LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
wöchentliche Schweizer Single-Charts...
Die Deutsche Hitparade d.Zeitschrift...
lied: uh uh uh ah ah ah
Gölä und Noten
Wer ist die erfolgreichste Sängerin?
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
758 Besucher und 31 Member online
Members: 80s4ever, Acooper, amberjillurne, AquavitBoy, atelia, christian1980, drogida007, fkvdmark, fleet61, Kamala, Klausowitsch, Lilli 1, matador, MathiasJenssen, -Meteora-, music-friend, Nugs, Patrick3, pattapouille, Redsonnya, remember, Rewer, ria.kl, Rootje, S:pko, ShadowViolin, StefMir, Tom Van DijcK, Trekker, vancouver, wolf82

HOMEFORUMKONTAKT

GUNS N' ROSES - SHACKLER'S REVENGE (SONG)


AUF FOLGENDEN TONTRÄGERN VERFÜGBAR
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
3:36Chinese DemocracyGeffen
06025 1790607
Album
CD
21.11.2008
MUSIC DIRECTORY
Guns N' RosesGuns N' Roses: Discographie / Fan werden
Offizielle Seite
SONGS VON GUNS N' ROSES
14 Years
Ain't It Fun
Anything Goes
Attitude
Back Off Bitch
Bad Apples
Bad Obsession
Better
Black Leather
Breakdown
Buick Makane
Catcher In The Rye
Chinese Democracy
Civil War
Coma
Dead Horse
Don't Cry
Don't Damn Me
Double Talkin' Jive
Down On The Farm
Dust N' Bones
Estranged
Garden Of Eden
Get In The Ring
Hair Of The Dog
Human Being
I Don't Care About You
I.R.S.
If The World
It's So Easy
Knockin' On Heaven's Door
Live And Let Die
Locomotive
Look At Your Game, Girl
Madagascar
Mama Kin
Move To The City
Mr. Brownstone
My Michelle
My World
New Rose
Nice Boys
Nightrain
November Rain
Oh My God
One In A Million
Out Ta Get Me
Paradise City
Patience
Perfect Crime
Pretty Tied Up
Prostitute
Raw Power
Reckless Life
Riad N' The Bedouins
Right Next Door To Hell
Rocket Queen
Scraped
Shackler's Revenge
Shadow Of Your Love
Shotgun Blues
Since I Don't Have You
So Fine
Sorry
Street Of Dreams
Sweet Child O' Mine
Sympathy For The Devil
The Garden
There Was A Time
Think About You
This I Love
Used To Love Her
Welcome To The Jungle
Whole Lotta Rosie
Yesterdays
You Ain't The First
You Can't Put Your Arms Around A Memory
You Could Be Mine
You're Crazy
You're Crazy [Acoustic]
ALBEN VON GUNS N' ROSES
Acoustic Sessions In NY
Appetite For Democracy: Live At The Hard Rock Casino - Las Vegas
Appetite For Destruction
Appetite For Destruction + GN'R Lies
Chinese Democracy
Deer Creek 1991 - The Illusion Broadcast
Dust And Bones - Radio Broadcast 1991
GN'R Lies
Greatest Hits
Greatest Hits Live On Air 1989-'91
In New York - Live At The Ritz 1988 [DVD]
In The Empire Of The Sun - Tokyo Broadcast 1988
Live Era '87-'93
Live In Noblesville 1991
Live On Air
Live On Air - Legendary Radio Broadcasts 1991 & 1992
Live To Air
Live?! Like A Suicide
Perkins Palace 1987
Tales Of Destruction
The Spaghetti Incident?
Use Your Illusion I
Use Your Illusion II
Welcome To A Night At The Ritz
Welcome To The Jungle - Rare FM Broadcasts / 1989-1992
DVDS VON GUNS N' ROSES
Appetite For Democracy: Live At The Hard Rock Casino - Las Vegas
Appetite For Destruction
DVD Collector's Box
Live In Chicago 1992
Live In Lisboa 2006
Paris 92
The Guns N' Roses Story
Use Your Illusion I - World Tour - 1992 In Tokyo
Use Your Illusion II - World Tour - 1992 In Tokyo
Welcome To The Videos
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 3.56 (Reviews: 16)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
***
Dümmliches Gegrunze in den Strophen, Dance-Schlagzeug in der Bridge und eine passable, wenn wohl auch vergängliche Melodie im Refrain. Ist mit einer 3 gut bedient.
***
Der Refrain ist noch das Beste, alles weitere ist eine chaotische Mischung aus verschiedenen Versatzstücken. Axels Stimme ist bei diesem Stück definitiv auch kein Pluspunkt.
***
eine einzige enttäuschung..
*****
Beim ersten mal hören war ich fast schockiert, vor allem was den Industriell Einschlag anging. Doch von mal zu mal wurde es besser und es offenbarte sich der direkteste und schnellste Song auf dem Album. Strophe und vor allem der Refrain hauen rein. Axls Stimme mag hier in der Tat etwas gewöhnungsbedürftig klingen, jedoch kann ich gut damit leben.
*****
Kompakter Rock-Track mit - wie schon erwähnt - einem starken, charismatischen Refrain. Da ich ehrlich gesagt kein "Use your illusion"-Rip off brauch und "Appetite..." einzigartig ist und für eine ganz gewisse Zeit steht, nehme ich die Songs aus "Chinese democracy" als das was sie sind, wissend dass die Band würde sie klingen wie anno 1991 eh nur verspottet würde; dann würde man ihnen vorwerfen, sie versuchen jenen und diesen Song zu kopieren - machen sie was neues, wird eben auch gemotzt, nun gut... Nicht vergessen, dass die Band auf JEDEM Album komplett anders klang als auf dem vorher gehenden... Aber die meisten hier haben diese "Stilbrüche" wohl so gar nicht miterlebt und regen sich deswegen nun auf.

Ich finde den Song durchaus gelungen, bin etwas irritiert, dass Axl seine Stimme relativ unbearbeitet und deswegen drucklos liess - zumindest für Konserve hätte er ja etwas bescheissen und die Stimme kräftiger abmischen können...
Song fährt dennoch knappe 5* ein, erinnert rifftechnisch minim an The Prodigy.
****
Chaos pur, aber immerhin ein rockendes Chaos. Den dancigen Beat find ich echt klasse.
4.5 vorerst
*
ich muß sagen, dass mich dieses schreckliche geräusch am anfang zum direkten wegdrücken angeregt hat. der song ist nicht mein fall.
****
gut
****
Rockt und berieselt gleichzeitig....
**
Das hört sich ja wie Slipknot an!!! Der Song ist ein einziges gekreische und Axls Stimme ist ja schlimm. Der Anfang schlimm, vom Solo habe ich schon fast Angst bekommen! Nur eine magere 2 für den 2.Song auf dem Album!
***
...bei diesem Song herrscht für meine Ohren zu viel Chaos...
******
Neben "Chinese Democracy" der beste Song auf dem neuen Album.
Der Titel hat an manchen Stellen Ähnlichkeiten mit "You Could Be Mine" und passt perfekt zum abwechslungsreichen Stiel von Guns'n'Roses.
Hätten sie den Song damals auf "Use Your Illusion" gepresst würde er sicher bessere Ratings erzielen.
Ich kenne alle ihre Platten und finde genau so soll Guns'n'Roses in der heutigen Zeit klingen.
Zuletzt editiert: 06.11.2009 17:36
***
Reicht nicht ganz für eine 4.
*****
Hier gibt sich Axl auch stimmlich alle Mühe. Die Gitarre läßt für einen Moment Slash vergessen.
***
Nee, find ich dann doch ziemlich schwach, so etwas konnte
ein Trent Reznor wesentlich besser....


Zuletzt editiert: 13.06.2015 00:48
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2017 Hung Medien. Design © 2003-2017 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.05 seconds