LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
Aktuelle 50
LP-Hitparade der "Schallplatte" 67-70
Sound mit geilem Beat (Hip-Hop, R'n'B)
Die Deutsche Hitparade d.Zeitschrift...
Bester DSDS Kandidat aller Staffeln
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
415 Besucher und 9 Member online
Members: actrostom0, BitchAloud, bulion, ems-kopp, John B, Pottkind, staetz, vancouver, vmagnabosco

HOMEFORUMKONTAKT

GUNS N' ROSES - CHINESE DEMOCRACY (ALBUM)


CD
Geffen 06025 1790607


TRACKS
21.11.2008
CD Geffen 06025 1790607 (UMG) / EAN 0602517906075
1. Chinese Democracy
4:41
2. Shackler's Revenge
3:36
3. Better
4:57
4. Street Of Dreams
4:46
5. If The World
4:53
6. There Was A Time
6:40
7. Catcher In The Rye
5:53
8. Scraped
3:30
9. Riad N' The Bedouins
4:10
10. Sorry
6:14
11. I.R.S.
4:28
12. Madagascar
5:38
13. This I Love
5:34
14. Prostitute
6:14
   
21.11.2008
LP Geffen 06025 1790613 (UMG) / EAN 0602517906136
   
12.12.2008
CD Geffen 06025 1794459 (UMG) / EAN 0602517944596
   

MUSIC DIRECTORY
Guns N' RosesGuns N' Roses: Discographie / Fan werden
Offizielle Seite
SONGS VON GUNS N' ROSES
14 Years
Ain't It Fun
Anything Goes
Attitude
Back Off Bitch
Bad Apples
Bad Obsession
Better
Black Leather
Breakdown
Buick Makane
Catcher In The Rye
Chinese Democracy
Civil War
Coma
Dead Horse
Don't Cry
Don't Damn Me
Double Talkin' Jive
Down On The Farm
Dust N' Bones
Estranged
Garden Of Eden
Get In The Ring
Hair Of The Dog
Human Being
I Don't Care About You
I.R.S.
If The World
It's So Easy
Knockin' On Heaven's Door
Live And Let Die
Locomotive
Look At Your Game, Girl
Madagascar
Mama Kin
Move To The City
Mr. Brownstone
My Michelle
My World
New Rose
Nice Boys
Nightrain
November Rain
Oh My God
One In A Million
Out Ta Get Me
Paradise City
Patience
Perfect Crime
Pretty Tied Up
Prostitute
Raw Power
Reckless Life
Riad N' The Bedouins
Right Next Door To Hell
Rocket Queen
Scraped
Shackler's Revenge
Shadow Of Your Love
Shotgun Blues
Since I Don't Have You
So Fine
Sorry
Street Of Dreams
Sweet Child O' Mine
Sympathy For The Devil
The Garden
There Was A Time
Think About You
This I Love
Used To Love Her
Welcome To The Jungle
Whole Lotta Rosie
Yesterdays
You Ain't The First
You Can't Put Your Arms Around A Memory
You Could Be Mine
You're Crazy
You're Crazy [Acoustic]
ALBEN VON GUNS N' ROSES
Acoustic Sessions In NY
Appetite For Democracy: Live At The Hard Rock Casino - Las Vegas
Appetite For Destruction
Appetite For Destruction + GN'R Lies
Chinese Democracy
Deer Creek 1991 - The Illusion Broadcast
Dust And Bones - Radio Broadcast 1991
GN'R Lies
Greatest Hits
Greatest Hits Live On Air 1989-'91
In New York - Live At The Ritz 1988 [DVD]
In The Empire Of The Sun - Tokyo Broadcast 1988
Live Era '87-'93
Live On Air
Live On Air - Legendary Radio Broadcasts 1991 & 1992
Live To Air
Live?! Like A Suicide
Perkins Palace 1987
Tales Of Destruction
The Spaghetti Incident?
Use Your Illusion I
Use Your Illusion II
Welcome To A Night At The Ritz
Welcome To The Jungle - Rare FM Broadcasts / 1989-1992
DVDS VON GUNS N' ROSES
Appetite For Democracy: Live At The Hard Rock Casino - Las Vegas
Appetite For Destruction
DVD Collector's Box
Live In Chicago 1992
Live In Lisboa 2006
Paris 92
The Guns N' Roses Story
Use Your Illusion I - World Tour - 1992 In Tokyo
Use Your Illusion II - World Tour - 1992 In Tokyo
Welcome To The Videos
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 3.69 (Reviews: 32)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
***
Oh ja, auf diese Scheibe hat die Menschheit 16 Jahre lang gewartet; äusserst durchschnittliche LP. Die Songs sind alle unnötig in die Länge gezogen und alles, was Guns N' Roses auf ihren früheren Scheiben auszeichnete - Axls schräge Stimme, Slash an der Gitarre, die guten Melodien - weichen hier einem Alt-Junkie am Mikro, über die Platte gesät geschätzt zwanzig verschiedenen Gitarristen (einer langweiliger als der andere) und entweder gar nicht vorhandenen oder möglichst komplexen Melodien. Da ich nichts erwartetet habe, wurde ich nicht enttäuscht. 3 Punkte sind angemessen.
Zuletzt editiert: 18.11.2008 20:16
***
damit ist wohl alles gesagt. ich kann dem nur recht geben, naja so schlecht ist das album nicht wie das jetzt klingt. aber von der ehemaligen rockband ist halt nix mehr übrig. ein neuer bandname wäre mehr als angebracht.

axl rose's stimme klingt mitlerweile halt auch eher wie eine mischung zwischen ihm selbst und ozzy osbourne.

an die nase unter mir: das album klingt nicht annähernd wie früher, man hört die überproduktion deutlich raus. die songs passen auch überhaupt nicht zusammen. wenn ich schon "slash & co" höre, damit fixierst du dich ja schon auf eine person, so unwichtig können die also nicht sein.
Zuletzt editiert: 24.11.2008 16:18
******
Dieser Meinung kann ich überhaupt nicht beipflichten. Obwohl ich eigentlich kein Fan von Axl bin, muss ich leider eingestehen, dass er voll die Kurve gekriegt hat. Die neue Guns'n Roses klingt wie früher, nur etwas moderner. Axls Gesang ist meisterhaft, hätte nicht gedacht, dass er das nach all den Drogen noch hinkriegt. Für mich beweist die Scheibe eindeutig, dass Guns'n Roses immer eigentlich identisch war mit Axl, und Slash und co nicht als überbewertete Mitstreiter. Ihr ewig gestrigen macht immer den gleichen Fehler: Sucht nicht ein 'Paradise City' oder ein 'November Rain'. Geniesst doch einfach Axls Gesang. Er ist und bleibt einer der besten Hardrock-Sänger und Komponisten aller Zeiten, auch wenn er persönlich ein Arschloch sein mag.
****
Warum 16 Jahre? Ab 1993 war die Rede von einem neuen Album, was dann kurz mit dem Coveralbum "verkürzt" wurde, bevor sie sich nach dem Slash Soloprojekt endgültig aufgelöst haben.
In den letzten 10 Jahren gabs dann ein Livealbum (was eigentlich nur eine billige Zusammenschusterei der Tokiotapes war) und eine Greatest Hits.
Ab 2001 fiel der Name "Chinese Democracy" aus dem Mund Axl's, bei Rock in Rio 2001 hatte er den Titelsong "schon" gespielt.
Dass es nun tatsächlich fertig wurde, überrascht mich doch.
Gewartet habe ich nicht mehr darauf, denn von 1988 - 1996 war ich Riesenfan der Band, der einst als legitimen Aerosmith/Stones Nachfolger gehandelten größten Rockband der 90er.
Die letzten 10 Jahre hatte ich mich nur gerne zurückerinnert, aber Fan war ich keiner mehr.
Ihr Debüt zähle ich noch immer zu den besten 3 LPs aller Zeiten, dieses Produkt hat wenig bis nix mit meinen einstigen Helden gemein; dementsprechend mäßig finde ich es auch. Nur ein Song verdient es extra erwähnt zu werden und das ist das Stück "Madagascar".
3.5* von mir.

This I love, hat sich mittlerweile zum besten Song daraus etabliert, Madagascar gefällt mir gar nicht mehr so.
Positiv bleiben auch "Better" und "Street of dreams".
Mit ein paar Jahren Unterbrechung, wird die hauchdünne 3.5 nun aufgerundet.
Zuletzt editiert: 09.01.2015 18:11
*
ich bin erstaunt, ich hätte nie gedacht das dieses Album fertig wird. aber dafür, dass sich Axel 16 Jahre zeit genommen hat und das produzieren des Albums so einiges gekostet hat ist das ergebnis nicht gerade gut, in der heutigen Zeit gibt es keinen Platz mehr für Guns'n'Roses. höchsten noch für eine erinnerung an sie, das album ist nicht gut und Guns'n'Roses sind von gestern und werden nie im heute ankommen, mehr als eine 1 darf und will ich nicht geben
hoffentlich braucht er für das nächste album noch länger, nagut, im besten falle ist Chinese Democracy das letzte Album
Zuletzt editiert: 24.11.2008 11:00
***
Auch von mir nur drei Sterne. Ein sehr heterogenes, stellenweise sehr seltsames Gebräu, das mit guten Ansätzen und vergleichsweise wenig wirklich guten Songs aufwartet. Es hat nicht die unverbindliche Dynamik von "Appetite" und auch nicht die überproduzierte Reife der "Illusion"-Alben. Vielleicht ist der Vergleich auch nicht gerecht. So wenig gerecht wie der große Name auf diesem mäßigen Album.
*
1 Stern weil man ja nicht schlechter bewärten kann...
würde ein neuer musiker mit solchen songs ein album aufnehmen wollen, würde jedes Label ihn im hochen bogen herauswerfen...
Seine Stimme, eine Katastrophe!!!
Es ist peindlich das Axl in den letzten 14 jahren nichts besseres zu stande brachte...
und eins könnt ihr mir glauben, ich bin eigentlich ein riesen Fan von GNR
aber ich glaube, nein ich bin mir sicher, ich würde in 14 Monaten ein besseres Album schreiben...

Schade!!

wir können nur noch auf ein Comeback hoffen, vielleicht wird dann mal wieder was aus ihnen...
****
3,5 nach dem ersten negativem schock entdeckt man bei mehrmaligem anhören die ein oder andere gute passage ... insgesamt aber leider viel zu wenige.
slash hatte recht als er sagte: "ich will endlich dieses verdammt chinese democracy hören um zu wissen warum axl die band aufs spiel gesetzt hat"
alles in allem waren es die 16 jahre wartezeit nicht wert !!!
besser wäre es gewesen wenn slash, duff, steven ... als g'n'r ohne axl hätten weiter machen dürfen, leider hatte da axl aber etwas dagegen.
***
Wie Slash bereits vor einigen Jahren gesagt haben soll, ist es für ihn nicht Guns N' Roses, sondern nur Axl's Band. Und das sollte auch auf dem Album als Interpret stehen. Denn mit den grandiosen "Use Your Illusion I&II" oder gar "Appetite For Destruction" hat diese Scheibe nicht das geringste zu tun... Hervorheben möchte ich einen Song eher am Ende des Albums, wo als Sample die einleitenden Worte aus "Civil War" vorkommen. Den Namen des Songs hab ich vergessen...
**
Egal wie lange man auf das Teil warten musste, oder ob es mit Slash besser geworden wäre, Fakt ist dass das Album sehr schwach ist.
2-3gute Songs können das Album nicht retten.
****
Nach all dem rumgemecker, hatte ich mir das Album viel schlechter vorgestellt. Klar ist es nach der ganzen Wartezeit entäuschend, aber ich finde trotzdem, dass es ganz ordentlich ist. Eine gute 4!
Zuletzt editiert: 08.12.2008 19:07
***
Nur für Fans.
Ich brauch' das nicht.
******
an ACDCfan: hast du dir das ganze mal angehört?? kann ich mir kaum vorstellen!! schwache stimme? von wegen, er spielt mit seinem gesang wie in in alten zeiten, sogar gereifter!! natürlich klingt Chinese democracy nicht mehr wie AFD, das tat bereits die UYI serie nicht mehr, experimentierfreudig waren sie ja schon immer! axl ist dem neuen jahrtausend gefolgt und so auch die musik von GnR!! Ich bin mir auch nicht sicher ob der silberling mit der alten crew viel anders geklungen hätte als er es jetzt tut!! denn eines ist unbestreitbar, axl war immer mastermind von GnR mit ausnahme von izzy stradlin,der dem ganzen auch noch seinen ganz besonderen touch verlieh!! alles in allem sind bis auf 2-3 titeln durchwegs echte perlen auf disem gelungenen comeback album drauf!! also leute, einfach mal reinhören und dem sound hingeben denn das ist mit sicherheit eines der besten alben der letzten 10 jahre!!! viel spass
***
Der Wandel ist klar, dennoch das Album ist nicht schlecht. Es sind einfach nicht mehr die dreckigen Guns von früher, aber was soll's.
**
16 Jahre lang haben die armen Fans von dieser Band auf dieses unnötige Album gewartet. Der Anfang des Albums hab ich noch gut überlebt und es war gar nicht mal so schlecht aber dann wurden die Songs immer länger und schlechter gegen Schluss. Viele Axl Balladen gingen in die Hose und auch die harten Songs waren meisten auch nur lärm ohne gute Melodie. Die meisten Songs konnte ich gar nicht bis zum Schluss hören waren einfach zu langweillig und Axls Stimme ist wirklich in einigen Songs ober schlimm!!! 2
*****
Na ja, schlecht ist das wirklich nicht, muss fast sagen es gefällt mir. Alles in allem hat sich die Wartezeit gelohnt, auch wenn ich die alten GnR einen Tick besser finde.
******
...hätte da auch gern Pillermaiks Bewertung gesehen hier.

Aber erst zu meiner. Ich finde hier ist das Album krass unterbewertet. Mit der Use Your Illusion 1 hält es mit.
Klaro auch mir fehlt Slash an der Gitarre. Aber Axls Stimme gibt immernoch einiges her. Und dass sich die Songs bei den Guns in die Länge ziehen dürfte wohl langsahm bekannt sein.

Meine Favoriten auf dem Album:

1. This I Love
2. Sorry
3. Madagascar

Was ich noch amüsant finde ist, vor einiger Zeit kam Mal ein "Experte der Scene" auf DRS3. Dieser Stellte klar, alle die an ein weiteres Album dieser Band glauben könnten sich dies aus dem Kopf schlagen, ein solches werde ganz sicher NIEMALS erscheinen. Ein Versager? Naja Grund hatten die Zweifler ja genug.
Desswegen sind wir doch einfach froh über diese klasse Scheibe mit einigen Perlen in den Reihen..
*****
nur mal vorab: das hier ist ein musik- und kein fan forum. also; egal ob die band guns'n'roses oder trio eugster heisst - es geht um die musik. wer also nur anhand des namen bewertet und sagt, es sei nicht guns; der soll doch bitte ins fan forum.
zur musik:
das album ist sehr aufgelichen. von harten bis eher softe songs ist alles vertreten. gegen schluss des albums werden die sounds, arrangements und kompositionen eher anspruchsvoller. das ganze album ist sehr klar produziert. manchmal fast "über"produziert. hört man z.b. den song "sorry" auf guten boxen merkt man, was alles in den song "reingepackt" wurde.
was fehlt; der eindeutige hit.
generell: solides rock album mit leichtem pop einfluss. für manche dürfte das album zu anspruchsvoll sein.
Zuletzt editiert: 10.01.2009 16:53
**
Die Produktion ist glattgebügelt bis ins letzte Detail. Der Sound hat keinerlei Ecken und Kanten. Außerdem ist es einfach nur mühsam und unangenehm anzuhören wie diese langweiligen, pompösen und überladenen Songs so unnötig in die Länge gezogen wurden. Ich kann mir eigentlich gar nichts davon anhören, da es in JEDEM verdammten Song Stellen gibt, die zwangsläufig zu Brechreiz führen.

15 Mio. Dollar wurden für dieses Scheißalbum verpulvert, das ist schon unfassbar. Dieses Ding hätte besser als Runnig Gag in die Musikgeschichte eingehen sollen. Auch wenn das Album ein Schnellschuss gewesen wäre und man nicht 15 Jahre Zeit gehabt hätte, es ist und bleibt grauenvoll.

Als Meisterwerk, Meilenstein oder Anwärter auf ein Album des Jahres kann man es wohl wirklich nur mit ganz riesengroßer Überdimensionaler GnR-Fanbrille sehen.
*****
Mir gefallen <Prostitute, Madagascar, Street of Dreams, There was A time>. Die abwechslungsreichen Songs haben viel Power.
Axl's Stimme hat etwas nachgelassen. Ist aber immer noch ok. Ich vermisse den dreckigen Gitarrensound von Slash. Mit Buckethead's Stil kann ich nicht's anfangen. Das Album kann ich nur weiterempfehlen.
******

cool

* *
****
Lang musste auf diese Scheibe gewartet werden, obwohl ich eigentlich gar nicht wirklich gewartet habe. Nun denn, jetzt ist sie hier, und hauptsächlich wird sie mit den alten Werken der Band verglichen und verrissen.
Ich will dies bewusst nicht machen, denn nach so vielen Jahren und so entscheidenden personellen Veränderungen kann kein Vergleich das halten, was er sollte.
Die CD hat wirklich einige gute Stücke - hauptsächlich Balladen - mit drauf, leider aber auch einige Ausfälle oder CD-Füller. Deshalb keine fünf Punkte, dafür sehr gute vier!
****
Von allen Alben der Band sicher das schlechteste.
Die einzigen Lieder die mir gefallen sind: "Chinese Democracy" und "Shackler's Revenge".
Alles andere ist irgendwie nicht Guns'n'Roses zum Teil einfach Lieder die mit Hard Rock nichts am Hut haben. Anspruchsvoll und abwechslungsreich ist die CD sicher, nur eben nicht Hard Rock!
Wo Guns'n'Roses drauf steht konnte man sich bisher sicher sein das guter Rock drinn ist, das ist hier leider nicht der Fall.
Für echte Guns'n'Roses Fans würde ich hier nur 1 Stern geben,
da die Musik als solches jedoch nicht schlecht ist kann ich nur empfehlen die Platte mal ohne Vorbehalt anzuhören.
Unter anderem Band-Namen hätte man mit solch einer Platte sicher bessere Noten bekommen!

Zuletzt editiert: 06.11.2009 18:14
*****
Gutes album etwas über den durchschnit
Gefällt mir !

wow kein loudness war in gegensatz zur kokurenz hat das ganze albym dynamik und kein clipping und kein zu tode gerichtetetn klang. <- aus diesen grund gibs nen bonus stern
****
Ein recht solides Album.
*****
Was wird da nicht drauf eingehauen.
Ich sehe das angesichts dessen, was heute so geboten ist, anders.
**
Nach einmaligen Anhören: Absolut das, was zu erwarten war. Ein Album, das nicht funktioniert und deshalb jahrelang nicht fertiggestellt und veröffentlicht wurde. Von einer Band, die eigentlich schon längst nicht mehr existierte. Die Lieder wirken teilweise Gn'R-untypisch aufpoliert, was aber nicht wirklich darüber hinwegtäuschen kann, daß die durchweg schwach sind.
****
Ich finds nicht übel.

CDN: #1 (1 week), 2008
USA: #3, 2008
*
Bin schon ein Fan von Guns N' Roses aber seit Slash nicht mehr dabei ist kann man die Band vergessen.Kein Vergleich zu den alten Liedern.
****
Dass das kein gutes Comeback-Album war, darüber sind
sich wohl die überwiegende Mehrheit der Musikkritiker und
Fans einig.....es geht hier wohl eher darum zu beurteilen,
wie schwach es wirklich war, ob nur schlecht oder dann
doch eher ganz schlecht. Es hat definitiv 4-5 abgrundtief
schwache Songs mitdabei hier, aber da es auch zumindest
1 gute und 3 - 4 ganz akzeptable Nummern draufhat,
entscheide ich mich letzten Endes dann doch für's gross-
zügige Aufrunden.

Der Gesamteindruck ist und bleibt natürlich trotzdem
ziemlich schwach...

Ganz knappe 4.

(3.75)
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2017 Hung Medien. Design © 2003-2017 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.06 seconds