LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
Kaufen Sie Ihren Führerschein(krusbe...
Kaufen Sie Ihren Führerschein(krusbe...
Aktuelle 50 1970-1974
Suche Musikvideo, Teil 4
Deutsche Album #1-Titel
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
955 Besucher und 9 Member online
Members: bryc3, drogida007, K8, NationOfZealots, Rewer, Steffen Hung, steps, wolf82, Zacco333

HOMEFORUMKONTAKT

IMRI - I FEEL ALIVE (SONG)


Cover


Cover


AUF FOLGENDEN TONTRÄGERN VERFÜGBAR
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
3:00Eurovision Song Contest - Kyiv 2017Universal
00602557380019
Compilation
CD
28.04.2017
3:00Eurovision Song Contest - Kyiv 2017 [Limited Vinyl Box Set]Universal
06025 5738011
Compilation
LP
23.06.2017
MUSIC DIRECTORY
ImriImri: Discographie / Fan werden
SONGS VON IMRI
I Feel Alive
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 3.57 (Reviews: 42)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
****
ESC Israel 2017
*****
Eurovision Song Contest 2017 - Israel

Bereits mit "Golden Boy" war Israel in meinen Favoriten, nun kann auch Imri überzeugen.
Klar, es ist eine Nummer welche so schon tausendmal gehört wurde, aber am ESC gefallen mir solche Sachen meistens....5*-
*****
Dieser Titel wird Israel am ESC 2017 in der Ulraine vertreten.

Der Interpretin hat Ukrainische Vorfahren und war bereits 2x als Backgroundsänger dabei. Er ist somit eine logische Wahl, und er überzeugt mit einem sommeerlichen angehauchten clubbigen Dance-Track. Mit guter Show und seinem tollen Aussehen sollte für den Final reichen
**
War da was?
******
Eurovision Song Contest 2017 - Israel

"I Feel Alive" gehört zu meinen persönlichen Favoriten dieses Jahr. Toller Dance-Song mit Ethno-Elementen.
Für's Finale sollte es reichen, dort allerdings schwierig einzuschätzen.
***
Wie bereits oben erwähnt: schon 1000mal woanders gehört. Liebster Gott, erbarme dich ... ich will sowas einfach nicht mehr hören müssen. Ist das zu viel verlangt?
*
mag ich gar nicht!
****
enjoyable
*****
Find ich gut. Etwas gewagt. Da denke ich Sie werden mit dem Final belohnt und mit einer guten Platzierung. So Platz 9-10.
****
Akzeptabel.
**
Austauschbare Luftnummer, die sich einem partywütigen Jungvolk anbiedert, aber keine musikalische Essenz hat.
***
Eurovision Songcontest 2017 / Israel.

Nicht zu vergleichen mit den beiden letztjährigen Beiträgen - leider nur Durchschnitt. Wer's mag. Sein Aussehen wird ihm helfen.
****
Catchy Dance Song, wenn auch nichts besonderes. Denke es wird so im Mittelfeld landen. 4+*
*****
Mo-mol kommt gut an.
*****
Was für ein Schnuckel, welcher Israel hier mit einer typischen Dance-Pop-Nummer gut vertritt. Letzter Performer im zweiten Semi-Finale, daher hoffe ich auf einen Finaleinzug... würde von mir dort auch 6 Punkte erhalten, hier -5*
****
Mittelfeld...für meinen Geschmack gibt es bessere Dancesongs.
****
Nach seiner Horrorserie von vier Halbfinale-Niederlagen hat sich Israel in den beiden Vorjahren spürbar revitalisieren können und geht in diesem Jahr mit einem deftigen Dancepop-Song an den Start, bei dem mir vor allem der knackige Beat und das hübsche Instrumental im hinteren Drittel aufgefallen ist. Das ist jetzt beides nichts Weltbewegendes, dürfte aber für das Finale reichen. Und dann... naja, vermutlich eher hinteres Drittel, gibt deutlich stärkere Nummern.
***
solche songs kennt man schon zu genüge.
***
Sehr mittelmässig
****
Ganz okay für den Abschluss des 2. Halbfinals.
*
joa so average spochtschwulie
***
...jaja, gibt Schlimmeres - aber Kopfstimme muss auf jeden Fall dabei sein, sonst geht gar nichts :(...
***
Schwaches Gejodel. Und war religiöse Werbung nicht verboten? Hier handelt es sich doch sicherlich um einen Schreibfehler - und es muss INRI heißen.
*****
Nicht schlecht, eingängige Melodie.
****
Nicht gut, aber auch nicht schlecht, von Israel hab ich schon zig stärkere Sachen gehört - aber der Typ ist sexy ;)
***
Einerseits find ich toll, wenn folkloristische Elemente eingebaut, andererseits mag ich Wie hier das Resultat nicht.
Die Stimme ist mehr was für Mädels.
***
Der 25-Jährige Israeli liefert uns zu Beginn des ESC-Finales 2017 einen betont durchschnittlichen, gesichtslosen Dance-Pop-Song ab; absolut banale Kost für die gemütliche tauberfränkische Hausfrau um die 50, die sich morgens im betagten Mondeo-Kombi auf dem Weg zu irgendeinem Aldi befindet und dabei "wie immer" Radio Ton oder SWR 3 anhört. Nicht mehr, aber auch nicht weniger - der Song ist unspannend, aber okay.
***
Geht so, ohne Gewinnpotenzial jedenfalls.
****
Der junge Mann scheint von seinem Sex-Appeal sehr überzeugt zu sein. Der Song allerdings gibt nichts her. Ein Kandidat für die hinteren Plätze.
***
Boah, mühselige Plastik-Dancenummer, die zwar auf gute Stimmung abzielt, aber eher das Gegenteil erreicht.
***
wenig überragend... (3-)
***
schlecht
***
Effektiv eine Plastik-Dance-Nummer, welche in ihrer maskulinen Visualität offensichtlich auf die Bedürfnisse einer der Hauptzielgruppen des Song Contests zugeschnitten ist. Auch wenn die dezenten Ethnosequenzen in der Bridge nicht unsympathisch auflockernd wirken, sehe ich nicht mehr als eine laue Drei.
****
Israel's last entry in Eurovision... Possibly ever. Not bad but very Generic.
***
Meinerseits passt die fadengerade 3 für diesen voluminös angelegten Stampfer aus Israel. Verunglückt sind meines Erachtens insbesondere des Performers ungelenker Sprung in die Kopfstimme und - für einen ESC-Beitrag besonders verhängnisvoll - ein schwach und beliebig komponierter Refrain.
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2017 Hung Medien. Design © 2003-2017 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.03 seconds