr "reim dich oder ich fress dich". Man kann es hören, ohne abzuschalten. Dafür gerade noch 3.
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2017 Hung Medien. Design © 2003-2017 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.07 seconds