LOGIN
  SUCHE
  

DEUTSCHE CHARTS 
AIRPLAY CHARTS 
SUCHE 
REVIEWS 
EUROV. SONG CONTEST 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
Sound mit geilem Beat (Hip-Hop, R'n'B)
Aktuelle 50
Die Deutsche Hitparade d.Zeitschrift...
Bester DSDS Kandidat aller Staffeln
Suche das Lied zu der tollen Melodie
40 letzte Themen

 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
966 Besucher und 21 Member online
Members: AquavitBoy, BitchAloud, DaredevilC, drogida007, ems-kopp, Ferrari0824, FranzPanzer, gherkin, Hijinx, Joyvalju, jschenk, katzewitti, klamar, martinv, Musicfreaky_93, netflixmusic, Oiseau, Redhawk1, Skay, spatz-98, ultrat0p

HOMEFORUMKONTAKT

BEATSTEAKS - MEANTIME (SONG)


Cover


AUF FOLGENDEN TONTRÄGERN VERFÜGBAR
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
2:30Limbo MessiahWarner
5051442-0120-2-6
Album
CD
30.03.2007
Live2:21Kanonen auf Spatzen [28 Live Songs plus DVD]WMG
505144281722
Album
CD
02.05.2008
2:2823 SinglesWarner
5054196-7627-2-8
Album
CD
18.09.2015
MUSIC DIRECTORY
BeatsteaksBeatsteaks: Discographie / Fan werden
Offizielle Seite
SONGS VON BEATSTEAKS
...And Wait
2 O'Clock
40 Degrees
48/49
A Real Paradise
Abbadu (Beatsteaks feat. Farin Urlaub)
Above Us
Access Adrenalin
Ain't Complaining
Alright
Another Girl, Another Planet
As I Please
Atomic Love
Attack And Decay
Attention
Automatic
A-Way
Bad Brain
Be Smart And Breathe
Beatsteaks
Behaviour
Big Attack
Break Down
Bullets From Another Dimension
Cheap Comments
Come On And Get Some
Creep Magnet
Cut Off The Top
Danger Is
Demons Galore
Diana
Different Ways
Disconnected
Disillusion
DNA
E-G-O
Everything
Everything Went Black
Excited
Fake
Fever
Filter
Filthy Crime
Fix It
Fool
Fragen
French Disko (Beatsteaks vs. Dirk von Lowtzow)
Frieda und die Bomben
Gap
Gentleman Of The Year
Go
God Knows
Hail To The Freaks
Hail To The Freaks (Live)
Hand In Hand
Happy Now?
Hate To Love (Beatsteaks feat. Jamie T)
Heart Of The City
Hello Joe
Hello There
Hey du
Hey du (Live)
House On Fire
I Do
I Don't Care As Long As You Sing
I Fought The Law
I Never Was
Indifferent
Jane Became Insane
Just Like Heaven
Kaputtt
Kings Of Metal
L auf der Stirn (Beatsteaks feat. Deichkind)
Let Me In
Let's Pretend We're Bunny Rabbits
Let's See
Loyal To None
Mad River
Make A Wish
Marmelade und Himbeereis
Me Against The World
Meantime
Merry Xmas Everybody
Mietzi's Song
Milk & Honey
Mirrored
Monster
Mrs. Right
My Revelation
Neat Neat Neat
No Surprises
Not Ready To Rock
Opel-Gang
Panic
Pass The Message
Policoro
Ponkywonky
Pretty Fucked Up
Radio, Radio
Rock'N'Roll Star
Run Run
S.N.A.F.T.
Sabotage
Say Say Say
Schlecht
Schluss mit Rock'n'Roll
Sharp, Cool & Collected
She Was Great
She's Lost Control
Shiny Shoes
Shut Up Stand Up
So Undone
Soljanka
Soothe Me
Sucker Punch
Summer
Summertime
The Job
This One
Ticket
To Be Strong
Tonight
True Fine Love
Under A Clear Blue Sky
Unminded
Up On The Roof
Velosolex (Beatsteaks feat. Stereo Total)
Vision
We Have To Figure It Out Tonight
Wer A sagt muss auch B zahlen
What's Coming Over You
Why You Not
Wicked Witch
Wish
Yeah Oh Yeah
Yeah!
You In Your Memories (Beatsteaks feat. Chad Price)
You Walk
Yours
ALBEN VON BEATSTEAKS
23 Singles
48/49
Beatsteaks
Boombox
Boombox + X
Demons Galore EP
Kanonen auf Spatzen
Launched
Limbo Messiah
Limbo Messiah / Boombox
Living Targets
Muffensausen
Smack Smash
Wohnzimmer EP
Yours
DVDS VON BEATSTEAKS
B-Seite
Muffensausen
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 4.81 (Reviews: 21)
Nur die deutschen und englischen Reviews werden angezeigt: Alle anzeigen
*****
Ein weiterer guter Song des aktuellen Albums "Limbo Messiah" der Beatsteaks. Klingt sehr relaxed, tolle Melodie.
******
wunderbar..
hat meiner meinung nach gute chance die nächste single des albums zu werden..
sommerlich, bisschen melancholisch..sehr gut!
Zuletzt editiert: 13.04.2007 17:43
06.04.2007 18:25
Schwizerin
portuguesecharts.com
*****
Ja, die Melodie hat es mir auch angetan, so mag ich die Band besonders. Knapp keine 6*.
*****
hat nen guten drive... melodie hat sowas melancolisches
Zuletzt editiert: 15.04.2007 20:01
******
richtig toller song!
Zuletzt editiert: 21.12.2007 17:09
*****
Ja, zu fast 100% eine der nächsten Singles ... leider. Nicht dass der Song schlecht wäre. Aber im Kontext des Albums finde ich ihn absolut nicht herausragend (nur "Hail to the Freaks", "Bad Brain" und "She Was Great" sprechen mich noch weniger an). Die Beatsteaks geben sich hier alle Mühe, den Song nicht zu brav klingen zu lassen, etwa mit stellenweise doch sehr fetten Gitarren und den eingestreuten 2/4-Takten. Dennoch: Ein bisschen zu brav und "tralala"-mäßig finde ich die Komposition schon. Insgesamt für die Beatsteaks durchschnittlich, fürs Album unterdurchschnittlich. Gute 5* dennoch!
****
hammersong?! nein, da verdienen andere lieder dieses prädikat..
****
interessanter Sound, geht aber absolut ok
**
Besser als die letzten Singles und knapp hörbar für meine Nerven. Aber freiwillig never (grad unfreiwillig gesehen).
Zuletzt editiert: 10.06.2008 22:11
******
toller song!!!
*****
Nachdem mit "Demons Galore" eine der un-massentauglichsten Singles der letzten Jahre released wurde, könnte dieser Song doch gut eine neue werden. Sicherlich nicht schlecht, sogar sehr gut.
***
Eine der zahlreichen Berliner Bands, die sich aber wirklich durch nichts von ihren Konkurrenten hervorhebt.
****
War ja klar: Den Fans gefällts nicht besonders, die Nicht-Fans sehens eher als Highlight.
Der Song hat echt was. Bis zu dem Zeitpunkt der beste ab 'Limbo Messiah'. Kein Chaos, sondern eine schöne Melodie, die nicht im Gelärme untergeht, und der Gesang des Herrn Arnim von Weiss-ich-was ist hier gar nicht mal soo übel.
4.5
******
Wow was für eine Neuentdeckung...kannte diese Band überhaupt nicht. Was für ein Song!!
******
jep sehr guter song. clip ist auch ganz toll.
Zuletzt editiert: 07.05.2008 10:58
***
Nun wirklich nicht mehr als Durchschnitt
*****
Guter Song das sind die alten Beatsteaks!
*****
Ein herrlicher Sound den die Gitarren da spielen...

Und die Musik der Band kann man mit keiner anderen auf der Welt vergleichen. Sie haben einen Charakter als Band den keiner kopieren kann. Ähnlich wie die Ärzte.

Aber zu 6 Sternen werde ich mich nicht begeben, da das Geschreie in der Bridge zwar zum Rock gehört, aber im Vergleich dazu der Refrain nicht kreativ ist. Großartig Rock präsentiert in der Bridge und dann in eine immer wieder wiederkehrende Zeile verrutscht, die sich Refrain nennt. Trotzdem ein charakteristisches Lied mit Gitarrensounds die wirklich gut gemacht sind und ein Ohrwurm garantieren. Darum sensationelle 5 Sterne.
*****
wunderbar
Kommentar hinzufügen und bewerten

Copyright © 2017 Hung Medien. Design © 2003-2017 eMedia Jungen. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Page was generated in: 0.05 seconds