LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
Aktuelle 50 1970-1974
Suche Musikvideo, Teil 4
Deutsche Album #1-Titel
Lied Suche / Musikvideo
Musik-Bücher/Flohmarkt
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
944 Besucher und 17 Member online
Members: Acooper, austinpowell, bluezombie, emalovic, idruyck, KingBandicoot, Lefteris, lucvp, lvitielloshawn, meikel731, remember, ria.kl, Rocked, sanremo, Tisketisja, ultrat0p, womamail

HOMEFORUMKONTAKT

EVANESCENCE - THE OPEN DOOR (ALBUM)


CD
Wind-up 82876 86082 2


TRACKS
03.10.2006
CD Wind-up 82876 86082 2 (Sony BMG) / EAN 0828768608227
1. Sweet Sacrifice
3:05
2. Call Me When You're Sober
3:34
3. Weight Of The World
3:37
4. Lithium
3:44
5. Cloud Nine
4:22
6. Snow White Queen
4:22
7. Lacrymosa
3:37
8. Like You
4:16
9. Lose Control
4:50
10. The Only One
4:40
11. Your Star
4:43
12. All That I'm Living For
3:48
13. Good Enough
5:31
   
25.09.2009
CD Wind-Up 6870442 (EMI) / EAN 5099968704421
   
26.05.2017
CD Bicycle 060150131202 / EAN 0601501312021
   
02.06.2017
LP Bicycle 088807202510 / EAN 0888072025103
   

MUSIC DIRECTORY
EvanescenceEvanescence: Discographie / Fan werden
Offizielle Seite
SONGS VON EVANESCENCE
A New Way To Bleed
All That I'm Living For
Anything For You
Anywhere
Ascension Of The Spirit
Away From Me
Before The Dawn
Breathe No More
Bring Me To Life
Bring Me To Life (Synthesis)
Call Me When You're Sober
Cloud Nine
Demise
Disappear
End Of The Dream
Erase This
Eternal
Even In Death
Everybody's Fool
Exodus
Farther Away
Fields Of Innocence
Forgive Me
Give Unto Me
Going Under
Good Enough
Haunted
Heart Shaped Box
Hello
Hi-Lo
If You Don't Mind
Imaginary
Imperfection
Lacrymosa
Lies
Like You
Listen To The Rain
Lithium
Lose Control
Lost In Paradise
Made Of Stone
Missing
My Heart Is Broken
My Immortal
My Last Breath
Never Go Back
Oceans
October
Origin
Say You Will
Secret Door
Sick
Snow White Queen
So Close
Solitude
Surrender
Sweet Sacrifice
Swimming Home
Taking Over Me
The Change
The End
The In-Between
The Last Song I'm Wasting On You
The Only One
The Other Side
Thoughtless
Together Again
Tourniquet
Understanding
Untitled (I Must Be Dreaming)
Weight Of The World
What You Want
Where Will You Go
Whisper
You
Your Star
ALBEN VON EVANESCENCE
Anywhere But Home
Evanescence
Evanescence EP
Fallen
Lost Whispers
Mystary EP
Not For Your Ears
Origin
Sound Asleep EP
Synthesis
The Open Door
The Ultimate Collection
DVDS VON EVANESCENCE
Anywhere But Home
From A Little Rock To Great Big Sound
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 4.91 (Reviews: 57)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
*****
Würdiger Fallen-Nachfolger...ein sehr persönliches Amy-Album...nicht so eingängig und deutlich 'schwieriger' als Fallen. Der kommerzielle Erfolg wird sich wohl nicht wiederholen lassen, dennoch verdeutlichen Evanescence auch ohne Moody ihre Top-Position im melodischen Gothrockgenre oder wie man den Stil auch immer bezeichnen mag. 5+
Highlights: Lithium / Lacrymosa / The Only One
******
Bestimmt Hot!
****
erster eindruck überzeugt mich nicht ganz, aber bei evanescence war das bei Fallen auch der Fall, mal schauen wie es sich weiterentwickelt...
*****
hab des Album erst seit heut muss ma alle durch hörE;)
geb ma 5*
Joa bleib auch bei den 5* sind vol berechtigt!
Litium Call me when you sober Sweet Sacrifice:Like you sind meiner Meinung nach die besten Songs auf dem Album!
Zuletzt editiert: 16.10.2006 22:24
******
Sehr starkes Album! Natürlich anderst als "Fallen", aber man muss sich verändern, wer stehen bleibt - stirbt! Für einige am Anfang erstmals ungewöhnlich und gewöhnungsbedürftig. Die Musik ist definitiv mehr melancholisch als das letzte Album! Trotzdem erkennt man Evanescence wieder, denn ganz von ihren Wurzeln sind sie nicht weg. Aufjedenfall eines der Top Alben dieses Jahres!

Anspieltipps:

-Lithium
-Cloud Nine
-Lacrymosa
-Lose Control
-Like you
-Good enough
******
sehr gutes album!
ein würdiger nachfolger für fallen!!
*****
Mit viel Entgegenkommen reichts bei mir für eine 5. Sehr schweres, melancholisches Album, deutlich schwerer als noch "Fallen". Tolle Songs mit viel Tiefgang und tollen Texten, dazu brilliert Amys Stimme. Sehr gelungene Scheibe, aber ich könnte diese Platte nicht mehrmals am Tag hören, sonst würde ich vor lauter Depression gar nicht mehr aufstehen wollen!
**
nein, so nicht.
nach einem solch guten debütalbum jetzt das?

die können mehr, aber das hier ist nicht gut.
da musss ich mich beinahe überwinden noch einen zweiten stern zu geben.
******
das ist hammer sound
******
sehr gutes Album, jedoch ganz anders als das erste!
******
Ich muss schon sagen,dass dieses Album einfach brilliant ist!
Ein würdiger Fallen-Nachgänger!Mit schön rockigen Liedern!
Zuletzt editiert: 04.11.2006 23:02
******
das albumcover ist hammer!
***
Kann mich den Lobeshymmnen nicht anschließen. Stellenweise gute Ansätze und Weiterentwicklung. Insgesamt aber melodische Defizite und hörbarer Ideenmangel. Image ist nicht alles.
*****
Das 2. Album von Evanescence bewährt sich mit jedem weiteren Hören. Nicht nur die Single "Call Me When You're Sober" kann die Fans erfreuen. Es gibt einige Highlights auf "The Open Door" zu finden. Neben rockigen Songs kommen auch die Balladen nicht zu kurz. Ein guter Mix bestimmt die Qualität der Songs. Amy's wunderbare Stimme gibt vor allem den sanften Songs eine gewisse Wärme.
******
Als ich es das erste mal gehört habe, war ich ziemlich von den Socken. Konnte auch nicht so recht sagen ob ich es besser oder schlechter als Fallen finde. Aber nach mehrmaligen hören, bin icht total begeistert. Mir gefällt es genau so gut wie Fallen. Auch wenn es etwas anders ist.
*****
natürlich ist es gute Musik, natürlich ein tolles Album ABER es ist einfach mehr oder weniger genau das selbe wie auf dem Debut, deshalb gibts bei mir auch klar keine 6
***
WENIGER
*****
Ich fand schon nur das Covver alleine cool!
Nya:Evanescence fand ich ma richtig cool,als ihre erste Single "bring Me To Life" rauskam...Abber asl Amy den Ben Moody rauswarf war die Band bei mir unten durch!Das Album ist echt ganz nett-etwas durchzogen,man hört immer in etwa das gleiche-dennoch ein klahrer,schöner Gesang von Amy Lee...!
Knappe 5
****
Abgesehen von 'Good Enough', das gleichzeitig der beste Song der Scheibe ist, kommen alle anderen Stücke gleich und austauschbar daher. Zudem verkörpen Evanescence nicht gerade meinen Musikgeschmack.
****
Ganz akzeptables Album.Nicht ganz so stark wie das erste.
****
gut mit einigen Ausfällen. Einige Titel sind sich ziemlich ähnlich das man sich das Album nicht am Stück anhören sollte.
*****
es hat viele rockige balladen aber es ist ok.
*****
Natürlich war das alte Album besser. Hier fehlen mir Songs wie Bring Me To Life ...!!!

Dennoch gibt es ein paar sehr gute Songs!!!
Die 1. Single war ein Scherz!!
Die 2. Single Lithium ist aber wirklich geil!! Sehr düster und cool!!!
Zuletzt editiert: 23.05.2007 15:41
*****
Ein würdiger Nachfolger jedoch fehlen die richtigen Brecher (einzig "Cloud Nine" haut mich richtig vom Hocker). Jedoch kein Druchhänger also gibt es von mir 5*.
****
Ben Moody fehlt ganz klar. Die Songs tönen alle in etwa gleich, schade.
****
Wow, die bisherigen Bewertungen überraschen mich doch sehr. Finde das Album ziemlich mittelmässig. Es liegt insgesamt sehr deutlich unter meinen Erwartungen und ist deutlich schwächer als "Fallen". Wirklich gut finde ich eigentlich nur "Lithium", der Rest klingt ziemlich gleich, eintönig, langweilig. "Fallen" hingegen fand ich grossartig, aber bei "Open door" hinterlässt einfach wirklich kein Song einen bleibenden Eindruck. Auch finde ich Amy Lees Stimme dieses Mal oft zu störend und penetrant, das war früher noch nicht so.
*****
Sehr gut, ja.. aber trotzdem hatte ich mehr erwartet. Keine wirklich grosse Highlights, schade!
******
Ein sehr gutes Album.
Zuletzt editiert: 15.11.2007 20:30
******
Einfach nur geil das Album..!
*****
Ich muss sagen dieses Album hat mich total überzeugt, gefällt mir richtig gut.
**
Leider eine unglaubliche Enttäuschung. Trotz der langen Arbeitszeit ähneln sich zahllose Songs beträchtlich und außer vielleicht dem interessanten "Sweet sacrifice" ist so gut wie kein Hitpotential vorhanden. Die meisten Käufer sahen es wohl ähnlich, wenn man sich den momentanen Status der Band ansieht...
******
Anfang Januar habe ich mir das Album gekauft und seitdem höre ich das Album immer und immer wieder.
Zwar sind 2 Songs nicht so toll, alle anderen sind jedoch genial, Highlights sind Call me when u're sober, Lithium und The Only One.

6*
****
Hatte ich mir mehr erwartet..ein überragender Song (Lacrymosa) und ein Totalausfall (Snow white queen), sonst nur überbewertete Durchschnittsmusik..
Zuletzt editiert: 14.04.2013 10:56
*****
Hier vergebe ich 5 Sterne. An einigen Stellen sind klare 6er Songs dabei, aber auch leider ein paar 4er...

Highlights: Sweet Sacrifice / Weight of the World / Snow White Queen
******
Passt
****
4-5
***
Not being funny but quite possibly the greatest dissappointment purchase i've ever made. I listened to this album perhaps 2/3 times and simply couldn't even pretend to like it. Will stick with a three because they provided one of my favourite albums growing up but this was a MAJOR let down.

20 weeks in the UK top 100.

Greece#1.
3 weeks UK top 10. UK#2.
3 weeks Irish top 10. Ireland#3.

4 weeks US top 10. US#1 (1 week).

300,000 copies sold in the UK.

Year end (UK): #81 (06).
Zuletzt editiert: 20.04.2017 18:11
******
the best evanescence album, and Im thinking their newie will top this!
****
Insgesamt noch gut - klingt mir teilweise zu gleichförmig ... wenig überraschendes - beim hintereinander Anhören freut man sich, wenn's endlich rum ist und man was ganz anderes einlegen kann ... daher eher einzelne Songs, die dann doch relativ gut sind, hören und öfter mit anderen Scheiben unterbrechen.
*****
Sweet Sacrifice *** **
Call Me When You're Sober *** ***
Weight Of The World *** *
Lithium *** ***
Cloud Nine *** *
Snow White Queen *** *
Lacrymosa *** *
Like You *** *
Lose Control *** *
The Only One *** **
Your Star ***
All That I'm Living For *** **
Good Enough *** *

4.46 ~ 5* (Da darf man noch aufrunden...)

Es ist nicht selbstverständlich, dass eine Band wie Evanescence denn Sprung direkt auf #1 in den Charts schafft, doch mit "The Open Door" haben sie es geschafft.

Wer dieses Genre mag, wird hier voll auf seine Kosten kommen. Tolle Rock-Songs mit Amy's brillianter Stimme.

Highlights: "Call Me When You're Sober", "Lithium" und "The Only One"
***
i remember buying this album when it came out and listening to it right through. i remember thinking (call me when your sober had already been released) that there was only one hit on this album. The rest just seems to fall in to place. The vocals are as good as ever, the songwriting is still great, but it just seems to be a mess of sound, with nothing to really draw the listener in. It's like, even though Fallen was intentionally emotional, you always felt good listening to it, this album just makes you feel nothing. Anyway, I certainly do hope that they can come back with another album, and hopefully it's an improvement upon this one.
*****
sehr gut, aber keine highlights
*****
Sie blieben sich immer auf schöne Art treu, denn das was sie machen, gefällt mir und lässt sich gut hören.
"The Open Door" hat wenige Perlen, überzeugt auch keinesfalls so sehr wie das geniale Debüt, ist aber ein solides Album, das man sich anhören kann.
****
It was a solid follow up to 'Fallen' but has always left me feeling empty especially after the midway point.
****
aber mehr auch nicht - gehobenes Mittelmaß aber nicht Top
******
aufgerundete 6, nicht ganz so gut wie Fallen,aber immer noch sehr gut
******
Sehr Gut
****
Okayes Album, aber ich habe keine Anspieltipp, den für mich ist wirklich kein Song rausgestochen.
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2017 Hung Medien. Design © 2003-2017 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.11 seconds