LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
Aktuelle 50 1970-1974
Titel gesucht
Check This Latest 300 Songs
Record World Album Charts 1964-1965
Suche 2 Lieder Anfang der 90er
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
766 Besucher und 23 Member online
Members: Alphabet, barrypender01, Cinebaer, Cornwell, DJeliex, entorresokath, Hijinx, James Egon, Kamala, LAboy 456, laxus, Linsanity1996, matador, rääm, rene@rfeierabend.ch, Sander14, sbmqi90, Snormobiel Beusichem, SportyJohn, Uebi, ultrat0p, ultratop, ulver657

HOMEFORUMKONTAKT

INTERPOL - OUR LOVE TO ADMIRE (ALBUM)


CD
Virgin 3962482 (eu)


TRACKS
06.07.2007
Special Edition - CD Virgin 3962492 (EMI) / EAN 0094639624928
   
06.07.2007
CD Virgin 3962482 (EMI) [eu] / EAN 0094639624829
06.07.2007
CD Capitol 0946 3 76538 2 1 (EMI) / EAN 0094637653821
1. Pioneer To The Falls
5:41
2. No I In Threesome
3:51
3. The Scale
3:24
4. The Heinrich Maneuver
3:28
5. Mammoth
4:13
6. Pace Is The Trick
4:37
7. All Fired Up
3:35
8. Rest My Chemistry
5:00
9. Who Do You Think
3:13
10. Wrecking Ball
4:33
11. The Lighthouse
5:24
   
06.07.2007
LP Virgin 3962481 (EMI) / EAN 0094639624812
   
09.11.2007
CD Virgin 5103252 (EMI) / EAN 5099951032524
Extras:
DVD
   

MUSIC DIRECTORY
InterpolInterpol: Discographie / Fan werden
SONGS VON INTERPOL
5
A Time To Be So Small
All Fired Up
All Of The Ways
All The Rage Back Home
Always Malaise (The Man I Am)
Ancient Ways
Anywhere
Barricade
Breaker 1
C'mere
Everything Is Wrong
Everything Is Wrong (Solomun Remix)
Evil
Hands Away
Leif Erikson
Length Of Love
Lights
Mammoth
Memory Serves
Mind Over Time
My Blue Supreme
My Desire
Narc
Next Exit
No I In Threesome
Not Even Jail
NYC
Obstacle 1
Obstacle 2
Pace Is The Trick
PDA
Pioneer To The Falls
Public Pervert
Rest My Chemistry
Roland
Safe Without
Same Town, New Story
Say Hello To The Angels
Slow Hands
Specialist
Stella Was A Diver And She Was Always Down
Success
Summer Well
Take You On A Cruise
The Heinrich Maneuver
The Lighthouse
The New
The Scale
The Undoing
Tidal Wave
Try It On
Twice As Hard
Untitled
Who Do You Think
Wrecking Ball
ALBEN VON INTERPOL
Antics
El Pintor
Interpol
Our Love To Admire
The Black EP
Turn On The Bright Lights
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 4.83 (Reviews: 6)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
****
INTERPOL zelebrieren auch auf Album No. 3 ihren düster - melancholischen Gitarren-Wave mit starkem Bezug zu 80er-Bands, wie speziell natürlich JOY DIVISION.
Sicher: Stilistisch bietet "Our love to admire" nix Neues.
Aber Synthie-Pop oder Hip-Hop war ja nun auch nicht gerade zu erwarten :-)
Gute Alben erschließen sich meistens eh erst nach mehrmaligem Hören, sie entwickeln sich. So ist es hier.
Teils überragende, tolle Balladen und viel Potential.
Am Ende gibt es nochmal eine Überraschung. "The lighthouse" klingt wie eine Hommage an eine meiner Lieblingsbands der 80er und 90er.
Fazit: Prima Album, gute Songs, atmosphärisch dicht, starke Produktion.
"Our love to admire" braucht Zeit, läßt einen dann aber nicht mehr los.

Hat mittlerweile doch arg an Reiz verloren, 2 Songs sind richtig langweilig (auch das damals von mir gelobte "Lighthouse"), einer sogar mittlerweile schlecht.
Mehr als 3.75* erreicht es nicht mehr..


Zuletzt editiert: 02.03.2015 21:05
*****
...sehr gut...
******
Wirklich ein sehr ausgewogenes, stimmiges Album. Wirkt alles sehr rund. Wobei für mich wohl nichts an "Turn on the Bright Lights" rankommen wird.

Taucht sicherlich in meinen Jahrescharts auf.
Zuletzt editiert: 15.07.2011 04:03
*****
album nummer drei von interpol, wiederum stark... vorerst eine fünf meinerseits.

*****
Ich bin nicht ganz so angetan und hab das Album mittlerweile wirklich oft genug gehört. Dabei verspricht der Opener so viel: "Pioneer to the Falls" ist einer meiner absoluten Lieblingstitel, die Perfektion dieses Songs ist wirklich unbeschreiblich. Da sitzt jeder einzelne Ton und eine Band, die solch ein Werk zaubert, muss göttlich sein - dachte ich mir. Leider reicht kein zweiter Song dieses Albums auch nur annähernd daran heran. Vieles ist zweifellos hübsch gemacht, fasziniert oder berührt mich aber nur in seltenen Fällen (etwa im Refrain von "No I in Threesome" oder am Anfang von "The Lighthouse"). Und viele Lieder sind auch nach dem immer gleichen Schema aufgebaut: los gehts mit einem mehr oder weniger gelungenen Gitarrenriff, um das sich dann die anderen Instrumente und der ganze Song aufbauen. Auf Albumlänge find ich das eher anstrengend. Vielleicht merkt mans: bisher kenne ich die Vorgängeralben von Interpol nicht bzw. kaum. Vielleicht überzeugen die mich ja mehr.
Aber wie dem auch sei, der Großteil der Songs auf "Our Love to Admire" bekommt von mir eine 5*, daneben gibts noch vier Vierer - und natürlich das gigantische "Pioneer to the Falls", für das allein das Album fast schon eine 5* verdient hätte. Durch die anderen Songs hat es das aber auf jeden Fall ;)

1. Pioneer to the Falls - ******
2. The Heinrich Maneuver - *****+
3. No I in Threesome - *****
4. Mammoth - *****
5. Rest My Chemistry - *****–
6. The Lighthouse - *****–
7. Who Do You Think - *****––
8. The Scale - ****++
9. Pace Is the Trick - ****++
10. Wrecking Ball - ****+
11. All Fired Up - ****
****
A solid album from Interpol which features some of my favourite tracks of theirs such as "Mammoth" & "No I In Threesome".
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2016 Hung Medien. Design © 2003-2016 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.06 seconds